Ein Jahr mit Jahreskarte

MadameMim1969 Cast Member
So, es gibt wieder neues. In knapp 2 Wochen fahre ich ja mit einer Freundin für einen Tag ins Disneyland, um nach Jahren mal wieder die Weihnachtssaison "mitzunehmen". Für mich die einzige Zeit im Jahr, in der ich die Park Dekoration wirklich mag, ansonsten finde ich ihn "nackt" ja am besten. Ich bin mal gespannt, wie wir das wegstecken, da es eine Bustour ist, können wir den Zeitablauf ja nicht beeinflussen. Das wird auf jeden Fall ein seeeehr langer Tag :wacko: Auf Grund meiner "Samstags-Erfahrung" von vor 2 Wochen gehe ich von vielen Besuchern und dementsprechenden Wartezeiten aus und habe Tische in 2 Restaurants reserviert, damit wir zum Essen nicht auch noch lange warten müssen: mittags im Agrabah Café und abends im Plaza Gardens. Eines von beiden wird es auf jeden Fall und ja, ich werde die nicht wahrzunehmende Reservierung rechtzeitig stornieren sobald ich mit meiner Freundin einen groben Tagesablauf durchgesprochen habe.
Heute konnte ich online auch schon die Restaurants für den Sale Trip im Januar buchen: am Anreisetag werden wir abends im Chuck Wagon Café essen (das La Cantina im Santa Fe konnte man nach Mitte Dezember nicht buchen - wird da was renoviert?) und am Montag mittags im Bistrot Chez Rémy, beides Restaurants, in denen wir lange nicht mehr oder noch nicht waren.
 
herculespoirot64 Imagineer Azubi
Klingt ja man nicht schlecht. Bin ja auch ein erfahrener Busfahrer. Der Tag ist zwar lang. Aber ich fand es zumindest insofern erleichternd, dass man nicht selbst fahren muss. Einfach mal die Augen zumachen und entspannen sich nicht konzentrieren zu müssen, hat schon seine Vorteile.
 
MadameMim1969 Cast Member
Sooo, nachdem ich etwas Schlaf nachgeholt habe, der mir in den letzten 2 Nächten etwas abhanden gekommen ist, hier die Niederschrift meiner/unserer Erlebnisse vom Tagestrip nach Paris:

Es gibt einen Film mit dem Titel "Der längste Tag" - ist zwar ein Kriegsfilm, aber der Titel passt unglaublich gut für meinen Ausflug zur Weihnachtszeit ins Disneyland Paris.

Los ging es um 0.00 Uhr in Duisburg, der Bus hatte eine kleine Verspätung, nicht der Rede wert. Über Köln, Aachen, Lüttich ging es flott Richtung Frankreich bis...zur belgisch-französischen Grenze. Her ging nichts mehr, absoluter Stillstand für 1,5 Stunden. Die "gelben Westen" hatten den Grenzübergang für LKWs gesperrt und da damals nach den Anschlägen in Paris der Übergang künstlich verengt wurde, kamen PKWs und Busse auch nicht mehr voran. In diesen anderthalb Stunden habe ich ganz gut geschlafen :lazy:
Diese Zeit konnten wir natürlich nicht mehr aufholen. Und so kamen wir gegen 10 Uhr im Disneyland an - geplant war die Ankunft für ca. 8:30 Uhr. Naja gut, kann keiner was für, brachte unsere Tagesplanung durcheinander und wir zogen flotten Fußes statt gemütlich Richtung Studio Kasse 12, um meinen vorläufigen AP in eine schicke Infinity umzutauschen und das Preferred Ticket für meine Begleitung zu erwerben. Ich hatte alles wichtige "am Mann" und konnte relativ schnell durch den "sans bags" Eingang an der Sicherheitsschleuse, meine Freundin hatte eine kleine Umhängetasche und brauchte 15 Minuten länger, aber sie wusste ja, wo sie mich findet.
Erwähnte ich schon, dass es voll war? Nein? ES WAR VOLL. Außer Kasse 12 waren auch 10 und 11 für AP Angelegenheiten geöffnet :train:
Wir warteten rund 1,5 Stunden bis wir an der Reihe waren. Dann ging es ziemlich schnell: AP Vertrag unterschrieben, Foto gemacht, etwas Smalltalk mit dem CM, während die Infinity hergestellt wurde, Ticket gekauft und schwupps waren wir auch schon im Park - zum ersten Mal als AP Besitzerin. Ein wahrhaft erhabenes Gefühl :victory: Gerade pünktlich, um beim Cupcake Girl ein Foto zu machen und zur Ankunft der Christmas Parade am Town Square. Schöne kleine Parade mit wirklich toller Musik, schade, dass man solche Musiken nicht mehr im Park kaufen kann. Die hätte ich mir zugelegt. Da es schon nach 12 Uhr und eindeutig zu spät für´s Frühstück war, entschieden wir uns kurzfristig für ein Mittagessen im Lucky Nugget. Die Schlange davor war nicht sehr lang, BTM eh grad down und das Xmas Menü sah ganz lecker aus. Wir warteten knapp 5 Minuten, bezahlten und ließen uns an unsere Plätze bringen. Das Essen kam recht zügig war heiß und wirklich lecker. Die kleine Puppenshow war spitze, gefiel mir ausgesprochen gut. Nur der Nachtisch war nicht so mein Fall. Es sah schön aus, war mir aber viel zu sauer. Ich ziehe jetzt noch mein "Sauer-Gesicht", wenn ich daran denke. War es das Geld wert? Definitiv ja, wenn man das Gesamtpaket aus Unterhaltung und Essen betrachtet.
Als wir fertig waren, war BTM immer noch down und so holte ich mir erstmal meinen kostenlosen AP Photopass und wir machten dann erstmal ein Spirit Photo vor Phantom Manor. Lustige Sache, bis wir den Dreh raus hatten, verging einige Zeit. Nun war es schon nach 14 Uhr und wir sind immer noch nicht eine Attraktion gefahren. Die Wartezeiten waren aber auch enorm: Buzz, Star Tours und Peter Pan alle mindestens 95 Minuten. Da erschien und PotC mit 45 Minuten noch am akzeptabelsten. Kaum standen wir unter den Sonnensegeln fing es an zu regnen :thumbsup: Glück gehabt. Es war, wie immer, eine nette Fahrt. Jack sah gut aus, wie immer und der blöde Köter hat den Zellenschlüssel einfach nicht raus gerückt. :laugh:
Leider fisselte es immer noch, als wir da raus waren. Was machen wir jetzt? Erstmal was warmes trinken war die Idee. Wir schlenderten Richtung Mainstreet, um einen dieser lecker aussehenden Kakaos im Victoria´s zu trinken, aber diese Idee hatten gefühlte 1000 andere auch. Also raus aus dem Park und im Café Fantasia im Disneyland Hotel einen zu trinken. Dekadent? Vielleicht, aber die Atmosphäre da und die Qualität waren die 7 Euro auf jeden Fall wert :kaeffchen: Aus dem kakao wurden dann noch ein Espresso und ein Bierchen und nach gut einer Stunde waren wir dann soweit erholt und aufgewärmt, dass es weiter gehen konnte. Jetzt begaben wir uns auf die Suche nach Plätzchenausstecher :superman: Leider erfolglos, vielleicht backt man in Frankreich nur Mandelhörnchen in der Adventszeit. Na gut, was machen wir jetzt? Die Wartezeiten waren immer noch jenseits von Gut und Böse und obwohl wir keinen großen Hunger hatten, entschlossen wir uns, die Reservierung im Plaza Garden´s wahrzunehmen. Der Appetit kommt ja bekanntlich mit dem Essen. Nun stellte sich heraus, das es gut war, im Vorfeld schon einen Tisch online zu reservieren. Die Schlange im "Nicht reserviert" Bereich war sehr lang. Wir huschten rein, bezahlten und saßen genau um 17.35 Uhr am Tisch. Das Essen war auch hier gut. Die Auswahl am Buffet ist zwar nicht so groß, wie z.B. im Hunter´s Grill aber alles war heiß, was heiß sein sollte und das, was ich probiert habe, wie z.B. das Irish Stew, war durchaus genießbar. Die Getränkeversorgung klappte auch reibungslos - mit dem Infinity hat man kostenlosen Refill. Ich war zum ersten Mal hier essen und war angenehm überrascht: Service war sehr aufmerksam, obwohl das Restaurant bis auf den letzten Platz besetzt war, Essen heiß und immer schnell aufgefüllt und auch die Einrichtung hat mir gefallen. Wenn ich was bemängeln müsste, wäre es die leichte Bahnhofshallenatmosphäre und das 2 Personen Tische im Disneyland IMMER wackeln :rolleyes2:
Nach dem Essen sind wir dann rüber in die Studios. Wir wollten zumindest noch eine Sache fahren und hatten uns für die Ratte entschieden, weil die Wartezeit in der App mit 25 Minuten angezeigt wurde. Wir schlenderten über das L'Hiver Gourmand in Richtung Place de Rémy. Sah fast alles sehr gut aus. Nur von einem Stand drang ein sehr strenger Geruch von Blauschimmelkäse zu uns durch, der jedes aufkeimende Hüngerchen sofort erstickte. Bei der Ratte gab es sogar noch Fastpässe. Besser als 30 Minuten anstehen, die konnte man doch nutzen, um zu .... nein, nicht essen, shoppen natürlich :cheesy:
Um halb acht dann den Fastpass genutzt und dann auf zum Tower, um Goofy´s incredible Christmas zu schauen. Tolle Show, gefiel mir wirklich sehr.
Danach sind wir wieder zurück ins Frontierland, weil ich da nochmal in einen der Shops wollte. Eigentlich wollten wir dann einen schönen Platz für Illuminations suchen, aber der Regen wurde stärker und wir waren durch für heute. Kaputt, müde und durchnässt verließen wir um 21 Uhr den Park und gingen zum Bus. Wir waren nicht einmal die ersten :oops:. Die Abfahrt war für "nach Parkschluß langsam zum Bus kommen" geplant und gegen 23.20 Uhr ging es los. Ich glaube bis kurz nach Paris schliefen die meisten schon tief und fest. Die einzige Pause machten wir kurz hinter Lüttich. Der Busfahrer musste sein Lenk- und Ruhezeiten einhalten. Dann ab nach Köln und um 7:10 Uhr waren wir wieder in Duisburg.

