Chef Mickey winkt
Angebote, Pauschalen & Tickets
Darth Vader bei der Jedi Training Academy

Es war einmal im Discoveryland

Wirf mit uns einen Blick auf die Vergangenheit des Discoverylands und entdecke dabei die futuristische Geschichte neu

Ein Themenbereich, in dem sich alles um die Zukunft dreht, um Visionen und Vorstellungen, ist ein schwieriges Feld. Diese Erfahrung musste Disney nicht nur im Disneyland Paris machen, sondern auch in seinen anderen Freizeitparks. Wobei es in Paris noch deutlich einfacher ist, da der Bereich hier Discoveryland und nicht Tomorrowland heißt, wie es sonst üblich ist. Auch die Gestaltung und das Konzept waren etwas anders ausgelegt, denn in Paris sollte es eigentlich um die Zukunftsvorstellungen großer Visionäre der Vergangenheit gehen. Jules Verne und seine Visionen spielten zum Beispiel eine große Rolle.
Dieses Konzept wurde aber von Beginn an nicht zu 100% durchgehalten, denn im Discoveryland fanden schon zur Eröffnung des Disneyland Parks im Jahr 1992 Attraktionen wie Star Tours und Captain EO Platz, die eigentlich nicht so recht zum Thema passten.
Mit der Zeit wurden immer weitere Änderungen vorgenommen, wohl mit dem Ziel, irgendwie mit der Zeit zu gehen und neue Besucher anzusprechen. Damit gingen weitreichende Veränderungen des Konzepts einher, die schließlich zu seiner völligen Aufweichung führten. Heutzutage ist das Discvoeryland im Disneyland Paris daher leider ein ansammlung diverser Attraktionen, Achterbahnen und Shows, die auch bei genauerer Betrachtung keine Einheit bilden. Es bleibt zu hoffen, dass sich dies in Zukunft ändern wird und es den Disney Imagineers gelingt, ein neues stimmiges Konzept zu entwickeln.

Wie bereits angedeutet, hat das Discoveryland seit 1992 zahlreiche Veränderungen erfahren. Die bedeutet natürlich, dass nicht nur neue Dinge hinzugekommen, sondern auch alte Dinge verschwunden sind. Die Kategorie "Es war einmal im Discoveryland" ist daher prall gefüllt.
Im Discoveryland wurde zwar vieles verändert und umgestaltet, nicht immer bedeutet dies allerdings den vollständigen Wegfall einer Attraktion, denn in vielen Fällen wurde sie nur neu gestaltet. In einigen Fällen sind Attraktionen und Shows allerdings wohl für immer von der Bildfläche verschwunden und gehören damit definitiv zur Kategorie "Es war einmal...".

Es war einmal.... Le Visionarium

Besonders schmerzlich vermisst wird die Attraktion Le Visionarium mit Timekeeper und Nine-Eye.
In dem Gebäude, in dem sich heute Buzz Lightyear Laser Blast befindet, war früher „Le Visionarium“ zu finden. Es handelte sich dabei um eine Attraktion, bei der die Besucher zu einer Zeitreise um die Welt eingeladen wurden. Die Bilder, die dabei auf der 360°-Leinwand zu sehen waren, wurden von der Kamera „Nine-Eye“ aufgenommen, neben „Timekeeper“ zentrales Element dieser Attraktion, die von den Geschichten von Jules Verne und H.G. Wells inspiriert war.

Timekeeper begrüßte die Gäste und präsentierte ihnen dabei seine neueste Erfindung: eine Zeitmaschine. Dieses Gerät soll nun getestet werden, aber sicherheitshalber nicht von ihm selbst, sondern von seiner Kollegin, dem Kamera-Roboter Nine-Eye. Alles was Nine-Eye auf der Reise durch die Zeit aufnahm, wurde direkt auf die Leinwand des Kinos übertragen, sodass alle Gäste live im Geschehen waren. Auf der Reise bist Du Leonardo Da Vinci, Mozart, Jules Verne, H.G. Wells und anderen bekannten Persönlichkeiten begegnet. Aber die Reise führte nicht nur in die Vergangenheit, sondern auch in das nächtliche Paris der Zukunft.

Es war einmal im Discoveryland - ehemalige Attraktionen & mehr

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.