Chef Mickey winkt
Angebote, Pauschalen & Tickets
Das Orbitron im Weitwinkel während der Fahrt

Orbitron

Steuere Dein Raumschift hoch in den Himmel, weit über die Dächer des Discoverylands hinaus

Direkt hinter dem Eingang zum Discoveryland befindet sich das Orbitron, das bei Nacht, zusammen mit Space Mountain dahinter, einen unbeschreiblichen Anblick bietet. Es handelt sich um ein Karussell, das Dich zu einer Reise ins Weltall einlädt, bei der Du in einer kleinen Rakete zwischen Planeten herumflitzt. Also, alles startklar? Dann nimm Platz in einer der Retro-Raketen und mache Dich auf, die Galaxie zu erkunden.

Neben dem phantastischen Anblick ist Orbitron natürlich auch noch eine Attraktion, wenn auch eine kleine. Mit den kleinen Raumschiffen, die jeweils einem Sternzeichen gewidmet sind, fliegst Du im Kreis um das Planetenkonglomerat im Zentrum und kannst mittels des Steuerhebels höher oder tiefer fliegen. Du hast es also selbst in der Hand. Bist Du der eher abenteuerlustige Pilot oder eher auf Sicherheit bedacht? Unter Höhenangst solltest Du jedenfalls besser nicht leiden, wenn Du eine Fahr mit Orbitron Machines Volantes unternehmen möchtest.

Der Flug bietet einen schönen Blick über Discoveryland und den restlichen Park, vor allem bei Nacht ist der Ausblick atemberaubend schön.

Orbitron - Machines Volantes ist leider eine Attraktion, die eine sehr geringe Kapazität hat (400 Personen/Stunde), daraus ergeben sich auch bei kürzeren Schlangen ziemlich lange Wartezeiten. Aber vor allem bei Dunkelheit, wenn die Warteschlange übrigens in der Regel kürzer wird, lohnt sich das Anstellen auf jeden Fall, denn dann kannst Du abheben und genießt eine ganz andere Perspektive auf das wunderschön erleuchtete Discoveryland.

Orbitron - Machines Volantes - kurz und knapp: Im Karussell Orbitron zu einem Flug durch die Galaxie abheben Eigenschaften Wartezeit: Gruselfaktor für Kids Nervenkitzel Schwindelgefahr Wertung für... Kleinkinder Grundschulkinder Teenager Junge Erwachsene Erwachsense Senioren

Wie gefällt Dir Orbitron Machines Volantes?

Ergebnisse anzeigen

Tipps zum Orbitron-Karussell

  • Vor allem bei Nacht ist ein Rundflug mit diesem Karussell wunderschön.
  • Tagsüber sind die Wartezeiten oft recht lang, zum einen, weil Orbitron zentral im Discoveryland liegt und zum anderen, weil Familien mit Kindern es als Ersatz für Dumbo the Flying Elephant nutzen.
  • Die kleinen Raumgleiter, in denen Du während des Flugs sitz, sind recht eng. Sehr große oder kräftig gebaute Erwachsene empfinden dies als unbequem oder wissen gar nicht, wie sie ihren Körper im Innern des Fahrzeugs verstauen sollen.
  • Möchtest Du die Fahrt im Zeichen Deines Sternzeichens unternehmen? Auf dem Boden, an den Haltepositionen der kleine Raketen ist jeweils ein Sternzeichen zu sehen. Begib Dich also zur Halteposition mit Deinem Sternzeichen.
Kennst Du schon?
  • Discovery Arcade Discovery Arcade Erlebe in der Discovery Arcade eine fazinierende Reise in die Geschichte der großen Erfindungen - oder nutze sie einfach als überdachte Alternative zur Main Street, U.S.A.
  • Flying Carpets over Agrabah Flying Carpets over Agrabah Wolltest du schon immer einmal mit einem fliegenden Teppich durch die Lüfte sausen? Dann nichts wie los zum Karussell der Fliegenden Teppiche von Agrabah.
  • Gibson Girl Ice Cream Parlour Gibson Girl Ice Cream Parlour Lust auf Eis oder Waffeln? Dann auf in den Gibson Girl Ice Cream Parlour. In dieser kleinen, etwas altertümlich anmutenden Eisdiele, bleiben keine Wünsche offen.

Wissenswertes zu diesem Karussell

  • Als Vorlage für die Gestaltung dieses Karussells dienten alte Planetenmodelle sowie astronomische Gerätschaften aus vergangenen Jahrhunderten, wie sie zum Beispiel Leonardo da Vinci entworfen hat.
  • Die Comics mit den Science-Fiction-Helden Buck Rogers und Flash Gordon dienten ebenfalls als Inspirationsquelle für diese Attraktion.
  • An der Gestaltung dieser Attraktion war auch der amerikanische Schriftsteller Ray Bradbury ("Fahrenheit 451", "Das Böse kommt auf leisen Solen" etc.), ein Freund Walt Disneys, beteiligt. Von ihm stammt der Vorschlag, dass sich die Planeten und die Raketen bei Orbitron in entgegengesetzte Richtungen bewegen sollten, um den Anschein zu erwecken, dass die Rakten sich schneller bewegen würden.

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.