Fazit:
Für solche Bustrips bin ich eindeutig zu alt. Während der Zeit in den Parks hatte ich zwar keine großen Hänger, aber von gut schlafen im Bus, so wie mit 25 noch möglich, kann keine Rede mehr sein. Außerdem sollten Mitreisende keine langen Beine haben oder über 1,59 m. lang sein. Und wir hatten die kürzeste Anreise. Bei der Tour war ein Bus aus Berlin dabei...so Disney verrückt könnte ich gar nicht sein, das ich mir das antun würde.
Weihnachtszeit im Disneyland Paris gerne wieder. Die Deko gerade in der Dunkelheit war schön und die allgemeine Atmosphäre war toll, aber wenn nochmal, dann unter der Woche. Ich bin kein Freund von Menschenmassen.
Die CM, mit denen wir zu tun hatten, waren gut drauf und freundlich.
Online Tisch Reservierung klappt gut, wenn man die Bestätigungsmail dabei hat.
Alle Toiletten, die wir besuchen mussten, waren in Ordnung. Bei den vielen Besuchern war das schon eine große Leistung und deshalb hier erwähnenswert. :juhuuu:

Bilder reiche ich nach. Und wer ungefilterte Tipps zum Thema Tagesfahrt ins Disneyland mit dem Bus braucht, darf mich gerne anschreiben. Ich hätte da einiges auf Lager, was nicht unbedingt hier hin gehört.

So, das war es erstmal. Ich wünsche euch allen einen schönen ersten Advent.
 
Gundel Disneyland? Kenn ich!
Danke für die Eindrücke, die du uns vermittelt hast. Der Tagestrip wäre nichts für mich, da ich immer so viele Pläne habe, was ich sehen möchte. Die Wartezeiten waren ja schon extrem. Ich hoffe ich habe Mitte Dezember unter der Woche mehr Glück. Auf die Show am Tower freue ich mich schon. Zum Mittagessen kehre ich dann eventuell auch mal ins Lucky Nugget ein, es klingt in deinem Bericht so als könnte es etwas für mich sein. Ich wünsche dir noch eine schöne Weihnachtszeit.:santa:
 
Goofyfan Besucht die Disney University
Schöne Fotos gaschossen,macht Lust auf Weihnachten,die Lobby im Disneyhotel ist traumhaft.
So Tagestrips mit dem Bus sind schon heftig ,habe auch schon einige hinter mir.Grüße.
 
herculespoirot64 Imagineer Azubi
Danke für den Bericht. Weihnachten im Disneyland ist für mich einfach immer wieder ein Highlight. Die Show am Tower ist beeindruckend. Schon beim warten, wenn sich der Schnee so langsam auf den Tower legt, gerate ich in Weihnachtsstimmung. Schade, dass ihr so Pech mit dem Wetter hattet. Aber ansonsten war es ja wohl doch ein Vergnügen. Ein Ermüdendes zwar, aber immerhin. Ich kenne das Gefühl auch und weiß warum ich dann montags nach so einer Reise gerne einen freien Tag habe.
 
Sebsch1211 Stammgast in den Parks
Vielen Dank für den tollen Bericht. Er macht Lust, auch mal die Weihnachtsatmosphäre zu erleben.Auch wenn man sie mit vielen Menschen teilen muss:wink:.

Das Plaza Gardens ist auch eines unserer Favoriten, was die Auswahl an Speisen angeht. Allerdings ist es dort wirklich sehr laut und etwas "rummelig". Nichts für ein romantisches Essen in relaxter Umgebung.
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben