[Deine Meinung zu...] Disney's Hotel Cheyenne

Wie hat euch das Disney's Hotel Cheyenne gefallen?

  • Gesamtzahl Stimmen
    118
dörthe Administrator
Teammitglied
MinnieMouse schrieb:
Torsten spricht doch nicht schnell, da versteht doch nun jeder wirklich jedes Wort, das ist ganz klar und sauber gesprochen.
Naja... Es ist auf jeden Fall sehr viel besser als im letzten Video. Wir haben uns auch alles mehrfach angehört und Torsten hat einige Teile mehrfach eingesprochen. Im Großen und ganzen ist es auch gut verständlich, denke ich. An einigen Stellen allerdings doch etwas undeutlich - ist halt nicht so einfach, sein gewohntes Sprachtempo und die Ausspracheweise zu ändern.
 
MadameMim1969 Rot gewordene Jahreskarten-Flüsterin
dörthe schrieb:
MinnieMouse schrieb:
Torsten spricht doch nicht schnell, da versteht doch nun jeder wirklich jedes Wort, das ist ganz klar und sauber gesprochen.
Naja... Es ist auf jeden Fall sehr viel besser als im letzten Video. Wir haben uns auch alles mehrfach angehört und Torsten hat einige Teile mehrfach eingesprochen. Im Großen und ganzen ist es auch gut verständlich, denke ich. An einigen Stellen allerdings doch etwas undeutlich - ist halt nicht so einfach, sein gewohntes Sprachtempo und die Ausspracheweise zu ändern.
Gelungenes Video, schöne Bilder und informativ. Torstens Kommentar ist deutlicher als beim letzten. Aber wie heißt es so schön: Übung macht den Meister :oops:
 
jersey2787 Stammgast in den Parks
Ich liebe dieses Hotel, es ist neben dem Hotel New York mein liebstes. Ich finde es schön mitten durch die Westernstadt zu spazieren und diese ganzen einzelnen Gebäude sind richtig gemütlich. Besonders schön finde ich auch das Detail, dass jedes Gebäude einen eigenen Namen hat, z.b Jesse James, Annie Oakley usw. Vor allem dieser Geruch, wenn man eines von diesen Gebäuden betritt...
Die meisten meiner Urlaube habe ich hier verbracht. Ich finde es nicht nur für Familien mit Kindern schön, sondern auch für Erwachsene!
 
MadameMim1969 Rot gewordene Jahreskarten-Flüsterin
Beim Buchen des Santa Fes heute habe ich gemerkt, dass ich die versprochene Hotelbewertung noch nachholen muss. Als erstes habe ich meine Abstimmung verändert. Thematisch ist es immer noch ein Knaller, aber alles andere ist nur ein "ganz ok" und mehr nicht (wie bei meiner ersten Abstimmung vor einigen Jahren). Warum ist das so?
Was hat uns gut gefallen?
Wie gesagt, die Thematisierung finde ich toll. Schön auch, dass man sich, gerade mit Kindern, im Außenbereich beschäftigen kann. Das Toy Story Face Lift hätte es für mich nicht gebraucht, fügt sich aber gut ein.
Die Castmember waren durchweg freundlich und bemüht.
Die allgemeinen Hotelbereiche wie Bar und Restaurant sind auch o.k.. Zimmer hatten ausreichend Steckdosen, Klimaanlage und keinen Teppich.

Was hat uns beim letzten Aufenthalt dort also nicht so gut gefallen?
Check In: Wartezeit 90 Minuten für 3-4 Minuten am Counter, das geht gar nicht. Von 12 Schaltern waren 4 bis 6 besetzt, warum CM plötzlich verschwanden und aus dem Nichts wieder auftauchten, wird mir auf immer ein Rätsel bleiben.
Zimmer: Obwohl die Renovierung noch nicht sooo lange her ist, gab es schon deutliche "Gebrauchsspuren", bei uns gab es über dem Fenster außerdem deutlichen Schimmelbefall. Nicht so toll auch der Zustand der Flure, der Teppich war schon in einem wirklich bemitleidenswerten Zustand. Was mich aber wirklich gestört hat, waren die Betten. Die sind nirgendwo im Resort so miserabel wie im Cheyenne, nicht mal auf der Ranch. Dünne Matratze auf Brett, sieht nur gut aus und ist zum Schlafen nur bedingt geeignet - und ich bin einiges gewohnt. Was mich auch massiv gestört hat, war die Country Musik aus den Außenlautsprechern, die ganze Nacht und nicht gerade dezent. Wir mussten, wegen des Schimmels, das Fenster aufmachen und kamen somit durchgehend in den Genuss der Musik. Wir haben das nach der ersten Nacht bemängelt und in der zweiten Nacht gab es zumindest eine Pause zwischen 23 und 6 Uhr. Auch der Schimmel wurde vom Housekeeping oberflächlich weg gewischt, nun ja, besser als nichts. Ansonsten war das Zimmer sauber, bis auf die üblichen runden Ecken.

Fazit: Preislich liegen Santa Fe und Cheyenne ja auf einer Stufe, empfehlen würde ich im Moment aber, wenn man unbedingt in ein Disney Hotel möchte und der Geldbeutel nicht mehr hergibt, das Santa Fe, auch wenn ich dort die Thematisierung überhaupt nicht mag.
 
MinnieMouse Imagineer
Wir waren letzte Woche im Cheyenne und absolut zufrieden, der Check in hat 5 Minuten gedauert, der sehr freundliche CM sprach auch deutsch und hat uns direkt die Season Buttons für uns beide in doppelter Ausführung als Geschenk in die Hand gedrückt. Das Zimmer war auch direkt fertig und lag am Rio Grande, obwohl wir nur Standard gebucht hatten.

Das Zimmer war vollkommen ok, an einer Stelle war der Boden etwas abgewetzt, aber so what ..... die Betten empfand ich mit meinem kaputten Rücken wesentlich angenehmer als im Santa Fe.

Das Meet and Greet bei Woody lief auch absolut entspannt und nett, es war auch ein Photopass Fotograf zugegen.
 
Randy_doestrup Disneyland? Kenn ich!
War im Sept 2019 das zweite mal vor Ort.
Das erstmal war ich noch klein ( denke war ca 1998)
Wenn ich die alten mit den neuen Bildern Vergleiche, ist das neue Thema schon recht schön gemacht. Aber die Hochbetten für Kinder waren klasse.
Das Cheyenne ist eine schöne kleine Western Stadt.
Andere Gäste haben wir nie gehört ( Berichte gelesen zwecks Hellhörig. Kann ich nicht bestätigen)
Zimmer sauber, tägliche Reinigung.
Bequeme Betten.
Buffet sehr lecker und ausreichend. Freundlich Personal, egal im welchen Bereich.
Fazit: schönes Hotel.
 
Woody Cast Member
Wir werden das Cheyenne Anfang März das erste Mal besuchen. Ich kenne die alte Thematisierung nur von Fotos und bin der Woody's Roundup Idee daher sehr aufgeschlossen.

Früher haben wir immer auf der Ranch übernachtet. Dort hat uns das kleine Dorf immer besonders gut gefallen. Ich bin daher schon echt gespannt auf die kleine Westernstadt.

Meine endgültige Bewertung kommt dann zeitnah.
 
Woody Cast Member
Unser Besuch nach vielen Jahren Disney Entzug ist nun leider schon wieder vorbei. Wir haben drei Nächte im Hotel Cheyenne verbracht und es hat uns sehr gut gefallen.

Untergebracht waren wir in der oberen Etage im Cochise Gebäude, mit Blick auf die Westernstadt.

Das Preis-/Leistungsverhältnis war auf jeden Fall in Ordnung. Die Zimmer sind für ein Zwei-Sterne-Hotel sehr schön gestaltet. Insgesamt habe ich hier nichts auszusetzen. Alles sauber, Roomservice sehr gut, ruhige Lage.

Das Frühstück haben wir jeden Morgen extra bezahlt, es hat sich aber auf jeden Fall gelohnt. Die Auswahl beim Frühstück ist vollkommen ausreichend und man kann sich gut für den Tag stärken. Wer in Ruhe frühstücken will, der sollte bereits um 7 Uhr hingehen. Am Wochenende war spätestens ab 7:45 Uhr eine lange Schlange und es wurde auch immer lauter und ungemütlicher. Davor war es angenehm ruhig und wir konnten in Ruhe frühstücken. Das kenne ich aus vielen Hotels anders. Dort ist es eigentlich immer laut und unangenehm.

Ich habe schon in vielen Freizeitparkhotels übernachtet. Natürlich sind die Europa-Park Hotels deutlich besser gestaltet und der Luxusfaktor ist höher. Ich muss aber insgesamt sagen, dass mich das Preis-/Leistungsverhältnis im Cheyenne mehr überzeugt. Die Anlage ist toll, auf dem Zimmer ist man nur zum Schlafen, weil man so viel Zeit wie möglich in den Parks verbringen will. Durch Illuminations ist man sowieso nicht vor 22 Uhr auf dem Zimmer.

Positiv sind mir auch die Cast Member aufgefallen. Sowohl an der Rezeption, als auch in der Bar oder im Restaurant. Immer für einen Spaß zu haben, gut gelaunt und freundlich. Und vor allem schnell und zuverlässig. Das kenne ich aus Rust ganz anders. Da wartet man eine halbe Stunde in der Vier Sterne Bar, um überhaupt bedient zu werden. In der Zeit hat man in Paris schon zwei Runden bestellt und der Barkeeper hat leckere Cocktails gemixt. Meine Partnerin und mich konnte man ohne Problem auf die beiden Zimmer zubuchen, sodass wir nur die Steuern zahlen mussten.

Insgesamt also von meiner Seite eine klare Empfehlung. Der längere Weg zu den Parks ist zu vernachlässigen, vor allem wenn man die Preisunterschiede sieht.
 
Oben