Efteling

docsnuggle Stammgast in den Parks
...stimmt :roll: Fata Morgana... das hat man davon wenn man sich keinen Zettel macht...
Echt vergessen... mannmann...
Naja leider waren die Wartezeiten bei den Hauptattraktionen dann schnell bei mind. 45 Minuten, bestenfalls.
Da ist das echt durchgerutscht... wie blöd...

Naja, ansonsten, Geschmäcker sind halt verschieden, aber das ist ja auch gut so.
Wie gesagt, Efteling war jetzt ja kein Ausfall für uns.

Bei der Spirale im Traumflug gebe ich dir Recht, das ist ein cooles Element.
Ich fand halt den Rest nicht so abwechslungsreich :)
Aber tendentiell bin ich mit der Meinung eher in der Minderheit, da hast du Recht.

Das war jetzt erstmal unser letztes Highlight, weiter geht's erst im Herbst und zum ersten mal im DLRP zu Halloween :)
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
MIR würden 2 Tage nicht reichen - aber wir gehen auch Freizeitparkbesuche sehr entspannt an.

Im Normalfall, abseits der Hauptsaison und Wochenenden, würde ich eigentlich schon denken, dass es reicht.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
prinzessinlinda schrieb:
Okay , das erklärt zumindest auch, warum ich nur 2 Nächte Übernachtung buchen kann und nicht nur eine (wie zum Beispiel im Phantasialand). Danke! :shine:
Im Efteling Hotel müsste doch auch nur 1 Übernachtung gehen, oder?
Soweit ich weiß ist das mit den 2 bzw. 3 (bei Anreise am Freitag) nur im Bosrijk so, weil da An/Abreisen nur Montag, Mittwoch und Freitag möglich sind.
 
DerTobi75 Besucht die Disney University
prinzessinlinda schrieb:
Ich bin mit Efteling am liebäugeln.. Reichen da 2 Tage aus, was meint ihr?
Wie Torsten schon geschrieben hat, es kommt drauf an!

Efteling packen wir unter der Woche, außerhalb der Ferienzeit, locker an einem Tag, allerdings kennen wir da auch schon die Wege, wissen, was wir fahren wollen und was nicht :)

Dabei muss ich aber auch erwähnen, dass wir nicht alle Shows schauen, da geht dann natürlich auch wieder einiges an Zeit drauf. Bei Efteling kann ich nur den Tipp geben, fahrt auch die Dinger, die auf den ersten Blick langweilig oder alt erscheinen. Da versteckt sich nicht selten sehr viel Liebe zum Detail. Und wenn es mal unerwartet flott werden soll, fahrt mit dem alten Dampfkarussell ;-)

Die Show abends auf dem See zu Parkschliessung darf auch nicht fehlen.

Tobi
 
RubeusHelgerud Cast Member
Wir (Gepetto & ich) sind gestern von unserem ersten Besuch in Efteling zurückgekommen und können nur sagen: "Wunderschön!!!" Ich hatte kurzfristig ein Angebot "vier Übernachtungen 5 Tage Park" für rund 550;- ergattert also ähnlich der Winterangebote fürs DLP die wir sonst in Anspruch nehmen. Wir hatten ein Appartment im "Poorthuys" des "Boosrijk" - ca. 40 qm - auch ausreichend für Familie mit Kindern da es ein separates kleines Zimmer mit extra Stockbetten bietet. Aber zu der Unterbringung und dem "Bosrijk" später mehr.

Wenn man den Park das erstemal besucht sollte man m.E. mindestens drei Tage einplanen, wenn nicht sogar mehr wenn man nicht gerade wie Speedy Gonzales durch den Park hetzen will - und das sollte man auf gar keinen Fall tun. Dadurch würde man die gelassene und entspannende Stimmung des ganzen nicht spüren können. Wir haben uns die ersten drei Tage treiben lassen und sind kaum gezielt zu Attraktionen gegangen - z.B. den Fliegenden Hölländer habe ich erst am 3. Tag besucht.

Dem Park merkt man an, dass er langsam aus einem "kleinen" Märchenwald mit grossem Erholungspark zu einem modernen Freizeitpark gewachsen ist: Herrliche Baumbestände, blühende Ziergehölze und auch eine abwechslungsreiche Bepflanzung. Immer hat man die Gelegenheit sich aus "Trubel-Ecken" in ruhige Abschnitte zurückzuziehen. Das Wegedesign und die Führung erinnern teilweise immer noch etwas an Stadtparks der 50er/60er Jahre was für uns einen besonderen Reiz hat - na schön, wir sind ja mit rund 50 bzw. rund 70 auch "älteres Semester" :lol:

Man kommt an und wird schon gleich auf dem ellenlangen Weg zum Haupteingang mit Efteling-eigener Musik begrüsst. Diese Musik ertönt auch überall im Park durch versteckte Lautsprecher - passend zum "Reich" in dem man sich befindet. Diese Musik kommt im symphonischen Breich durchaus an Disney-Musiken heran - nur sind diese eher Stimmungsmelodien die einem erst etwas "sagen" wenn man sie auch in den Attraktionen gehört hat. Wer Lust hat kann sich ja mal etwas hier in meiner Youtube Playlist anhören:


Ein genauer Blick auf das Eingangsgebäude sollte auch geworfen werden - eine sehr imposante reedgedecktes Halle die vom Aussehen schon an Feen- oder Elfenwohnungen erinnert. Was uns gleich positiv aufgefallen ist - fast jeder CM den wir angesprochen haben sprach, zumindest verstand, deutsch; englisch verstand dann so gut wie jeder. Also - als deutsch sprechender Mensch hat man in diesem Park keinerlai Verständigungsprobleme. Und dann - wie gesagt: "Treiben lassen" - irgendwo kommt man immer an und kann was interesantes erleben. Gut gelöst ist m.E. auch, dass sich die Attraktionen welche die "Massen" interessieren (sprich Achterbahnen) fast alle in einem der vier Reiche befinden. So haben wir es am Morgen immer erleben können, dass sich die Massen an Kinder- und Jugendgruppe spornstracks dorthin begeben: Bobbahn - Wildwasserbahn und dann ab zu den Hauptachterbahnen. So hat man immer noch die Chance den Tag z.B. mit einer Fahrt im "Fata Morgana" zu beginnen. Dort war es während unseres gesamten Aufenthalts immer sehr leer so dass es keine grössere Wartezeiten gab.

Im folgenden werde ich einfach mal etwas zu den verschiedenen Attraktionen und Plätzen schreiben - das ist für Euch bestimmt auch interessanter. So ungefähr halte ich mich an die Laufreihenfolge:

"Fata Morgana" - Eine Bootsfahrt im Stil von "Piraten der Karibik" aber mit eigener Geschichte. Sehr entspannend, wunderschöne Animatronics und witzige Einzelheiten. Im Unterschied zu den Piraten kommt man hier recht nahe ans "Geschehen" und auch an die Animatronics heran - so merkt man, dass viele nicht so ganz an die Disney-Technik herankommen - aber das hat uns NICHT gestört. Im Soundtrack der Akteure haben wir auch sehr viele deutsch gesprochene Sätze hören können! Eine weitere Besonderheit: In diesem Ride wird ganz bewusst auch mit Duftölen gearbeitet - im Harem riecht es dementsprechend. Wer möchte, kann diesen Duft im angrenzenden Shop gleich als Raumspray kaufen....:D Besonders gefallen hat uns in diesem Ride die prächtige Szene im Saal des Sultans: Soooo viele imposante Orientalen in wundervollen Kostümen auf einen Haufen - da muss man sehr oft fahren um alle zu bewundern!

In der Nähe befindet sich die Bobbahn - ein Ride in dem die Schlitten frei in der Bahn herabsausen - macht Spass; der Wartebereich ist , wie die meisten im Efteling nicht sooo prickelnd. (Ausser man steht, wie es mir passierte, mitten in einer Schulklasse wo sich die Mädchen hinter mir laut schreiend und gröhlernd mit den Jungs zwei Gruppen vor mir "unterhielten" - die KÖNNEN einem das Trommelfell demolieren :hysteric::music::party: )

Gleich daneben befindet sich der Eingang zum Spukschloss. Achtung! DAS ist KEIN Ride! Da geht man in das Schloss hinein und stellt sich dann vor eine riesige Szene die dann zu den Klängen von "Danse Macabre" zu gespenstischem Leben erweckt wird. Es ist nicht gerade haarsträubend oder spektakulär - es hat aber m.M. einen besonderen Reiz und man sollte es sich schon einmal anschauen. Es passt nämlich genau zum Stil des Märchengartens.

Im Zugangsbereich zum Schloss zur Hauptwegseite hin befindet sich der Eingang zu "Pandas Droom" einem 4D Kino zum Thema Umweltschutz. Im Wartebereich läuft eine Diaschau mit wunderscshönen Tieraufnahmen - im Hauptteil gibt es dann einen sehr gut gemachten Zeichentrick-3D (mit Brille) Film zum Thema der auch mit Wind und Wasser und allem unterstützt und zu einem recht unerwarteten Ende hinleitet. Der Film hat mich auch berührt und ich war eine Weile lang ein wenig traurig. Der Ausgang führ in en hinteren Teil des "Octopus" Restaurants mit Spielmöglichkeiten und Videos zum Thema.

Wieder zurück zur Seite mit der Bobbahn. Dort folgt als nächstes "Piranya" Eine Wildwasserbahn im Aztekenstil. Und ich kann Euch sagen - da wird man, wenns gut läuft, SEHR nass!

Hält man sich weiter auf der rechten Seite kommt man zu dem Teil des Parkes in dem sich die Achterbahnen befinden:

Python - zwei Loopings und zwei Korkenzieher - nichts mehr für uns aber imposant...
Georg und der Drache - ein "Duelling Coaster", Holzachterbahn auf der zwei Züge miteinander um die Wette fahren. Nichts für Leute mit Rückenproblemen - die ruckelt und hoppelt sehr stark, macht aber Spass. Manchmal hat man das Gefühl bei den "Hügeln" (Camelbacks?) das man aus dem Wagen fliegt - darum war das für Gepetto die erste und letzte Achterbahn die er im Park genossen hat.....
Der fliegende Hölländer - Wasserachterbahn mit Dark Ride Anteil. Der Warte- und Einstiegsbereich ist wunderbar gestaltet, durch eine Wohnung und eine Kneipe kommt man auf eine Strasse in einem alten holländischen Hafenstädtchen und wird im Hafen in die Boote gesetzt. Und dann gehts los: Um die grossen Schiffe im Hafen hinein in eine Nebelbank dann steil hoch zu einer gespenstischen Fratze und danach - abwärts ins Freie. Achtung für Menschen mit Rückenproblemen: der Ride ist im Prinzip sehr flüssig ohne Geruckel - aber auf dem Lifthill bleibt das Boot sehr ruckartig stehen und das könnte eventuell in den Rücken fahren. Mir gefällt der Holländer sehr gut - der Dark Ride Anteil dürfte für meinen Geschmack noch viel länger sein.
Der Baron 1896 - eröffnet im Juli, ein Dive Coaster - NIX FÜR MICH :wacko: aber imposante Konstruktion, wurde gerade auch getestet als wir dort waren - im-po-sant!

Vogel Roch - (steht zwar nicht bei den anderen Bahnen - aber weils eine Achterbahn ist schonmal hier)- Dark Coaster. Thematisierter Flug mit dem Riesengeier. Fahrgefühl ganz angenehm - SEHR wenige sichtbare Elemente und selbst für mich echt langweilig. (Jetzt weiss ich aber, dass ich mich im DLP DOCH mal in Space Mission reintrauen kann :oops: )

Man findet dort auch den "Hauptbahnhof" der eine riesige "Fressstation" ist - von dem aber auch das Schmalspurbähnle durch Efteling abfährt. Leider gibt es nur noch einen einzigen weiteren Bahnhof (beim Traumflug/Villa Volta/Ravelijn). DA haben wir eigentlich einen schönen Bahnhof am Parkeingang vermisst. Die Fahrt selber ist sehr entspannend, man bekommt einen schönen Überblick über den Park. Ausserdem im Bereich vor den Achterbahnen: Ein schönes Schiffskarussell (Typ Berg-und-Tal-Bahn), eine grosse Schiffsschaukel, eine Oldtimerfahrt für die "kleineren" und auf dem Weg Buden mit verschiedenen kostenpflichtigen Spielen, schön gestaltet. Zum nächsten Abschnitt begibt man sich auf einen Weg um den See und kommt noch an einer "Treteisenbahnanlage" für die "Kleinen" vorbei.

Im nächsten Abschnitt finden wir den schon erwähnzen "Vogel Roch", "Monsieur Cannibale" (Teetassen-Karussell mit Kochtöpfen statt der Tassen) und das "Carneval Festival", Eftelings Version von "Small World". Dort fährt man aber mit Gondeln wie im Phantom Manor durch die Szenerie mit feiernden kleinen Figuren der Welt. Auch sehr niedlich gemacht - die Figuren etwas simpler als die "IASM"-Kinder - aber auch sehr reizvoll und nette Gags z.P. Sumoringer und vergnügte Piraten. Und - viel beweglicher sind die IASW-Kinder ja auch nicht... :D Selbst die Carneval-Melodie hat gewissen Ohrwurm Charakter.

Folgt man dem Weg weiter so kommt man auf einen Platz auf dem man alte Karussels bewundern und auch fahren kann. Nahe dabei befindet sich das Dampfkarussell - ein wirklich wunderschönes altes Karussell in ein Gebäude gepackt. Auf der Rückseite des Gebäudes befindet sich übrigens auch das "Diorama" eine "handgemachte" riesige Modelleisenbahn mit Fantasielandschaft, Nachtszene und Gewitter...

Es folgt dann die "Welt der Laafen" eine kleine Einschienenbahn in luftiger Höhe über ein Troll/Zwergendorf hinweg. Dieses Dorf bitet dann beim Duchlaufen auch einige liebevoll gestaltete animierte Szenen aus dem Leben der Laafen.

Daran anschliessend kommt man zum Traumflug - der schönste Gondel-Dark-Ride den wir bisher gesehen haben! Die Schlösserszenen, die fliegenden Burgen und das Gewimmel im Wald, der Blumenwiese und dem Tollsumpf - einfach phantastisch. Auch hier gibt es jedesmal was neues zu entdecken und die schnelle Spiralabfahrt ist beim erstenmal Fahren eine Riesenüberraschung. In diesem Ride wird auch mit Duftstoffen gearbeitet - die Blumenwiese gibts im Anschluss als Raumspray zu kaufen. HIER waren wir auch jeden Tag - mir hats auch geholfen, mein "30 Minuten-fest-steck-Trauma" vom letzten November Phantom Manor loszuwerden....:oops:

Weiter findet man dort auch die "Villa Volta" ein "Hexenkessel-Ride". Man sitzt auf Bänken längs in einem "Raum" der sich plötzlich um einen herum dreht und auf dem Kopf steht. Dadurch, dass der Raum selber eine Trommel ist und die Bankeinheit nur teilweise bewegt wird entsteht der Eindruck, dass man selber durch den Raum wirbelt. Achtung: Diese Illusion ist SEHR stark - mancheinem KANN davon recht übel werden!

UND - dann haben wir dort auch den Eingang zur Live-Stunt-Show "Raveleijn": Dort wird die Geschichte von der Befreiung der Stadt Raveleijn von einem Tyrannen erzählt. Mit Fantasy-Rittern und Ritterinnen, lebenden Raben, Falken und Löffelreihern (?); mit Feuer, Wssser und einem phantastischen Stadtbewohner. Das ganze findet in einem Amphietheater statt, wunderbare Kulisse, im hinteren unteren Teil befindet sich ein Restaurant in dem man auch des Abends ein spezielles Raveleijn Menue bekommt - doch zur Gastronomie schreibe ich extra was. Jedenfalls ist das eine sehr sehenswerte Show - m.E. auch darum, weil hier eine Geschichte erzählt wird - im Gegensatz zur Auto-Stuntshow im DLP.

In der Mitte des Parkes finden wir noch die "Pagode" - eine 45 m hoch auffahrende Aussichtsplattform mit einem phantastischen Blick über den Park - oops, 45 m sind für mich langsam auch problematisch. Ich bleibe lieber auf der Bank sitzen und stelle mich NICHT nach vorne :oops:

Und wir finden dort auch "Gondoletta" - eine 20minütige Fahrt mit kleinen Booten über einen grossen Naturteich, begleitet von Wasservögeln aller Art und an wunderschönen Bäumen uund Blumen vorbei. Diese Bootsfahrt ist ideal, um ein wenig Ruhe zu finden und sich zu entspannen.

Und dann gibt es ja auch noch den "Märchenwald", den "Sprookjesboos". Dort finden wir in der Tradition der Märchenparks animierte Szenen und Plätze aus vielen Märchengeschichten. Besonders reizvoll finde ich, das hier viele verschiedene Elemente und Märchenobjekte zu finden sind "altmodische" und "moderne", von sich "nur" bewegenden Szenen bishin zu einzelnen Räumen in denen eine komplette Szene gezeigt, erzählt und gespielt wird. Besonders hervorzuheben ist da "Das Mädchen mit den Schwefelhölzern", "Die chinesische Nachtigall" und -altmodisch aber schön- "Die indischen Seerosen" nach einem Märchen von Königin Fabiola gestaltet. Hier kommt übrigens auch eine der wenigen nicht extra für Efteling komponierten Musiken vor - Bert Kaempferts "African Beat". Mitten im Märchenwald steht auch der "Sprookjesboom" ein grosser Animatronics-Baum der den Kindern Märchen erzählt und es gibt eine Bühne auf der Märchentheater gespielt wird.

Auf dem See gleich am Eingang - grenzend an Fata Morgana und an dem Efteling-Theater (in dem Efteling- und andere Musicals präsentiert werden) kann man zum PArkschluss eine wunderschöne Wassershow bestaunen - In der dunklen Jahreszeit natürlich durch Lichteffekte NOCH schöner. Auch tagsüber wird öfter ein kleines Wasserspiel gezeigt.

Im Park selber gibt es unzählige Restaurants und Buden an denen es eine Vielzahl verschiedener Gerichte und Leckereien zu kaufen gibt. Übrigens - bis auf ein kleines Fischbüdchen waren in der Zeit in der wir dort waren ALLE geöffnet :eek:

Auch Souvenirs gibt es in verschiedenen Läden zu kaufen. Bis auf wenige Ausnahmen sind die Geschäfte passend zum Ride thematisiert - man bekommt NICHT alles in jedem Laden :eek: Der Souvenirladen am Haupteingang erinnert mich übrigens im Design, der Form und im Aufbau SEHR stark an "World of Disney" :cheesy:

Das Essen im gesamten Park und auch die Souvenirs sind ca. um die Hälfte billiger als im DLP - dafür ist das Essen aber um EINIGES besser und abwechslungsreicher als im DLP. Besonders zu empfehlen ist das Pfannkuschenhaus "Polles Keuken". Unbedingt essen: Das königliche Dessert "Koninklijk dessert" - lekker!!!!!!

Auch lecker: Das "Raveleijn Diner". Nach der letzten Show bekommt man im angrenzenden Restaurant ein komplettes Diner 29,95 für Erwachsene, 16,50 für Kinder, Kleine biss 3 jahren sind kostenlos. Dieses Dinner beinhaltet kostenlose Getränke soviel man möchte, auch Wein (sehr gut) & Bier, Softdrinks & Kaffee. Es wartet auf einen eine leckere Vorspeisenplatte, u.a mit Lachs. Dann als Hauptspeise ein viertel Hühnchen (aber ein grosses!) in leckerem knackigen Gemüse und mit gebratenen Kartoffeln (reichlich) und als Nachspeise ein warmer Apfel-Zimtkuchen mit Vanillsosse. Kinder dürfen sich selber an einer Extra-Bar ein Eis mit Toppings nach eigener Wahl zusammenstellen. Ähm - kommt Euch die Zusammenstellung (ausser der Vorspeise) irgendwie bekannt vor? Aber HIER ist das Essen HEISS auf den Tisch gekommen...:cheesy:

Unser Fazit - Efteling ist auch (oder gerade) für DLP Freunde eine Empfehlung: Hier ist die Stimmung ein wenig geruhsamer, die Sinne kommen zwischendurch auch mal zur Ruhe, für jeden Geschmack sind Rides zu finden und man bekommt gutes Essen zu einem guten Preis.

Und die Unterbringung - sei es nun im Efteling Hotel mit den wunderschön thematisierten Zimmern oder im Bosrijk mit den Appartments oder den Häusern am See, Marktplatz oder "mitten im Wald" gelegen - einfach nur traumhaft: Ruhige Landschaft, gute Luft und im Restaurant ein SEHR gutes Essen.

[youtube]yy59XPKs0QA[/youtube]

Nachtrag: Man sollte mal die Verantwortlichen vom DLP nach Efteling schicken damit sie sich von ein paar Dingen ein paar Scheiben abschneiden - besonders alles, was die Essenssituation und das Angebot angeht UND die getrennte Thematisierung der Souvenirläden...

P.P.S: Wer jetzt nach mehrmaligem Korrigieren noch Schreibfehler findet darf sie behalten........:D


 
herculespoirot64 Imagineer Azubi
Danke für den ausführlichen, stimmungsvollen Bericht. Ist schon extrem lange her, dass ich in diesem Park war. (Ich glaube da war ich noch Kind, also wirklich Kind) Hört sich an, als müsste man da auch mal wieder hin.
 
MToeppi Stammgast in den Parks
Derzeit gibts bei Groupon wieder Tagestickets für 23€.
Und Dank des imho nur heute gültigen Gutscheins "LOKAL25" eine Karte sogar schon für 17,25€

Einlösbar bis 30. Juni.

Mein Tipp für die Unterkunft:

Super leckeres Frühstück!
Wir haben damals kostenfrei Fahrräder bekommen und dadurch nur je 2€ Parkgebühren bezahlt, statt 10€ für das Auto.
Man braucht ne gute 1/4 Stunde mit dem Rad bis zum Fahrrad-Parkplatz.
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben