Chef Mickey winkt
Angebote, Pauschalen & Tickets

Disneyland Paris für Schwangere

Manchmal überschneiden sich Lebensplanung und Urlaubsplanung, sodass Du während Deiner Schwangerschaft ins Disneyland Paris reisen wirst. Sofern Du körperlich in einer guten Verfassung bist und Dir Dein Arzt nicht absolute Ruhe verordnet hat, steht einem Besuch im Disneyland nichts im Wege. Natürlich wird Dein Besuch als werdende Mutter anders aussehen als vorherige Trips, denn Deine körperliche Verfassung ist sicherlich nicht mit dem Zustand vor Deiner Schwangerschaft zu vergleichen.

Daher möchten wir Dir hier einige Tipps und Informationen geben, die Du als werdende Mutter beachten solltest, wenn Du eine schöne Zeit im Disneyland Paris verbringen möchtest.

Gleich vorweg ein nützlicher Hinweis! Nimm Deinen Mutterpass mit ins Disneyland Paris oder lass Dir Deine Schwangerschaft von Deinem Arzt bescheinigen. Wenn Du ein entsprechendes Dokument in der City Hall oder bei Studio Services vorlegst, aknnast Du die Easy Access Card bekommen, die Dir den Zugang zu Attraktionen und Meet & Greets erleichtern kann. Vor allem wenn Du schon in einem fortgeschrittenen Monat der Schwangerschaft bist, kann dies eine enorme Erleichterung für Dich bedeuten.

Zugangsbeschränkungen für Schwangere

Im Disneyland Paris legt man sehr großen Wert auf das Wohlergehen und die Sicherheit aller Gäste. Aus diesem Grund gibt es für jede Attraktion des Resorts Hinweise zur Zugangsbeschränkung, die das Alter, die Körpergröße etc. umfassen. Einige Attraktionen sind auch für Schwangere tabu.
Dass Du als werdende Mutter keine Achterbahn fahren solltest, wird Dir vermutlich klar sein. Es gibt im Disneyland allerdings einige weitere Fahrgeschäfte, die für Schwangere nicht geeignet sind. Das liegt daran, dass sie entweder zu „ruckelig“ sind oder dass sie Sicherheitsbügel haben, die auf den Bauch drücken und dem Ungeborenen Schaden zufügen könnten. Diese Zugangsbeschränkungen sollen Dir auf keinen Fall den Spaß verderben, sondern dienen dazu, Dich und Dein werdendes Kind zu schützen (behalte das bitte immer im Hinterkopf!).

Die folgenden Listen für die Walt Disney Studios und den Disneyland Park solltest Du im Auge haben, denn die Cast Member sind befugt, Dir zu Deiner eigenen Sicherheit und zur Sicherheit des ungeborenen Kindes den Zutritt zu diesen Attraktionen zu verwehren, auch wenn Du bereits längere Zeit in der Warteschlange verbracht hast.
Du kannst auch einen Blick auf den Parkplan werfen, dort ist markiert, welche Fahrgeschäfte für Dich ok sind und welche nicht. Hast Du die Easy Access Card beantragt, solltest Du von einem Cast Member zusätzlich darüber aufgeklärt worden sein.

Welche Alternativen zu Achterbahnen gibt es?

Shows & Attraktionen und mehr für Schwangere in Disneyland Paris

Die Zugangsbeschränkungen für Schwangere im Disneyland Paris sind sehr umfassend, sodass es Dir auf den ersten Blick vielleicht so vorkommen mag, als ob es kaum noch etwas zu tun gäbe. Vor allem wenn Du Dir die Liste für den Walt disney Studios Park angeschaut hast, verstärkt sich dieser Eindruck wohl noch. Doch bei genauerer Überlegung fällt auf, dass es doch einige Attraktion gibt, in denen Du Dich vergnügen kannst, ob es nun eine Runde um den Disneyland Park mit der Disneyland Railroad oder eine Fahrt mit dem Raddampfer auf den Rivers of the Far West im Frontierland ist. Als Schwangere kannst Du außerdem so einiges in den verschiedenen Themenbereichen entdecken, so z.B. Fort Comstock im Frontierland oder La Cabane des Robinson, das Baumhaus im Adventureland, von dem aus Du einen phantastischen Ausblick über den Park genießen kannst. Allerdings bieten sich diese beiden Dinge nur an, wenn Du keine Probleme mit dem Treppensteigen hast, denn es sind doch einige Stufen, die es zu erklimmen gilt. Ebenfalls möglich ist es, eine Bootsfahrt um die Welt in der beliebten Attration It’s a Small World zu machen oder mit den kleinen Raumschiffen von Orbitron um die Planeten zu kreisen. Natürlich gibt es viele weitere Attraktionen in den beiden Freizeitparks, die Du auch als werdende Mutter besuchen kannst. Informiere Dich im vor Ort im aktuellen Parkplan.
Außerdem kannst Du bedenkenlos die verschiedenen Shows in den Studios oder auf den Bühnen im Disneyland Park bis hin zur täglichen Parade und natürlich der Abendshow am Schloss genießen. Nicht zu vergessen sind zudem die vielen Meet & Greet Locations, bei denen Du Deine liebsten Disney-Charaktere treffen kannst.

Shopping im Disneyland
Beliebt bei allen Besuchern und natürlich auch bei den werdenden Müttern sind die vielen Shops, die eine riesige Auswahl an ganz verschiedenen Artikeln bieten. Natürlich kannst Du dort auch jede Menge Babykleidung und Accessoires für Babys wie Lätzchen, Schnuller und Ähnliches kaufen.

Wenn Du Deine Einkäufe nicht den ganzen Tag über in den Parks herumschleppen möchtest und in einem der Disney Hotels übernachtest, kannst Du den kostenlosen Shopping Service des Disneyland Paris nutzen. Wie genau das funktioniert, kannst Du hier nachlesen: Shopping Service im Disneyland.

Praktische Tipps für werdende Mütter

Es ist zu empfehlen, dass Du Dich zu Beginn Deines Besuchs in der City Hall meldest, um dort eine sogenannte Easy Access Card zu erhalten. Mit dieser Karte wird Dir der Zugang zu diversen Fahrgeschäften erleichtert. Um die Easy Access Card zu bekommen, musst Du Deinen Mutterpass vorzeigen und wenige Minuten später hast Du diese praktische Karte in Händen, mit der Du die Wartezeit an einigen Attraktionen deutlich verkürzen kannst.

Die gekennzeichneten Fahrgeschäfte kannst Du mit diesem Pass durch den Behindertenzugang betreten und sparst Dir damit langes Anstehen, was eine enorme Erleichterung für den Kreislauf sein kann.

In der City Hall kannst Du Dir auch noch mal einen Überblick geben lassen, welche Attraktionen für Dich geeignet sind und welche Du leider zur Zeit nicht besuchen kannst. Hier kannst Du auch einen Parkplan und andere nützliche Informationen, die Dir den Aufenthalt erleichtern, erhalten.

Solltest Du Dich während Deines Aufenthaltes einmal nicht so gut fühlen, wende Dich an die Erste Hilfe-Station, zwischen Plaza Gardens und Victorias Restaurant. Hier befindet sich übrigens auch das Baby Care Center – eine wichtige Anlaufstelle für künftige Besuche.

Essen und Trinken
Essen und Trinken kannst Du im Disneyland praktisch an jeder Ecke kaufen. Solltest Du also das Gefühl haben, Deinen Blutzuckerspiegel in die Höhe treiben zu müssen oder hast einfach Hunger, dann gibt es diverse Möglichkeiten, dieses Problem zu lösen.

Zu empfehlen ist es allerdings, für die Hauptmahlzeiten einen Tisch zu reservieren, damit Du nicht lange anstehen und auf einen Tisch warten oder gar ein geöffnetes Restaurant suchen musst. Eine Übersicht über alle Restaurants des Disneyland Paris und die Speisekarten findest Du hier: Essen & Trinken im Disneyland.

Wenn Du während Deiner Schwangerschaft bereits die Erfahrung gemacht hast, dass Dich hin und wieder Heißhungerattacken überkommen oder Dein Blutzuckerspiegel ganz plötzlich abfällt, ist es zu empfehlen, ein zuckerhaltiges Getränk, einen Müsliriegel, Traubenzucker oder Ähnliches immer griffbereit dabeizuhaben. So vermeidest Du, dass sich Dein Zustand verschlechtert, während Du an der Kasse eines Snackstandes oder Fast Food Restaurants anstehen musst.

Die richtige Kleidung
Bedenke vor der Reise, dass Du im Disneyland an einem Tag ziemlich viel unterwegs bist – auf den eigenen Füßen! Bequemes Schuhwerk ist daher ein unbedingtes Muss, nicht nur für werdende Mütter, sondern für alle Besucher. Nimm also die Schuhe mit, in denen Du gegenwärtig am besten und längsten laufen kannst. Oft sind Sportschuhe die erste Wahl, da diese auch ein wenig nachgeben, sollten die Füße mal ein wenig anschwellen. Aber das musst Du für Dich herausfinden.

Auch die Kleidung sollte so bequem wie möglich sein, schließlich bist Du den ganzen Tag unterwegs und willst Dich so wohl wie möglich fühlen. Da sollte die Hose nicht einschneiden oder drücken. Je nachdem wie weit Deine Schwangerschaft bereits fortgeschritten ist, kann eine Umstandshose oder ein Bauchband sehr bequem sein – vielleicht auch eine Kombination aus beidem. Und mit etwas Glück findest Du ja vielleicht ein schönes Shirt oder einen Pullover mit Disney-Motiv, der Deinen Babybauch schön in Szene setzt.

Die Entscheidung – Hinfahren oder doch nicht?
Wenn Du auf Nervenkitzel nicht verzichten magst und die beiden Themenparks ohne Einschränkung genießen möchtest, dann solltest Du Deine Reise besser verschieben. Dies gilt auch, wenn Du Dich nicht fit genug fühlst, nicht längere Zeit am Stück laufen kannst oder einfach nichts riskieren möchtest, dann verschiebe Deinen Aufenthalt im Disneyland Paris auf die Zeit nach der Geburt. Rufe dazu am besten die Hotline an und schildere die Situation, in der Regel wirst Du hier in einem solchen Fall sehr zuvorkommend behandelt, sodass Du Dich um Stornierungskosten oder sonstige Gebühren nicht zu sorgen brauchst.

Wenn Du allerdings einfach nur die Disney Magie erleben möchtest oder ohnehin mit einem oder mehreren kleineren Kindern unterwegs bist und dich obendrein noch gut fühlst, dann genieße Deine Zeit bei Mickey Mouse und seinen Freunden!

Vielleicht hilft es Dir auch bei Deiner Entscheidung, Dich auf der offiziellen Seite des Disneylands noch einmal ausführlich über das Thema zu informieren.

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.