Coronavirus und Disneyland Paris

Woody Cast Member
Diese Plexiglasscheiben bieten eine trügerische Sicherheit.

Besonders bei Big Thunder Mountain wird dadurch der Luftaustausch erheblich erschwert. Im Endeffekt hält sich die Aerosolwolke viel besser, wenn die Luft nicht richtig zirkulieren kann.
 
Coolzero Disneyland? Kenn ich!
Kann ich irgendwie nicht nachvollziehen, dass die schon wieder entfernt werden. Die tun doch keinem weh, halten aber wenigstens noch ein geringes Maß an Distanz zu anderen aufrecht...
Das stimmt auch wieder aber da hat eh keiner (oder die wenigsten eine Maske auf) husten etc. Und wie schon geschrieben mit händen ins büffet brötchen,croissants etc. gefühlt zu 10 im Aufzug also sind die wände dan auch fast egal.
 
Krausetja Stammgast in den Parks
Wieder mal was neues in der TousCovid App. Habe mir eben die neuste Version runter geladen. Und jetzt wird mir angezeigt dass die Impfung in Frankreich keine Gültigkeit mehr hat. Ob es damit zusammen hängt dass man in Frankreich den Impfnachweis nicht mehr braucht? Bei meiner Frau wird es anders angezeigt. Wie sieht es bei euch aus .

Gruß Thomas
 
Woody Cast Member
Bei mir steht es ebenfalls so. Ich wüsste zwar nicht, dass der Booster irgendwo ungültig ist, aber vermutlich hat man das jetzt so geändert, weil eventuell irgendwann irgendwo ein zusätzlicher Test nötig sein könnte.
 
Krausetja Stammgast in den Parks
Ja bei meiner Frau auch. Die hat aber auch nicht das update der App gemacht.
Denke wenn ihr das macht habt ihr auch ungültig stehen.
 
Krausetja Stammgast in den Parks
Das kann gut sein...ich denke wir werden jetzt mit dem Mist leben müssen. Zu weiteren Schliessungen oder gravierenden Einschränkungen wird es nicht mehr kommen.
Haltet mich für bescheuert aber ich für meinen Teil werde auch im Sommer weiter Maske tragen. Zumindest in engen Räumen oder Warteschlangen. Und versuchen, da wo es geht, Abstand zu halten.
 
prinzphillip Cast Member
Wird aktuell überhaupt noch das Formular bezüglich der Symptomfreiheit für die Einreise benötigt?

Ich hatte es neulich dabei, hat niemanden interessiert.
 
Anin04 Stammgast in den Parks
Wir waren vom 18.-20.04. im Park und haben uns mit Masken und Desinfektionsmittel weitestgehend selbst geschützt. Ich finde gut, dass es viele Desinfektions-Spender im Park gibt und auch es auch mal Durchsagen mit der Empfehlung der Schutzmaßnahmen gibt. Im Grunde müssten sie gar nichts machen, da ja die strengeren Regelungen nicht mehr gelten. Allerdings waren wir erstaunt wie überfüllt der Park an allen drei Tagen war. Ja - Ostern, Ferien, blabla - aber ganz ehrlich, so voll habe ich es zu den Zeiten noch nie erlebt.
Hätte mich interessiert, wie viele Menschen tatsächlich im Park waren. Und das ewige Vorgedrängel, egal ob bei Paraden oder in der Schlange vom Peter Pan-Ride oder anderen Attraktionen. Die Kinder werden mit einem Selbstverständnis in das noch so kleinste Loch vorgeschoben weil es ja Kinder sind - scheiss egal ob da schon Kinder stehen und einfach kein Platz ist - und Corona? Scheint auch nicht zu existieren 🙃 . Es nervt einfach. Wir haben schon Witze gemacht, wenn sich wieder mal in der Schlange jemand vordrängelte und sagte "Family" - ja ja. Bei allem Respekt, unsere Kinder waren auch mal 5 und 6 Jahre und mussten sich 1 Stunde vor Paradenbeginn oder Illuminations an die Absperrung setzen - ist halt so. Aber gut, ich schweife vom Thema ab. Fakt ist, ich habe nur sehr wenig Menschen im Park erlebt, die an gegenseitigen Schutz gedacht haben.
 
Woody Cast Member
Zum Glück kann sich ja jeder selbst schützen. Ich finde es so wie es ist deutlich angenehmer. Corona ist natürlich nicht weg, aber diese pauschalen Maßnahmen fand ich zum Ende hin dann auch teilweise fragwürdig. Also zum Beispiel permanent Maske im Außenbereich tragen zu müssen, selbst wenn ich auf einer Bank sitze oder so. Da ist es schon ein tolles Gefühl, dass ich jetzt selbst entscheiden kann, wo ich gerne eine Maske trage, meine Hände desinfiziere, usw.

Super finde ich, dass es weiter die Desinfektionsspender gibt. Ich nutze sie nicht bei jeder Attraktion, aber hin und wieder ist es dann doch echt angenehm, dass es noch angeboten wird. Kann man von mir aus generell beibehalten. Besonders im Winter eine nette Sache. Ob es dann wirklich hilft, ist eine andere Frage.
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Super finde ich, dass es weiter die Desinfektionsspender gibt. Ich nutze sie nicht bei jeder Attraktion, aber hin und wieder ist es dann doch echt angenehm, dass es noch angeboten wird. Kann man von mir aus generell beibehalten. Besonders im Winter eine nette Sache. Ob es dann wirklich hilft, ist eine andere Frage.
Gegen Corona werden die Spender kaum helfen, aber dafür vor anderen Erkältungskrankheiten, was ja auch nicht verkehrt ist. Daher würde ich es auch begrüßen, wenn die Desinfektionsmittel bleiben.
 
Anin04 Stammgast in den Parks
Wir finden auch, dass jeder eine eigene Verantwortung für sich tragen sollte. Aber wir sind auch so, dass wir das Risiko für andere klein halten möchten und daher haben wir in den Schlangen z. B. OP-Masken getragen. Wir hatten ein Kind dabei, dass sogar FFP2 Maske getragen hat, weil es am Montag auf Klassenfahrt soll (hat sich auch erst vor kurzem ergeben). Natürlich ist es doof, wenn dann hinter oder neben dir Leute stehen, die das absolute Gegenteil von einem sind :rolleyes: Niesende Kinder oder Erwachsene gab es schon - auch ich gehöre dazu, bei mir ist es Allergiebedingt. Also auch ein Grund, weshalb ich OP-Maske in der Schlange an hatte oder wenn Fremde mit mir mitgefahren sind (wenn man viel rumniest und evtl. doch infiziert ist, ist es ja auch doof). Bei der Menge an Menschen hätte man gar keinen Abstand einhalten können, das haben wir auch nicht erwartet. Irritiert waren wir über eine Familie, die tatsächlich zwei FFP2-Masken übereinander getragen haben. Das tat mir dann wieder leid irgendwie :unsure: Gut, ich schweife wieder zu sehr ab. Die Spender wurden aber gern genutzt soweit ich das gesehen habe.
 
Chucky101 Disneyland? Kenn ich!
"Normalisiert sich das Leben" im Disneyland auch wieder, mehr oder weniger?
Gibt es aktuelle Erfahrungsberichte, in Bezug auf Corona/Maßnahmen?
Im März bzw. April hat die Diskussion hier ja relativ abrupt geendet.

Ich kann mir vorstellen, dass vor Ort inzwischen ein schönes Durcheinander herrscht.
Selbst in Deutschland sind die Regeln ja nach wie vor teils undurchsichtig,
insbesondere bzgl. Reise in öffentl. Verkehrsmitteln.

Wie mag es da erst in Frankreich sein,
wenn die Menschen aus dem Ausland ein- und anreisen :)

Irgendwie haben wir gefühlt das normale Leben verlernt.
Was ist das überhaupt ;) Danke.
 
MadameMim1969 Rot gewordene Jahreskarten-Flüsterin
Es stehen überall noch die Desinfektionsmittelspender und sie werden eher weniger benutzt. Abstand und Maske sind Vergangenheit.
 
Malakina Besucht die Disney University
Eine Freundin von mir war in den Osterferien mit Mann und Kindern in Frankreich (St. Malo) und sie meinte es würde niemand mehr Masken tragen und sie und ihre Familie haben auch nach 2 Tagen die Lappen zu Hause gelassen.

Und ich meine gehört zu haben, als es um den Wegfall der Maskenpflicht im Flugverkehr ging, dass Frankreich diese oder in einer der kommenden Wochen auch im öffentlichen Nahverkehr die Maskenpflicht abschafft. Ich weiß nicgt mehr genau, erinnere mich nur noch dass ich dachte "jetzt braucht man im Disneyland wirklich gar keine Masken mehr" (also als Vorschrift, freiwillig geht ja immer).
 
poppko1 Cast Member
Sind gerade im Disneyland... hier gibt es kein Corona mehr. Nur wenige tragen Masken. Ein paar Crewmember schon, aber auch nur wenige. Kein Abstand, alles voll. Allerdings sind die Spender noch in Benutzung und werden auch regelmäßig aufgefüllt.
 
KnoppiNRW Disneyland? Kenn ich!
(...) "Normalisiert sich das Leben" im Disneyland auch wieder, mehr oder weniger?
Gibt es aktuelle Erfahrungsberichte, in Bezug auf Corona/Maßnahmen?
Im März bzw. April hat die Diskussion hier ja relativ abrupt geendet. (...)
Es sind alle Maßnahmen aufgehoben. In den Parks, inkl. Shops und Restaurants, und den Hotel´s herrscht keine Masken- oder Abstandspflicht mehr. Natürlich darf man, auch als CM, Maske tragen, muss es aber nicht.
Während unseres Aufenthaltes im April 2022 wurde ich lediglich 1x im Shuttlebus, Park->SQL, von der Security auf eine Makse angesprochen. Mitfahren dufte ich aber auch ohne Maske, ich hatte sie im Zimmer vergessen, wurde lediglich darum gebeten beim nächsten mal dran zu denken.

Vor den Paraden wird per Durchsage empfohlen Maske zu tragen, aber auch nicht verpflichtend.
Desinfektionsspender standen überall, wie Mim schon sagte eher wenig benutzt, und die Trinkbrunnen waren abgeschaltet. In einigen Shops konnte man für 1,99 Euro Masken kaufen, ansonsten hat man von Corona eigentlich großartig nichts mehr gemerkt.
 
Steph Besucht die Disney University
Ich meine jemanden hätte vor ein paar Tagen geschrieben, dass sie noch nicht wieder funktionieren.
 
SteampunkDragon Stammgast in den Parks
Die Maskenpflicht besteht also nicht mehr. Aber wie ist es mit den Impfungen bzw. Covid-Tests? Eine zeitlang war es doch so, dass man nur in die Hotels kam, wenn man vollständig geimpft war und einen negativen Test hatte. Gilt das weiterhin?
Und was heißt überhaupt "vollständig geimpft"? 3 oder 4 Spritzen?
 
MinervaMouse Imagineer Azubi
Offiziell ist nur in den Shuttles noch Maskenpflicht, weil die als öffentliche Verkehrsmittel zählen.
Laut EU Verordnung (und die gilt laut französischem Innenministerium für die Einreise nach Frankreich) gilt man als vollständig geimpft, wenn die Grundimmunisierung weniger als 270 Tage alt ist oder wenn man zusätzlich geboostert ist.
Für Disney und die Hotels ist das aber aktuell irrelevant.
 
Oben