Hotel New York wird zum "Marvel Art Hotel"

Lilly Disneyland? Kenn ich!
Gibt es noch irgendeine Chance, dass das doch nicht so kommt (oder zumindest nicht in dem Ausmaß) oder ist das schon in Stein gemeißelt?
 
Erlinho Cast Member
Ich mach mich mal unbeliebt: Mir gefällts.
Das Hotel New York ist derzeit in nicht mehr all zu gutem Zustand und der große Umbau für 2018 wurde bereits angekündigt oder gerüchtet. Das jetzt Tony Stark Einzug erhält finde ich nur stimmig.
 
disneyfan5000 Stammgast in den Parks
Meine Güte, was klotzt Disney in Paris doch ran. Ein gaaaaaaaaanz neues Hotel wirds geben. Obwohl, das Hotel New York wird ja nur neue umgestaltet. Wow. Für wie blöd hält Disney eigentlich die potentiellen Kunden in Europa, so einen Mist als große Neuigkeit zu verkaufen. Die amerikanischen Kunden werden mit neuesten Attraktionen und anderen Sachen verwöhnt und als Paris-Gast darf man sich über ein Marvelhotel freuen. Yippieh. Da werden die Gastzahlen, aber nur so in die Höhe schnellen. Denn eins ist klar, Freizeitparkgäste kommen ja nur wegen den Hotels, nicht wegen so was unwichtigem wie neuen Fahrattraktionen.
 
jutta Cast Member
Ich bin jetzt kein riesiger Marvel-Fan. Aber mir gefällt der Entwurf. Muss Erlinho da zustimmen.
Sieht sehr stylisch und modern aus. Das Hotel New York an sich fand ich immer toll, aber es hatte halt null Disneybezug. Was ist daran schlecht, wenn man das jetzt ändert?
 
herculespoirot64 Imagineer Azubi
Also da das Hotel sowieso rund erneuert werden soll, stört mich das mit dem Design jetzt nicht so furchtbar. Ich finde es einfach nur schade, dass sich sonst so gar nichts zu tun scheint.
 
disneyfan60 Cast Member
Nun, ich bin kein Marvel Fan aber ich könnte mir vorstellen dass es dafür viele Fans git und daher auch eine dementsprechende Nachfrage nach einem Hotel mit Spidermann und Co.
Ehrlich gesagt fand ich das New York vom Outfit her immer etwas langweilig.

Wie man da eine Änderung des Lake Disney integrieren will stell ich mir etwas schwierig vor. Hab da fliegende Spidermann und Iron Man Figuren über dem See vor Augen. Da sollte man sehr vorsichtig vorgehen sonst geht die schöne Romantik und die Ruhe die der See ausstrahlt verloren und das ist es ja was die Gäste an ihm mögen.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Ich finde es schrecklich. Ohne Wenn und Aber.

Ja, der Look selbst ist stylisch, stimmt, aber den könnte man auch ohne die Marvel-Elemente haben.

Und die Marvel-Thematisierung passt 0,0 in die Gegend des Resorts.
Die zerstört das ganze Konzept des Hotelareal endgültig. Die Cars-Thematisierung des Santa Fe war schon der Anfang, aber das liegt wenigstens am Rande des Areals, aber nun bricht man das komplette Thema, das komplette Konzept des Hotel-Areals mitten im Herz des Geländes auf.

Warum nicht noch das DC Franchise kaufen und am anderen Ende des Sees den Newport zum Aquaman-Hotel machen? So als Kontrastpunkt. Hätte doch was...

Und was soll das bringen? Das New York hat weniger als 600 Zimmer und Suiten, die alljährlich zu mehr als 60% alleine durch Geschäftsreisende ausgelastet sind, die im großen Kongresszentrum eine Tagung haben (Business Solutions ist übrigens die einzige Abteilung des DLP, die kontinuierlich, Jahr für Jahr, ein Plus macht), denkt echt jemand, die interessieren sich dafür, dass das Hotel nun ein Marvel / Iron Man sonstwas Thema bekommt?

Was will man damit erreichen? die 10% Hotelauslastung mehr, die dem Hotel im Jahresverlauf zu 100% fehlen? Da teilweise jahrezeitlich bedingt, wir man die nicht bekommen, vielleicht 4% mehr, vielleicht 5%, vielleicht, bei durchschnittlicher Zimmerbelegung 25.000 Übernachtungen im Jahr mehr, vielleicht 35.000, aber das werden kaum alles neue Gäste sein, die werden zum Teil auch aus den anderen Hotels kommen.

Denkt man echt, ein 4-Sterne Marvel/Superhelden/sonstwas Hotel zieht jetzt die Mengen an neuen Besuchern an, die das DLP braucht?

weiter gehts damit im allgemeinen Thread zur D23, da es jetzt zu allgemein wird
 
wolfgang Disneyland? Kenn ich!
Ich kann Torsten nur beipflichten. Es ist schlimm genug, dass seit vielen, vielen Jahren das ganze Resort vernachlässigt wird. Es ist schlimm genug, dass Jahr für Jahr keine neuen Attraktionen oder gar neue Bereiche gebaut werden, von Umgestaltungen abgesehen. Es ist schlimm genug, dass dagegen anhaltend und umfassend in die anderen Resorts investiert wird, allem voran in den USA. Aber nein, das reicht nicht. Nun nimmt man auch noch den Vorschlaghammer und schlägt auf die Bestände ein. Ich kann das Ganze einfach nicht mehr fassen. Will man das Resort unbedingt vollständig ruinieren? Wieso verkauft man nicht an Six Flags???
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Als ich die Ankündigung bei der D23 Expo mitbekommen habe, dachte ich erst, ich hätte mich verhört. Da dann aber gleich darauf Konzeptzeichnungen gezeigt wurden, hatte ich es wohl doch richtig verstanden.
Es war klar, dass das Hotel New York renoviert wird und es auch bitter nötig hat. Es ist ja sogar schon ein ungefährer Zeitrahmen für die Schließung bekannt (ab Oktober 2018 soll es losgehen). Aber von diesem Marvel Theming war bisher nicht die Rede, mal von ganz kruden Theorien abgesehen, wo aber auch mal von einem Prinzessinnenkonzept u.ä. gemunkelt wurde. Es wäre nach meiner Auffassung ja auch noch in Ordnung, wenn Disney Figuren dezent in die Gestaltung mit einfließen würden, so wie es in der Lodge mit Bamby und im Newport Bay Club mit Mickey & Co geschehen ist. Doch beim New York sieht es nach den Konzeptzeichnungen wohl anders aus, jedenfalls scheint da auch die Lobby ein deutliches Marveltheming zu bekommen. Wozu?!? Ich bin echt ein wenig geschockt!
 
Woody Stammgast in den Parks
Vor allem macht das Konzept im Vergleich zu den anderen Renovierungen keinen Sinn. Im Santa Fe taucht man jetzt eben in die Welt von Cars ein, im Cheyenne fühlt man sich wie in Woody's Roundup, in der Sequoia Lodge wie in einer Lodge aus der man Bambi und Co. beobachten kann und im New Port Bay Club geht man auf eine Kreuzfahrt mit Mickey und seinen Freunden. Und was macht man im Hotel New York? Man befindet sich in einem New Yorker Hotel mit Marvel Ausstellungsstücken. Das hat einfach kein bisschen Disney Magic. Magisch wäre es gewesen, wenn man den Besuchern die Story verkauft hätte, dass Iron Man in Form von Mr. Stark dieses Hotel gebaut hat. Dann hätte man ein Hotel mit modernen Elementen, kombiniert mit Art Deco Elementen. Oder man hätte viel Geld in die Hand nehmen sollen und direkt ein Avengers Hauptquartier daraus machen sollen. Dann würde man sich auch wie in den Filmen fühlen. In den anderen Hotels hat man im Prinzip auch "nur" renoviert und ein paar Character eingeführt. Dies aber so, dass man sich eben wie in einem Disney Film fühlt. Beim Hotel New York wird man sich maximal wie bei einer Marvel Ausstellung fühlen und das will mir so nicht gefallen.

Die Idee eines Avengers Hotels hätte auch die Möglichkeit für mehr Geldeinnahmen bringen können. Man hätte ein normales Buffet-Restaurant haben können (mit entsprechender Gestaltung), der Empire State Club mit den Suiten hätte man zusammen mit der Lounge als Hauptquartier gestalten können. Kaum ein Elternteil würde da sparen, wenn man seinem Sohn ermöglichen kann, sich wie ein Superheld zu fühlen. Und da fehlt es auch im Park definitiv an Möglichkeiten. Von Character Dinner, usw. brauche ich denke ich gar nicht erst anzufangen. Auch der Pool hätte so viel Potential, wenn man aus dem Hotel New York nicht nur ein Lizenzhotel der Lizenz wegen machen würde.

Entweder man macht es richtig und dann ist es eben nicht mehr das Hotel New York oder man belässt es als Hotel New York und gestaltet die Zimmer eben wieder passend. So ist es nichts halbes und nichts ganzes.
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben