Hotel New York wird zu Hotel New York - The Art of Marvel

torstendlp Administrator
Teammitglied
Woody schrieb:
Die anderen Hotels sind ja auch thematisch angepasst worden, da hat man aber eben auch einen größeren Bezug zu den Filmen erreicht.
Das Santa Fe erinnert sofort an Cars und das Hotel Cheyenne hat zumindest im Zimmer selbst einen Woody's Roundup Stil.
Genau das ärgert mich eigentlich sogar sehr.

Wenn man sich mal anschaut, wie das Hotelareal am Anfang gedacht war, nämlich explizit als zwar thematisiert, aber ohne eigentliche Disney-Thematisierung, sondern von berühmten Architekten gestaltet, dann ist das schlichte Design der neuen New York Zimmer für mich wieder ein Schritt in diese, für mich richtige, Richtung.
Damals sollten die Hotels architektonischen Ansprüchen genügen und in diesem Sinne thematisiert sein. Eine Thematisierung nach Disney-Filmen, mit Figuren etc. hat man ganz bewusst unterlassen.
Die Idee war ursprünglich, hier das magische Reich des Parks, da die realistischere, wenn auch hochgradig thematisierte (aber nach Örtlichkeiten der echten Welt), Welt der Hotels, mit dem Festival Disney als architektonisch extrem komplexer und abstrakter Sollbruchstelle dazwischen.

Ich fand es nicht gut, dass man dann von dem Konzept weg ist, mehr Disney-Figuren in die Gestaltung eingebracht hat, erst Bambi in der Lodge, dann Cars im Santa Fe, Mickey im Newport und zuletzt Woody und Co im Cheyenne.

Deshalb finde ich die Zimmer geradezu perfekt - leider werden die öffentlichen Bereiche des Hotels aber halt doch deutlich mit Figuren gestaltet werden.
 
prinzphillip Cast Member
Leider überhaupt nicht mein Fall.

Sieht sehr steril aus :eek:

Ich befürchte ganz viel hässliches weißes LED-Licht :eek:

Und dann noch ein gigantischer Spiegel vor dem Bett. Wer sich mit Feng Shui auskennt, weiß, dass das ein absolutes No-go ist. Sorgt für schlechten Schlaf.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
prinzphillip schrieb:
Und dann noch ein gigantischer Spiegel vor dem Bett. Wer sich mit Feng Shui auskennt, weiß, dass das ein absolutes No-go ist. Sorgt für schlechten Schlaf.
Zum Glück glaube ich ja an den Feng-Shui Kram nicht, sonst müsste ich unser ganzes Schlafzimmer, in dem ich hervorragend schlafe, umbauen.
 
MadameMim1969 Imagineer
Ich mag die Einrichtung. Modern, nicht zu steril und eine ebenerdige Dusche (worauf man nicht alles achtet, wenn man dem Rentenalter immer näher kommt :cheesy:). Viele beklagen den mangelnden Disneybezug, aber den hat das New York ja nun auch nicht.
 
Woody Besucht die Disney University
torstendlp schrieb:
Genau das ärgert mich eigentlich sogar sehr.

Wenn man sich mal anschaut, wie das Hotelareal am Anfang gedacht war, nämlich explizit als zwar thematisiert, aber ohne eigentliche Disney-Thematisierung, sondern von berühmten Architekten gestaltet, dann ist das schlichte Design der neuen New York Zimmer für mich wieder ein Schritt in diese, für mich richtige, Richtung.
Damals sollten die Hotels architektonischen Ansprüchen genügen und in diesem Sinne thematisiert sein. Eine Thematisierung nach Disney-Filmen, mit Figuren etc. hat man ganz bewusst unterlassen.
Die Idee war ursprünglich, hier das magische Reich des Parks, da die realistischere, wenn auch hochgradig thematisierte (aber nach Örtlichkeiten der echten Welt), Welt der Hotels, mit dem Festival Disney als architektonisch extrem komplexer und abstrakter Sollbruchstelle dazwischen.

Ich fand es nicht gut, dass man dann von dem Konzept weg ist, mehr Disney-Figuren in die Gestaltung eingebracht hat, erst Bambi in der Lodge, dann Cars im Santa Fe, Mickey im Newport und zuletzt Woody und Co im Cheyenne.

Deshalb finde ich die Zimmer geradezu perfekt - leider werden die öffentlichen Bereiche des Hotels aber halt doch deutlich mit Figuren gestaltet werden.
Ich kann deine Argumentation nachvollziehen und akzeptiere da auch deine Meinung. Ich fand die Hotels auch in ihrer alten Form sehr schön, aber man hat sich ja offensichtlich für einen Disney Bezug entschieden.
Letztendlich ist es ja so, dass du nicht wirklich zufrieden bist, weil eben dann doch irgendwie Marvel in das Hotel New York gepackt wird, obwohl es auch ohne sehr schön sein könnte. Ich bin am Ende auch nicht so richtig zufrieden, weil mir der Marvel Bezug dann zu gering ist. Dann hätte man es tatsächlich einfach beim New York Thema belassen können.
Es wirkt eben wie eine halbgare Idee, die man nur umgesetzt hat, um irgendwie mit Marvel Leute anziehen zu können. Das empfinde ich eben speziell beim Santa Fe anders. Da wird man schon direkt vom Cars "Autokino" begrüßt und das ganze zieht sich auch konsequent durch das ganze Hotel.
 
G
Gelöschtes Mitglied 511 Gast
Wegen meines Bezugs zu Disney fahre ich ja ins Disneyland!
Wenn es mir allein um den Spaß in Vergnügungsparks ginge.....derer gibt es reichlich schöne, die auch näher liegen.
Von daher kann mir" Disney" ,egal wo und an welchen Ecken im Park es mir begegnet , garnicht zu viel sein.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Für mich ist Disney aber viel mehr, als nur die Disney-Figuren.

Disney steht, in Bezug auf die Parks, für mich eben vor allem auch für besonders detaillierte Thematisierung, die mich in eine andere Welt versetzt, die sensationelle Leistung der Fantasie der Imagineers.
Und die Hotels in Paris waren auch 1992, ganz ohne jeden Bezug zu Disney-Figuren, herausragend thematisiert.

Was ist denn mit dem Animal Kingdom, vor allem mit Africa, Asia dort, oder auch mit dem Frontierland und Adventureland in Paris? Da sind doch, außer bei Meet & Greets, im Normalfall auch keine Massen an Figuren eingebunden (und solche Props wie zu Oben, Dschungelbuch etc. kamen ja erst viel später im Adventureland dazu) und dennoch ist das auch Disney.

Imagineering ist für mich genauso essentieller Bestandteil von Disney, wie die Figuren und Imagineerung kam schon in soooo vielen Bereichen, gerade früher, heute scheint es ohne die Nutzung von IP kaum zu gehen, mit eigenen Ideen ohne die Nutzung anderer Intellectual Properties von Disney aus.
Würde es nur um die Figuren gehen, dann wäre bis vor 2 Jahren der komplette World Showcase in Epcot nicht Disney gewesen, Futureworld in Epcot wäre es bis heute nicht, dann wäre Haunted Mansion nicht Disney, dann wären bis zur Renovierung großartig thematisierte und architektonisch spannende Hotels wie Newport Bay Club und Sequia Lodge nicht Disney gewesen, dann wären noch heute Hotels wie das Grand Floridian, das toll gestaltete Port Orleans Riverside und viele andere Bereich der Hotels und Parks nicht Disney.

Ich fand meistens sogar Attraktionen spannender, wenn die Imagineers die Möglichkeit hatten, frei von Filmvorlagen etc. zu arbeiten und komplett ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen, ohne in Korsetts gebunden zu sein. Big Thunder Mountain, Haunted Mansion/Phantom Manor, Mystic Manor, Pirates of the Caribbean, Soarin, Expedition Everest, das Original von Space Mountain in Paris und so viele sind Highlights der Disney Parks, ganz ohne auf die Figuren zurückzugreifen.
 
G
Gelöschtes Mitglied 511 Gast
Ich habe nicht von Disneyfiguren gesprochen.
Mir fehlt eben in den überaus modernen Hotels/Attraktionen die Disneymagie und das macht für mich "Disney" aus.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Nachdem wir gestern schon bei Facebook darüber berichtet hatten, dass man plötzlich überraschenderweise wieder bis zum 7.1.2019 im Hotel New York buchen konnte:

hat das Disneyland Paris nun heute bestätigt, dass das Hotel New York nun wirklich erst später schließt. Es wird über die Halloweensaison und die Weihnachtszeit geöffnet bleiben und dann am 7.1.2019 schließen:
 
G
Gelöschtes Mitglied 511 Gast
Das sieht sehr elegant aus. Also, wer auf modern und chic steht ist mit dieser neuen Zimmergestaltung gut bedient und deren Liebhaber wird es ausreichend geben.
Für mich ist dies aber nichts....zumindest nicht,wenn ich mich im Disneyland aufhalte. Da fehlt mir absolut der Disneyflair .
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Lilly Disneyland? Kenn ich!
Gibt es noch jemanden, der heulen könnte, wenn er das sieht? Ich weiß nicht, ob ich es ertragen würde, das New York auch nur aus der Ferne so zu sehen :cry:
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Lilly schrieb:
Gibt es noch jemanden, der heulen könnte, wenn er das sieht? Ich weiß nicht, ob ich es ertragen würde, das New York auch nur aus der Ferne so zu sehen :cry:
Ich finde grundsätzlich die Umbauten der Hotels, weg von den Originalen, die großartige Architekten erdacht haben, negativ. Am schlimmsten bisher beim Santa Fe.

Beim New York allerdings ist das ja eigentlich schon vor vielen Jahren passiert. Die heutige Farbgebung entspricht bereits seit ca. 1998 nicht mehr der ursprünglichen von Michael Graves, die Landkarte von Manhattan auf dem Boden der Eisbahn ist schon vor vielen Jahren verschwunden etc - der Schritt ist beim New York also schon vor langer Zeit geschehen.
Gerade "aus der Ferne" sehe ich also eigentlich keinen Grund zu weinen. Im Gegenteil, die neue Farbe der zentralen Skyscraper im Midtown-Bereich ist zwar ganz anders, als das Original von Graves passt aber farblich besser zum alten Thema, als das aktuelle rotbraun, das zwar wärmer gewirkt hat, aber komplett am Thema vorbei war.

Im Inneren sieht das anders aus. Da geht jetzt natürlich in der Lobby auch die letzte der zentralen Ideen von Graves verloren, dieses Stehen im Freien.
Unabhängig davon, dass es mir am liebsten wäre, man hätte die ursprünglichen Ideen behalten (was beim New York aber auch nur mit einem Umbau möglich gewesen wäre, denn die Idee war halt, siehe oben, schon weg) finde ich die bisherigen Entwürfe für Lobby und Zimmer etc. schon sehr chic und stilvoll und sehr unaufdringlich.
 
Lilly Disneyland? Kenn ich!
Ich hoffe, dass ich mich umsonst aufrege und es am Schluss doch nicht so schlimm wird.

Ja, du hast Recht, dass es schon Änderungen gegenüber dem Origial gab, aber die waren doch vergleichsweise subtil und das Grundthema Big Apple, Jazz, Art Deco blieb erhalten.

Aber jetzt ... Marvel? Das ist doch die reinste Verunstaltung! Ach, wie habe ich die Wandbemalung im Park Side Diner geliebt. An der konnte ich mich nicht sattsehen. Wenn ich bloß daran denke, dass da bald irgendwelche komischen Superhelden prangen ...:evil:
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Deshalb sprach ich ja auch davon, dass es "aus der Ferne", wie Du es geschrieben hattest, nicht unbedingt Grund gibt, Panik zu haben. Denn da ändert sich nicht soviel und es geht nicht weiter weg, vom Original, als es ohnehin schon war.

Im Inneren ist das etwas ganz anderes. Klar, da finde ich es auch schade. Aber auch bei den Restaurants ist schon jetzt nicht mehr alles, wie es ursprünglich war.
 
jutta Cast Member
Ich mochte das Hotel New York schon immer. Die neuen Entwürfe schocken mich aber gar nicht. Ist doch auch gut, wenn sich etwas verändert. Marvel ist eben die Welle auf der sie zur Zeit reiten. Ich konnte nix damit anfangen, bis ich jetzt den neuen Avengers Film sehen musste äh durfte. Fand ich echt gar nicht schlecht. Ich bin sehr gespannt, wie es aussehen wird. Die Beispiele von den Zimmern finde ich genau wie Torsten schön. Unaufdringlich trifft es recht gut.
 
disneyfan5000 Stammgast in den Parks
Irgendwie bin ich enttäuscht. Wenn man das Ganze in ein Marvelhotel umgestalten will, dann muß man so konsequent sein, und stylingtechnisch mal so richtig auf die Kacke hauen. Wo sieht man bei der Fassade das das ein Marvel Hotel ist? Wo sind die Figuren der Helden? Und auch innendrinnen ist mir das viel zu nüchtern. Hallo wir sind im Disneyland, da will ich was sehen. Die Zimmer auch viel zu öde thematisiert. Da erwarte ich mir bei dieser Preisklasse erheblich mehr. Das Ganze sieht ziemlich uninspiriert aus.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Das Hotel heißt bewusst "The ART of Marvel" und soll kein Themenhotel sein, bei dem man sich in eine Szenerie des MCU versetzt fühlt, sondern soll eine Hommage an die Comickünstler von Marvel sein.

Außerdem ist es für das DLP das wichtigste Business-Hotel und ein 4****-Sterne-Hotel, dass wahrscheinlich nach der Renovierung auf ****S upgegraded wird - da wären übergroße Figuren und recht plumpe Billig-Thematisierung a la All Star Resorts, Pop Century oder Art of Animation in WDW mit Sicherheit komplett deplatziert.
 
Goofyfan Cast Member
Die Farben des neuen Anstrichs finde ich jetzt gar nicht sooo schlecht ,nur das die Eisbahn dann wegfällt ist traurig .
 
Anin04 Stammgast in den Parks
Was mir schon mal sehr gut gefällt sind die Zimmer mit den ebenerdigen Duschen. Bin mal auf die Zimmerpreise gespannt. Mir gefällt schon mal das, was auf den Bildern zu sehen ist :D Eins weiß ich jetzt schon: Wenn es ein Spiderman-Zimmer gibt, muss ich es buchen::wink:
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Bin etwas hin- und hergerissen. Die neuen Zimmer sind stylisch und die Idee eines "Kunst Hotels" oder "Art Hotels" finde ich auch ziemlich cool, aber irgendwie wirken mir die Zimmer auf den Bildern zu austauschbar, da fehlt was. Vielleicht wirkt das aber vor Ort und live dann ganz anders.
 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
Das Hotel New York war nie mein Fall, die Zimmer gefielen mir gar nicht, die neue Gestaltung allerdings finde ich sehr gelungen.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Ich finde die Zimmer klasse und insgesamt das, was die Concept Arts bisher vom sonstigen Hotel versprechen.

Man sollte einfach drei Sachen bedenken:
1. Sollen die Zimmer den Stil eines Loft von Tony Stark darstellen - wie Disney-mäßig würde er das wohl einrichten?

2. Soll das Hotel insgesamt nicht immersiv in die Welt von Marvel entführen, sondern ein Art Hotel sein, dass die Comickunst von Marvel würdigt. Wenn man die Comics als Kunstwerke anerkennt, ist es quasi ein wirkliches Art-Hotel.
Andere teure Hotels mache das heute mit irgendwelchen Malern wie Picasso oder Hans Müller oder nach Themen von Epochen wie Impressionenismus oder moderner Kunst.
Da finde ich das mit Comics ziemlich cool, zumal da für mich mehr dazu gehört und das für mich mehr Kunst ist, als die Kritzeleien von 80% der gehypten Künstler

3. Ist das Hotel im Kern ein Business Hotel. Mehr als 70% der Gäste sind Geschäftsleute, die im Tagungszentrum das dazugehört tagen. Denen kann man mit bunten Disney-Motiven nicht kommen.
 
KevinDLP Besucht die Disney University
torstendlp schrieb:
3. Ist das Hotel im Kern ein Business Hotel. Mehr als 70% der Gäste sind Geschäftsleute, die im Tagungszentrum das dazugehört tagen. Denen kann man mit bunten Disney-Motiven nicht kommen.
Hätte nie gedacht, dass die Quote doch so hoch ist. Kam mir ehrlich gesagt auch nie so vor.
 
disneyfan5000 Stammgast in den Parks
Endlich wird mal eine lang angekündigte Renovierung angefangen. Wenn man bedenkt wieviel da renoviert wird, scheint mir die Neueröffnung im Laufe von 2020 doch ziemlich ambitioniert.
 
MikeFink Imagineer Azubi
Mich überrascht der 70% Geschäftsleuteanteil nicht im geringsten. Ich schrieb bereits das das Hotel New York für mich schon immer den Eindruck eines Hotels für entsprechende Klientel darstellte und das Hotel unter anderem deswegen sehr Kühl und abweisend auf mich wirkte. Für eine Familie hielt ich es an sich nie geeignet.

Offenbar scheint der Eindruck des "Big Business Hotel" auch bei vielen anderen - besonders bei den Geschäftsleuten selber - so aufgekommen zu sein.

Ein Kluger Schachzug könnte durchaus sein wenn man sofern man es nicht bereits vorgeschlagen hat ein Museumsbereich für Stan Lee einzurichten. Möglicherweise auch eine Suite derartig zu gestalten.

Aufgrund des Thematikwechsels hat das Hotel gute Chancen bei einer größeren Gruppe akzeptanz zu finden sofern dieser fehlte. Aufgrund meines Desinteresses am ehemaligen Hotel New York interessierten mich natürlich die weiteren Umstände wie Auslastung bzw. welche Art von Menschen verkehrt dort etc. nicht besonders.

Bezüglich der Preise gehe ich davon aus das sie den Standart des Hotels New York aufrechterhalten wollen und daher kaum billiger werden dürften. Es wäre natürlich ein toller Schritt von Disney wenn sie einen solchen täten damit die Preisspirale nach oben gestoppt wird.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
🦹‍♀️ Ihr seid Fan der Marvel Superhelden und freut Euch schon auf die Neueröffnung des Hotel New York als "Hotel New York - the Art of Marvel"?

😍 Dann habt Ihr bald noch mehr Grund, Euch zu freuen, denn ab dem 5.11.2019 bis zum 4.12.2019 könnt Ihr für Anreisen zwischen dem 15.6.2020 und 31.3.2021 ein ganz besonderes Angebot exklusiv für das "Hotel New York - the Art of Marvel" buchen!

Das Angebot wird umfassen:
💥 Halbpension inklusive
💥 Ein besonderes Goodie, denn für diesen besonderen Anlass hat der weltberühmte Marvel Künstler Matt Ferguson ein einzigartiges Marvel Kunstwerke exklusiv für die ersten Hotelgäste geschaffen!

Details dazu und viele weitere tolle Angebote rund um Disneyland Paris findet Ihr ab dem 5.11.2019 hier:
 
Oben