Ein Jahr mit Jahreskarte 2.0

MadameMim1969 Imagineer Azubi
Arzt war schnell gefunden, nur die Terminvergabe ist äußerst bescheiden. Ich werde die Genesungswünsche ausrichten. Ich mache hier erstmal weiter:
Dank des wirklich guten Wasserdrucks war die Badewanne schnell gefüllt, gut vorbereitet, wie wir sind, Rückenmuskelentspannungszeugs dazu gegeben und GöGa war erstmal versorgt. Ich holte eine Trost-Heiße-Schokolade bei Starbucks samt Brownie und GöGa geht es wieder ein bisschen besser. Zumindest der Rücken, das Taubheitsgefühl im Bein war noch da. Also beschlossen wir, dass ich alleine nochmal los stapfen würde. Also Schuhe, die ich übrigens trocken föhnen musste, wieder an und los. Ich war ungefähr in Höhe des Hotelshops, grob geschätzt 50 Schritte gelaufen, da öffnete der Himmel seine Schleusen. Das war echt ein verschenkter Tag. Also nicht mehr zum Park sondern in den Shop, Frust-Tassen gekauft. Ich setzte mich noch ein wenig in die Hotelhalle und beobachtete das Einchecken. Nicht viel besser als gestern. Also zurück zum Zimmer, eine warme Dusche genommen und überlegt, was wir zu Abend essen. King Ludwigs fiel aus, ich wollte mit GöGa den Weg nicht gehen, Chuck Wagon war auch raus. Vielleicht ne Pizza im Red Carter Saloon? Warum nicht, wir konnten ja förmlich rüber fallen. Wir suchten uns einen schönen ruhigen Tisch und bestellten jeder eine halbe Pizza und ein kleines Bierchen. Die Pizza war gar nicht so schlecht, zumindest war sie heiß und ich habe unterschiedliche Käsesorten rausgeschmeckt. Das ist bei mancher TK Pizza aus dem Supermarkt nicht der Fall. Und sie hat satt gemacht.
Wir verbrachten noch eine Weile im Saloon und GöGa wollte noch ein paar Schritte laufen. Warum nicht bis zur Lodge und dort am Kamin nicht noch einen Glowtini trinken? Gerne, ich war dabei.
Ganz langsam machten wir uns auf den Weg und kamen heil dort an. Und eine Stunde später auch wieder zurück. Wir holten noch unsere Tüten vom Shopping Service ab, kontrollierten alles, man lernt hier ja immer dazu, und packten dann schon mal unser Zeug.
In dieser Nacht war die Musik übrigens nicht an, vermutlich haben sich doch einige Leute beschwert. Wir haben auch etwas länger geschlafen. Gegen 10 Uhr hieß es Abschiednehmen vom Resort. Diesmal mit nicht so schweren Herzen, was aber nur am Wetter und vielleicht auch ein kleines bisschen am Cheyenne lag.
 
thatskk Stammgast in den Parks
tolle Berichte !
Hoffentlich geht es deinem Mann wieder besser und die Schmerzen lassen sich bis zum Arzttermin aushalten.
Das ist ja immer so eine Sache mit lange Warten aber starke Schmerzen leider.

wir sind aber mittlerweile auch immer mit Wärmepflastern Tabletten etc ausgestattet wenn wir fahren aus Erfahrung der letzten male
 
Goofyfan Cast Member
Danke für deinen Bericht.So ein heißes Bad wirkt oft Wunder .Gute Besserung für den GöGa und hoffentlich kommt er trotzdem beim nächsten Mal wieder mit.Bei solchem Wetter ,kann man halt nichts machen.Das Foto mit den Wassereimern passt gut zur Situation.
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben