Ja oder Nein zur Verpflegungsoption?

Lohnen sich die Halb- oder Vollpension in Disneyland Paris?

| AngebotEssen und TrinkenHalbpensionVerpflegungsoptionVollpension

Eine Vorspeise aus Walt's - An American Restaurant

Endlich ist es wieder soweit und Disneyland Paris darf nach einer weiteren langen Schließung wieder eröffnen. Die Zeit ist gekommen, sich langsam Gedanken über einen künftigen Besuch des wohl magischsten Ort der Welt zu machen. In der Vergangenheit gab es sehr häufig Angebote in denen die Halbpension bereits inklusive war, doch leider scheint diese Zeit, zumindest vorläufig, erst einmal vorbei zu sein. Disneyland Paris setzt auf Pauschalen in denen die Übernachtung in einem Disney Hotel, sowie die Tickets für beide Parks inklusive sind. Wer nun Frühstück, Halbpension oder sogar Vollpension möchte, muss diese aus eigener Tasche bezahlen.

Macht es Sinn eine Verpflegungsoption zu buchen?

Nachdem die Verpflegungsoptionen (übrigens oft auch mit dem englischen Begriff Meal Plan oder Disney Meal Plan bezeichnet) nicht mehr in den Angeboten inklusive ist, erreichen uns viele Nachrichten, ob es denn sinnvoll ist, diese zu buchen. Die Antwort ist: Ja, Vielleicht, Nein!
So ganz pauschal kann man diese Frage nicht beantworten, denn es kommt immer auf Euer eigenes Essverhalten an. Wir werden Euch einmal die verschiedenen Optionen aufzeigen und durchrechnen und hoffen, dass Ihr damit ein besseres Gefühl für eine für Euch passende Entscheidung treffen könnt.

Bestpreisgarantie nach der Wiedereröffnung - jetzt frühzeitig buchen

Grundlagen der Verpflegungsoptionen

Fangen wir einmal mit den Grundlagen der Verpflegungsoptionen an.

  • Es gibt verschiedene Optionen und Kategorien: Frühstück, Standard, Plus und Premium, wobei die Kategorie Premium derzeit nicht buchbar ist.
  • Die Kategorie Standard und Plus (und Premium) können sowohl als Halbpension und auch als Vollpension gebucht werden.
  • In der Standard Kategorie sind derzeit sechs Restaurants inklusive und in der Plus Kategorie könnt Ihr aus 17 Restaurants auswählen.
  • Ihr erhaltet pro gebuchter Nacht (nicht pro Tag) in der Halbpension einen (digitalen) Voucher für das Frühstück und einen Voucher für ein Mittag- oder Abendessen. Bei der Vollpension gibt es pro gebuchter Nacht einen (digitalen) Voucher für das Frühstück und zwei Voucher für ein Mittag- und/oder Abendessen.
  • Der Voucher für das Mittag- und/oder Abendessen besteht aus einer Vorspeise, einer Hauptspeise und einem Dessert, oder einem All-you-can-eat-Restaurant sowie einem alkoholfreien Getränk. Als Selbstzahler sind Getränke in der Regel nicht in den Menüs enthalten und müssen extra bezahlt werden.
  • Die Verpflegungsoptionen können nur für den gesamten Aufenthalt gebucht werden.
  • Der Meal Plan kann nur pro Zimmer gebucht werden, also für alle Personen, die dort übernachten. Eine Aufsplittung ist nicht möglich.

Es ist Euch überlassen zu welchem Zeitpunkt Ihr die Voucher einlösen möchtet. Ihr seid am ersten Tag so kaputt vom Achterbahnfahren und fallt glücklich und zufrieden ins Bett, ohne auch nur ans Essen denken zu können? Kein Problem, Ihr könnt den Voucher auch am Tag Eurer Abreise nutzen.

Ihr habt die Standard Option gebucht, aber Euch zieht es in ein Plus Restaurant? Dann nutzt Euren Voucher als Anzahlung und zahlt den Differenzbetrag vor Ort nach. Die Voucher haben einen gewissen Wert, der als „Barzahlung“ akzeptiert wird. Wie hoch dieser ist und wie viel Ihr in welchem Restaurant noch dazuzahlen müsst, erfahrt Ihr hier. Dies funktioniert natürlich auch mit Plus Vouchern.
Aber Achtung! Möchtet Ihr die Voucher für ein Schnellrestaurant nutzen, deren Preis unter dem Wert der Voucher liegt, bekommt Ihr den Differenzbetrag nicht erstattet. Es ist auch nicht möglich zwei, drei oder vier Schnellrestaurantmenüs für einen Voucher zu kaufen, um den Betrag voll ausnutzen zu können. Pro Voucher gibt es ein Menü.

Die Kosten

Klicke HIER um günstig Urlaub in Disneyland Paris zu buchen!

Nachdem wir uns die Grundlagen im Großen und Ganzen einmal angeschaut haben, werfen wir jetzt einen Blick auf die Kosten der verschiedenen Optionen. Auch hier blicken wir zuerst einmal auf die Grundlagen, bevor wir uns in die Tiefen der Disneymathematik stürzen.

Frühstück

Fangen wir einmal beim Frühstück an.
Das Frühstück findet in der Regel in Eurem gebuchten Disney Hotel statt, Ihr könnt den Frühstücksvoucher aber auch in einigen Restaurants in den Parks oder im Disney Village einlösen. Nutzt Ihr die Voucher außerhalb Eures Disney Hotels, wird der Wert angerechnet und Ihr müsst ggf. etwas draufzahlen oder verliert eben auch den Differenzbetrag.

Preise des Frühstücks in den Disney Hotels (Erwachsene / Kind):

(Stand: Mai 2021)

Halb- und Vollpension

Weiter geht es mit den Preisen zur Halb- und Vollpension. Diese unterscheidet sich zwischen der Standard, Plus und Premium Kategorie. Derzeit wird die Premiumkategorie aufgrund der vorübergehenden Schließung vieler Premium Restaurants nicht angeboten. Der Vollständigkeitshalber möchte ich diese dennoch mit in die Liste mit aufnehmen.

Eingangsbereich Disneylandhotel mit Wasserspielen

Je nach gebuchter Hotelkategorie, könnt Ihr Euch die Verpflegungskategorie aussuchen – oder auch nicht.
Die Davy Crockett Ranch, das Hotel Santa Fe und Disney´s Hotel Cheyenne zählten „klassisch“ in die Standard Kategorie, allerdings könnt Ihr, da Ihr ja nun die Verpflegungspauschale bezahlt und sie nicht mehr im Angebot enthalten ist, auch ein „Upgrade“ in die Plus Kategorie vornehmen.
Disney´s Sequoia Lodge, das Newport Bay Club und das Hotel New York sind automatisch in der Plus Kategorie und ein „Downgrade“ in die Standard Kategorie ist in diesem Fall nicht möglich (theoretisch wäre aber ein Upgrade in die Premium Kategorie eine Option).
Das Disneyland Hotel ist das einzige Disney Hotel, welches von vornherein in die Premiumkategorie eingestuft ist.

Die Preise sind wie folgt (Erwachsene / Kind):

Standard:
Halbpension: 41 Euro / 28 Euro
Vollpension: 60 Euro / 43 Euro

Plus:
Halbpension: 57 Euro / 38 Euro
Vollpension: 77 Euro / 52 Euro

Premium:
Halbpension: 99 Euro / 62 Euro
Vollpension: 129 Euro / 90 Euro

Durchschnittspreise

In den nächsten Schritten müssen wir uns einmal die Durchschnittspreise der Restaurants ein wenig genauer anschauen. Um die Berechnungen später etwas einfacher zu gestalten, habe ich die Menüpreise der Restaurants auf den nächsten vollen Euro aufgerundet.

Schnellrestaurants
Eingangsschild des Colonel Hathis

In den Schnellrestaurants werden in der Regel drei oder vier Menüs mit einer Hauptspeise, einer Beilage, einem Getränk und zum Teil auch mit Dessert zu je 14 Euro, 15 Euro, 16 Euro oder 17 Euro plus ein Kindermenü mit Hauptspeise, Beilage, Getränk und Dessert zu 9 Euro angeboten.
Es ergibt sich also ein Durchschnittspreis von 15,50 Euro für Erwachsene und 9 Euro für Kinder.

Standardrestaurants
Eingang zum Plaza Gardens

Die Standardrestaurants befinden sich überwiegend in den Standard Hotels, wobei es natürlich auch eine kleine Auswahl in den Parks und Disney Village gibt. Alle Standardrestaurants sind Buffets, bzw. seit der Umstellung durch die Corona Pandemie All-you-can-eat-Tableservice Restaurants. In den Hotels kosten diese 32 Euro pro Erwachsenen und 19 Euro pro Kind, die Restaurants in den Parks liegen bei 36 Euro pro Erwachsenen und 18 Euro pro Kind.
Somit ergibt sich ein Durchschnittspreis von 34 Euro für Erwachsene und 18,50 Euro für Kinder.

Plusrestaurants

In den Plus Hotels gibt es jeweils ein Buffet, bzw. All-you-can-eat-Tableservice Restaurant und ein Tischbedienungsrestaurant mit festem Menü. Auch in den Parks und Disney Village gibt es eine Auswahl an verschiedenen Restaurants der Plus Kategorie. Das günstigste Plus Restaurant liegt bei 37 Euro für Erwachsene und 19 Euro für Kinder, während das teuerste Plus Restaurant bei 48 Euro für Erwachsene und 26 Euro für Kinder liegt. Die Preise der anderen Restaurants erspare ich Euch an dieser Stelle einmal, aber ich lasse diese dennoch in den Durchschnitt mit einfließen.
Wir haben damit einen Durchschnittspreis von 39,50 Euro für Erwachsene und 21,50 Euro für Kinder.

Premiumrestaurants

Der Durchschnittspreis der Premiumrestaurants liegt bei 70 Euro für Erwachsene und 43 Euro für Kinder.

Recherche ist das halbe Leben

Falls Ihr es bis hierhin geschafft habt: Herzlichen Glückwunsch! Ihr habt den Grundkurs mit Sternchen bestanden. Jetzt kommt der schwierige Teil!

Ich hoffe Ihr habt Euch schon einmal einen groben Überblick verschafft, welches Restaurant für Euch denn in Frage kommen würde. Schaut dazu am besten einmal hier vorbei. Wir haben nicht nur tolle Infos zu den verschiedenen Restaurants, sondern auch die Speisekarten. Denn nur Ihr wisst, was Euch und Eurer Familie schmeckt und was Ihr in Eurem Urlaub am liebsten Essen möchtet!

Stellt Euch vorab diese Fragen:
Was benötigt Ihr zum Frühstück? Reicht ein Sandwich on-the-go oder startet Ihr den Tag lieber bei einem ausgiebigen Buffet?
Möchtet Ihr mindestens einmal am Tag im Resort groß essen und plant dafür auch mindestens eine Stunde ein oder reichen Euch ein paar (mitgebrachte) Snacks und ein Abstecher zum Schnellrestaurant?

An die Taschenrechner

Ihr kennt nun die Kosten und wisst im Idealfall auch schon wo Ihr genau Essen gehen möchtet? Super! Dann schauen wir doch einmal, ob sich eine Verpflegungsoption für Euch lohnt.

Beispielsituation 1

Angenommen Ihr wohnt in Disney´s Newport Bay Club für 3 Nächte, dann würden folgende Kosten auf Euch zukommen (pro Erwachsene / Kind – pro Nacht):
Frühstück: 28 Euro / 23 Euro
Halbpension Plus: 57 Euro / 38 Euro
Vollpension Plus: 77 Euro / 52 Euro

Schauen wir einmal, was nun so ein Tag (bzw. eine Nacht) als Selbstzahler kosten würde.
Frühstück: 28 Euro / 23 Euro
Mittag- oder Abendessen Plus Menü: 39,50 Euro + Softdrink 5 Euro = 44,50 Euro / 21,50 Euro + Softdrink 5 Euro = 26,50 Euro
Damit würde ein Erwachsener mit Frühstück und einem Essen 72,50 Euro und ein Kind 49,50 Euro bezahlen, was in der vorab gebuchten Halbpension Plus gerade einmal 57 Euro pro Erwachsenen und 38 Euro pro Kind kosten würde. Das macht eine Ersparnis von 15,50 Euro (Erwachsener) bzw. 11,50 Euro (Kind) pro Nacht und bei drei Nächten ganze 46,50 Euro (Erwachsener) und 34,50 Euro (Kind).
In der Vollpension Plus würde das ganze dann so aussehen. Ein Erwachsener mit Frühstück und zwei Essen würde als Selbstzahler 117 Euro, als Kind 76 Euro ausgeben anstatt 77 Euro (Erwachsener) bzw. 52 Euro (Kind) , wenn die Vollpension vorab gebucht wurde. Das ist eine Ersparnis von 40 Euro (Erwachsener) bzw. 24 Euro (Kind) und bei drei Nächten somit 120 Euro (Erwachsener) und 72 Euro (Kind).

Beispielsituation 2

Diesmal wohnt Ihr für zwei Nächte in Disney´s Hotel Cheyenne. Somit würden folgende Kosten auf Euch zukommen (pro Erwachsenen / Kind – pro Nacht):
Frühstück: 21 Euro / 14 Euro
Halbpension Standard: 41 Euro / 28 Euro
Vollpension Standard: 60 Euro / 43 Euro

Als Selbstzahler würden folgende Kosten auf Euch zukommen:
Frühstück: 21 Euro pro Erwachsenen und 14 Euro pro Kind
Mittag- oder Abendessen Standard Menü: 34 Euro + Softdrink 5 Euro = 39 Euro / 18,50 Euro + Softdrink 5 Euro = 23,50 Euro
Somit zahlt ein Erwachsener für Frühstück und einem Essen 60 Euro und ein Kind 37,50 Euro. In der vorab gebuchten Halbpension Standard hätten dafür 41 Euro (Erwachsener) und 28 Euro (Kind) ausgegeben werden müssen. Das ist eine Ersparnis von 19 Euro (Erwachsener) bzw. 9,50 Euro (Kind) und bei zwei Nächten somit 38 Euro (Erwachsener) und 19 Euro (Kind).
Ein Erwachsener Selbstzahler würde für das Frühstück und zwei Essen ganze 99 Euro und ein Kind 61 Euro anstatt 60 Euro (Erwachsener) und 43 Euro (Kind) bei vorab Buchung der Vollpension Standard zahlen. Das ist eine Ersparnis von 39 Euro (Erwachsener) und 18 Euro (Kind) und bei zwei Nächten somit 78 Euro (Erwachsener) und 36 Euro (Kind).

Beispielsituation 3

In dieser Situation entdeckt Ihr für 2 Nächte die Davy Crockett Ranch und Ihr entscheidet Euch gegen die Buchung einer Verpflegungsoption.
Zum Frühstück gibt es einen selbstgemachten Kaffee in Eurer Hütte. Auf den Weg in den Park holt Ihr Euch ein leckeres Sandwich beim Earl of Sandwich im Disney Village für ca. 8 Euro und am späten Nachmittag gibt es ein Menü vom Schnellrestaurant für 15,50 Euro pro Erwachsenen und 9 Euro pro Kind, nebenbei gibt es Kleinigkeiten, die Ihr Euch selbst von Zuhause mitgebracht habt. Somit habt Ihr für Eure „Do-It-Yourself-Halbpension“ 23,50 Euro pro Erwachsenen und 17 Euro Pro Kind anstatt Halbpension Standard für 41 Euro pro Erwachsenen und 28 Euro pro Kind. Somit spart Ihr 17,50 Euro (Erwachsener) bzw. 11 Euro (Kind) und damit bei zwei Nächten 35 Euro (Erwachsene) und 22 Euro (Kind), welche Ihr zum Beispiel in Grillsachen für ein selbstgemachtes leckeres Abendessen auf der Terrasse Eurer Hütte investieren könnt.

Klicke HIER um günstig Urlaub in Disneyland Paris zu buchen!

Mein Fazit

Wie Ihr jetzt vielleicht seht, ist diese Frage, ob eine Verpflegungsoption Sinn macht, nicht ganz so einfach zu beantworten. Wer eine Standard Option bucht, aber nur in Plus Restaurants essen gehen möchte, wird letztendlich genauso draufzahlen, wie diejenigen, die eine Vollpension buchen aber gar nicht die Zeit für zwei große Essen in Tischbedienungsrestaurants einplanen (können). Als Jahreskarteninhaber erhält man zudem auch Rabatte in den Restaurants, aber nicht auf die Verpflegungsoptionen – hier sollte man auch noch einmal genaustens nachrechnen.

Ein weiterer Aspekt, der bedacht werden sollte, ist die Reservierung der Restaurants. Während man in den hoteleigenen Restaurants oft noch last Minute einen Platz (mit ein wenig Wartezeit) erhält, sind andere Restaurants schon Wochen im Voraus ausgebucht. Ihr solltet also eine Vorstellung davon haben, wie Spontan Ihr sein wollt und könnt. Wer aber gerne den Großteil der Kosten schon im Voraus bezahlt haben möchte, zufrieden ist mit der Auswahl der Restaurants in der jeweiligen Kategorie und die volle Disney Experience haben möchte, für den ist die Verpflegungsoption eine sehr gute Möglichkeit viel Geld zu sparen.

  • Scroll Up