Kostenlose Dinge in Disneyland Paris

Wasserspender im Disneyland Paris
Wer schon einmal in Disneyland Paris war der weiß, dass es günstigere Arten gibt, den Urlaub zu verbringen. Oft ächzt das Konto schon, bevor man überhaupt einen Fuß in die Parks gesetzt hat. In Disneyland Paris angekommen, lassen Preise für Essen und Souvenirs die Kreditkarte glühen. Nicht selten zahlt man je nach Länge des Aufenthalts, Saison und Unterkunft sowie Souvenirangebot mehr als für einen Pauschalurlaub mit Vollpension.
Doch es gibt sie, die kostenlose Dinge in Disneyland Paris, die Fanherzen strahlen lassen und uns ein gutes Gefühl geben, dass sie existiert, die Disneymagie. Um was es sich bei diesen Dingen handelt, das erfahrt ihr hier bei uns!

Kurz vorweg

Kostenlos heißt wirklich kostenlos. Hierzu zählt nichts, das bereits im Eintrittspreis enthalten ist und nur deshalb nichts mehr zusätzlich kostet. Für alle Attraktionen und Shows in den beiden Parks (außer der Rustler Roundup Shooting Gallery) hat man ja mit dem Eintrittspreis bezahlt.
Alles, was nachstehend zu Attraktionen, Souvenirs, den beiden Parks und Disney Village sowie den Hotels aufgeführt ist, zählt daher zu kleinen Aufmerksamkeiten seitens Disney, um den Aufenthalt noch schöner, einfacher und komfortabler zu machen.

Attraktionen

Auch wenn die Nutzung der Attraktionen im Eintrittspreis enthalten ist, gibt es kostenlose Zusatzangebote und -leistungen bzw. Möglichkeiten, Geld zu sparen:

  • die an ausgewählten Attraktionen erhältlichen Fastpässe sind im Gegensatz zu den in Hotelpauschalen enthaltenen bzw. den käuflich erwerblichen Fastpässen komplett kostenlos – und sparen neben Geld auch noch Zeit. Allerdings sind sie mengenmäßig limitiert und können dadurch im Laufe des Tages nicht mehr verfügbar sein
  • um lange Wartezeiten in Crush’s Coaster zu überbrücken, kann man sich das kostenlose Spiel Crush’s Coaster The Game unter crushcoastergame.com runterladen und loszocken. Hierzu steht in den Walt Disney Studios kostenloses WLAN zur Verfügung
  • Foto aus Buzz Lightyear Laserblastdie in Attraktionen geschossenen Fotos sind zwar grundsätzlich kostenpflichtig, jedoch gibt es an den Bildschirmen am Ausgang der jeweiligen Attraktion eine kurze Vorschau zu erhaschen. Wer schnell genug ist und sich mit dieser kleinen Version des eigenen Fotos zufrieden gibt, kann das Bild abfotografieren. Dies geht zwar nicht (mehr) an allen Attraktionen, aber beispielsweise in Buzz Lightyear’s Laser Blast sind die Fotos sind nicht geschützt, so dass man mit Glück ein passables Foto erhaschen kann.

Souvenirs, Souvenirs, Souvenirs

Für Souvenirs muss man normalerweise tief in die Tasche greifen – außer man hat Glück und macht im Sale das ein oder andere Schnäppchen. Allen Unkenrufen zum Trotz gibt es sie jedoch, die kostenlosen Souvenirs:

  • Autogramme und Fotos bei Treffen mit den Disneyfiguren: bei Meet & Greets mit Charakteren geben die anwesenden Charaktere Autogramme und stehen gerne für ein Foto bereit. Wer dem anwesenden Cast Member seinen eigenen Fotoapparat / sein Handy gibt, um das Erinnerungsfoto zu machen, muss dafür nichts bezahlen und benötigt keinen Fotopass. Die Autogramme sind sowieso kostenlos. Und wer sich ein eigenes Autogrammbuch mitbringt, der muss nicht mal ein teures Autogrammbuch kaufen
  • Playlist im Rock’n‘Roller Coaster: Noch bis 2. September, wenn die Musik im Rock’n’Roller Coaster endgültig ausgeht und Iron Man übernimmt, kann man sich von den Cast Membern im Rock’n‘Roller Coaster Foto-Geschäft die Playlist aushändigen lassen. Daheim kann man die Fahrt anhand der Playlist ganz ohne Adrenalin im Blut nacherleben – und hat nebenbei ein tolles Souvenir in der Hand
  • Bastelfreunde aufgepasst: Parkpläne, Showprogramme, Eintrittskarten und nicht genutzte Fastpass-Tickets lassen sich toll verscrappen (für Bastelfreunde) oder als Souvenirs verwenden
  • Kostenloser Shoppingservice: Damit Gäste ihre Souvenirs nicht den ganzen Park durch den Park tragen müssen, gibt es für Hotelgäste den kostenlosen Shoppingservice – alle bis 15 Uhr gekauften Souvenirs werden kostenlos zum Hotel gebracht und können dort in der Boutique abgeholt werden. Alternativ können Parkbesucher ihre Souvenirs bis zur Schließung des Shops auch direkt dort kostenlos aufbewahren lassen oder ins Disney Village bringen lassen – besonders gut geeignet ist der Service für Tagesgäste oder Gäste, die in einem externen Hotel / einer Air-BNB-Unterkunft übernachten.

Disneyland Park, Walt Disney Studios und Disney Village

Im ganzen Resort gibt es kostenlose Dinge, die das Leben einfacher machen. Sie reichen von WLAN über Erste-Hilfe bis zu besonderen Aufmerksamkeiten für (Geburtstags-)Kinder:

  • in immer mehr Bereichen der beiden Parks wird kostenloses WLAN angeboten – mit stetig besserem Empfang durch den voranschreitenden Ausbau
  • die kostenlos erhältliche Disneyland Paris-App ist ein wirklich nützliches Hilfsmittel. Hier sind die Wartezeiten an den Attraktionen inklusive Kurzbeschreibungen, Restaurantbeschreibungen- und Reservierungsmöglichkeiten und vieles mehr enthalten (am besten schon vor dem Besuch herunterladen und installieren)
  • in den Buffet essen Kinder bis 3 Jahre kostenlos – in den übrigens Restaurants sowie im Baby Care-Center kann Babynahrung kostenlos erwärmt werden.
  • von Frühjahr bis Herbst gibt’s für die kleine Erfrischung zwischendurch Wasserspender – zwar mit gechlortem Wasser, aber besser als nichts
  • Für Geburtstagskinder und Gäste, die einen besonderen Anlass zu feiern haben, hält Disney kostenlose Buttons bereit. So sehen Cast Member und die anderen Gäste schon von Weitem, dass man etwas zu feiern hat. Die Buttons, beispielweise einen I’m Celebrating-Button, kann man sich in der City Hall bzw. den Studio Services abholen. An der Hotelrezeption in Disney-Hotels gibt es sie üblicherweise auch. Außerdem lässt es sich Micky nicht nehmen, Geburtstagskindern telefonisch zu gratulieren – möglich ist dies in der City Hall in Disneyland Park. Einfach nachfragen
  • an besonderen, inoffiziellen Feiertagen (beispielsweise Weltfrauen-Tag, May, 4th, St. Patrick’s Day) lässt sich Disney oft eine kleine Nettigkeit einfallen. Dies kann von Buttons bis zu Schminken reichen
  • VIP Sitzplätze für ausgewählte Shows und Paraden dank MasterCard. Ihr seid im Besitz einer MasterCard? Dann könnt Ihr Euch für ausgewählte Shows und Paraden VIP Sitzplätze reservieren. Dafür müsst Ihr vor Ort in der City Hall oder den Studio Services Eure MasterCard vorzeigen und schon könnt Ihr noch am selben Tag die Show genießen. Aber Achtung! Oft sind die Plätze schnell weg, denn hier gibt es ein limitiertes Kontingent.
  • Last, but not least, ist der Eintritt ins Disney Village inklusive des für die Öffentlichkeit angebotenen Entertainments kostenlos. Hierzu zählen kostenlose Konzerte, Public Viewing, (Country Dance)-Tanzkurse oder Karaoke-Abende.

Hotels

Viele der Hotelleistungen sind mit dem Buchen der Pauschale bereits abgedeckt. Einzelne davon sind jedoch erwähnenswert, da sie nicht überall Standard sind:

  • Die Gepäckaufbewahrung in Disney's Hotel Cheyenneneben kostenlosen Parkplätzen an den Hotels gibt es auch kostenlose Gepäckaufbewahrung im Hotel
  • auch wenn die Parks von fast allen Hotels aus zu Fuß zu erreichen wären, bieten die meisten Disney- und Partnerhotels ganztags kostenlose Pendelbusse an – und das in einer ordentlichen Taktung bis spät in den Abend und noch nach Parkschluss
  • Wer einen MagicPass bekommt, kann sich pro Tag über bis zu vier kostenlose Heißgetränke freuen. Tee, Kaffee unbd heiße Schokolade bringen einen guten Start in den Tag oder versüßen den Abend
  • überraschende Disneymagie im Hotel – mit viel Glück und Goodwill des Hotels kann es passieren, dass Gäste in einem der Disneyhotels mit einer Extraportion Pixie Dust überrascht werden – von Schokotalern über eine Kaffeepause bis zu kleinen Geschenken ist alles möglich – Pixie Dust sei Dank
  • nach einem anstrengenden Tag im Park noch schnell ein paar Fotos bei Instagram hochladen oder den Freunden ein Update per Messenger-Service schicken? Dank kostenlosem WLAN in den (Disney-)Hotels kein Problem
  • die üblichen kostenlosen Pflegeprodukte in Disney-Hotels werden (bislang noch) im schicken Micky-Design (Maus-Köpfe auf dem Deckel der Fläschchen oder als Aufdruck auf der Seifenverpackung) angeboten. So kommt Disney-Magic bis in die hinterste Ecke des Badezimmers. Schnell sein lohnt sich jedoch, da Disney aus Gründen der Nachhaltigkeit den Anbieter wechselt und zukünftig die Pflegeprodukte mit Micky-Köpfen aus dem Programm nimmt.

Kostenlose Dinge in Disneyland Paris

Fazit

Auf den ersten Blick war es nicht einfach sie zu finden, die kostenlosen Dinge in Disneyland Paris. Doch bei genauerem Hinschauen kam doch einiges zusammen, was man nicht unbedingt erwarten würde und auch nicht selbstverständlich ist. Viel Spaß beim Entdecken und Geld sparen – der nächste Trip nach Disneyland Paris kommt bestimmt.

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.