Schließungen im DLP... langsam wird es doch ein wenig arg...

Lilly Disneyland? Kenn ich!
Ich frage mich, ob man das Areal von Star Tours (mit X-Wing, Shop usw.) vielleicht schon vor der Eröffnung der Attraktion besuchen bzw. anschauen kann. Das wäre traumhaft.
 
wolfgang Disneyland? Kenn ich!
Ich habe mich letzte Woche wieder einmal mit Bekannten unterhalten, die ich als "Otto Normalbesucher" einschätzen würde. Sprich, das Paar besucht jedes Jahr etwa 1-2 Parks, immer mal andere.

Zunächst einmal kam das Thema mit dem Eintrittspreis auf. Als ich denen die aktuellen Tagespreise nannte, fiel ihnen die Kinnlade fast runter. Antwort: Da können sie gleich 2-3x im Jahr in andere Parks fahren statt 1x ins Disneyland.

Dann erzählte ich von den geschlossenen Attraktionen und Renovierungen. Und auch wenn ich erklärt habe, warum dies geschieht, so war auch hier die Reaktion deutlich: Würden Sie derart viel Geld für die Karten ausgeben und dann gefühlt die Hälfte des Parks geschlossen sein, hätte Disneyland unweigerlich keinerlei Chance mehr, dass sie wiederkommen. Selbst wenn sie wie gesagt durchaus Parks sehr mögen und auch mehrfach besuchen.

Wir als ("Hardcore?"-)Fans haben da sicher einen anderen Blickwinkel auf die Dinge als "normale" Besucher, die den Park einmalig oder alle Paar Jahre einmal besuchen. Wenn die den Park so vorfinden, wie in den letzten Monaten, so interessiert es sie nicht, warum es so aussieht. Der hohe (volle!) Preis wird gezahlt und da ist es für viele sicher nicht akzeptabel, wenn gleich mehrere Hauptattraktionen geschlossen haben und noch unzählige kleiner Baustellen dazwischen sind.

Eine schwierige Situation, in die sich das Resort in meinen Augen leider zum großen Teil selbst gebracht hat. Es ist sehr löblich, dass endlich etwas geschieht und umfangreiche Renovierungsmaßnahmen durchgeführt werden. Aber warum denn nun plötzlich alles auf einmal? Und vor allem zum gleich hohen Eintrittspreis. Und es sind nun einmal "nur" Renovierungen / Aufwertungen, nicht einmal neue Attraktionen, wie sie in den meisten anderen Parks fast jährlich geboten werden.

Schauen wir doch einfach mal bei uns im Lande: Wie schafft es z.B. der Europa Park, Jahr für Jahr neue Attraktionen aufzufahren, während Paris mit Glück alle paar Jahre mal eine neue Attraktion erhält - und das als Themenpark Nummer 1 in Europa? Das ist mir einfach unbegreiflich.
 
dumbo2002 Gesperrt
Warum ist der Europark der Aldi? Ich war noch nie da, würde aber mal gerne. Aber unabhängig davon können Parks wie Efteling, Heidepark oder Phantasieland auch regelmäßig neue Attraktionen anbieten. Ich bin Disneyland-Fan, aber Tatsachen lassen sich nicht wegdiskutieren. Alle möchten im Disneyland mehr Attraktionen.
 
Strong Disneyland? Kenn ich!
prinzphillip schrieb:
Als "Aldi" unter den Themenparks kann der Europa-Park meines Erachtens relativ günstig Attraktionen (bzw. Nachbauten davon) aus dem Boden stampfen.
Da bist du offensichtlich nicht ganz richtig informiert. Denn was du als Nachbauten bezeichnest, sind in Wahrheit die Originale .
Die Besitzer des Europaparkes sind in erster Linie Herrsteller und Entwickler von Achterbahnen und anderen Attraktionen. Irgendwann kamen diese auf die Idee, dass sich Achterbahnen natürlich besser verkaufen, wenn der Käufer diese im Original sehen und ausprobieren kann. Daher wurde nach und nach der Europapark gebaut und immer erweitert.

Auch aus meiner Sicht, ist DLP absolute Nr. 1. Einfach weil es durch das Thema Disney ein in sich stimmiger Park ist. Das bekommen andere Freizeitparks kaum hin.
Von den Fahrgeschäften kann der Europapark aber gut mithalten.


 
prinzphillip Besucht die Disney University
Die Frage ist, WER hier "nicht ganz richtig" informiert ist.

Denn der EP wurde ganz klar auf Basis von Disney's Epcot konzipiert und gebaut.

Ein Großteil der Attraktionen im EP gab es vorher bereits in anderen Parks.

Das beste Beispiel ist hierfür die "Neuheit 2017", welche auf Disney's "Soarin'" basiert.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Strong schrieb:
prinzphillip schrieb:
Als "Aldi" unter den Themenparks kann der Europa-Park meines Erachtens relativ günstig Attraktionen (bzw. Nachbauten davon) aus dem Boden stampfen.
Da bist du offensichtlich nicht ganz richtig informiert. Denn was du als Nachbauten bezeichnest, sind in Wahrheit die Originale .
Die Besitzer des Europaparkes sind in erster Linie Herrsteller und Entwickler von Achterbahnen und anderen Attraktionen. Irgendwann kamen diese auf die Idee, dass sich Achterbahnen natürlich besser verkaufen, wenn der Käufer diese im Original sehen und ausprobieren kann. Daher wurde nach und nach der Europapark gebaut und immer erweitert.
Naja jein.
Ich denke, er bezieht sich vor allem auf die 80er und 90er Jahre und da hat der Europa Park massiv bei Disney kopiert. Heute gibt es eigene Sachen, aber man adaptiert auch noch (und kopiert jetzt gerade wieder)

Vom Start der Idee eines Baus von europäischen Pavillons angefangen, die an den World Showcase in Epcot angelehnt ist. Da spielt es auch keine Rolle, dass die Macks ihren ersten Pavillon, Italien, 1982 ein paar Monate vor der Eröffnung von Epcot eröffnet haben, denn was in Epcot passiert war lange bekannt, nicht zuletzt hatten die Macks direkt vor der Entscheidung der neuen Thematik die USA besucht und sich bei Disney "inspirieren" lassen, das geht auch eindeutig aus Zeitungsartikeln aus der damaligen Zeit hervor.

Dann auch bei den Attraktionen. Piraten von Batavia ist eine eindeutige Kopie von Pirates of the Caribbean, das Geisterschloss eine von Haunted Mansion, da kamen ja sogar in beiden teilweise 1:1 kopierte Szenen vor.
Das Gebäude von Euro-Sat ist eine Mini-Kopie des Gebäudes von Spaceship Earth etc.
Karneval in Venedig folgt Disney's Tiki Room, wenn auch nicht kopiert, sondern nur adaptiert.
Gerade in den 80ern und 90ern war der EP, abseits vom Märchenwald wirklich eine sehr freche Kopie von Disney.

Nebenbei: Bei der Neugestaltung des Märchenwaldes im EP, der ja früher nett, aber nichts besonderes war, hat man, auch offen zugegeben, sich an Efteling angelehnt und den dort weit überlegenen Märchenwald.

Und auch davor, da wurden Ur-Attraktionen von Disneyland in Anaheim recht simpel kopiert: African Queen kopierte Disney's Riverboats in klein, die Idee des Zugs um den Park kam von Disney , Silverstone Piste kopierte Autopia, 1978 eröffnete die "Dschungelflossfahrt" im EP - natürlich "angelehnt" an die Jungle Cruise von Disney. Das "Universum der Energie" war nicht nur im Namen identisch zu Disneys "Universe of Energy" in Epcot.

Später folgten sicher auch eigene Sachen, aber ganz hörte das Kopieren oder zumindest das Adaptieren nie auf. Atlantis ist Buzz Lightyear in anderer Kulisse und musste natürlich schnell 2007 her, weil Disney den Ride im DLP 2006 eröffnet hatte, da brauchte der EP das selbe System auch dort.
Und das nun kommende Projekt V ist ein Klon von Soarin, der nur deshalb möglich wird, weil es dem taiwanesischem Unternehmen Brogent inzwischen gelungen ist, die Technik von Soarin zu kopieren und diese nun überall verkauft wird.

Strong schrieb:
Von den Fahrgeschäften kann der Europapark aber gut mithalten.
Bei den Achterbahnen gilt das sicherlich. Aber in der Königsdisziplin der Freizeitpark-Attraktionen, bei den Dark Rides, sehe ich das nicht.
Wo gibt es denn im Europa Park einen Dark Ride in der Qualtität von Pirates oder Haunted Mansion/Phantom Manor? Die EP-Kopien kommen da nicht annähernd ran, nicht einmal an die kleineren Disney Dark Rides wie Peter Pan, Schneewittchen oder Pinocchio.

Der einzige Park, der meiner Meinung nach bei dieser Disziplin mit Disney mithalten kann und es dabei sogar schafft, eigenständig zu bleiben statt zu kopieren (sieht man von Carneval Festival mal ab), ist Efteling. Droomvlucht & Fata Morgana können mit Disney locker mithalten, Droomvlucht schlägt in meinen Augen sogar jeden Dark Ride im DLP und auch Fata Morgana kommt an Pirates ran, auch wenn es sogar bei den Figuren auf eine ganz alte, klassische Technik setzt. Und ich denke auch Symbolica, das dieses Jahr öffnet, wird wieder was großes werden.

Aber wo findet man sowas im EP?

Oder wo findet man etwas wie den Tower of Terror im EP? Was, das dem das Wasser reichen könnte? Oder Star Tours, selbst der alten Version, oder Ratatouille?

Bei den Achterbahnen, wenn es um den Thrill und die Größe geht, hat der EP deutlich gegenüber Disney die Nase vorn, das liegt aber auch daran, dass sowas nicht zum Konzept von Disney passt, denn platte Stahlgerüste a la Silver Star, Blue Fire und Co stellt Disney nicht in seine Parks und sowas lässt sich eben nicht wirklich komplett thematisieren.
Dennoch fahre ich um Längen lieber Expedition Everest im Animal Kingdom oder auch Big Thunder Mountain im DLP, als die schneller-höher-weiter-Achterbahnen, weil einfach mehr als nur Thrill dahinter steckt.

Wo der EP ganz klar die Nase gegenüber dem DLP vorne hat sind sicher die Hotels und auch bei der Gastronomie ist der EP deutlich besser.
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben