[Deine Meinung zu...] Disney's Hotel Santa Fe

Wie hat euch das Disney's Hotel Santa Fe gefallen?

  • Gesamtzahl Stimmen
    287
mightymaus Besucht die Disney University
Nachdem die nette Dame am Empfang (sie sprach nur Französisch oder Englisch) ihren Text
runter gerattert hat (Zwischenfragen waren nicht gestattet) konnten wir unser Gepäck zwischenparken. Nach Rückkehr zum Hotel holten wir unsere Koffer wieder ab und machten
uns auf die Suche nach unserem Zimmer. Die Reise ging durch eine sehr lieblos angelegte
Bungalowanlage mit unübersichtlichen kleinen Schildern auf denen Zimmernummern standen.
An den kleinen Häusern (wie gesagt, ähnelten Bungalows) standen dann die Hausnummern.
Nach einiger Zeit fanden wir dann unser Haus und fanden heraus dass wir in den ersten Stock müssen. Wir entschieden uns für den Aufzug der auch schon mal bessere Zeiten gesehen hat.
Im ersten Stock angekommen gingen wir über den dreckigen und nach etwas undefinierbaren riechenden Flur. Insgesamt war die Anlage sehr ungepflegt und hat schon lange keinen Staubsauger mehr gesehen. Als wir das Zimmer öffneten war mein erster Gang zum Fenster um den unangenehmen Geruch raus zu bekommen. Das Zimmer war soweit ganz in Ordnung und das Bett recht bequem. Das Badezimmer war sauber, jedoch die Dusche eine Zumutung. Hängte man sie ein und drehte sie auf, so pütscherte das Wasser ein bisschen raus. Keine Chance zu Duschen ohne sie in die Hand zu nehmen. Man erkannte übrigens an zwei dingen dass es ein Cars Themen Zimmer war: Eine Cars Banderole an der Decke und eine Lampe in Form eines Verkehrshüttchens. Nach kurzem Aufenthalt ab zum Buffet. Die Rumpelkammer brachte uns wieder ins Erdgeschoss (ja wir hätten auch die Treppe nehmen können, jedoch spürten wir nach einem 14 Stunden Tag auf den Beinen unsere Füße nicht mehr) Am Restaurant angekommen wollte ich das Buffet aufs Zimmer schreiben lassen. Er schaute mich an als würde ich vom Mars kommen. Ok, zahlte ich die 70,00 € halt in bar mit zwei 50,00 € scheinen. Wieder schaute er mich entsetzt an, da er mir die unglaubliche Summe von 30,00 € in Bar wieder geben musste. So viel Bargeld hatten sie wohl für gewöhnlich nicht im Haus. Er öffnete die Kasse und entleerte sie fast komplett um mir raus zu geben. An der Bar musste ich nun die zuvor bestellten Getränke abholen. Leider Sprach die Dame weder Deutsch noch Englisch und mein Französisch ist leider nicht vorhanden. Nach sehr langen Gesten und Zeichen bekam ich dann doch ein kaltes Wasser. Eine Kollegin zeigte ihr noch kurz dass man den Hebel von einem Zapfhahn drehen muss um das Bier heraus zu bekommen, dann war es vollbracht. Ganz davon abgesehen dass man auf Plastikstühlen sitzen musste und mit Scharfkantigem Blechgeschirr essen durfte war das Essen sehr lecker. Es war ein Tex Mex Buffet. Das personal war sehr aufdringlich und lief ständig mit vergilbten Aidshandschuhen durch die Gegend. Die ganze Atmosphäre erinnerte etwas an Kantine und der Geräuschpegel an eine Kaserne. Das Wasser welches man sich als all-you-can-drink zu buchen konnte war Leitungswasser und schmeckte