Abweisende Reaktionen auf DLRP-Liebe

MainStation Imagineer Azubi
So wirklich abweisende Reaktionen habe ich noch nicht gehabt. Ich bekomme nur recht häufig die hochgezogene Augenbraue und die Leute lachen dann. So nach dem Motto: " Waaaaaas, du warst doch erst...?"
Ich habe mir dann angewöhnt sowas zu sagen wie:" Na und? Andere Leute fahren seid 25 Jahren in die selbe Pension im Allgäu oder in das selbe All inclusive Hotel nach Mallorca....."
 
Nicole Disneyland? Kenn ich!
Hi,
@Nicole wie kommt man denn darauf, dass eine Person pädophil ist, nur weil diese es liebt ins DLRP zu fahren? Würde diese Frage auch gestellt, wenn es darum geht, dass jemand allein in den Heide Park fährt? Ich glaube wohl nicht.

Ich bzw. wir haben noch nie komische Kommentare bekommen, wir lieben Disney und da ist auch klar, dass dazu das DLRP gehört. Als ich meinen Kollegen erzählte, dass mit Eintritt in das Disneyhotel die Minnie-Ohren aufgesetzt werden und erst bei Abreise wieder abgesetzt, haben die nur gelacht. Also die Leute, die mich kennen wundern sich über nichts mehr :-D
Ich weiß auch nicht, wie der Kollege darauf kam:lach.
 
Malakina Imagineer Azubi
Den Vergleich mit der Pädophilie finde ich schon auch echt krass! Da merkt man, dass die Leute auch gar keine Ahnung haben, wovon sie reden. Ich finde Disney ist auch gar nicht so "kindisch/kindlich" wie es gerne dargestellt wird. Ich dachte, als ich Kinder bekommen habe "Oh, toll, dann kann ich mit ihnen die Disneyfilme kucken". Ja, Pustekuchen. Mein Sohn hat sich letztes Jahr (mit 6 Jahren) soooooo gefürchtet, dass er geweint hat, als Elsa dieses Schneemonster hinter Anna und Olaf hergeschickt hat. Er hat sich richtig die Augen zugehalten und geschriehen. Und das war nicht der erste Disneyfilm den ich abbrechen musste, weil es einfach zu "Horror" für ihn war. "Findet Nemo", der Baracuda am Anfang war hart an der Grenze, aber als die (eigentlich netten) Haie kamen, war alles vorbei.

Ich denke die Leute sind so in ihrer "erwachsenen" Welt gefangen, dass sie das Träumen vergessen. Bei meinem Mann ist es z.B. der finanzielle Aspekt, bei dem er sagt, es ist einfach nicht verhältnismäßig, das öfter als 1 oder 2x im Leben zu machen (weil dann hat man ja eh alles mal gesehen). Ihn erreicht der Zauber auch irgendwie nicht.

In meiner Familie ist es auch ein etwas schwierigeres Thema. Als ich meinem Mann erzählt habe, dass ich mit meiner Mutter alleine (also ohne Kinder) für gleich 5 (!!!) Tage ins Disneyland will, hat er es auch nicht verstanden. Meine Mutter sei doch wohl aus dem Alter raus. Und meine Stiefmutter hatte ich gefragt, ob sie meinen Mann in der Zeit dann mit den Kindern unterstützen und z.B. die Kleine (dann 3) für ein paar Tage nehmen. Die meinte dann nur "wieso wollt ihr dahin? ich dachte meine Mutter fährt keine Sachen." Sie kennt das Disneyland eben nicht, dass es dort (anders als im Europapark, wie sie mit uns im Sommer echt alles gefahren ist) keine "richtigen" Achterbahnen gibt, bzw. einfach so viel mehr zu erleben gibt als nur den Thrill.
 
MikeFink Imagineer
Ja, so ist es leider wir DLRP oder auch anderen Fans von Walt Disney sind eben mißverstandene Wesen. Und warum? Weil Disney hauptsächlich mit Zeichentrickfilmen (Animation) in Verbindung gebracht wird.

Einer der Kommentare die ich erhielt: "Was, Du stehst auf Bambi?" So auch letzte Woche stellte Watchmojo Deutschland auf Youtube eine Topp 10 Liste vor: Top 10 der schrecklichsten Tode in Disney-Filmen. Und wieder ausschließlich Animationsfilme. Das ich dieses entsprechend kommentierte versteht sich von selbst. Schließlich gäbe es Spielfilme genug um eine Top 10 Liste zu erstellen.

Es bleibt zu hoffen das sie sich das zu Herzen nehmen und eine 10 Tode in Disney-Spielfilmen erstellen und uns so damit helfen das Image von Disney für ein erwachsenes Publikum zu fördern.
 
KnoppiNRW Disneyland? Kenn ich!
Tja, was das angeht, sieht uns der Großteil der Gesellschaft schon als bekloppt an. Mit 44 noch ins Disneyland?! Ja klar. Ich finde es toll in diese "Blase" einzutauchen. Darum kommen für uns auch keine umliegenden Hotels in Frage. Auto bei Anreise auf dem Hotelparkplatz abgestellt, und erst wenn wir abreisen erst wieder einsteigen.
Während des Aufenthaltes einfach abschalten, Disney Musik auf den Ohren, auf der Molly Brown die Seele baumeln lassen, und uns über das freuen was die Cast Member auf die Beine stellen.

Wir lieben es, und stehen dazu.
 
Oben