Chef Mickeys Eiszapfen-Tour

dörthe Administrator
Teammitglied
Seit Anfang Januar schon lag uns der Chef in den Ohren, dass wir dringend nach Paris, genauer ins kurz davor liegende Disney Resort müssten, schließlich gäbe es da ein neues Highlight, die Season of the Force, die er ganz dringend sehen wolle - und wir doch sicher auch. So ganz Unrecht hatte der Mäuserich damit nicht. Am Donnerstag Abend überlegten wir hin und her, ob es in dennächsten Tagen passen könnte. Das Wetter ist top, zwar super kalt, aber sonnig. Also gut Chef, wenn wir ein gutes Hotel-Angebot finden, dann fahren wir! Wir stöberten also ein wenig in den üblichen Hotelportalen herum; und siehe da: ein super geniales Angebot für das Dream Castle! Für nur 27€ + lokale Steuer hatte ein spanischer Anbieter das Hotel im Angebot. Da konnten wir einfach nicht nein sagen.

Chef Mickey führte ein kurzes Freudentänzchen auf, befahl uns, seine Mütze und seinen Schal zu suchen und begann damit, sein Köfferchen zu packen. Jetzt mussten wir nur noch Mika in die Tierpension bringen und Freitag nach getaner Arbeit unsere 7 Sachen zusammenpacken, Akkus aufladen, Speicherkarten leeren und noch ein paar Einkäufe erledigen. Am Abend bin ich einfach völlig fertig, also können wir auch morgen noch packen, der Rest ist ja erledigt. Absolut erschöpft und von der Panik ergriffen, dass ich bestimmt krank werden, sinke ich gegen 1:00 Uhr ins Bett. Erstmal schicke ich 3 Stoßgebete gen Himmel, dass unser Auto dieses Mal alles gut übersteht und ich jetzt keine Erkältung ausbrüte. Um 3:00 Uhr fallen mir dann endlich die Augen zu, während Chef Mickey schon lange tief und fest schläft. Torsten ist allerdings noch immer nicht müde. Zwischen 3:30 Uhr und 4:00 Uhr scheint er dann auch eingeschlafen zu sein, hat aber direkt im Sägewerk angeheuert und war dort direkt mit Feuereifer bei der Sache. Macht nichts, wozu gibt es schließlich Ohrstöpsel. Pustekuchen! Torsten erhöht das Pensum und schnarcht jetzt wie ein Weltmeister. Zum Glück haben wir ein großes, bequemes Sofa. Powerknuddeln mit Mika, die sich immer direkt auf alles stürzt was nicht bei 3 vom Sofa flieht, fällt heute leider flach - naja, wozu lungert der Chef hier denn gerade rum.
Gegen 4:30 Uhr der letzte Blick auf den Wecker. Na, dass kann morgen mit der Fahrt ja was geben.

Fortsetzung folgt.
 
FoRever Stammgast in den Parks
dörthe schrieb:
Wir stöberten also ein wenig in den üblichen Hotelportalen herum; und siehe da: ein super geniales Angebot für das Dream Castle! Für nur 27€ + lokale Steuer hatte ein spanischer Anbieter das Hotel im Angebot. Da konnten wir einfach nicht nein sagen.
Was ist denn das für ein Preis *Denker-Smilie* (Warum haben wir kein Denker-Smilie?):not-i:
Pro Nacht, pro Person ?
 
Das ist echt ein Schnäppchen und nicht zu toppen. Außerdem gefällt mir das Hotel auch ganz gut, inklusive Frühstücksbuffet. Super Entscheidung. Bin mal gespannt, ob alles so harmonisch und reibungslos weitergeht. ;)
 
Benmotu Cast Member
Was ich weiß ,das Thorsten mit dem Live Video wohl denn Geysir eingeschüchtert hat, 1 mal gesprüht nichts mehr ging :lol:

Fand ich eine gute Idee mit denn Live Videos :D
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Benmotu schrieb:
Was ich weiß ,das Thorsten mit dem Live Video wohl denn Geysir eingeschüchtert hat, 1 mal gesprüht nichts mehr ging :lol:
Hihi, so viel kann ich ja schon mal verraten: die Geysire haben weiterhin funktioniert und sind nicht vor Schreck uns zu sehen gleich wieder kaputtgegangen :)

Benmotu schrieb:
Fand ich eine gute Idee mit denn Live Videos :D
Danke! Waren wegen des teils schlechten Empfangs nicht ganz so viele, aber immerhin. Freut uns, wenn sie Euch unterhalten haben.

Später geht es hier auch weiter.
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Gegen 11 Uhr am Samstagvormittag weckt mich ein putzmunterer Torsten, der offensichtlich hervorragend geschlafen hat - ich muss erstmal zählen, ob noch alle Knochen vorhanden und an Ort und stelle sind. So super bequem ist das Sofa dann doch nicht.
Um 13 Uhr sitzen wir dann im Auto und starten in Richtung Paris, nicht ohne einen letzten Halt beim nächstgelegenen Supermarkt zu machen, da wir wohl vergessen hatten, Deo zu kaufen. Es ist zwar ziemlich frisch draußen und für Paris sind noch niedrigere Temperaturen gemeldet, aber wir wollen mal lieber auf Nummer sicher gehen und nicht als die Stinkmorcheln vom Disneyland auffallen. Die Schweiß- und Geruchshemmer mit angeblichem 96 Stunden Schutz (hat das eigentlich wirklich mal wer getestet?) sind an Bord und es kann endlich richtig losgehen.

In Deutschland läuft es auf der Autobahn flüssig. An der Grenze stehen nur zwei Polizeiautos, aber niemand ist zu sehen. An der ersten Maustelle in Frankreich ist es dann ein wenig anders. Dort marschieren Polizisten in gelben Warnwesten auf und ab und sortieren, wer einer Kontrolle unterzogen wird. Gut, dass sich Torsten heute morgen noch rasiert hat ;-) Der Fahrer eines Kleintransporters hat diesen Teil der Körperpflege wohl für ein paar Tage übersprungen und muss sich der Kontrolle unterziehen. Diese wird gleich von mehreren Polizisten durchgeführt, die von vier Soldaten (zumindest tragen sie Tarnanzüge) mit vorgehaltenem Maschinengewehr unterstützt werden. Schon irgendwie gruselig. Naja, weiter geht es für uns. Es wird allerdings ein wenig gespenstisch, nicht weil Torsten auf dem Beifahrersitz schon wieder munter vor sich hin schnarcht, nein, weil zwischen Metz und Reims außer vereinzelten LKW niemand unterwegs ist. Wirklich seltsam. Dank der Känguruh-Chroniken ging die Fahrt recht schnell vorbei, denn sie sind deutlich unterhaltsamer als das Zählen bunter Kugeln, Rechtecke und Pfeiler längs der Autobahn.
Kurz vor dem Ziel fallen uns die Schilder auf, die auf die Sperrung der Abfahrt 14 hinweisen. Also nehmen wir schon Abfahrt 15 - Chef Mickey meckert, er hat die Schilder nicht verstanden und fürchtet, dass wir so kurz vor dem Ziel noch auf irgendwelche seltsamen Gedanken kommen und womöglich noch ein anderes Ziel ansteuern.
Die grantelnde Maus ist schnell beruhigt als wir gegen 18 Uhr im Indigo Parkhaus des Disney Villages eintreffen. Hatte nicht kürzlich jemand gefragt, was das Parken dort kostet? Es ist wahrlich kein Schnöppchen! Satte 90 Cent pro 15 Minuten werden dort für das simple Abstellen des Autos fällig.
Ein kleiner Schreck fährt uns in die Knochen als wir uns im Parkhaus immer weiter nach oben geschraubt haben, uns dann aber die Fahrt aufs oberste Parkdeck durch zwei Schranken verwehrt wird. Tja, wollen wir doch mal sehen, ob es wirklich keinen Weg nach oben gibt, ok lieber mal ohne Auto, sondern zu Fuß :) Das ist dann auch kein Problem und kurz darauf stehen wir wie gewünscht oben auf dem Parkdeck.
Jetzt heißt es Tiefkühlmodus einschalten, denn wir werden hier bis kurz nach 20 Uhr zubringen, um beide Aufführungen der Star Wars Show A Galactic Celebration zu filmen. Schnatter, ist das kalt hier. Da die Kamera und das Handykamera bedient werden wollen, scheiden Handschuhe aus - wie durch ein Wunder haben wir beide keine Finger verloren :)
Während der ersten Show leisten uns zwei kleine Jungs Gesellschaft. Sie entschudligen sich nach Ende der Aufführung dafür, dass sie sich unterhalten haben und womöglich unsere Aufnahme ruiniert haben könnten - haben sie nicht! Wir filmen heute nur, Ton folgt morgen von einer anderen Position. Das sehr freundliche Verhalten ist ja an sich schon bemerkenswert, als viel erstaunlicher habe ich es aber empfunden, dass der ältere der beiden (vermutlich so 13/14 Jahre alt) in ein perfektes Englisch wechselt, als ich ihm zu verstehen gebe, dass mein Französisch nicht ausreicht, um seinem Redeschwall Herr zu werden. Ich bin bis heute beeindruckt!
Kurz bevor wir zu Eiszapfen gefroren sind, erreichen wir das Auto und begeben uns auf direktem Weg zum Dream Castle.
Ein wenig Sorge vor dem Checkin haben wir ob des unbekannten spanischen Anbieters und des Schnäppchenpreises ja doch. Aber die Sorge erweist sich als unbegründet, nach höchstens 10 Minuten haben wir die Stuer bezahlt und den Zimmerschlüssel in der Hand. Rasch unter der heißen Dusche aufgetaut und dann ab ins Restaurant, denn uns knurrt der Magen. Heute wird im Restaurant des Dream Castle, wie aktuell wohl jeden Freitag und Samstag ein Buffet angeboten (25€ für Erwachsene, Kinder bis 11 Jahre zahlen 5€ und Kinder unter 3 sind frei). Das Buffet überrascht uns sehr positiv, obwohl wir hier im Forum in letzter Zeit ja schon ein paar sehr wohlwollende Worte darüber lesen konnten. Meeresfrüchte, Salate, Antipasti und eine Suppe bilden die Auswahl bei den Vorspeisen. Es folgen mehrere Sorten Fleisch, Huhn, Fisch, diverse Gemüse sowie Nudeln, Kartoffeln, Reis und Pommes bei den Hauptgerichten, zusätzlich gibt es für Kinder noch Nuggets. Das Dessertbuffet gleicht einem Traum - herrliche Kuchen, Eclairs und anderes Gebäck, ich könnte heute noch schlemmen. Dann folgt noch Käse (eigentlich ißt man ja andersherum, aber irgendwie waren wir heute zu verpeilt), der ebenfalls sehr lecker ist. Das Personal ist sehr freundlich, freut sich riesig, wenn man ein paar Worte französisch spricht. Wirklich zu empfehlen!
Satt und zufrieden verlassen wir das Restaurant, um totmüde ins Bett zu fallen, wo es sich der Chef schon längst bequem gemacht hat.
 
Lilly Disneyland? Kenn ich!
Danke für den Bericht! Ich freue mich auch schon wahnsinning auf die Season of the Force.

Eine kleine Fage: War es besser, über die Ausfahrt 15 zu fahren als über die Ausfahrt 13? Und habt ihr alles gut gefunden oder war das kompliziert?
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben