Beste Route durch die Parks

aquata Besucht die Disney University
Halloooo,

wir werden die erste Juli Woche im DLP verbringen.:D
Da es unser erster Besuch sein wird....gibt es eine "Route", die sich als besonders günstig erwiesen hat?
Ich habe mir schon etliche Routen durch den Kopf gehen lassen (beide Parks).
Aber außer den Attraktionen gibt es ja noch so viel mehr zu sehen,da weiß ich nicht mehr weiter.:search:
Es wäre toll wenn ihr einige Tips für mich hättet.
Lieben Dank im Voraus.
Freue mich auf viele Vorschläge.

LG :bye:
 
eve Imagineer Azubi
Hallo Aquata und erstmal herzlich willkommen!
Ja ein paar mehr Infos wären sicherlich hilfreich, aber:
Du schreibst die erste "Juli Woche" das klingt als werdet ihr längere Zeit vor Ort sein daher: entspann Dich und lasst euch einfach treiben!
Such Dir schonmal die "Must-Do" Attraktionen für euch heraus und dann schaut einfach je nach Andrang im Park wie es läuft.
Von einer strengen Planung und dem hetzten von A nach B möchte ich abraten. Bringt meist sowieso nix *g*
 
mickeymaus83 Cast Member
Hallo Aquata,
ja das denke ich auch, man muss immer gucken wie groß der Andrang und die Wartezeiten sind. Dann ergibt sich mal das man zur ner geringen Wartezeit stösst und dann erst mal was anderes spontan macht als geplant.
Wenn es im Juli auch noch heiß ist, dann sowieso langsam machen und bei mehreren Tagen bekommt ihr schon alles zu sehen.

LG :party:
 
schafi Besucht die Disney University
Wir hatten uns eine komplette Route für die ersten 2 Tage zurecht gelegt gehabt, damit wir überall hinkommen.
Fazit: vergesst es :cheesy:

Du kannst nicht einplanen, wo du wie lange anstehst, wie das Wetter gerade ist usw. Mein Tipp: lasst euch wirklich treiben. Wir haben das total genossen und alles gesehen, was wir wollten!
Ich hatte auch das Gefühl, dass wir so viel mehr Disneyfeeling hatten, ich kanns also nur empfehlen.

Wenn ihr wirklich mehrere Tage Zeit habt, werdet ihr auch so schon alles schaffen.
 
aquata Besucht die Disney University
Wow!!! :bye:
So viele Beiträge hätte ich nicht erwartet,supi! :sohappy:
Also wir fahren vom 01.-05.07.13 nach Paris.
Karten für DL und die Studios haben wir vom 02.-04.07.(Hoffentlich reicht das.)
Dank der super tollen Seite hier habe ich mir schon nen kleinen Überblick über die Attraktionen machen können. :cheesy:
Ich habe mir auch eine Disney App zugelegt und daduch herausgefunden,dass in unserem Zeitraum 2 Attraktionen geschlossen sind.
Durch das Forum habe ich die Sache mit dem Fast Pass, glaube ich, auch verstanden. :sarc:
Eine Liste mit den Favoriten kann ich gar nicht erstellen...ich will alles sehen und genießen können.
Da unser Buget für Paris begrenzt war, war der Aufenthalt (trotz Sommerangebot,etc.) in einem Disneyhotel nicht drin.
Ich musste uns dann einen schnuckligen Urlaub zusammenbasteln. :tresbon:
Also wenn ihr sagt,dass wir uns einfach ins Vergnügen stürzen sollen....dann werden wir das auch so machen.
Ich werd wahrscheinlich total überwältigt sein ( bin ein totaler Disney-Nerd :jester: ).
Bekannte haben mir gesagt, dass das DLP nicht so toll ist.
Aber das glaube ich nicht, denn schon allein eure Seite, ist total aufregend.
Da ist die Vorfreude noch größer geworden.
Achso mein Freund und ich werden die Parks unsicher machen (27 und 29 Jahre ALT!!!:rosabrille::lol:)

Liebe Grüße :laugh:
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Euer Aufenthalt liegt unter der Woche - das ist gut! Leider sind zu dieser Zeit in Frankreich, Spanien und vielen anderen Ländern Europas bereits Sommerferien - nicht ganz so gut!
Gut ist, dass Du die App hast, die funktioniert eigentlich ganz gut und kann dabei helfen, Zeit zu sparen.

Drei Tage für beide Parks sind knapp, aber nicht unmöglich!
Überlegt vielleicht ein wenig, was Eure absoluten Highlights sind, die Ihr auf keinen Fall verpassen wollt und plant den Rest drumherum.
nutzt den Fastpass so gut es geht und falls Ihr Crush's Coster fahren wollt, seid etwa 1/2h vor Parköffnung am Eingang der Studios, dann Beine in die Hand nehmen und nichts wie los, dann habt Ihr hoffentlich Glück und wartet nur 20-30 Min.
Überlegt Euch, ob Ihr das Playland nicht nur anschauen wollt oder allenfalls die Fahrt mit einer der Attraktionen dort machen möchtet - die sind zwar alle nett und vor allem toll gestaltet, aber die Wartezeiten sind extrem.
Zeit sparen könnt Ihr auch, indem Ihr Euch für eine der folgenden drei Attraktionen entscheidet: Dumbo, Orbitron oder Flying Carpets - vom Grundsatz sind sie gleich, leichte Modifikationen gibt es bei Aladin und natürlich ist die Gestaltung bei allen Karussells unterschiedlich. Aber wenn Ihr keine Zeit verschwenden wollt, dann besser nur eines dieser drei Fahrgeschäfte nutzen.

Wichtig ist auch: Geht nicht zwischen 11:30 und 14:00 Uhr Mittag essen, außer ihr reserviert vorher irgendwo einen Tisch. Zu der Zeit wartet Ihr sonst ewig bis Ihr endlich etwas zu essen habt.

Wo übernachtet Ihr denn? Müsst Ihr nach PAris zurück oder seid Ihr im Umland? Auto, Bahn, Bus? Da müsst Ihr abends evtl. ein wenig auf die Fahrzeiten der öffentlichen Verkehrsmittel achten. Es soll schon Besucher gegeben haben, die davon ausgegangen sind, dass an diesem ORt rund um die Uhr Busse und Bahnen fahren und dann nachts um drei am Bahnhof festsaßen...
 
aquata Besucht die Disney University
Danke Dörthe,
wir haben uns auch ein bischen geärgert über unseren Reisezeitraum.:roll:
Aber nun müssen wir da durch!
Denke wir werden wirklich nen Schlachtplan machen müssen und uns einige Attraktionen fürs nächste Mal aufheben.
Das ist bestimmt weise Voraussicht des riesigen Disney Imperiums.:lol:
Crush's Coster wollen wir auf jeden Fall erleben...1/2 Std., ist gemerkt.
Das Orbitron ist eh geschlossen laut App.
Denke wir nehmen den Ritt aufm Teppich, denn Dumbo ist bestimmt zu voll.:witch:
Wir nehmen uns ein paar Snacks und Trinken mit.
Aber super Tipp,die "Essenszeiten" zu beachten.
Ha, die WO Frage ist gut.
Hätte ich fast vergessen!!!:eek:
Wir haben ein Hotel 10min. vom Flughafen (CDG)gefunden.
Beim genaueren Recherchieren ein wenig unpraktisch,aber nun nicht mehr zu ändern.
So gesehen ist die Verbindung supi.
Aber die Zeit sitzt uns im Nacken.:thumbsdown:
Denn das Feuerwerk wollten wir wenigstens einen Abend ansehen.
Daraus wird ja dann nix.
Hatte die Idee mit dem TGV zu fahren, damit wir das Feuerwerk evtl. doch noch anschauen können (Bis zum Flughafen und dann unseren Shuttle Bus zum Hotel).
Leider weiß ich nicht, ob der TGV soooo spät abends noch fährt.
Zum Park hin finde ich unsere Anfahrt vom Hotel in Ordnung.
Aber in Berlin fahren die Öffis einfach ein bischen länger in der Woche.
Am Bahnhof zu nächtigen ist bestimmt ein Erlebnis, aber ich hoffe das Hotelbett ist kuscheliger.:nee:
Gibts für dieses "Problem" auch eine Lösung?

 
whiskas Cast Member
Mal eine blöde Frage. Könnt ihr euer Hotel vielleicht noch kostenfrei stornieren? Ich würde mir sicherlich ein Hotel näher zum Park suchen, wie z.B. das Ibis im Val d`Europe.
 
aquata Besucht die Disney University
Hi Whiskas,

leider kein kostenfreies Storno möglich.
Wir hatten uns damals nur die Verbindung im allgemeinen angeschaut,die ja nur mit einmal umsteigen, ganz gut ist.
Aber als ich mir mit der RATP App die Stecke mal angesehen habe....doch sehr zeitintensiv.
Gibts denn ne Lösung mit nem Zug oder Bahn direkt vom CDG ins DLP zu kommen?
Und auch nach dem Feuerwerk wieder zurück?
Bis jetzt kenn ich nur den weg mit der Bahn bis Chatelet-Les-Halles und dann bis Marne-la-Vallee-Chessy.
Das sind stolze 1 3/4 Std.:wink:
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Hallo,

eine schnellere Möglichkeit als den TGV gibt es nicht und auch keine anderen "normale" Zugverbindung. Und der TGV fährt in der Regel nicht so spät, dass Ihr da bis zum Parkschluß /Dreams bleiben könntet. An Euren Aufenthaltstagen fährt der letzte TGV jeweils um 21:52, d.h., damit alles sicher klappt müßtet Ihr allerspätestens 21:30 aus dem Park raus - nicht nur, dass Ihr denn Dreams und Feuerwerk verpasst, Ihr habt auch keine Chance, den Park mal im dunkeln mit der tollen Beleuchtung zu sehen.

Bleibt also nur die RER, also die A bis Chatelet-les-Halles und dann die B Richtung CDG.
Die B in Richtung CDG gillt bei Nacht aber als sehr unsicher, weshalb auch Züge eingerichtet wurden, die auf der Linie vom Zentrum direkt durchfahren zum CDG und dann die ganzen Stopps in den Banlieus auslassen.
Da würde ich Euch eigentlich empfehlen, die zu nehmen und dann mit Shuttle (wenn es das so spät noch gibt oder Taxi von CDG zum Hotel).

Wie hoch wären denn die Storno-Kosten?
Ihr müßt ja auch die Ticket-Preise reinrechnen und dabei bedenken, dass z.B. das normale Mobilis-Ticket für die Zonen 1-5 CDG explizit ausnimmt (und das Paris Visite Ticket rechnet sich erstrecht nicht).
Wenn also die Ticketkosten nur minimal unter den Storno-Kosten liegen sollten, würde ich Euch auch empfehlen, zu stornieren.

Bei 3x Anreise und Abreise von der Nähe des CGD zum Resort sitzt Ihr ja alleine ca. 12 Stunden in der RER, alles in allem. Also das wäre mir ein paar Storno-Gebühren wert, zumal man dann Dreams und den Park bei Nacht bekommt - und außerdem ein paar der Kosten ja durch niedrigere RER-Ticketpreise (aus dem Val d'Europe zum Park ist ja nur eine Station) wieder einspart (ca. 70 Euro bei drei/ 2 Personen Tagen mit Einzeltickets von Val d'Europe zum Park gegenüber dem Mobilis 1-5, und da ist der CDG-Auschlag ja noch nicht einmal reingerechnet).

Viele Grüße,

Torsten
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Oh ha, 12 Stunden Zugfahrt an 3 Tagen für CDG - DLP?! Dazu ca. 70€ für den Spaß?
Da würde ich auch über eine Stornierung nachdenken und z.B. das Ibis Budget (ehemals Etap)- das gibt es aktuell für ca. 65€ die Nacht oder aber das Sejours & Affairs Serris für ca. 58€ die Nacht.
Beide sind gut mit der RER A zu erreichen, die auch bis später abends fährt.

Wenn das alles nicht geht, Ihr Dreams aber sehen wollt, bleibt Euch eigentlich nur ein Taxi oder ein Privat-Shuttle.
 
aquata Besucht die Disney University
Tja, ich werd heute mal ne Mail an unser Hotel schicken.:scratch:
Mal schaun,vielleicht kann man ja wenigstens eine Nacht stornieren.:roll:
Die Zimmer werden die ja zu dieser Zeit sicherlich immer los (Ferien).

@ Flounder:
Sorry, hab die letzten Tage überall im Netz und bei den Apps gesucht.:crazy-gr:
Da hab ich doch glatt was verwechselt...
Auf Disneylandparis.de steht folgendes im Kalender:
Vorübergehende Schließung der Hauptattraktionen
Indiana Jones™ et le Temple du Péril
Geschlossen von 1. Juli bis 5. Juli.
Orbitron® Machines Volantes
Geschlossen von 8. Juli bis 12. Juli.

Und nun bin ich selbst überrascht,denn vor ner Woche stand noch drin,dass das Orbitron in unserem Zeitraum auch geschlossen ist.:eek:
Hatte extra in den Kalender die letzte Woche regelmäßig reingeschaut.
Naja,umso besser...dann können sich die Parkbesucher wenigstens auf dem Orbitron,Dumbo und die Flying Carpets.:wink:
(Aber die App,die ich mir runtergeladen hab zeigt auch den Kalender und die dazu geschlossenen Attraktionen an.)

Ich warte dann erstmal auf ne Antwort aus Frankreich.:resigniert:
 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
Ohje, da habt Ihr wirklich eine ungünstige Reisezeit, ein noch ungünstigeres Hotel. Ich würde an Eurer Stelle auch versuchen zu stornieren als ständig hin und her zu fahren und dann das beste im DLP, Dreams nicht sehen zu können :eek: Die Hotels in der Nähe sind nun wahrlich nicht so teuer .........

Aber erst einmal, herzlich willkommen hier ........ :victory:
 
disneydreamer Imagineer Azubi
Erst einmal auch von mir ein herzliches Willkommen hier bei uns im Forum Aquata :bye:
Ich drücke dir fest die Daumen das sich euer Hotelproblem noch beheben lässt!
Zum Thema "Beste Route durch die Parks" hast du ja schon mitbekommen da gibt's einfach kein Ultimatives Rezept für wie wo was :deri:
Am besten ist wirklich ihr sucht euch Attraktionen heraus die für euch wichtig sind oder ihr lasst euch einfach treiben im Park und nimmt je nachdem wo ihr gerade seid die Attraktionen mit ich persönlich Tendiere aber eher zur ersten Möglichkeit sich eine Liste zu machen mit den Attraktionen die ihr unbedingt sehen/fahren möchtet wenn noch zeit bleibt könnt ihr ja immer noch weitere Attraktionen abgrasen - Plant auf Jeden fall etwas zusätzliche zeit ein bei so mancher Attraktion denn viele Rides haben ein sehr, sehr hohes Suchtpotenzial das man da kaum von weg kommt :deri:

(Tooooooower of Terroooor!!!!! bwahahahahh :verycrazy:)

 
disneyfan1992 Cast Member
Tja das mit den Routen ist schwierig. Ich selber finde das wenn man wegen zu hoher Wartezeiten quer durch den Park rennt nix davon zu sehen bekommt.

Also ab ca. 2 Std. nach Öffnung des Park´s werdet ihr überall mind. 30 min. Wartezeiten habe.

Ich schreibe einfach mal wie ich anfangen würde:

15 min vor Eröffnung vorm Schloß stehen (Einlass in den Park sollte mind. 30 min. vor Öffnung sein).

Dann Schneewittchen,Pinocchio und Peter Pan. Da wird schon bald. die 1. Std. rum sein.
Nach Peter Pan zu den Piraten. Von dort zum Big Thunder Mountain Fast Pass ziehen. Wartezeiten unter 30 Min gleich fahren (FP für 2. Fahrt trotzdem ziehen).

Danach zurück in Adventureland zu Tempel der Gefahr. Zurück in Frontierland, schauen ob Phantom Manor noch von den Wartezeiten passt. Wenn nicht schauen on die Molly Brown auf das Riverlanding zu steuert. Für diese Fahrt ugf. 30 Min. einrechnen.

Sollte nix passen Fort Comestock und Geschäfte anschauen. Nachdem der FP eingelöst ist schauen was noch nicht erledigt ist.

Wen das geschriebene gesehen ist rüber ins Disoveryland. FP bei Buzz Lightyear Laser Blast ziehen. Danach zu Space Mountain und Star Tours. Sollte sich der Hunger bemerkbar machen und ihr mögt Burger, Nugetts und Pommes geht ins Videopolis. Vielleicht hat auch das Pizza Planet offen billiger werdet ihr im DLP nicht an Essen und Trinken kommen.

Schauen ob Captain EO geöffnet ist, auch hier solltet ihr schnell durch kommen mit Warten ugf. 1 Std. einplanen.

Den FP von Buzz im Auge behalten, wobei ich vermute das er erst gegen Abend gültig ist.

Im Fantasyland fehlt noch Ist a Small World, dort hin gibt es eine Verbindung die hinter dem Videopolis entlang geht. Schaut wie es am Labyrinth von Alice aussieht, sollte dort eine Schlange sein geht weiter zu Le Pays des Contes de Feés auch hier geht es schnell vorwärts. Nun fehlt noch Casey Junior. Den werdet ihr nach 12 Uhr kaum noch unter 30 min. Wartezeit fahren können. Entscheidet wie wichtig es für euch ist.

Mit den Mad Heather Tea Cups sieht es ähnlich aus. Denke nicht das es 30 min. unterschreiten wird ab 12 Uhr.

Wenn ihr dann noch Buzz gefahren habt solltet ihr die meisten Sachen gesehen haben.

Dumbo, Obrion halte ich jetzt nicht für so wichtig. Autopia würde ich für den 3. Tag im DLP direkt nach der Eröffnung vormerken oder einfach schauen ob wenn ihr vorbei kommt die Wartezeiten um die 30 min. liegen (halte ich für unwahrscheinlich).

Der Abschluß des 1. Tages ist natürlich Dreams.

Tag 2 würde ich in den Studios verbringen.

Wie schon geschrieben wurde 30 min. vor Öffnung da sein und sobald man rein kommt zu Nemos Crush Coaster. Danach gleich in Cars. Schaut wie die Wartezeit bei Aladins Teppich aussieht oder ob in den nächsten 10 Min. Animagque beginnt.

Dann FP für den Tower ziehen und weiter zu dem Rockn Roller Coaster gehen. Wie sind die Zeiten für Cinemagque? schauen das man es mit einplant. Hat Armagedon offen? Dann schauen wenn um die 30 min. Wartezeit sind ja über 45 nein.

Essen würde ich so für 15 Uhr im Restaurant de Stars einplanen. Ist ein Buffet Restaurant und man kann gut darin essen.

Die FP Zeiten im Blick behalten.

Jetzt fehlt noch die Studios Tour, die Würde ich für den späten Nachmittag vormerken, oder wenn die Wartezeiten nicht über 30 min. sind nach dem RRC spontan machen(nur wenn ihr vorbeikommt nicht extra schaueb).

Dann haben wir noch die Stunt Show. Da müsst ihr auch sehen wie sie ins Konzept rein passt. Mögt ihr so was überhaupt? Meine Meinung ist Sehenswert aber kein Muss. Vieles wird hier künstlich verlängert das einem Langweilig wird. Lieber in der knappen Stunde wo man für die Show braucht eine 2. Runde Rock´n Roller Coaster.

Nun fehlt noch das Playland wenn überhaupt noch Zeit dafür ist.

Der RC Racer und der Parachoute Drop haben Singel Rider Lines. bei Wartezeiten von über 30 min. diese nutzen und nachher draußen treffen. Auch hier die Wartezeit beachten die für die Line angeschrieben wird. Slinky Dog sollte auch mit um die 30 min. klappen.

Wenn die Studios schließen hat der Disneyland Park noch ne Weile offen. Also rüber mit euch. Oder wollt ihr euch mal die Buffalo Wild West Diner Show anschauen? Hier sollte es die Möglichkeit geben günstige Tickets im Netz zu bekommen.

Falls es hier keiner liest bitte nochmal nachfragen.

Solltet ihr euch für den Park entscheiden, würde ich erst mal gemütlich durch die Abendliche Main Street bummeln. Schauen ob die Wartezeit am Bahnhof in der Main Street 30 min. nicht überschreitet und ggf. eine Runde mit dem Zug um den Park fahren.

Eine 2. Runde Piraten? Schauen was noch fehlt bzw. am 1. Tag nicht geschafft wurde.
und zum Schluß wieder Dreams.

Solltet ihr euch für die Wild West Show entscheiden, Habt ihr noch 1 Stunde um euch mal im Village um zuschauen. Auch würde ich dann Mittags nur eine Kleinigkeit essen. Essen und Trinken gibt es reichlich in der Show. Dreams werdet ihr dann aber nicht mehr den Abend sehen. Die Show wird mind. bis 23 Uhr gehen.

Tag 3

Wieder Disneyland Park. Autopia als erstes wenn ihr es für wichtig betrachtet ansonsten werdet ihr dort lange Wartezeiten haben. Habt ihr die Tea Cups und Casey Junior schon gemacht? Wenn ihr am 2. Tag in der Show wart fehlt noch die Runde mit dem Dampfzug. hier empfehle ich euch die Station im Frointierland. Dort ist es meistens ruhig(solltet ihr am 2. Tag im Park sein und die Wartezeit in der Main Street liegt über 30 min. auch ins Fronitierland gehen).

Das Schloß samt Drache ist noch zu besichtigen, die Parade anschauen, Wenn ihr ein Foto mit Mickey oder einer Prinzessin wollt, an den Meet and Great Punkten schauen, wobei ich den Abend lieber mit ein Figuren Abendessen im Cafe Mickey auslaufen lassen würde.

Schaut so gegen 15 Uhr wo ihr essen wollt. Falls ihr kein Figuren essen wollt würde ich am 1 Tag vor verlassen des Parks eine Reservierung im Blue Lagoon Restaurant machen. Dort ist die Atmosphäre genial.

Sonst schaut am 3. Tag was euch gefallen hat nochmal an, für alle Tage gilt wenn der FP eingesetzt werden kann setzt ihn ein.

So ich hoffe ihr habt jetzt eine Vorstellung wie so ein Tag effektiv ablaufen kann. Schaut dir mal ein paar Reiseberichte an vielleicht findest du da Vorgehensweisen die dir besser gefallen falls dir das hier nicht zusagt.

Vor allem gilt aber, siehe sowas als Richtlinie an, nicht als Muss. Spontanität ist mit das schönste.

Mfg.

D1992
 
Mission1 Besucht die Disney University
Wow, super ausführliche Empfehlung, da spricht der Profi.

Wenn ich mit Leuten in den Park gehe, die zum ersten Mal dabei sind, fangen wir mir einer Zugfahrt rund um den Park an (Main Street Station) und gehen dann ins Frontierland und danach im Uhrzeigersinn weiter (Adventure, Fantasy, Discovery). Natürlich auch immer abhängig von den Wartezeiten. Dazu muss ich sagen, dass ich Wartezeiten hasse wie der Teufel das Weihwasser, deswegen meide ich Wochenenden und die Sommermonate. Jetzt im Mai war die längste Wartezeit BTM mit 30 Minuten, die meisten anderen lagen bei 0 - 5 Minuten. Crush's Coaster dauert auch länger. Auf jeden Fall solltet ihr die Single Rider Lines nutzen, da spart man meistens sehr viel Zeit, gibt's aber nur an wenigen Attraktionen. Stellt euch beim Tower of Terror in der PreShow (dem Wartesaal, wo ein Schwarzweiß-Video gezeigt wird) gleich an die Ausgangstür, spart auch wieder Zeit, weil dann die Leute im Raum hinter euch und nicht vor euch sind. Gleiches gilt für Phantom Manor und Rock'n'Rollercoaster. Beim BTM empfehle ich die linke Warteschlange, die ist meist kürzer, weil die meisten Leute rechts reinlaufen.

Wenn ihr die Möglichkeit habt, solltet ihr Essen und Getränke mitnehmen, da kann man eine Menge Geld sparen. Ansonsten ist der Tipp mit Videopolis sehr gut. Ein Menü mit Pommes, Cola, Hamburger und Magnum-Eis kostet 12 Euro. Klingt astronomisch, ist für die Verhältnisse im Park aber günstig. Und schmeckt relativ gut (wenn man das von Fast Food überhaupt sagen kann). Das Silver-Spur-Steakhouse kann ich aus eigener Erfahrung nicht empfehlen. Habe dort für ein Menü mit Steak ca. 50 Euro gelöhnt und das Steak war zäh wie Kaugummi. Beim Essen solltet ihr auf jeden Fall die Mittagszeit und danach meiden. Wenn man schon an den Attraktionen wartet, sollte man nicht auch noch beim Essen anstehen müssen. Teilweise war bis 15 Uhr noch Hochbetrieb.

Wild West Show: Habe die 1998 mal gesehen. Meiner Meinung nach muss man die nicht sehen. Ist zu teuer und das Essen, was es damals gab, habe ich sowieso nicht gegessen (Spare Ribbs, ich esse sowas nicht).

Fastpass: Ist nicht immer schneller. Im BTM war die Fastpass-Warteschlange länger als die normale. Also einfach Augen offen halten.

Für's nächste Mal würde ich euch empfehlen, ein Disney-Hotel zu buchen, dann kommt ihr zwei Stunden früher in den Park rein. Und da solltet ihr die Hotline von DLP anrufen und nach Aktionen fragen. Letztes Jahr im März 2013 waren wir zu zweit im Sequoia Lodge (2 Nächte/3 Tage) für 188 Euro pro Person. Alleine das 3-Tages-Ticket hätte damals 153 Euro gekostet, also haben die beiden Nächte effektiv 35 Euro gekostet. Allerdings hab es für 2013 leider kein so gutes Angebot. Jetzt haben wir für das gleiche 278 Euro bezahlt.

Wünsche euch viel Spaß beim ersten Aufenthalt!
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Mission1 schrieb:
(Spare Ribbs, ich esse sowas nicht).
Ist mir ehrlich gesagt zu abwertend. "ich esse SOWAS nicht" - als wären Spare-Ribs grundsätzlich minderwertiges Essen. Das ist ein abwertender Tonfall, der mir genauso wie Deine ständige Nutzung des Wortes "Scheiße" hier im Forum nicht gefällt.
Sehr gute Spare Ribs sind mit das zarteste und beste, was man an Fleisch bekommen kann.
Ich sage jetzt ausdrücklich NICHT, dass die in der BBWS dazu gehören ;) - die sind ganz ok, aber nichts besonderes meiner Meinung nach, aber auch nicht wirklich schlecht, da bekommt man von manch deutschem Metzger schlechteres "Grundmaterial" an Fleisch.
Ein Freund von mir, der selbst großer USA-Fan (allerdings nicht Disney-Fan) ist, war in Deutschland lange Zeit auf der Suche nach Spareribs, wie er sie aus dem USA kannte - was in D. aber sehr schwer ist, weil in D. eher Abfallfleisch genommen wird. In den USA (seiner Erfahrung nach, und er ist sehr oft da unterwegs, ich kann mich selbst dazu gar nicht äußern), sind die Spare-Ribs dort aber ein ganz anderer Fleisch-Cut, nämlich nicht nur die Zwischen-Rippen wie bei uns, sondern inkl. Teilen des Kotellets am Stück geschnitten.
Er hat jetzt in D. einen Metzger gefunden, der den Cut genau so macht, wie er das möchte, gegen Aufpreis versteht sich - für Ribs dieser Machart, die dann auch erst noch 6-8 Stunden langsam im Smoker gegart werden und am Ende erst zum Finish auf den heißen Grill kommen, lasse ich jedes Steak liegen.

Mission1 schrieb:
Das Silver-Spur-Steakhouse kann ich aus eigener Erfahrung nicht empfehlen. Habe dort für ein Menü mit Steak ca. 50 Euro gelöhnt und das Steak war zäh wie Kaugummi.
Im Silver Spur auf 50 Euro zu kommen ist aber echt nicht leicht...
Ich weiß nicht, wie Du den Betrag da gelöhnt haben willst.
Bei einem Standard-Menu sicher nicht.
Da kostet das teuerste aktuell 39,80 (hat allerdings kein Steak dabei).
Da Du die SH-Karte hast, wie Du an anderer Stelle schreibst, für Dich also 33,83 Euro.
Das kleine Menu hat ein Steak dabei - kostet aber, bei Nutzung der SH-Karte gerade mal 27,86 Euro - inkl. eines 250g Rib-Eye fände ich den Preis jetzt nicht hoch... selbst den Preis ohne SH-Karte nicht.
In meinem Lieblingssteak-Haus, da leider in Österreich liegt und wo ich deshalb nur selten hinkomme, kostet mich alleine das Ribe-Eye mehr, als im DLP das ganze Menu.
Allerdings zugegeben, die Qualität dort ist auch weit besser, da es sich schon das Grundfleisch, als dry-aged Beef deutlich von der Masse abhebt.
Aber zurück aufs Steakhouse:
Selbst wenn Du kein fixes Menu genommen haben solltest, sondern selbst zusammengestellt hast, kostet die teuerste mögliche Kombi von der aktuellen Karte im Steakhouse bei 3 Gängen, inkl. 39,92 Euro - als deutlich unter den 50 Euro, von denen Du schreibst.
Und für eijn 3-Gänge Menu inkl. 300g Sirloin (=Filet) Steak ist das ein durchaus günstiger Preis. Versuch mal in einer touristisch ähnlich stark frequentieren Gegend in Paris, z.B. am Eiffelturm, auf dem Champs-Elysees order rund um Notre Dame, ein Menu dieser Größenordnung für den Preis zu bekommen.... ich halte das für unmöglich.
Und mit sowas muß man das DLP ja vergleichen, ein Vergleich mit einem Dorf-Restaurant oder einem in einer normalen, nicht touristisch so freequentierten Stadt in D. schließt sich aus.
Dabei sollte auch beachtet werden, dass das Preisniveau für Lebensmittel in F. grundsätzlich höher ist, als in D.

Über die Qualität soll das nun nichts aussagen - die sollte passen.
Da geht es mir im Table-Service Bereich im DLP so, dass es in ca. 85% der Fälle passt und in 15% schief geht - eine Quote die mir auch nicht wirklich gefällt und die durchaus besser sein dürfte. Aber die ist auch in vielen anderen Restaurants nicht wirklich besser - leider :(

Aber die Preise im TS-Bereich und im Buffet-Bereich finde ich im DLP weitesgehend durchaus angemessen, wenn man sie mit Preisen in entsprechenden anderen Locations vergleicht.
FF ist mir in Relation teilweise auch zu hoch - allerdings verglichen mit so manchem in Paris auch wieder ok.
Beispiel: Hot-Dog im Caseys Corner, da ist man erst mal geschockt, wenn man die 6,60 - 6,99 sieht - dann fährt man aber einen Tag später nach Paris ins Musee d'Orsay und zahlt dort für einen (noch kleineren) Hot-Dog 10,50... da relativiert sich so manches wieder.
 
Mission1 Besucht die Disney University
torstendlp schrieb:
Ist mir ehrlich gesagt zu abwertend. "ich esse SOWAS nicht" - als wären Spare-Ribs grundsätzlich minderwertiges Essen. Das ist ein abwertender Tonfall, der mir genauso wie Deine ständige Nutzung des Wortes "Scheiße" hier im Forum nicht gefällt.
Tut mir Leid, wenn Du so zart besaitet bist. Erstens habe ich "sowas" und nicht "SOWAS" geschrieben. Zweitens glaube ich nicht, dass ich Dir eine Erklärung schuldig bin, welche Art von Essen ich mag und welche nicht. Durchwachsenes, Speck, Bacon, all dieses Zeug esse ich generell nicht. Ich esse auch keine Blutwurst, Gelbwurst, Presssack und was es noch so alles in der Richtung gibt. Amis essen das halt und DLP ist letztlich ein amerikanischer Park, deshalb gibt's dort halt auch dieses Essen. Ich habe dies nur der Vollständigkeit halber erwähnt, weil wenn einem Spareribs nicht schmecken, ist ein Teil des Eintrittspreises zum Fenster raus geworfen. Das sollte man halt vorher wissen. Wenn ein Leser sagt: "Ich liebe Spareribs" ist doch alles in Ordnung. Ich mag sie nicht. Herrscht hier etwas keine Meinungsfreiheit? Muss man sich für jedes Wort, das man hier schreibt, anfeinden lassen?

torstendlp schrieb:
Im Silver Spur auf 50 Euro zu kommen ist aber echt nicht leicht...
Ich weiß nicht, wie Du den Betrag da gelöhnt haben willst.
Bei einem Standard-Menu sicher nicht.
Das war vor 15 Monaten und ich habe den Beleg nicht aufgehoben. Ich habe ein Menü bestellt und mein Kumpel einen Salat. Das waren zusammen ca. 50 Euro. Er hat dann meine Vorspeise genommen und wir haben das ganze geteilt. Meine SH-Karte hatte ich damals nicht dabei, da der Urlaub recht kurzfristig angetreten wurde. Die Nachspeise, das war glaube ich so eine Art Apple Pie, war auch nicht so toll. Ziemlich trocken und hart. Also ich war davon nicht begeistert.

Mir ist schon klar, dass ich die Preise nicht mit einer Dorfkneipe vergleichen kann, sondern eher mit der Pariser Innenstadt. Aber was glaubst Du, von was ich mich in Paris damals ernährt habe? Abwechselnd McDonald's und Burger King :-(. Deswegen meide ich solche Städte wie Paris oder London und fahre lieber nach Prag oder Budapest. Sind mindestens genauso schön und da bekommt man noch was für's Geld. Leider gibt's dort kein Disneyland. Und letztlich muss ja jeder selber entscheiden, wie er seine Kohle ausgibt. Ich esse, da wo es teuer ist, lieber nur Fast-Food-Schrott (also Mc und Burger King) und esse das Steak lieber zu Hause in der Dorfkneipe. Ist meines Erachtens weitaus wirtschaftlicher. Aber wie gesagt, Leben und Leben lassen.

Das zu der ganzen Preisthematik habe ich ja schon angemerkt, dass der Park in Deutschland wesentlich besser positioniert gewesen wäre, einfach weil bei uns das ganze Preisniveau weitaus tiefer ist, keine Autobahnmaut, zentraler gelegen. Ich könnte mir vorstellen, dass der Park dann auch nicht diese wirtschaftlichen Probleme hätte. Aber das Thema ist halt leider gegessen. Europa wird wohl niemals einen zweiten Disney-Parkkomplex bekommen wie aktuell China. Jedenfalls nicht zu unseren Lebzeiten.

torstendlp schrieb:
Über die Qualität soll das nun nichts aussagen - die sollte passen.
Da geht es mir im Table-Service Bereich im DLP so, dass es in ca. 85% der Fälle passt und in 15% schief geht - eine Quote die mir auch nicht wirklich gefällt und die durchaus besser sein dürfte. Aber die ist auch in vielen anderen Restaurants nicht wirklich besser - leider :(
Ich habe das erste uns bisher letzte Mal eine Table-Service-Restaurant in Anspruch genommen. Wenn man dann gleich beim ersten Mal schlechte Erfahrungen macht, spart man sich das lieber. Wenn das Hamburger-Menü für 12 Euro nichts ist, kann man das verkraften, da hat man aber auch nicht so hohe Erwartungen.

torstendlp schrieb:
Beispiel: Hot-Dog im Caseys Corner, da ist man erst mal geschockt, wenn man die 6,60 - 6,99 sieht - dann fährt man aber einen Tag später nach Paris ins Musee d'Orsay und zahlt dort für einen (noch kleineren) Hot-Dog 10,50... da relativiert sich so manches wieder.
Diesmal war mein Vater (77) dabei und der ist für amerikanischen Fast Food ja gar nicht zu haben, hat sich dann aber einen Hot Dog bei Casey gekauft, der ihm erwartungsgemäß gar nicht geschmeckt hat. Aber der Magen war zumindest beruhigt. Sowas wie Schnitzel mit Pommes gibt es halt leider gar nicht.

Du hast schon recht: Wenn man die Preise in DLP mit Paris vergleicht, dann sind die Preise ok. Ein Franzose wird wahrscheinlich sagen "Disneyland ist doch günstig". Wenn man aber aus Deutschland direkt anreist und danach wieder nach Hause, zu dem wir jetzt noch die gleiche Währung haben und somit den direkten Vergleich ohne Umrechnung Franc - DM, dann bekommt man als Deutscher schon einen Preisschock. Vor allem, wenn man, wie ich, aus einer Region kommt, die auch in D als günstig anzusehen ist (Mittelfranken). Ein Münchner sieht das wieder anders.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Mission1 schrieb:
torstendlp schrieb:
Ist mir ehrlich gesagt zu abwertend. "ich esse SOWAS nicht" - als wären Spare-Ribs grundsätzlich minderwertiges Essen. Das ist ein abwertender Tonfall, der mir genauso wie Deine ständige Nutzung des Wortes "Scheiße" hier im Forum nicht gefällt.
Tut mir Leid, wenn Du so zart besaitet bist. Erstens habe ich "sowas" und nicht "SOWAS" geschrieben.
Das SOWAS steht deshalb groß, um kenntlich zu machen, welches Wort - und welcher daraus resultierende Tonfall mir nicht gefallen haben.
Das steht in einer Linie mit Deinem dauernden "Scheiße" zu Dingen, die Geschmacksache sind.


Mission1 schrieb:
Zweitens glaube ich nicht, dass ich Dir eine Erklärung schuldig bin, welche Art von Essen ich mag und welche nicht.
Du bist mir keine Erklärung schuldig, welche Art von Essen Du magst und welche nicht.

Was Du aber mir und jedem anderen in diesem Forum schuldig bist ist ein angemessener Tonfall, auf den wir hier Wert legen.
UND welchen Tonfall wir hier erwarten legen WIR fest, ich als Administrator und unsere Moderatoren mit ihren entsprechenden Rechten.

Das muß Dir nicht gefallen - aber Du mußt es akzeptieren, wenn Du hier aktiv sein möchtest.
Wenn Du das nicht aktzeptieren willst, dann mußt Du Dich hier nicht beteiligen.
Meinungsfreiheit hat hier jeder, aber der Ton macht die Musik - und seit Deiner Anmeldung polterst Du hier pausenlos und provozierst mit der Art und Weise Deiner Beiträge - nicht mit der Deiner Inhalte. Kritik ist ok.

Für Deinen Ton und Dein Auftreten hier, erhälst Du von mir allerdings jetzt eine Verwarnung, da Du meinen ersten Hinweis nicht verstanden hast:

:ireful:

Was das bedeutet kannst Du hier nachlesen:

Du bist hier gerne willkommen, auch mit kritischen Beiträgen. Aber bitte achte auf Deinen Ton und Deine Ausdrucksweise, sonst folgen schnell gelbe Karte oder die rote Karte mit daraus resultiernendem Ausschluss aus dem Forum.

Mission1 schrieb:
Wenn ein Leser sagt: "Ich liebe Spareribs" ist doch alles in Ordnung. Ich mag sie nicht. Herrscht hier etwas keine Meinungsfreiheit? Muss man sich für jedes Wort, das man hier schreibt, anfeinden lassen?
Wenn Du schreibst: "Ich mag keine Spareribs" ist das ok und etwas vollkommen anderes als "Sowas esse ich nicht" oder "Dies und jenes ist Scheiße" - auf den Ton und den Ausdruck kommt es an.

Mission1 schrieb:
Das war vor 15 Monaten und ich habe den Beleg nicht aufgehoben. Ich habe ein Menü bestellt und mein Kumpel einen Salat. Das waren zusammen ca. 50 Euro. Er hat dann meine Vorspeise genommen und wir haben das ganze geteilt.
Dann sind es aber nicht 50 Euro für 1 Menu, sondern 50 Euro für ein Essen für zwei Personen, das ist doch was grundlegend anderes - 25 Euro / Person für jeweils 2 Gänge pro Person.

Mission1 schrieb:
Diesmal war mein Vater (77) dabei und der ist für amerikanischen Fast Food ja gar nicht zu haben, hat sich dann aber einen Hot Dog bei Casey gekauft, der ihm erwartungsgemäß gar nicht geschmeckt hat. Aber der Magen war zumindest beruhigt. Sowas wie Schnitzel mit Pommes gibt es halt leider gar nicht.
Doch, im King Ludwigs Castle im Village - aber grundsätzlich sollten man eben auch kein deutsches Essens-Angebot vorraussetzen, wenn man ins Ausland fährt, mal von Österreich, wo vieles ähnlich ist, und deutschen Touristenhochburgen auf Mallorca etc. abgesehen.
Aber im FF-Bereich bekommt man ja auch in Deutschland normalerweise keine Schnitzel.
Und in den TS- und Buffet-Restaurants im Disneyland gibt es schon weit mehr als FF amerikanischer Bauart. Aber ja, natürlich zu höheren Preisen, aber das ist ja nicht nur in Frankreich so. In fast allen westlichen bzw. südwestlichen Ländern in Europa isst man eher nicht zu den günstigen deutschen Preisen.
 
eve Imagineer Azubi
Mission1 schrieb:
Wenn man aber aus Deutschland direkt anreist und danach wieder nach Hause, zu dem wir jetzt noch die gleiche Währung haben und somit den direkten Vergleich ohne Umrechnung Franc - DM, dann bekommt man als Deutscher schon einen Preisschock. Vor allem, wenn man, wie ich, aus einer Region kommt, die auch in D als günstig anzusehen ist (Mittelfranken). Ein Münchner sieht das wieder anders.
Sorry, aber das kann ich so nicht stehen lassen! Ich kann doch nicht in eine touristische Gegend (egal wo auf der Welt) fahren und erwarten, dass ich das zu futtern bekomme was ich zu Hause mag und das zu gleichen oder noch besser günstigeren Preisen!
Wo Touristen sind wird gerne abkassiert, das ist überall auf der Welt so und passt sich dem jeweiligen Landesniveau an. Über so etwas muss ich mich vor meiner Reise informieren und mich entsprechend drauf einstellen. Wenn mir das nicht passt bleibe ich zu Hause und koche selber!

Aber nun bitte zurück zur eigentlichen Intention dieses Threads ;)
Ich plädiere immer noch zum treiben lassen! Hin und her hetzen und Listen abarbeiten klappt ja doch nicht und man verliert viel zu viel von der tollen Atmosphäre
 
disneyfan1992 Cast Member
Um mal wieder etwas zum Thema zurück zu kommen.

Schaut euch einfach mal an ob das Menü das es in der Wild West Show gibt euch zusagt.
Ich mag die Show und das Essen ist aus meiner Sicht Ok.

In wie weit ihr sparen wollt indem ihr Essen mit in den Park nehmt müsst ihr für euch entscheiden, an meinem Vorschlag seht ihr das ich dies nicht mache, da es für mich Urlaub ist. Das DLP ist nicht wesentlich teurer als der Europa Park. Wie gesagt, wie ihr euch Verpflegt ist eure Sache. Falls ihr was bestimmtes sucht schreibt einfach und euch wird hier geantwortet. Egal ob Restauranttipp oder Selbstverpflegungstipp.

Nur eins. Ja, wie Mission 1 geschrieben hat kann man Pech haben, das kann man überall. Gleich beschweren und normal solltet ihr ein neues Essen bekommen.

Eventuell sollte man den Diskussionsabschnitt in einen eigenen Beitrag abwandeln Kritik zum Essen im DLP oder an den Allgemeinen Kritik zum DLP hinzufügen. Danke.

Mfg.

D1992
 
Flounder Cast Member
Flynn_Rider schrieb:
Ich sage es - wie EVE - gerne auch nochmal. Auch ich würde mich treiben lassen...:)
In dem Fall volle Zustimmung. Dazu liegt Paris auch viel zu nah und man kann immer mal wieder hin, wenn man etwas nicht gesehen hat ... hat man erstmal Blut geleckt, wird das auch sicherlich der Fall sein ;)

Cheers,
Flounder
 
whiskas Cast Member
Ich habe mich bei diesem Besuch auch treiben lassen und es war die beste Entscheidung. Vorher war nur klar. 1. Tag: Disneyland Park, 2. Tag: EMHs, danach Studios, 3. Tag: Wonach mir gerade ist. Und ich habe mehr gesehen als wenn ich von A nach B und dann wieder nach A gerannt wäre. Hilfreich war die Wartezeiten-App. So wußte man immer ungefähr was wo los ist und konnte so langsam in die Richtung schlendern. Hat zwar nicht immer gepaßt aber in vielen Fällen.

Kurze Anmerkung zum BBWS-Thema. Wo bitte bekomme ich denn eine so tolle Show inkl. Essen zu so einem Preis geboten? In HH bei "König der Löwen" gehen halbwegs vernünftige Plätze bei 70€ los und bei "Schöne und das Biest" im Sommer bei 65€. Da kriege ich aber kein Essen dazu.

Und irgendwie fände ich es schon recht sonderbar wenn ich in eine Wildwest Show gehe und dort Pasta oder Schnitzel serviert bekomme. Das muß einem doch vorher klar sein, daß dort Tex-Mex angeboten wird. Vor allem da man das Menü ja vorher schon kennen könnte. Diese Kritik finde ich, aus meiner Sicht, vollkommen am Thema vorbei.

Ich habe am Freitag auch einen kalten Hotdog bekommen. Habe ich reklamiert und sofort einen frischen, heissen gekriegt. Und was beim Counter geht, sollte doch bei Table erst recht machbar sein. Wenn ich ein zähes Steak kriegen würde, dann würde ich es auch reklamieren. Ist man dann doch selber Schuld wenn man das einfach so hinnimmt.

Nur meine kurze Meinung dazu! :lol:
 
Flounder Cast Member
Whiskas schrieb:
Kurze Anmerkung zum BBWS-Thema. Wo bitte bekomme ich denn eine so tolle Show inkl. Essen zu so einem Preis geboten? In HH bei "König der Löwen" gehen halbwegs vernünftige Plätze bei 70€ los und bei "Schöne und das Biest" im Sommer bei 65€. Da kriege ich aber kein Essen dazu.
Mit dem Ticket Malin nach Verfügbarkeit für schlappe €30,- ... zuletzt waren wir gleich 2mal dort :sohappy: Das Essen war zwar früher mal ein wenig besser, ist aber immer noch gut und absolut stimmig. Zumal es dazu noch 4 halbe Liter Bier gab - ich muss niemandem vorrechnen, dass es bei den Preisen in Frankreich so mehr als ein Schnapper gewesen ist :juhuuu:

Cheers,
Flounder
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Flounder schrieb:
Whiskas schrieb:
Kurze Anmerkung zum BBWS-Thema. Wo bitte bekomme ich denn eine so tolle Show inkl. Essen zu so einem Preis geboten? In HH bei "König der Löwen" gehen halbwegs vernünftige Plätze bei 70€ los und bei "Schöne und das Biest" im Sommer bei 65€. Da kriege ich aber kein Essen dazu.
Mit dem Ticket Malin nach Verfügbarkeit für schlappe €30,- ... zuletzt waren wir gleich 2mal dort :sohappy: Das Essen war zwar früher mal ein wenig besser, ist aber immer noch gut und absolut stimmig. Zumal es dazu noch 4 halbe Liter Bier gab - ich muss niemandem vorrechnen, dass es bei den Preisen in Frankreich so mehr als ein Schnapper gewesen ist :juhuuu:

Cheers,i
Flounder
warum hast Du bei dem Preis nicht gleich zwei Plätze für Dich genommen und 8 Bier? ;) Wäre billiger als im Billy Bobs .... ich weiß noch bei einem meiner frühen Besuche im DLP, der noch ziemlich partymäßig ablief, mit 18/19 Jahren, waren wir eine Gruppe von 6 Lieuten. Vorher auch schon gut vorgeglüht und saßen ganz hinten direkt an einem Backstage-Zugang und hatten einen CM der es sehr gut mit uns meinte.... ich war da recht gut dabei und habe mich dann auch für den Schieß-Wettbewerb gemeldet.... ungeschickt war ich eh schon immer und dann das Bier dazu... da bin ich auf der Leiter in die Arena richtig abgesegelt und meinem Rodeo-Clown vor die Füße geknallt.... die komplette Arena hat sich totgelacht... und dann gewinne ich nichtmal ;) hätte ich für den Lacher mehr verdient gehabt als das kleine Kind ;)
 
Mission1 Besucht die Disney University
Whiskas schrieb:
Kurze Anmerkung zum BBWS-Thema. Wo bitte bekomme ich denn eine so tolle Show inkl. Essen zu so einem Preis geboten? In HH bei "König der Löwen" gehen halbwegs vernünftige Plätze bei 70€ los und bei "Schöne und das Biest" im Sommer bei 65€. Da kriege ich aber kein Essen dazu.
Leider habe ich noch kein Musical gesehen, daher kann ich keinen Vergleich zur BBWWS ziehen. Ich kann nur sagen, dass ich die BBWWS 1998 gesehen habe und enttäuscht war. Ist halt bekanntlich Geschmackssache.


Whiskas schrieb:
Und irgendwie fände ich es schon recht sonderbar wenn ich in eine Wildwest Show gehe und dort Pasta oder Schnitzel serviert bekomme. Das muß einem doch vorher klar sein, daß dort Tex-Mex angeboten wird. Vor allem da man das Menü ja vorher schon kennen könnte. Diese Kritik finde ich, aus meiner Sicht, vollkommen am Thema vorbei.
Ich habe damit keine Kritik geübt, sondern nur Fakten geschrieben. Mir war damals klar, was es zu Essen gibt, und dass mir das nicht schmecken wird, aber ich wollte halt die Show sehen, und die gibt's nur mit Essen. Ich habe auch nirgends geschrieben, dass ich Pasta oder Schnitzel erwartet hätte, dass würde natürlich nicht zum Thema passen. Ich habe lediglich darauf hingewiesen, WAS es zu Essen gab. Das sollte jemand, der mit dem Gedanken spielt, dorthin zu gehen, vorher wissen. Wenn jemand gerne Spareribs isst und auf Pferde steht, dem würde ich sagen: "Geh hin!".

Whiskas schrieb:
Wenn ich ein zähes Steak kriegen würde, dann würde ich es auch reklamieren. Ist man dann doch selber Schuld wenn man das einfach so hinnimmt.
Hast Du völlig recht, hätte ich machen sollen.
 
Oben