grauenhaft. Dafür Geld zu nehmen ist wirklich schon sehr dreist. Wir wollten zum Abschluss des Tages noch einen Cocktail zu uns nehmen. In der angrenzenden Bar angekommen verging uns jedoch dieser Gedanke wieder. Die schmierigen Tische welche auf dem Dreckigen Fußboden standen luden mit ihren Plastikstühlen und dem Kasernen Flair nicht zum verweilen ein. Wer schon einmal in einer Spanischen Bar war kann sich ungefähr vorstellen wie es dort war. Somit gingen wir in das Nachbarhotel Cheyenne und waren begeistert. Super Western Flair, nettes Personal, alles ganz freundlich und nett. An der Bar im Restaurant saß man auf echten Satteln. Wir waren sofort
neidisch. Nach einem tollen Abend gingen wir zum Hotel zurück und entdeckten eine Treppe in den ersten Stock, die wir von da an immer nutzen. Am nächsten morgen hieß es Frühstück. Was uns dann erwartete ist kaum in Worte zu fassen. Wir waren schon einmal in Paris in einem Themenhotel und wussten dass es nur helle Brötchen, Croissants etc. gibt aber das was uns hier erwartete... Es gab auf dem gesamten Buffet nicht eine gesunde Sache. Hinter dem Tresen Stand eine Frau (mit Aids Handschuhen) und fragte wie viele Formschinken Scheiben du denn haben willst. Gouda und Chedar kamen aus Plastikeimern in Würfeln (WARUM ???) und ansonsten nur Nutella und Marmelade, Donuts, Zucker Gebäck. Kein Obst, Kein Joghurt, Kein Müsli... Der Kaffee schmeckte wie Füße und wenn man doch Zuckerpops essen wollte zapfte man die fast durchsichtige Milch, welche aus einem Pappkarton kam, aus einem Hahn. Zur Krönung musste man von bunten Plastiktellern essen welche man normalerweise in Kindergärten oder auf Kinderbuffets findet. Wir schoben uns irgendwas rein und hatten schon beim Essen wieder Hunger. Wir überlegten uns noch während des Frühstücks wo wir am nächsten Tag unser Frühstück zu uns nehmen, denn in diesen Gourmettempel werde ich nie wieder in meinem Leben einen Fuß setzen. Da wir so begeistert vom Abendlichen Aufenthalt im Hotel Cheyenne waren beschlossen wir dort am Abend auch das Buffet zu essen. Trotzdem es die gleiche Sterne Kategorie wie das Cars Hotel hat war Abend Buffet ein Traum und noch vieeeeel vielfältiger als das andere. Ich werde an dieser Stelle jedoch nicht weiter darauf eingehen. Am nächsten Tag wollten wir aus checken und stellten fest dass der Schalter wohl nur Zierde vorhanden ist denn die Zimmerkarte warf man einfach nur durch einen Schlitz in einen Kasten und das wars. Wir saßen dann noch etwas in der Lobby, was uns jedoch nicht lange Spaß machte. Der Fußboden war dreckig und abgenutzt, die Fußleisten beschädigt das Inventar speckig. Alles in allem war es auch hier wieder einmal lieblos dahin gebaut ohne viel Liebe zum Detail. Am Eingang des Hotels befindet sich ein Schild mit einer Preistafel. Wenn ich nun mal rein zufällig hier
vorbei komme und lese dass ich 400 Euro pro Nacht zahlen soll, würde ich annehmen dass es ein Druckfehler sei. Ok es ist noch der Parkeintritt dabei aber ich habe schon DEUTLICH bessere Hotels in dieser Kategorie gesehen, zumal Sauberkeit nichts mit Sternen zu tuen haben sollte.

Unser Fazit: Bucht woanders !!! Das Hotel Cheyenne kann ich von den Spielmöglichkeiten für Kinder und Abendlichen Chill out für Eltern nur empfehlen und die Cocktails und das Essen waren echt klasse.
 
Benetti Stammgast in den Parks
mightymaus schrieb:
Nachdem die nette Dame am Empfang (sie sprach nur Französisch oder Englisch) ihren Text
runter gerattert hat
Welche Sprache sollte die Ihrer Meinung nach noch können?

mightymaus schrieb:
Im ersten Stock angekommen gingen wir über den dreckigen und nach etwas undefinierbaren riechenden Flur. Insgesamt war die Anlage sehr ungepflegt und hat schon lange keinen Staubsauger mehr gesehen.
Also das mit den riechen kann ich schlecht beurteilen aber alle Fotos die hier und in anderen Foren, die letzte Zeit veröffentlich wurden zeigen weder Verschmutzung noch irgenwelche Beschädigungen des Flurs! Auch sind mir keine Berichte dieses Problems bekannt.

mightymaus schrieb:
Man erkannte übrigens an zwei dingen dass es ein Cars Themen Zimmer war: Eine Cars Banderole an der Decke und eine Lampe in Form eines Verkehrshüttchens.
Wurde irgendwo von Disney oder jemand anderem behauptet das es ein thematisiertes Cars Hotel sei, samt passender Cars Einrichtung der Zimmer?

mightymaus schrieb:
Ganz davon abgesehen dass man auf Plastikstühlen sitzen musste und mit Scharfkantigem Blechgeschirr essen
Wenn ein Besteck scharfkantig ist, warum haben sie sich nicht einfach ein neues geholt? Blechgeschirr .... warum nicht, besser als Plastikbesteck (ist ein 2 Sterne Hotel).

mightymaus schrieb:
Das personal war sehr aufdringlich und lief ständig mit vergilbten Aidshandschuhen durch die Gegend.
Inwiefern waren die aufdringlich? "Aidshandschuch"... was sollten die sonst tragen gelbe Vileda Putzhandschuhe? Auf der einen Seite legen sie soviel Wert auf Sauberkeit und Hygiene und dann stören Sie sich an den "Aidshandschuhen"

mightymaus schrieb:
Die ganze Atmosphäre erinnerte etwas an Kantine und der Geräuschpegel an eine Kaserne.
Wo viele Menschen bzw. Kinder sind ist es meistens laut.

mightymaus schrieb:
Wir waren schon einmal in Paris in einem Themenhotel und wussten dass es nur helle Brötchen, Croissants etc. gibt aber das was uns hier erwartete... Es gab auf dem gesamten Buffet nicht eine gesunde Sache.
Ich hätte gern mal Ihre Definition von "gesunden Sachen" ? Ein Weizen Brötchen mit etwas drauf (Standard Frühstück der Deutschen) hat wohl noch niemanden geschadet. Frisches Obst, Müsli, Biojoguhrt etc. bekommt man meistens erst ab 4 Sterne Hotel.

mightymaus schrieb:
Hinter dem Tresen Stand eine Frau (mit Aids Handschuhen)
"Aidshandschuhe" siehe oben!

mightymaus schrieb:
und fragte wie viele Formschinken Scheiben du denn haben willst. Gouda und Chedar kamen aus Plastikeimern in Würfeln (WARUM ???) und ansonsten nur Nutella und Marmelade, Donuts, Zucker Gebäck. Kein Obst, Kein Joghurt, Kein Müsli... )
Siehe oben! Das ist ein 2 Sterne Hotel ! Wer Champagner trinken will muss dafür zahlen, sonst begnügt man sich mit Sekt oder Prosecco.

mightymaus schrieb:
Zur Krönung musste man von bunten Plastiktellern essen welche man normalerweise in Kindergärten oder auf Kinderbuffets findet.
Das Disneyland Paris und insbesondere das Santa Fe richtet sich vorwiegend an Familien mit Kindern.

mightymaus schrieb:
Trotzdem es die gleiche Sterne Kategorie wie das Cars Hotel
Santa Fe behauptet nie ein Cars Hotel zu sein , siehe oben.


Konstruktive Kritik ist gut und auch angebracht, aber sie muss auch gerecht sein. Den völlig desolaten Zustand des Santa Fe's kann ich nicht nachvollziehen und werden von anderen in keinster Weise bestätigt. Ich glaube einfach das Sie eine ganz andere Erwatung an das Hotel hatten. Es ist und bleibt ein 2 Sterne Hotel was sicherlich auch seine Schwächen hat, aber zum kostengünstigen Übernachten im Disneyland Paris, ist es mehr als ausreichend.

 
Klopfer Besucht die Disney University
Benetti hat ja eigentlich schon alles gesagt, so sehe ich das auch. Außer die Sache mit denn Zimmern.

"mightymaus" schrieb:
Man erkannte übrigens an zwei dingen dass es ein Cars Themen Zimmer war: Eine Cars Banderole an der Decke und eine Lampe in Form eines Verkehrshüttchens.

Auf denn Bettdecken ist auch Cars drauf und an der Wand hängt ein Bild von Hook und auf dem Duschvorhang sind noch so Ziel Flaggen drauf. An der Wand hängen auch nochmal Verkehrshüttchen Lampen.
Ich denke das reicht völlig um es als Cars Zimmer bezeichnen zu dürfen.
 
Bambi74 Cast Member
Bin gerade etwas verwundert. Beim Empfang wurden wir immer sehr freundlich behandelt.

Auf den Unterlagen wird sogar eingezeichnet wo das Zimmer liegt, wo man mit dem Auto parken kann und in welchen Stock man muss.

Aus dem Namen des Restaurantes hätte man auch schließen können, welches Flair einen erwartet.

Das Frühstück im so gelobten Cheyenne ist auch nicht anders.

Ich denke, dass hier ganz falsche Erwartungen waren.

Wir waren gerade vor Ort und super Zufrieden mit dem Zimmer. Auch an der Sauberkeit war nichts auszusetzen.
 
Christina Stammgast in den Parks
Benetti kann ich eigendlich nur zustimmen. Ich kann die schlechte bewertung von mightymaus nicht verstehen.

Ich finde durch die Zimmergestalltung kann man es schon als Cars Hotel bezeichnen. Schon die Flure sind passend gestaltet. Im Zimmer ebenso, Cars Tagesdecke, Bordüre an den Wänden, die Wandlampen, das gesammte Bad (Spiegel, Fliesen, Duschvorhang)...

Ich fand das Personal in der la Cantina (heißt das nicht auch soviel wie Kantine ??) nicht aufdringlich. Im gegenteil ich fand sie sehr nett. Sie haben immer direkt sauber gemacht wenn jemandem etwas runter gefallen ist oder eine Familie fertig war mit essen und ihren Tisch nicht selbst abgeräumt haben. Uns haben sie die Tabletts meistens sogar noch abgenommen auf dem Weg zum Geschirrwagen. Sie haben immer gelächelt und waren wirklich höflich. Und was ist an Handschuhen so schlimm ?

Wir waren vor 3 Wochen im Santa Fe und es war wirklich sauber !

Und wer sich vor dem Buchen ein bisschen informiert weiß was es dort zum Frühstück gibt, weiß von Plastiktellern, Käsewürfeln und lärm beim essen.
Wir waren vor 10 Jahren im Newport Bay und natürlich wars dort mit dem Frühstück ganz anders, ABER das ist auch deutlich teurer. Und das Zimmer hat mir nun im Santa Fe besser gefallen.
 
braveprincess Stammgast in den Parks
Ich kann die Kritik genauso wenig wie alle anderen hier nachvollziehen. Natürlich ist das kein 5*-Hotel, aber als ein solches hat es mightymaus ja auch nicht gebucht bzw. es hätte klar sein müssen, dass man nicht den Standard eines 5*-Hotels zu diesem Preis erwarten kann. Wir waren letzte Woche erst im Santa Fé und fanden es klasse; die Thematisierung ist (in unseren Augen zumindest) stimmig, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist gut und es riecht nicht muffelig oder dergleichen (außer wenn bei Regenwetter viele Leute mit nassen Schuhen durch den Flur mit Teppichboden gelaufen sind, aber das ist auch in einem hochwertigen Hotel nicht anders, wenn dieses mit Teppichboden ausgelegt ist). Die Tatsache, dass es beim Essen laut war, hängt vermutlich auch mit der Uhrzeit zusammen, zu der gegessen wurde; es gibt durchaus Zeiten, zu denen die Cantina weniger gut besucht und wo es dementsprechend leiser und ruhiger ist. Ich finde es zudem gerade gut, dass die Mitarbeiter dort diese "Aidshandschuhe" (allein solch ein Wort zu benutzen....) tragen, denn das ist hygienischer, als würden sie alles so mit bloßen Händen anfassen.
Wie gesagt, ich kann diese Kritik in keinster Weise nachvollziehen und hoffe, dass niemand die Äußerungen von mightymaus ließt und dann meint, dass es womöglich wirklich so im Santa Fé zu geht, denn das ist schlicht und ergreifend nicht so!
 
RubeusHelgerud Cast Member
Ich gehe auch einmal davon aus, dass mightymouse zu grosse Erwartungen an das Santa Fe hatte und so enttäuscht worden ist. Wir haben das Sata Fe auch schon VOR der Cars-Renovierung erlebt und es Trotzallem NIE als als speckig, dreckig und lieblos erlebt. Seine/Ihre Kritik klingt aber so, wie viele der negativen Äusserungen auf deutschsprachigen Hotelportalen - kann sein, das eine gewisse teutonische Eigenschaft ist. "Wir haben so viel Geld hierfür ausgegeben. Da MUSS ALLES 101% so sein, wie ich mir den Luxus vorstelle..." Der Disneytraum ist halt eben höherpreisig...:D

Mich wundert ein wenig, dass mightymouse das Essen im Cheyenne als besser empfunden hat - ist es nicht so, dass sich das Essen in beiden Hotels ausser im Ambiente nicht unterscheidet? Und der Begriff "keine gesunde Sache" beim Frühstück - DEN Anspruch kann doch auch kaum ein Hotelfrühstück gerecht werden...:D

Na - und der Begriff Aidshandschuhe ist sehr schlecht gewählt - das sind Hygienehandschuhe. Jede Bäckereifachverkäuferin muss Hygienehandschuhe benutzen wenn sie Mit Lebensmitteln arbeitet. So kann man doch froh sein, wenn auch bei der Essensausgabe in der Cantina darauf geachtet wird...

Dass es in der Cantina laut ist wissen wir alle - das Santa Fe ist das günstigste Disney Hotel und wird eben gerne von Familien gebucht. Somit hat auch das Kunststoffgeschirr seine Berechtigung. Ich finde sogar, dass dieses Matrial NICHT schlecht aussieht und farblich gut zum Ambiente der Cantina passt. Das Frühsück finden wir durchaus gut für ein Hotel dieser Sterneklasse - zum Sattwerden reicht es allemal. Das Personal ist freundlich und schnell und keinesfalls aufdringlich! Und der Fussboden war zu den Zeiten als wir dort waren am Abend nicht verdreckt, das Tex-Mex Buffet hatte eine reichhaltige Auswahl, besonders was die Desserts anging - es gab aber wohl kaum etwas "gesundes" - aber so etwas erwarten wir bei einem solchen Buffet doch gar nicht. <g>

Das Santa Fe ist unseren Erfahrungen nach ein sauberes und günstiges Familienhotel. Wer es ruhiger und mit mehr Komfort möchte sollte das Hotel New York, das Newport Bay oder das Disneyland Hotel buchen. Zum Übernachten ist das Santa Fe gut geeignet, auch die Kinder sind wohl nach einem Tag im Park so müde und kaputt dass sie ausser ihrem Bett nicht mehr viel benötigen, auch den meisten Erwachsenen wird es so gehen.

Unser Fazit: das Santa Fe kann man ohne Bedenken buchen. Sollten irgendwelche Probleme auftauchen finden sich an der Rezeption besimmt CMs, die helfen. Und immer daran denken - mit Freundlichkeit kommt man immer gut voran, egal in welcher Sprache....
 
Gepetto Stammgast in den Parks
Wenn ich jetzt diesen Bericht von mightymouse lese frage ich mich: "Gibt es im DLP zweimal ein Hotel Santa Fé?" :mda: Da diese "Hotelkritik" auch meine "Berufsehre" etwas angreift (Küchenmeister/Gastronom) muss ich auch meinen "Senf" dazugeben:

Wir fahren in diesem Jahr zum fünftenmal ins DLP, zum viertenmal ist das Santa Fé gebucht und wir haben alle diese Sachen dort nie erlebt und empfunden.

Das Santa Fé ist ein familien- UND besonders auch kinderfreundliches Hotel. Wir wurden immer gut empfangen an der Rezeption; und obwohl ich weder englisch noch französisch spreche konnte ich mich immer verständlich machen.

Das der Flur in den Häusern nicht immer sauber sein kann ist doch klar - selbst im November haben wir erlebt, dass dort die Kinder Fussball spielen oder andere Spiele die Teppich und Wände in Mitleidenschaft ziehen. Jedenfalls haben wir immer wahrgenommen, dass auch der Flur vom Personal gründlich gereinigt wurde..... Und - wir haben auch schon öfter in 4 Sterne oder 5 Sterne Hotels in Deutschland gewohnt; dort riecht es auf den Fluren auch nicht nach Rosen...:D

Zu Frühstück und Abendbuffet kann ich nur sagen: Völlig OK für ein Zwei Sterne Hotel. "Frisches" Obst und "gesundes" Frühstück ist auch bei uns in 3-4 Sterne Hotels nicht selbstverständlich. Ausserdem muss man bedenken: Wieviel Obst soll das Santa Fé dann auffahren? Die "typischen" Hotelgäste dort würden sich doch für den Parkbesuch in Grossgebinden eindecken - sso wie sie es auch schon mit belegten Brötchen und den Schokocroissants tun. Wir haben in einem Jahr schon erlebt, dass eine spanische Grossfamilie um die 30 Brötchen gerichtet hat und die mitgenommen hat. Im Santa Fé wird es stillschweigend geduldet - "hier" in Deutschland hätte diese Familie auch schon berechtigten Ärger bekommen können. DAS ist z.B. für mich echte Familien-/Kundenfreundlichkeit...

Die Sache mit dem Wasser - wenn man in Frankreich ein Glas Wasser bestellt bekommt man meistens ein Glas Leitungs/stilles Wasser aber das sollte man schon wissen...

Wir wurden im Santa Fé jedenfalls immer freundlich aufgenommen - wir sind ja auch freundliche und höfliche Zeitgenossen.

Lieber mightymouse - diesen "Horrortrip" hättes Du Dir eventuell ersparen können, wenn Du vor Deiner Buchung/Reise hier im Forum die Community noch genauer befragt hättest - hier wird man wirklich umfangreich informiert - ist ja auch alles aus "erster Hand"...
 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
Gepetto, wo darf ich unterschreiben :clap::clap::clap::victory::victory::victory:

Das Santa Fe war noch nie schlecht und auch wir sind dort wie in allen anderen Hotels noch nie schlecht behandelt worden, und nach der Renovierung und Umgestaltung ist es viel hochwertiger und schöner geworden, es hätte glatt einen "Stern" mehr verdient ........ :rosabrille:
 
disneyfan1992 Cast Member
Ich verstehe diese Kritik nicht wirklich.

Und um es zu verbessern, nein bei denn 400 € ( wenn sie wirklich angeschrieben waren) ist kein Eintritt dabei. Vor Ort gibt es meines Wissens nach nur Room Only. Sie können ja auch keine Eintrittsklarten mehr ausdrucken wie in den Anfangsjahren.

Das Frühstück ist das gleich wie es im Cheyenne auch gibt.

Und zum Geschirr und Co wurde ja alles gesagt. Wenn ich da das erste mal hin fahre vergleiche ich doch und sehe das das Cheyenne genauso viel kostet.

Ich bin bei unserem Besuch im Januar Abends mal wieder durch alle Hotels gelaufen (außer DLH). Das Santa Fe hat mir wieder richtig gut gefallen, und auch wenn es kein Cars Themen Hotel ist findet sich das Thema doch überall wieder. Das Fängt bei Reifenspuren im Klo an und zieht sich quer durch das Areal. Hat mir sehr gut gefallen und wenn es Finanziell klappt werden wir dort im Oktober seid Ewigkeiten mal wieder Nächtigen.

Ich denke zu dem Rest ist alles gesagt. Mir hat was ich bei meinen Abendlichen Spaziergang gesehenen habe alles sehr gut gefallen und Lust auf mehr gemacht.

Mfg.

D92
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben