Shanghai Disney Resort und HongKong Disneyland ergreifen Maßnahmen gegen Ausbreitung des Corona Virus

disneyfan60 Cast Member
Jeder sollte versuchen mit panikmachenden Äußerungen/Vermutungen zurückhaltend zu sein. Außer man weiß wirklich, wovon man spricht :sneaky: .
Ja, und jeder mit beschwichtigenden Äusserungen die seiner persönlichen ,harmlosen Ansicht über eine Sache angeht, auch.!

""China meldet 80 Todesopfer und 2744 Infizierte""

Panikmache oder Fakt ?!
Hier liegt der Prozentsatz an Todesopfer im Vergleich zu den Infizierten wohl wesentlich höher wie z.B. bei Grippetoten.

Aber davon abgesehen, dass das DLP seine Parks schließen würde halte ich für ziemlich ausgeschlossen.
Bei den roten Zahlen die man hier schreibt kann man sich einen solchen Einnahmeverlust nicht erlauben. So wie man auch bei der großen Renovierung mit einhergehenden Schließungen vieler Attraktionen die Eintrittspreise nicht vergünstigt hatte. Was viele ja als eigentlich angebracht angesehen hatten.
Allerdings...so,wie die Situation momentan in Europa noch ist , würde ich mich persönlich noch nicht von meinem DL Besuch abhalten lassen.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Da muss ich jetzt nichts mehr hinzufügen. Aber auch wenn es heutzutage völlig korrekt ist, ich bekomme Gänsehaut bei "der Virus" :kalt:
Als gut trainierter Hypochonder lese ich halt immer alles zu solchen Themen, was für mich als Laien halbwegs verständlich ist und versuche mir da ein so genaues Bild, wie mir möglich, der wissenschaftlichen Faktenlage zu schaffen.

Und der oder das - irgendwie wechsel ich da bei "Virus" munter hin und her.

Ja, und jeder mit beschwichtigenden Äusserungen die seiner persönlichen ,harmlosen Ansicht über eine Sache angeht, auch.!
Deshalb gehen da weder Jutta noch ich nach unserer persönlichen Ansicht, sondern verlassen uns auf die bisher vorliegenden Erkentnisse von Wissenschaftlern und Experten auf dem Gebiet, statt auf die Panikmache der Medien, die natürlich immer auf Clicks bzw. Auflage und Quoten aus sind.

""China meldet 80 Todesopfer und 2744 Infizierte""

Panikmache oder Fakt ?!
Hier liegt der Prozentsatz an Todesopfer im Vergleich zu den Infizierten wohl wesentlich höher wie z.B. bei Grippetoten.
Das ist eine Sterberate von 2,9%, was in der Tat ca. 10-20x so hoch ist, wie bei der Grippe (je nach jeweiligem Virus) üblich. Seit gestern meldet China auch 4000 Fälle und nicht nur 2700.
Allerdings gehen auch hier Experten davon aus, dass die tatsächlich viel geringer ist und über 95% der Infektionen gar nicht erkannt werden.
Das liegt denen zu Folge einerseits daran, dass DAS (extra für Dich @jutta ) Virus als gar nicht wirklich agressiv gilt und viele Infizierte keinerlei Symptome haben. Auf Grund der aktuellen Menge an Fällen fallen die durchs Raster.
Erste Reihenuntersuchungen scheinen das zu bestätigen.
Zum anderen daran, dass in einer 11-Millionen-Stadt mit einem Großteil, trotz aller Maßnahmen der chinesischen Regierung, an Menschen, die wenig genau informiert sind, viele gar nicht checken lassen, weil sie nur minimale Symptome haben. Da helfen auch alle Zwangskontrollen nichts.
Wenn man den Ausführungen von Experten da folgt, liegt die tatsächliche Sterberate ungefähr auf dem Niveau einer normalen Grippewelle und bei unter der Hälfte des agressiven Virus von 2017/18.

Und es bringt ja auch nichts, die Sterberate isoliert zu betrachten. Das Gesamtrisiko muss man ja aus mehreren Faktoren zusammenfügen. Ansteckungsrisiko, Ansteckungsketten und Sterberate. Selbst eine Sterberate von 10% würde nicht für ein großes Risiko sprechen, wenn gleichzeitig das Ansteckungsrisiko sehr klein ist.

Und das Ansteckungsrisiko scheint echt klein zu sein, wenn man bedenkt, dass es nur so wenig Infizierte mit Symptomen gab, da die ersten Fälle schon Anfang Dezember aufgetreten sind - und das in einer sehr dicht bevölkerten Stadt mit 11 Millionen Einwohnern und unter anderen hygienischen Bedingungen, als bei uns.
Auch die Ausbreitung über die Grenze Wuhans hinaus ist ja sehr klein, wenn man bedenkt, dass erst 6 Wochen nach den ersten Erkrankungen überhaupt Personen außerhalb Wuhans erkrankten und das Virus außerhalb von dort festgestellt werden konnte.
 
jutta Cast Member
Ja, und jeder mit beschwichtigenden Äusserungen die seiner persönlichen ,harmlosen Ansicht über eine Sache angeht, auch.!

""China meldet 80 Todesopfer und 2744 Infizierte""

Panikmache oder Fakt ?!
Hier liegt der Prozentsatz an Todesopfer im Vergleich zu den Infizierten wohl wesentlich höher wie z.B. bei Grippetoten.

Es gibt gerade keinen Grund, dass Du Dich angegriffen fühlst. Weder Torsten noch ich haben etwas verharmlost.
Du kannst gerne für Dich Prozentsätze ausrechnen. Aber weißt Du sicher, dass die Zahlen aus China auch nur ansatzweise richtig sind? Niemand weiß zum aktuellen Zeitpunkt wie potent oder gefährlich dieses Virus ist, weil alles noch sehr neu ist.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Und nebenbei, ich habe mir gerade mal die aktuellen Zahlen zum MERS-Virus angeschaut, der ja immer noch auf der arabischen Halbinsel rumgeht und da auch durchaus in den stark bevölkerten Zentren sich stärker ausbreiten könnte.
Da gibt es aktuell 2494 Fälle mit 858 Toten. Da es das Virus aber schon länger gibt, ist das mediale Bohei da gleich 0, der Reiz des Neuen und Exotischen fehlt den Medien da wohl.
Und da liegt die Sterberate bei 34%, mehr als dem 10fachen des neuen Coronavirus.
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben