Minerva bald mit Jahreskarte?

MinervaMouse Imagineer Azubi
Hallo in die Runde,
nun mache auch ich mal einen eigenen Reiseplanungs-Thread auf. Ich hätte es nie gedacht, aber tatsächlich beschäftige ich mich gerade erstmals ernsthaft mit dem Thema Jahreskarte :eek:😊

Aber fangen wir vorne an: Im Abschluss meines letzten Reiseberichts hatte ich erzählt, dass wir eigentlich nicht vorhatten, so bald wieder ins DLP zu fahren. Unser Sohn wird bald drei und auch ohne diesen Umstand wäre der Urlaub dank Preiserhöhungen und Wegfall der bisher üblichen Angebote unverhältnismäßig teurer 💸
Nun gibt es aber wiederum zum 30. Geburtstag doch einiges, was ich gerne sehen, erleben, schnabulieren und kaufen möchte. Und die Unterhaltung: „Mama, ich möchte so gerne mal wieder ins Disneyland fahren.“ „Ich auch, mein Schatz. Ich auch…“ führen mein Sohn und ich fast wöchentlich am Frühstückstisch. Da würde ich einen alternativ angedachten Solo-Trip nicht übers Herz bringen.

Neulich habe ich mir dann mal etwas Zeit genommen, die Idee mit meinem Mann durchgesprochen und im Anschluss auch gleich Preise verglichen. Günstige Zeiträume waren noch im Juli oder dann ab Mitte September und da ich ungern während der französischen Sommerferien fahren möchte, läuft es nun doch nun fast wieder auf unseren klassischen Disney-Zeitraum im September hinaus.

Da ja klar war, dass es potenziell mit jedem Tag teurer wird, habe ich direkt gebucht: 4 Tage/3 Nächte in der Sequoia Lodge. Im letzten Jahr hatten wir einen Tag mehr, aber da war für mich dann jetzt doch preislich eine Grenze. Zudem haben wir letztes Mal von den 5 Tagen zwei Wochenendtage dabeigehabt, die viel zu voll waren, um wirklich was machen zu können, und an zwei halben Tagen waren wir mit Hotelumzug/Mittagsschlaf/Weiterreise beschäftigt. Das soll dieses Mal anders sein und ich denke, mit guter Planung geht sich das dann schon aus.

Nun bin ich seit längerem aber dennoch auch von der Idee eines Solo-Trips angefixt und würde eigentlich gerne nochmal für 3 Tage im November rüber fliegen. Direkt zu Beginn des Monats, sodass ich vielleicht noch den letzten Tag Halloween mitnehmen kann, es aber schon wieder etwas leerer im Park ist. Hier muss es für mich dann auch kein Disneyhotel sein.
Und so kam ich gestern Abend zur Überlegung Richtung Jahreskarte. Genauer gesagt Magic Plus, denn die Extra Magic Time wäre mir wichtig.
 
MinervaMouse Imagineer Azubi
Hier mal meine konkrete Rechnung:
Das günstigste, was ich pauschal gerade bei Disney für den voraussichtlichen Zeitraum Anfang November finde, sind für 3 Tage/2 Nächte 408€ im Cheyenne.

Für unsere Pauschale im September habe ich mir heute nochmal die Preise anzeigen lassen - einmal für uns drei und einmal ohne mich - und die prozentuale Differenz errechnet. Wenn ich diesen Prozentsatz auf den Preis anwende, den wir zahlen, komme ich auf 185€ die voraussichtlich aus der Pauschale rausgerechnet werden.
Mit ~10€ Kurtaxe, die dann wiederum extra gezahlt wird, gehe ich von 175€ aus, die ich hier „einspare“.

Die Magic Plus kostet 369€, ziehe ich die 175€ davon ab bleiben 194€ übrig.

Das Campanile wäre die erste Wahl für mich bei einem Offsite-Hotel. Das bekomme ich bei verschiedenen Anbietern für die beiden Nächte im November bereits für 99€ gesamt.
Addiert mit den restlichen 194€ für die Jahreskarte und auch hier noch Kurtaxe von ~6€ lande ich bei 299€ für den November und bin damit deutlich günstiger dran als mit der Pauschale im Cheyenne von 408€.

Und da ich im September ja in einem Disneyhotel übernachte und somit keine Parktage reservieren muss, kann ich mir auch direkt die 3 Tage im November reservieren, wenn ich die Jahreskarte erhalten habe.

Sind meine Überlegungen so richtig? Ist die Dreisatz-Rechnung in etwa realistisch oder zieht Disney auch da undurchsichtige Fantasiepreise aus dem Hut? Habe ich etwas vergessen, zu bedenken?

Ich lese zwar auch die Jahreskarten-Threads hier immer mit, aber wenn es einen nicht direkt betrifft, merkt man sich dann doch vieles nicht…daher würde ich mich freuen, wenn mir noch ein paar AP-Erfahrene von euch ihren persönlichen Senf dazu geben 😊
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Haha, willkommen im Club 🙃
Wie genau Disney die Preise berechnet, kann Dir wirklich nur ein Mitarbeiter an der Hotline sagen - und vermutlich weiß der es auch nicht, sondern liest nur eine Tabelle ab. In letzter Zeit hat sich oft gezeigt, dass die Room only Preise über die Hotline in etwas mit den Preisen in Buchungsportalen übereinstimmten. Das ist also ein ganz guter Anhaltspunkt.

Was mir zur Magic Flex und Deinem Reisezeitraum einfällt: check unbedingt, ob sie Blockouttage hat.
 
MinervaMouse Imagineer Azubi
Danke dir, liebe @dörthe 😊

Eine Room only Buchung kommt für mich eh nicht infrage, das wäre mir mit den Freundestickets zu stressig und lohnt sich finanziell wahrscheinlich auch überhaupt nicht, eher im Gegenteil.
Also für Mann und Kind würde ich die Pauschale bestehen lassen.

Guter Tipp mit den Blockout Tagen, hab ich auf dem Schirm. Die Magic Plus (was meine Wahl wäre) hat nur direkt an Halloween plus minus einen Tag welche 👌🏼
 
Malakina Cast Member
Wenn ich es richtig verstanden habe, gibt es auch nur begrenzte Freundestickets. Und man muss sie am Schalter abholen, wo meist viel los ist.

Außerdem sind die Pauschalen ja nicht zu rechnen wie Room only + Eintrittspreis sondern irgendwas dazwischen.

Das meint sie wahrscheinlich mit "zu kompliziert"
 
MinervaMouse Imagineer Azubi
@Coolzero @Malakina Genau, da bin ich ganz ehrlich, das wäre mir einfach zu stressig morgens immer erst als komplette Familie zu den Studiokassen zu müssen und das Anstehen in Kauf zu nehmen, bevor irgendwer in den Park kann 😅

Zumal wir dadurch wahrscheinlich gar nichts sparen würden.
Wenn ich mich, wie Dörthe empfiehlt, an gängigen Buchungsportalen orientiere, lässt sich das ja grob mal überschlagen.
Über booking würde das Zimmer beispielsweise 700€ für 1 Erwachsenen und 1 Kind kosten.
Wie das mit Freundestickets für Kinder funktioniert hab ich noch nicht ganz verstanden, auf der deutschen Seite steht nur, dass die Preise abweichen; auf der französischen steht was von Kinder inklusive 🤷🏼‍♀️
Aber alleine für meinen Mann würden für die Freundestickets noch etwas über 200€ obendrauf kommen, damit sind wir schon bei 900€ und das ist bereits teurer als die Pauschale für die beiden.

Oder hab ich irgendwo einen Denkfehler?
 
MadameMim1969 Rot gewordene Jahreskarten-Flüsterin
Ich sach mal so: Dein Plan ist gut und auch gut durchdacht. Wenn Du einen Solo Trip im November planst, würde ich es genau so machen. Ich bin jetzt nicht der Typ Dreisatz, aber sich beide Varianten (mal mit dir, mal ohne dich) anzeigen zu lassen und dann abzuziehen, ist ja keine Hexerei. Auch wenn sich die Preise täglich ändern. Also anrufen und einen Erwachsenen ausbuchen. Ich würde dann direkt sagen, dass sich eine Person mit Jahreskarte vor Ort auf´s Zimmer buchen möchte. Dann wird das vermerkt, was ja nicht ganz unwichtig bei der Bettenzahl ist.
Nun die Jahreskarte online kaufen, am besten mit kompletter Zahlung (macht weniger Probleme) und das Zimmer im Campanile reservieren. Nun musst Du nur noch warten, bis die Tage auf der AP Besitzer Plattform reservierbar sind und ab geht´s....
 
KnoppiNRW Disneyland? Kenn ich!
Komme ich mal direkt mit der nächsten Frage um die Ecke....

Eine Bekannte, die mal eine Jahreskarte hatte sagte uns, dass mal Room only buchen kann und nur diesen Zimmerpreis zahlen muss, unabhängig davon, wieviele Personen letztendlich darin übernachten. Die Tickets für die beiden Mitreisenden hat sie dann als Freundestickets gekauft, klar, die Verpflegung kostete extra.

Ist das wirklich so? Kann man mit Room only Buchungen mit 4 Personen ins Zimmer?
 
MadameMim1969 Rot gewordene Jahreskarten-Flüsterin
Komme ich mal direkt mit der nächsten Frage um die Ecke....

Eine Bekannte, die mal eine Jahreskarte hatte sagte uns, dass mal Room only buchen kann und nur diesen Zimmerpreis zahlen muss, unabhängig davon, wieviele Personen letztendlich darin übernachten. Die Tickets für die beiden Mitreisenden hat sie dann als Freundestickets gekauft, klar, die Verpflegung kostete extra.

Ist das wirklich so? Kann man mit Room only Buchungen mit 4 Personen ins Zimmer?
Wenn es ein Zimmer für 4 Personen ist, klar. Man zahlt das Zimmer und dann noch pro Person die Tax. Liegt zwischen 2 und 10 Euro pro Person, je nach Hotel.
 
MinervaMouse Imagineer Azubi
*benennt den Thread im Kopf um in „Minerva bald mit Jahreskarte? Jetzt auch mit offiziellem Segen der Jahreskarten-Flüsterin“* 😇

Spaß beiseite, vielen Dank für deine Einschätzung und die Tipps, @MadameMim1969!

Eine Frage schwirrt mir jetzt doch noch im Kopf, habe ich mit irgendwas (was Disney direkt angeht) Zeitdruck?

Die Jahreskarte würde ich eigentlich erst im Sommer holen wollen, denn ohne das jetzt schon konkret zu planen würde ich sie sicher auch 2023 noch mal nutzen und da wäre es ja dann schön, so wenig Zeit wie möglich zu „verschenken“.
Und auch wenn es dazu Erfahrungswerte aus den vergangenen Jahren gibt, kann ich zu den Daten der Halloweensaison ja erst sicher sein, wenn Disney sie veröffentlicht hat. (Letztes Jahr war das im Juli.)
Am Rausrechnen aus der Pauschale dürfte sich ja eigentlich auch nichts ändern, ob ich das nun heute oder in 3 Monaten mache...oder doch?
 
MadameMim1969 Rot gewordene Jahreskarten-Flüsterin
Hauptsache, du stornierst dich rechtzeitig aus der Pauschale, musst du nicht übers Knie brechen. Ich weiß grad nicht, wann ihr im Sommer fahren wollt, Juli, kann das sein? Dann würde ich Mitte Juni den AP online kaufen, das sollte sich zeitlich ausgehen.
 
MinervaMouse Imagineer Azubi
Danke euch beiden! 😍
Mitte September sind wir da; ich würde mich dann einfach Ende Juli/Anfang August um die Jahreskarte kümmern. In dem Zeitraum würde ich 2023 sowieso nicht fahren wollen, da wären mir ein paar verschenkte Wochen dann auch wurscht.
Hauptsache, du stornierst dich rechtzeitig aus der Pauschale, musst du nicht übers Knie brechen.
Da muss ich nochmal einhaken, was genau heißt rechtzeitig in dem Fall?
 
MadameMim1969 Rot gewordene Jahreskarten-Flüsterin
Dank Zen Garantie, ich hoffe doch, du hast direkt über Disney gebucht, bis 1 Woche vor Reiseantritt. Ich würde aber anrufen, sobald ich die Jahreskarte habe.
 
Woody Cast Member
Da ich ja auch erst seit wenigen Wochen meine erste Jahreskarte habe, kann ich dir insgesamt nur dazu raten.

Ich hatte noch nie so entspannte Besuche in den Parks. Man nimmt viel mehr Details wahr und ist nicht mehr so fixiert darauf, alle Attraktionen zu fahren. Und obwohl ich noch nie so viele Besuche in einem Jahr hatte, macht es einfach jedes Mal richtig viel Spaß und ich genieße jede Sekunde.
 
MinervaMouse Imagineer Azubi
Dank Zen Garantie, ich hoffe doch, du hast direkt über Disney gebucht, bis 1 Woche vor Reiseantritt. Ich würde aber anrufen, sobald ich die Jahreskarte habe.
Genau so hatte ich’s mir gedacht, wollte nur ganz sicher gehen, dass ich auf dem richtigen Dampfer bin. Perfekt! Danke dir ☺
Da ich ja auch erst seit wenigen Wochen meine erste Jahreskarte habe, kann ich dir insgesamt nur dazu raten.

Ich hatte noch nie so entspannte Besuche in den Parks. Man nimmt viel mehr Details wahr und ist nicht mehr so fixiert darauf, alle Attraktionen zu fahren. Und obwohl ich noch nie so viele Besuche in einem Jahr hatte, macht es einfach jedes Mal richtig viel Spaß und ich genieße jede Sekunde.
Ach wie schön, da freue ich mich gleich noch mehr! 😍 Die Details sind bei mir immer relativ weit oben auf der Liste, weil ich viel fotografiere und das Imagineering einfach auch so liebe. Dafür fallen bei mir bisher immer die Shows und viele Character Spots hinten runter - und mal sehen, was ich noch so entdecke, was ich vielleicht noch gar nicht auf dem Schirm hatte 🤩
 
MinervaMouse Imagineer Azubi
Nachdem die Daten für die Halloweensaison nun raus sind (und genauso liegen wie erwartet (y)), habe ich gestern Abend mal eine kleine Buchungsrunde gemacht. Damit stehen nun auch die Flüge und Hotels 😊

Im September werden wir dienstags anreisen und voraussichtlich am Nachmittag im Campanile ankommen, dort verbringen wir die erste Nacht. Von Mittwoch bis Samstag geht es dann in die Parks und die Sequoia Lodge. Und bevor wir am Sonntagabend zurück nach Berlin fliegen gibt es nochmal eine Nacht im Campanile.

Im November werden es für mich 1,5 Tage Halloween. Ich fliege Samstagmorgen und will mittags direkt in den Park. Den Samstagnachmittag und Sonntag gebe ich mir dann das volle Halloweenprogramm; für Montag und den halben Dienstag hoffe ich auf einen leeren Park für die Fahrgeschäfte. Und am Dienstagabend geht es zurück nach Hause.

Jetzt fehlt nur noch meine Jahreskarte, die wird im Juli/August gekauft und dann die Buchung in der SL angepasst. Und unser Flughafentransfer. Aus verschiedenen Gründen haben wir uns dazu entschieden, dieses Mal für den Familienurlaub einen privaten Shuttle zu buchen. Da habe ich gerade auch schon zwei Anbieter auf dem Schirm, muss aber noch Details klären bevor ich buche, da wir wieder unseren Kinderwagen dabei haben werden.

Vielfach wird ja davon berichtet, dass für September und auch November bereits Restaurantbuchungen möglich sind. Da habe ich mir ehrlich gesagt noch gar keine Platte gemacht. Ich will auf jeden Fall ins Walt's und zu Victoria's, ansonsten wollen wir als Familie (dieses Mal ohne Meal Plan) eher auf Quick Service gehen, wobei es im Silver Spur Steakhouse so gut war letztes Mal, dass wir das auch überlegen...und ich schwanke noch, ob ich im November die Buffetvariante des Downtown ausprobiere.
 
MinervaMouse Imagineer Azubi
Nach fast zwei Monaten Stille in diesem Thread will ich heute mal ein kleines Update geben.
Wobei es eigentlich gar kein Update ist, denn es hat sich absolut nichts getan 😂 Außer, dass ich jeden Tag ungeduldiger werde, wann es endlich so weit ist, dass ich meine Jahreskarte buchen "kann". Und Leute, das macht mich fertig 😅
Es ist so schön, hier seit ein paar Wochen endlich wieder vermehrt Reiseberichte im Forum zu lesen, da juckt es mir dermaßen in den Fingern, endlich selbst loszulegen 😍 Aber so richtig in die konkrete Planung einzusteigen, das hebe ich mir für die Wochen auf, in den meine Jahreskarte dann schon bei mir und wirklich alles in trockenen Tüchern ist.
Ein paar Notizen habe ich am Wochenende aber schon gemacht, als ich mit meinem Sohn mal wieder unsere sämtlichen Fotobücher angeschaut habe und er dort Dinge entdeckt hat, die er schon mal vorgemerkt hat für September (z.B. mit den Teetassen fahren, in die Piratenhöhle und zum Schloss der Herzkönigin).
Bei mir tauchen währenddessen immer öfter so Gedanken auf wie "Ach, wenn ich jetzt eh die Jahreskarte habe, vielleicht kann ich ja doch auch zur Weihnachtssaison nochmal hin..." 😇 :-*
Die liebe @Malakina war so nett, mir einen Mickey-Seifenspender mitzubringen, der schon ganz bald hier einzieht und mir hoffentlich die Wartezeit etwas verkürzt. Ich glaube so lang wie dieses Mal kam mir die Zeit vor einem Disney-Urlaub noch nie vor 🙈 Es ist aber auch wirklich schwer zu dieser Zeit des Jahres, in der ständig die digitalen Erinnerungen von WDW 2018 bei mir aufploppen :mickey2:
 
MinervaMouse Imagineer Azubi
Der Seifenspender ist da und ich habe beim Auspacken geweint vor Freude - DANKE @Malakina 💕 Disney-Magie kommt irgendwie doch auch immer dann, wenn man sie am meisten gebrauchen kann.

Nachdem ich die letzte Woche noch sehr heartbroken und homesick in meinen WDW-Erinnerungen schwelgte, habe ich inzwischen dann doch langsam mit der konkreteren Planung für September begonnen. Und zwar - aufmerksame Leser*innen des Forums können es sich denken - mit dem Thema Essen :cookie:

Da wir dieses Mal keinen Meal Plan haben, werden wir neben dem Frühstück im Hotel überwiegend die Quick Service Restaurants besuchen und da möchte ich mir im Vorfeld ausreichend Gedanken gemacht haben. Zumal ich inzwischen auf vielen Speisekarten auch einige Snacks entdeckt habe, die ich wirklich gern probieren möchte...es wäre ein Traum, wenn man sich in der DLP App nicht nur Restaurants, sondern auch einzelne Menü Items als Favoriten speichern könnte 💭
Stattdessen geht mein hier zu Hause schon bekanntes Bleistift-Notizen-System-für-Disney-Planungen in die nächste Runde 😁
Ich gehe mal davon aus, dass uns die Quick Service Optionen nicht ganz so lange satt halten, wie die reichhaltigen Menüs der Tischbedienungsrestaurants. Da ich aber - wie erwähnt - auch wirklich einige Snacks auf dem Plan habe (und dazu zähle ich nicht nur Dole Whip, Mickey Premium Bar und Anniversary Cookie, sondern auch Dinge wie Milchshakes oder das Mickey-Laugenbrötchen mit Lachs, die doch Sattmacher sein könnten), legen wir vielleicht pro Tag eine "richtige" Mahlzeit und eine Snack-Runde ein. Auch da will ich im Vorfeld überlegen, was sich gut kombinieren lässt, um im Park nicht mehr so viel Zeit darauf zu verwenden. Bei meinem Glück ist dann an den entsprechenden Tagen zwar safe genau "mein" Item ausverkauft, aber auch wenn ich ihn am Ende verwerfen muss - einen Plan habe ich trotzdem immer gerne erstmal 😇
 
rapunzel7 Imagineer Azubi
Ich kann dich gut verstehen.😀
Auch ich plane die einzelnen Elemente unserer Trips immer wieder gerne durch, um die Aufenthalte zu optimieren.
Ob das dann immer alles so klappt, wie gedacht, das steht auf einem anderen Blatt.
 
Malakina Cast Member
Ohne Plan geht gar nichts! Das gehört doch auch zur Vorfreude dazu.

Beim letzten Trip stand im Hyperspace Mountain ein junges Pärchen hinter mir, die hatten wirklich Null Ahnung! Die haben sich einfach spontan für 1 Tag ein Ticket gekauft. Die wussten nichts von den "Ländern" (Discovery, Fantasy, Frontier, Adventure). Kannten kein Fahrgeschäft, wussten nichts von Paraden, Illuminations oder Charakter Meet & Greets. Sie hatten sich nicht mal informiert, ob der Disneyland Park oder die Studios "besser" seien. Haben zufällig den "richtigen" erwischt.

Die hatten sicher auch nen tollen Tag, aber... Mein innerer Monk betet da 3 Vater unser bei dem Gedanken dran.
 
Flounder Imagineer Azubi
Ohne Plan geht gar nichts! Das gehört doch auch zur Vorfreude dazu.

Beim letzten Trip stand im Hyperspace Mountain ein junges Pärchen hinter mir, die hatten wirklich Null Ahnung! Die haben sich einfach spontan für 1 Tag ein Ticket gekauft. Die wussten nichts von den "Ländern" (Discovery, Fantasy, Frontier, Adventure). Kannten kein Fahrgeschäft, wussten nichts von Paraden, Illuminations oder Charakter Meet & Greets. Sie hatten sich nicht mal informiert, ob der Disneyland Park oder die Studios "besser" seien. Haben zufällig den "richtigen" erwischt.

Die hatten sicher auch nen tollen Tag, aber... Mein innerer Monk betet da 3 Vater unser bei dem Gedanken dran.
Wobei das "früher" ja das Prinzip eines Besuchs im Freizeitpark war. Hin da - Parkplan geholt - aufgeklappt und durch den Park gestiefelt ... manchmal wünsche ich mir diese "Leichtigkeit" zurück. Auf der anderen Seite würde ich heute spätestens beim Eintrittspreis schlucken und nachdenken, wie man das Geld am besten in den Tag investiert ... und den Preis sieht man ja schon vorher. Ich kann auch heute noch ohne Plan in die Parks ... aber man hat sich halt im Laufe der Jahre bestimmte Dinge angeeignet und vieles läuft intuitiv. Aber es ist auch toll, wenn man damit andere unterstützen kann und ich bin auch der Meinung, dass man heute ungeplant so manch böse Überraschung erleben kann ... insbesondere in Sachen Wartezeiten, Essen etc. ... ich habe es schon erlebt, dass so mancher alles andere als einen tollen Tag hatte, der unvorbereitet in die Parks ging :-/

Cheers,
Flounder
 
Malakina Cast Member
Stimmt schon. Die Leichtigkeit geht irgendwie verloren. Wir sind früher mit meinen Eltern immer im Europapark gewesen und haben uns einfach treiben lassen. Und in unserem "Heimpark" Schwabenpark geht das auch noch gut, weil er einfach sehr klein und familiär ist.

Wir waren letztes Jahr an meinem Geburtstag im Europapark und es war totaaaal leer, weil noch 3G galt und eine Begrenzung in der Besucherzahl. Und trotzdem haben wir fast nichts "geschafft", weil wir ohne Plan durch die Gegend gelaufen sind. Mein Mann saß die meiste Zeit mit der Kleinen doof rum, weil der Große Sachen fahren wollte, die sie noch nicht konnte. Und ich hatte mir halt keine Gedanken gemacht.

Und Abends blieb irgendwie so ein fader Beigeschmack, dass man jetzt soviel Eintritt gezahlt hatte und bei der niedrigen Auslastung doch viiiieeel mehr hätte machen können. Ich glaube das ist auch so ein bisschen das Problem unserer Optimierungsgesellschaft.

Parkplan hatten die beiden übrigens auch nicht. Hab ihnen erstmal die App "verordnet". :D

Aber Minerva kennt sich ja schon aus und mit Kind macht man sich ja sowieso Gedanken und plant zumindest den groben Tagesablauf und die Mahlzeiten.
 
MinervaMouse Imagineer Azubi
Das Paar hätten auch wir bei unserem ersten Besuch 2015 sein können, @Malakina 😉

Wobei, ganz so unvorbereitet kamen wir nicht, der Disneyland Park war bewusst ausgewählt (wenngleich ich damals noch eine völlig falsche Vorstellung der Studios hatte), der Trip war alles andere als spontan (lange herbeigewünscht und dann endlich auch mit kleinem Studi-Budget als Tagesausflug für damals 45€ pro Karte im Rahmen eines kleinen Paris-Urlaubs zusammengespart) und einen Parkplan hatten wir immerhin 😀
Den gab es seinerzeit noch in Papierform am Eingang. Wir haben alles mit Kuli eingekringelt, was spannend klang und uns damit in der Hand dann durch den Park manövriert.

Ich muss sagen, es war der perfekte Tag. Attraktionen, Parade, Feuerwerk, Charaktere sehen/treffen, Shopping (wie glücklich war ich, als ich gerade so noch die 13€ für die Minnie Ohren zusammenkratzen konnte) und unendlich viel Staunen. Wir haben vieles nicht gewusst (z.B. dass der FastPass kostenlos war), eine Ecke des Parks komplett übersehen, aber weil wir ja nicht wussten, was wir „verpassen“, war es völlig egal und wirklich der perfekte erste Besuch und das 100%ige Eintauchen in die Disney-Magie.
Rückblickend bin ich auch immer wieder verblüfft, wie viel wir an dem Tag "geschafft" haben.

Mit dem Planen habe ich dann 2018 für WDW angefangen, aus den Gründen, die schon genannt wurden: Ich wollte aus unserer kurzen Zeit und dem großen Angebot dort das meiste rausholen, zumal der Urlaub eben auch sein Geld gekostet hat. Super schnell habe ich dann den Spaß am Planen entdeckt und mir vor Videos sitzend Notizen gemacht, die FastPass-Zeiten ausgeklügelt und sogar genau vorher festgelegt, was wir essen, um (natürlich abgestimmt auf unseren Geschmack) das meiste aus dem Dining Plan rauszuholen 😇

Nicht zuletzt bin ich so übrigens damals auch auf die Seite und das Forum hier gestoßen, denn hier gab es einen Plan von WDW, der die ungefähren Fahrzeiten der Busse von allen Resorts und Parks zueinander angegeben hatte 😍

Inzwischen betrachte ich die Urlaubsplanung, besonders was Disney angeht, als Hobby, stecke aber wohl auch zu tief drin, um nicht mehr planen zu können (mal schauen, ob sich das mit der Jahreskarte ändert) und wie du schon sagst, mit Kind plant man ja ohnehin mehr…

Aber die Erfahrung dieses ersten Besuchs möchte ich trotzdem nicht missen 🥰
 
MinervaMouse Imagineer Azubi
+++Newsflash: Minerva jetzt mit Jahreskarte!+++

Am 05.08. online über die französische Seite bestellt, am 09.08. wurde sie ausgestellt und lag mit "Priority Document"-Aufdruck bereits zwei Tage später in meinem Briefkasten 🎉

Nach euren Einschätzungen im Jahreskarten-Thread bin ich froh, dass es so schnell ging und versuche den Gedanken an die "verschenkten" Wochen beiseite zu schieben. Am Ende des Tages hab ich ja doch auch gerne alles in trockenen Tüchern, daher ist das schon alles gut so.

Den Aufriss um das Bild hätte ich mir sparen können, denn es ist ein bisschen zusammengeknautscht. Dafür wurde mir ein etwas dunklerer (und fleckiger 😅) Teint spendiert. Fragt mich bitte nicht, was ich bei einem Plastikkartenaufdruck erwartet habe 😂 Wobei ich sagen muss, dass sich selbst die Magic Pässe hochwertiger anfühlen und die Schrift klarer gedruckt ist.

Wie dem auch sei, die Jahreskarte ist da und tröstet mich etwas darüber hinweg, dass ich bei keinem meiner beiden Besuche Rhythm of the Pride Lands sehen kann. (Originalreaktion meinerseits auf die kürzliche Info zu den Show-Pausen: "NEEEEEEEEEIIIIIIIIIIIIIIIIIIIINNNNNNNNN!" 😭) Auch die Pause der Disney Junior Dream Factory gerade während des Besuchs mit Kind ist natürlich schade. Aber damit steht Mickey and the Magician jetzt schon mal fest im Programm.

Meine Begrüßungsmail mit Jahreskartennummer habe ich direkt bekommen, nachdem die Karte ausgestellt wurde, und konnte so auch direkt meine Tage im November reservieren. Zumindest die ersten drei. Für den vierten Tag hoffe ich auf etwas weniger Andrang bzw. mehr Jahreskartenkontingent (oder halt einfach Pixie Dust), denn aktuell sind die Parks ja weit im Voraus ausgebucht. Irgendwo habe ich neulich auch gelesen, dass das DLP wegen Personalmangel seine Kapazitäten nicht wieder hochfährt 🤷‍♀️

Für mich geht es jetzt als nächstes an die Hotline, um unsere Pauschale für September anzupassen.
 
Malakina Cast Member
Die Info mit den Showpausen hab ich auch in mehreren Episoden verarbeitet. "Wann fahren wir nochmal? Dream Factory check! Lion King check! Frozen... boah nicht schon wieder Pause, wenn wir da sind. Mickey et le magicien... juchu! "

War doch klar, dass das mit Deiner Jahreskarte so schnell geht. Hättest Du erst 2-3 Wochen vorher bestellt, hätte es ewig gedauert. Aber wenn man viel Puffer einplant geht es ratz fatz. Aber lieber so, als am Schluß noch Hektik und Streß. Somit herzlichen Glückwunsch zum AP :hug:
 
Oben