Von Paris ins Disneyland und umgekehrt | Mit Metro und RER zu Louvre, Eiffelturm, Versailles und anderen Sehenswürdigkeiten in Paris

Ausflüge von Paris ins Disneyland und vom Disneyland nach Paris - wie geht das am besten?

Viele Paris Besucher planen während ihres Aufenthaltes ein paar Tage im Disneyland Paris sein, so wie auch viele Gäste des Disneyland Paris gerne Ausflüge nach Paris machen.
Aber wie kommt man am besten von einem Ort zum anderen? Wie erreicht man am besten die berühmten Pariser Sehenswürdigkeiten, den Eiffelturm, das Schloss Versailles, den Louvre oder das Musee d'Orsay, Notre-Dame oder Sacre-Coeur, den Champs Elysee oder die Rue de Rivoli? Hier in diesem Thread werden Eure Fragen beantwortet!
Wenn Ihr Euch auch für Ausflüge in die weitere Umgebung interessiert, haben wir hier ein paar lohnenswerte Ziele zusammengestellt: Sehenswürdigkeiten in der Umgebung des Disneyland Paris

Sleepwalker Stammgast in den Parks
Hallo ihr Disneyaner,

unser Urlaub steht kurz bevor und wir können es kaum noch erwarten. Da es nun nicht gerade unser erster Besuch im Resort sein wird, ist es nun auch mal Zeit die Umgebung zu erkunden. Daher würden wir nun gerne einmal das Lächeln der Mona Lisa sehen und in den Louvre fahren.

Vor einiger Zeit habe ich auf dieser Homepage eine Übersicht mit allen möglichen Ausflugszielen und deren genaue Anreise gesehen. Jetzt finde ich diese nicht mehr und benötige eure Hilfe. Vielleicht kann mir jemand die genauen Metrolinien vom Park zum Louvre sagen? Der Metroplan ist da ja mehr als nur verwirrend....

Vielen Dank für eure Mithilfe.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Sleepwalker schrieb:
unser Urlaub steht kurz bevor und wir können es kaum noch erwarten. Da es nun nicht gerade unser erster Besuch im Resort sein wird, ist es nun auch mal Zeit die Umgebung zu erkunden. Daher würden wir nun gerne einmal das Lächeln der Mona Lisa sehen und in den Louvre fahren.
also ich würde ja den Louvre an sich meiden - die Mona Lisa finde ich tierisch öde und noch dazu überlaufen. Um sie überhaupt sehen zu können, muß man sich meist durch einen Pulk von gefühlt 7354 Asiaten quetschen.

Ich persönlich finde, dass das Musee d'Orsay das deutlich bessere und interessantere Kunstmuseum ist.

Aber wenn ich Dich von einem Besuch im Louvre nicht abhalten kann ;) , hier mein Anreise-Tipp:
Fahr mit der RER A in Richtung Stadt und steig dann entweder bei "Nation" oder bei Gare de Lyon" (die nehmen sich nichts, die beiden Stationen) in die Metro-Linie 1 in Richtung "La Defense / Grande Arche" und fahr dann zur Haltestelle "Palais Royal / Musee du Louvre". Dann kommst Du direkt zum Louvre.
Bei schönen Wetter bietet sich allerdings an, zwei Stationen weiter zu fahren, zur Haltestelle "Concorde" und dann vom Place de la Concorde durch den Park der Tuilerien zum Louvre zu laufen. Das dauert, wenn man sich Zeit lässt, ca. 20 Minuten, ist aber sehr schön.
(Achtung: NICHT an der Station "Tuileries" selbst aussteigen, die liegt seitlich vom Park und kommt schon nach nur ca. 1/3 der Park-Länge, das lohnt nicht wirklich)

Von der Fahrtstrecke her etwas schneller (weil die RER schneller fährt und weniger Stopps macht, als die Metro) wäre es, die RER A bis bis Chatelet-Les-Halles zu nehmen und dort dann den unteririschen Weg nach Chatelet - aber den Geschwindigkeitsvorteil, den Du durch die schnellere RER hast, verlierst Du komplett wieder, weil die Laufwege zum Umsteigen viel länger sind.
 
MinniePomp Stammgast in den Parks
Naja, ob der Louvre sein muss oder nicht, muss letztlich jeder selbst entscheidnen. Ich kenne einige aus der Verwandtschaft und Bekanntschaft, die bereits das Glück hatten, die Mona Lisa im Louvre zu erspähen. Viele waren allerdings schwer enttäuscht und meinten, einmal sehen im Leben reicht aus. Sie hatten ein riesiges Bild erwartet und dann muss man zweimal hinsehen, ehe man die Mona Lisa erkennt. ;-) Das Original ist ja nicht größer als 77 x 53 cm. Das ist etwas mehr als das heutige Format DIN A3.
Von daher kommt es wirklich darauf an, wie Du zur Kunst stehst. Echte Kunstfans schreckt das alles natürlich nicht ab.

Neben dem Musée d’Orsay ist auch das Musée Picasso oder das Centre Georges Pompidou empfehlenswert. Letzteres allein schon wegen der Optik.
Egal für welches Museum Du Dich entscheidest, achte auf den Wochentag. Viele Museen in Paris verlangen am 1. Sonntag im Monat keinen Eintritt. Von daher ist an diesen Tagen mit noch mehr Ansturm zu rechnen als sonst. So macht es Sinn, im Vorfeld mal in einen Kalender zu schauen. Außerdem solltest Du Dir für den Tag nicht zu viel vornehmen. Da der frühe Vogel bekanntlich das Kunstwerk sieht, wäre ich biespielsweise beim Louvre sehr zeitig am Start. Er macht offiziell um 9.00 Uhr auf. Ich wäre aber definitiv vorher da. Nur nicht am Dienstag, denn da ist übrigens Ruhetag. Den Spaziergang durch den Tuilerien-Garten würde ich mir für den Nachmittag aufheben - auch wenn die Gefahr der "Pflasterlahmheit" besteht. Man sollte nämlich nie die zurückgelegten Wege in einem so großen Museum unterschätzen.

Alternativ zu den ganzen Museen bietet sich auch ein Besuch von Sacré-Cœur und/oder Notre Dame. Bei Sacré-Cœur bist Du ja direkt auf dem Montmartre. Und der Stadtteil ist ja wie eine große Kunstgalerie. Damit schlägst Du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. :victory:
 
Bambi74 Cast Member
MinniePomp schrieb:
Naja, ob der Louvre sein muss oder nicht, muss letztlich jeder selbst entscheidnen. Ich kenne einige aus der Verwandtschaft und Bekanntschaft, die bereits das Glück hatten, die Mona Lisa im Louvre zu erspähen. Viele waren allerdings schwer enttäuscht und meinten, einmal sehen im Leben reicht aus. Sie hatten ein riesiges Bild erwartet und dann muss man zweimal hinsehen, ehe man die Mona Lisa erkennt. ;-) Das Original ist ja nicht größer als 77 x 53 cm. Das ist etwas mehr als das heutige Format DIN A3.
Jaaaaaaaa! Ich hab gedacht, wo isse denn;).
Hab ich einmal gesehen. Und ist auch gut dann.

Aber der Louvre ist schon sehenswert finde ich. Allerdings braucht man da etliche Stunden, die ich dann doch anders verbringen würde, wenn die Zeit knapp ist.
 
MinniePomp Stammgast in den Parks
@Bambie74: Ich gebe Dir vollkommen Recht: Der Louvre ist ein faszinierendes Museum - ohne Frage. Die Mona Lisa ist auch ein wundervolles Gemälde. Das steht auch nicht zur Debatte. Doch viele glauben, dass die Mona Lisa oder franz. La Joconde so ein riesiges Wandgemälde ist. Man sucht dann ja automatisch den Raum nach einem großen Bild ab und übersieht beinahe das Original. Mir wäre das beinahe passiert, da vor der Mona Lisa auch noch der berühmte Zwei-Meter-Zwanzig-Mann stand und ich jetzt nicht gerade zu den Riesen zähle. Eine leichte Enttäuschung ist so fast immer vorprogrammiert. Da Vinci hat eher ein Bild im "Taschenformat" geschaffen. Ich glaube auch, die wahre Schönheit der Mona Lisa erschließt sich erst, wenn man seine Ruhe hat. Doch wann steht man vor dem berühmtesten Gemälde der Welt schonmal alleine? Da ist die ganze Zeit ein Gewusel um einen herum.
Ob der Louvre unbedingt ins individuelle Pariser Kulturprogramm gehört, ist abhängig davon, ob ich ein Kunstfreund bin oder nicht. Wenn ich ein Kunstfreund bin, dann auf jeden Fall. Und wenn ich wenig Kohle habe, stelle ich mich dann sogar gerne auch am 1. Sonntag im Monat an. Dann komme ich kostenlos rein. Die Gelegenheiten für 2014 finden sich in diversen Online Kalendern.
Wenn ich allerdings nicht der ganz große Kunstliebhaber bin, bietet Paris genügend andere Dinge, die ich tun kann. Ich würde mir beispielsweise nicht nur den Eifelturm ansehen sondern auch die Freiheitsstatue (entweder an der Île aux Cygnes oder im Jardin du Luxembourg). Da ich mich auch für Handwerkskunst jeglicher Art begeistere, fand ich die Führung in der Manufacture des Gobelins, einer Tapisserie-Manufaktur, sehr interessant.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Liebe MinniePomp,

deine Beiträge hier sind informativ - vielen Dank dafür, wir freuen uns darüber und auch, darauf, dass Du weiterhin produktiv zu unsrem Forum beiträgst.

Deine Links, zu einer Kalender-Seite allerdings wirken wie Link - Spam, der keinem weiterhilft und nur dem Linkbuilding für die Zielseite gelten. Deshalb entfernen wir die - denn seien wir mal ehrlich, nur um herauszufinden, wann der wievielte Sonntag in einem Monat ist, braucht kein Mensch einen Online-Kalender, dafür reicht ein Blick aus Handy etc.
Gegen Links, die unsere User weiterbringen haben wir nichts, gehen Linkspam aber schon.

Vielen Dank für dein Verständnis!

Viele Grüße,

Torsten
 
rolipapa Stammgast in den Parks
Hallo,
eure Seite hat mir sehr geholfen, bei der Planung unseres ersten Besuchs im Disneyland :cheesy:

Ich weiß nicht, ob der Beitrag hier richtig ist, habe hier aber keinen anderen Bereich dazu gefunden. Nachdem wir 3 Tage im Disneyland waren, möchte wir noch Paris besuchen. Habt ihr einen Tipp, wo wir dann am besten übernachten können. Mir schwebt vor, das wir außerhalb übernachten und mit der Metro reinfahren. Ich möchte auch nicht zu viel fürs Hotel ausgeben, wir sind 2 Erw. und 2 Kinder.

Gruß und danke
Carsten
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Also wenn Euch die Anreise mit der Metro nichts ausmacht, dann nutzt doch sowas wie das B&B, das Ibis Budget oder Residhome - alle in der Nähe des DLP gelegen und auch in der Nähe einer RER-Station. Die Fahrt nach PAris dauert ca. 40 Min und die Übernachtungspreise sollte bei 50/60€ pro Nacht liegen.
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben