WICHTIG: Absage des dein-dlrp User-Trips :(

torstendlp Administrator
Teammitglied
Liebe User,

wir haben leider ganz schlechte Nachrichten für Euch.
Wir müssen den User-Event zum 25. Geburtstag leider absagen.

Es war uns trotz aller Bemühungen nicht möglich, den Event mit dem Disneyland Paris zu organisieren.

Um es deutlich zu sagen:
Das Disneyland Paris hat uns komplett im Regen stehen lassen.

Wir wissen, dass das für Euch sehr ärgerlich ist, viele von Euch haben schon ihren Urlaub eingereicht etc.
Auch für uns ist es sehr ärgerlich, auch wir haben schon alles veranlasst, Hotels gebucht, nicht nur für den Event, sondern auch für einen Vorbereitungstrip ca. 4 Wochen vorher, wir haben schon Goodies für Euch herstellen lassen, wie z.B. zwei Pins und diverse kleine Gewinne für die Parkrally eingekauft, alles in allem sind uns schon Kosten von über 1000 Euro entstanden, auf denen wir nun sitzen bleiben.
Die vielen Stunden Arbeitszeit, die bereits in den Event geflossen sind, sind da gar nicht reingerechnet.

Damit Ihr wisst, warum wir das Gefühl haben, vom DLP gänzlich im Stich gelassen worden zu sein, möchten wir Euch ganz offen und transparent darlegen, was hinter den Kulissen abgelaufen ist.

Wir haben von unserer Seite den Event natürlich geplant, bevor wir die Idee dazu hier im Forum veröffentlicht haben. Alle Infos zum Ablauf, wie wir uns ihn vorstellen, haben wir an den Mitarbeiter des DLP geschickt, der unserer Meinung nach zuständig sein sollte
Dieser hat uns das auch bestätigt und ebenfalls bestätigt, dass der Event, so wie wir in geplant haben, sicher durchführbar wäre und wir uns keine Sorgen machen müssten, das würde alles problemlos klappen.
Er hat uns gebeten, zunächst die Anmeldung zu starten, um absehen zu können, wie viele Teilnehmer wir sein werden, bevor wir die Details absprechen.
Ab November sollten wir dann die Details besprechen, bis dahin sollten wir eine ungefähre Teilnehmerzahl kennen, dann würden für das DLP auch die Preise und die Möglichkeiten rund um den Geburtstag bekannt sein.
Zum November sollten wir uns dann wieder melden und dann könnten wir alles fixieren.

Gesagt, getan:
Wir haben unsere Anmeldung gestartet, unsere Vorbereitungen vorangetrieben, Pins gestaltet, Pins produziert, Goodies eingekauft und vieles mehr.
Wir waren guter Dinge.

Ende Oktober habe ich den Mitarbeiter dann angeschrieben, der November nahte ja. Ich habe eine Lesebestätigung bekommen, aber keine Antwort. Eine Woche später dasselbe: Lesebestätigung, keine Antwort. Wieder ein paar Tage später, als ich meinen dritten Versuch startete kam eine automatische Antwort, der Mitarbeiter sei bis zum 21.11. im Urlaub.
Das war schon wirklich ein erster Schreck, denn unsere eigene Deadline, bis zu der wir Euch alle Details & Preise mitgeteilt haben wollten, der 15.12. und anfangen wollten, das Geld einzusammeln, damit wir ab Ende Januar die nächsten Ausgaben tätigen können, rückte immer näher.
Selbstverständlich habe ich den Mitarbeiter am 21.11. direkt wieder angeschrieben – Ihr ahnt es sicher: Lesebestätigung, keine Antwort. Hierin erwähnte ich nochmals meine vorangegangenen Mails und wie enttäuscht ich sei, keine Reaktion bekommen zu haben.

Erst nachdem ich mich an Guest Relations gewandt hatte mit CC an den COO, bekam ich eine Reaktion. Wobei ich da eher an einen Zufall glaube, denn so schnell regaiert man dort nie, es überschnitt sich quasi nur um Minuten.

Der Mitarbeiter entschuldigte sich, die mails seien nicht bei ihm eingegangen, evtl. seien sie im System des DLP zu einem anderen Mitarbeiter gelangt o.ä. In seinem Postfach seien sie aber nicht zu finden.
Ich möchte ihm das glauben, denn eigentlich habe ich ihn als einen sehr netten, hilfsbereiten und zuverlässigen Mitarbeiter kennen gelernt.

Nun gut, zu diesem Zeitpunkt hatten wir noch 2 ½, fast 3 Wochen Zeit bis zu unserer Deadline und dachten, das würde reichen. Eigentlich sollte so etwas auch reichen. Ich habe nicht zum ersten Mal einen größeren Event organisiert, außerhalb des DLP habe ich bereits mehrere organisiert, deutlich größer, mit mehr Veranstaltungen und auch unter Beteiligung hochrangiger Politiker. Es wurde immer knapp, aber am Ende hat es immer geklappt – ich hatte aber meine Rechnung ohne das Disneyland Paris gemacht.

Nachdem sich der Mitarbeiter gemeldet hatte, teilte er mir allerdings mit, dass er gar nicht für alle Teile der richtige Ansprechpartner sei, für andere Teile des Events müsste ich mich an „Group Reservations“ oder „Business Solutions“ wenden.

Business Solutions hatte ich schon vorher versucht, als er sich nicht gemeldet hatte, und die Antwort bekommen, dass diese nun eine Grundgebühr von 3000 Euro verlangen würden – außerhalb jeder Vorstellung. Der Mitarbeiter teilte mir aber mit, dass das geregelt sei, für eine Fanseite müsste nichts anfallen, ich solle mich ruhig auch noch einmal an „Business Solutions“ wenden.
Natürlich habe ich das getan. Ich habe die Details unseres Events direkt sofort an „Business Solutions“ und auch an „Group Reservations“ geschickt. Das war am 25.11.
Von „Business Solutions“ habe ich eine Eingangsbestätigung, aber bis heute keine Antwort. Wer hätte das geahnt. Eine telefonische Rückfrage ergab nur, dass die Mitarbeiter am Telefon nur einsehen können, dass da was in Bearbeitung sei, mir aber nicht sagen können, wann ich mit einer Antwort rechnen könne (auch bis heute kam keinerlei Reaktion von dort).

„Group Reservations“ hat sich dann immerhin gemeldet, nach genau zwei Wochen, am vergangen Freitag.
Die Antwort war allerdings ein schlechter Witz. Es wurde auf keinen einzigen Punkt unserer Fragen und Veranstaltungspunkte Bezug genommen.
Wir wurden lediglich darüber informiert, dass wir keine Room-Only-Buchungen machen könnten, sondern Zimmer & Tickets buchen müssten und es keine AP-Rabatte gäbe – wie auch immer diese Antwort zu Stande kam, denn nach Zimmer hatte ich überhaupt nicht gefragt.
Dass sie meine Detail-Aufstellung der einzelnen Veranstaltungen aber gelesen hatten, zeigte mir die Antwort, dass es keine AP/SH-Rabatte gäbe – denn DANACH hatte ich gefragt, in Bezug auf die Restaurants, die wir besuchen wollten.
Ich habe natürlich sofort geantwortet, dass ich mit dieser Antwort nicht viel anfangen könne, denn sie habe keinen Bezug zu meinen Fragen. In der nächsten Reaktion wurde dann endlich auf meine Fragen Bezug genommen, wenn auch immer noch mit Fehlern, denn uns wurden plötzlich Termine in Restaurants als nun für uns geblockt genannt, die ich gar nicht angefragt hatte.
Das absolut Entscheidende: PREISE wurden mir noch nicht genannt.
Nach einigem hin und her haben wir nun folgenden Stand:

- „Group Reservations“ möchte für uns keine Reservierungen machen, die die Teilnehmer vor Ort individuell bezahlen würden. D.h.: Wir müssten zum Beispiel vorher festlegen, welche Getränke am Begrüßungsabend im Captains Quarter’s die Teilnehmer trinken würden und diese vorab bezahlen. Neben den Fixkosten für die beiden Kerntage, müssten wir auch das Geld für den optionalen Brunch im Inventions vorab bezahlen. Ja, sogar die Getränke für die beiden Essen an den Kerntagen müssten wir vorab bezahlen – und damit entscheiden, was Ihr trinken dürft usw.

- „Group Reservations“ kann mir aber noch gar keine verbindlichen Preise für die einzelnen Veranstaltungen nennen. Lediglich für das Character Breakfast im Plaza Gardens (als Ersatz für das geplante Cafe Mickey) konnten sie mir schon einen Preis nennen – immerhin mit 25 Euro statt der regulären 35 Euro.

- Wann sie mir die anderen Preise nennen können, wissen sie noch nicht, teilweise wohl erst im Januar und Februar, weil es noch Änderungen geben soll.

- Die Bezahlung würde sich allerdings absurd gestalten, wäre nicht dann fällig, wenn wir einen Komplettpreis erfahren würden, sondern:
Sobald der Preis für eine der geplanten Veranstaltungen feststehen würde, würde diese geblockt und wir würden direkt für diese einzelne Veranstaltung eine Rechnung bekommen, die auch direkt fällig wäre. JETZT also möchten sie, dass wir das Character Breakfast im Plaza Gardens direkt vorab bezahlen – ohne uns aber sagen zu können, was der Event insgesamt überhaupt kosten würde. Das wüssten wir also erst, nachdem auch für die letzte Einzelveranstaltung der Preis feststeht.
Uns würden nun nur zwei Optionen bleiben: Für jede einzelne Veranstaltung in Vorlage gehen, mit insgesamt mehreren tausend Euro, und Euch dann am Ende, kurz vor dem Event den Gesamtpreis nennen zu können und um Zahlung zu bitten – wenn dann aber ein paar Teilnehmer doch noch absagen würden, würden wir auf den bereits gezahlten Kosten für diese Teilnehmer sitzen bleiben. Das ist für uns nicht tragbar, wir würden mit dem Event ja auch keinen Gewinn machen, sondern alles 1:1 weitergeben.
Oder wir müssten für Euch im 2-Wochen-Takt um Abschlagszahlungen für die einzelnen Veranstaltungen bitten und diese dann bezahlen – aber auch ohne zu wissen, auf welche Summe das am Ende hinausläuft. Auch das ist für uns nicht vertretbar.

Leider sieht es aber auch nicht aus, als würde sich das Disneyland Paris noch bewegen.
Deswegen mussten wir heute Vormittag den Event wirklich schweren Herzens absagen, nicht ohne das DLP auf die Absurdität seines Vorgehens hinzuweisen.

Es tut uns wahnsinnig leid, für Euch, die Ihr Euch darauf gefreut habt, aber auch für uns, die wir schon Zeit, Geld und vor allem jede Menge Herzblut in die Planung gesteckt haben.

Wir finden es erschreckend, wie wenig professionell mit dem DLP so etwas zu planen ist, aber da erklärt natürlich auch einiges bzgl. der sonstigen Zustände vor Ort, wenn alle Abteilungen so arbeiten. Außerdem scheint man im Disneyland Paris ja auf Geld nicht angewiesen zu sein, wenn man so einen Event, der 50 oder mehr treue Fans, offensichtlich nicht vor Ort haben möchte, die auch bei diesem Event sicher jede Menge Geld gelassen hätten. Mit Teilnahmekosten, Einnahmen der Hotels etc. hätten der Event dem DLP sicherlich mindestens 20.000 Euro gebracht, eher mehr, so verzichtet man lieber auf diese und stößt noch dazu treue Fans vor den Kopf.

Wir würden nun aber gerne wissen, wer von Euch bekommt denn durch diese Absage Probleme, weil er zum Beispiel sein Hotel nicht mehr kostenlos stornieren kann oder wg. des Urlaubs der genommen werden musste etc.?

Außerdem möchte ich Euch bitten, dass jeder von den angemeldeten Teilnehmern mir seine Adresse per PN oder mail an torsten@dein-dlrp.de zukommen lässt, denn die Pins, die wir extra schon produziert haben (und die sind echt toll geworden) sollt Ihr ja zumindest auf jeden Fall bekommen!

 
Chaos_Macker Besucht die Disney University
Hallo Torsten,
das sind ja wirklich schlechte und zugleich unfassbare Nachrichten!
Vielen Dank für deine ausführliche Schilderung, ich kann sehr gut nachvollziehen, wie frustrierend das für euch ist. All die Arbeit, die ihr schon reingesteckt habt...und echt unglaublich, die Reaktionen vom Disneyland...
Für mich und ich hoffe ebenfalls auch für den Rest der potentiellen Teilnehmer, ist es aber wichtig, dass ihr jetzt nicht auch noch auf einem Kostenberg sitzen bleiben müsst.
Ich bin zB selbstverständlich dazu bereit, für den Pin zu bezahlen... Wenn ihr zB einfach 10€ pro Pin verlangen würdet... dann wären doch bei knapp 50 sicheren Anmeldungen schon mal 500€ wieder bei Euch... oder schlagt etwas besseres vor, mir egal. Es geht in meinen Augen nicht, dass ihr in Vorleistung geht und dann dafür bestraft werdet...
 
ka*ti*nker Besucht die Disney University
Ich würde euch auch einen Pin oder ähnliches abnehmen!
Das geht ja wirklich nicht, dass ihr euch so viel Arbeit macht, solche Kosten vorschießt und dann bleibt ihr drauf sitzen!

Ich bin entsetzt!!!
 
pumbärchen Besucht die Disney University
:hokxyz123: :girlcry1:
Oh man.....Ich bin Grade mega geschockt und enttäuscht, ich hatte mich wahnsinnig (wie sicherlich alle die sich angemeldet haben) auf dieses Treffen gefreut.
Damit hätte ich nie gerechnet das es abgesagt werden könnte ehrlich gesagt. Ich persönlich bin Grade hin und her gerissen was ich jetzt machen soll.
Für mich hätte dieses Treffen noch eine spezielle Bedeutung gehabt. (Es war sein Ziel bis dahin, fit zu sein)
 
Zusammenfassend kann man nur sagen, dass das echt ein Saftladen ist. Entschuldigung, so geht man doch nicht mit Kunden oder Fans um. Es ist echt lächerlich. Mir tut es wirklich total Leid, dass ihr Stunden um Stunden mit den Vorbereitungen für das Fest verbracht habt und letztlich so behandelt worden seid. Und mit euch wir auch mit.
Ich würde auch gerne einen Pin oder etwas von den Goodies abnehmen. Kann ja nicht angehen, dass ihr auf den Kosten sitzenbleibt.
 
pumbärchen Besucht die Disney University
pumbärchen schrieb:
:hokxyz123: :girlcry1:
Oh man.....Ich bin Grade mega geschockt und enttäuscht, ich hatte mich wahnsinnig (wie sicherlich alle die sich angemeldet haben) auf dieses Treffen gefreut.
Damit hätte ich nie gerechnet das es abgesagt werden könnte ehrlich gesagt. Ich persönlich bin Grade hin und her gerissen was ich jetzt machen soll.
Für mich hätte dieses Treffen noch eine spezielle Bedeutung gehabt. (Es war sein Ziel bis dahin, fit zu sein)
Vom Disneyland bin ich enttäuscht, das Sie und scheinbar nicht haben wollen. Wie du schon geschrieben hast verdienen Sie doch ne menge Geld mit uns.:jcdoubledown:
Es tut mir sehr Leid das ihr schon so viel Zeit,Kraft und Geld investiert habt. Vorallem aber auch wegen Geld auf denen ihr nun sitzen bleibt.Würde euch gerne Pin und andere Dinge abkaufen wollen.

Ausgaben, Hotel und Flug
Hotel läßt sich mit Ausnahme der Anzahlung stornieren, aber der Flüge nicht.
(Und auch wenn ich den günstig bekommen habe, ist es für mich persönlich viel Geld, da ich grade aus gesundheitlichen Gründen nicht arbeite.)

Jetzt bin ich hin und her gerissen was ich jetzt machen soll.

P.S. Es wurde nur der halbe Text beim ersten Posting von mir gepostet. Kp wieso:bang:
 
MikeFink Imagineer Azubi
Eine PN an Torsten und auch an Pumbärchen sind von mir gerade versendet worden. Auch ich werde dabei sein den entsprechenden Schaden mitzutragen und Pins bzw. Goodies einkaufen.

Das Verhalten des DLRP zeigt leider die Verfassung auf in der sich das DLRP seit sehr langer Zeit befindet. Konfusion auf allen Ebenen. Wie kann es sein das ein CM mit dem Torsten offenbar seit Monaten sprach nach mehr als einem halben Jahr auf den Trichter kommt gar nicht oder zumindest in vielen Bereichen überhaupt nicht zuständig zu sein??? Ein altes Leidwesen das wir immer wieder erfahren und beklagen mussten.

Dennoch - schreibt es meiner Naivität??? zu: Ich vergesse und vergebe nur allzu schnell. Bis ich den Glauben an etwas verliere muß schon sehr viel passieren. Somit werde ich weiterhin das DLRP besuchen.

Eine Fahrt im April ist für mich durchaus noch denkbar wird aber unwahrscheinlicher. Eine nächste Fahrt dorthin wird es von meiner Seite auf jeden Fall geben.
 
Gitti Besucht die Disney University
Zunächst einmal: ich war nicht zu diesem Treffen angemeldet, weil ich da sicher keinen Urlaub bekommen hätte, habe aber immer ganz neidisch mitgelesen!
Das tut mir echt richtig leid für Thorsten und Dörte, so viel Arbeit und jetzt so was. Ich hoffe, dass Ihr irgendwann einen richtigen Ansprechpartner findet und euren Frust mal loswerden könnt :evil:
Für alle, die sich angemeldet hatten, echt schade, aber ich hoffe, Ihr macht das beste draus und trefft Euch trotzdem im DLP und verbringt ein paar schöne Stunden zusammen! Nach dem Motto: jetzt erst recht!!:friends:

 
jutta Cast Member
Das schockt mich gerade ein wenig.
Ich musste Torstens Text mehrfach durchlesen aber ich verstehe es immer noch nicht.
Hab ich das richtig verstanden dass ihr da fröhlich Mails hin und her geschickt habt? Warum um Himmels Willen greift man da nicht mal zum Telefonhörer und ruft dort an. Lässt sich solange verbinden bis man eine kompetente Person am Telefon hat? Dann braucht man keine Monate um festzustellen, dass das DLP wohl nicht bereit ist diese Pläne 1:1 umzusetzen.
Dann hätte man Zeit genug gehabt um die User zu informieren was geht und was nicht.
Es hätte sicher eine Möglichkeit gegeben das Treffen in abgespeckter Version durchzuführen. Dann hätte halt jeder sein Essen selbst bezahlt. Ohne Pauschalbeträge.
Ich habe gebucht. Stornieren kann ich nicht. Allenfalls umbuchen. Das muss ich noch erfragen.

Am meisten bin ich jedoch persönlich verärgert, weil Torsten wusste dass ich ursprünglich zum Geburtstag direkt ins DLP wollte. Aber er hat mich überredet doch später zum Usertreffen zu kommen. Beides geht aus zeitlichen Gründen nicht bei mir. Ich war so doof und hab mich überreden lassen. Meine Kollegin hat mit mir Urlaub getauscht und sie musste viel organisieren dafür. Denn sie fährt mit kompletter Familie in den Urlaub. Und alle mussten deswegen umdisponieren.
Das perfide an der Sache ist, dass die erst letzte Woche gebucht haben. Also ein früherer Hinweis dass das Treffen in Gefahr ist hätte die Situation für ca 20 Menschen deutlich vereinfacht.
Ich bin grade stinksauer. Aber nicht auf das DLP sondern auf Torsten und sein Team.
Sorry. Aber das ist grad ziemlich heftig für mich.
Gut gemacht.
Ob ich jemals wieder in dieses Forum schaue ist gerade fraglich. Man sollte es sowieso zur Zeit eher umbenennen in anti-dlrp.de.
 
fanfcp Stammgast in den Parks
Ich muss auch sagen, dass mein Bruder und ich uns auch schon auf das Treffen gefreut hatten. Da wir nun bereits alles gebucht haben, werden wir trotzdem da sein.

Wir wären aber auch bereit für bereits entstandene Kosten aufzukommen. Kann ja echt nicht sein, dass ihr jetzt auf den Kosten sitzen bleibt...
 
SunnyCologne86 Stammgast in den Parks
Ich finde es auch sehr schade das abgesagt werden muss, auch wenn ich nicht angemeldet war.

Was ich aber so überhaupt nicht verstehen kann warum du, Jutta, sauer auf Torsten bist?! Weil was kann er dafür das du Urlaub tauschen musstest? Im Endeffekt lag es ja an dir, hättest dich ja nicht anmelden müssen. Find es halt traurig das jetzt hier gegen das Forenteam Wind gemacht wird.

@Thorsten: ich würde dir auch Pins abkaufen, meld dich einfach.
 
whiskas Cast Member
Ehrlich gesagt, verstehe ich deine Attacke auf Torsten jetzt auch nicht, Jutta!

Bei so einer Sache und 50 Teilnehmern wäre vermutlich jeder Zeitpunkt für eine Absage für irgend jemanden ungünstig gewesen. Und wie sunny schon richtig geschrieben hat, hat Torsten dich vielleicht überredet, aber ganz bestimmt nicht gezwungen.

Klar ist die Situation gerade nicht schön für dich, aber warum fahrt ihr nicht trotzdem und macht euch so eine schöne Zeit. Vielleicht halten ja auch noch andere an ihrer Buchung fest und ihr macht ein "spontanes" Treffen ohne Programm draus.

Ich denke Torsten und Dörthe haben sich die Entscheidung sicherlich nicht leicht gemacht und alles versucht, solange noch Hoffnung bestand. Ob Telefonate da zielführender gewesen wären oder früher klar gewesen wäre, daß das Treffen so nicht stattfinden kann, kann doch überhaupt niemand mit Bestimmtheit sagen. Ich persönlich glaube nicht, daß Torsten da schneller bindende Aussagen bekommen hätte. Im DLP läuft alles nur schriftlich und der einzelne Mitarbeiter wird einen Teufel tun etwas telefonisch zuzusagen bevor er das nicht zigfach von etlichen Vorgesetzten bestätigt bekommen hat.

Unterm Strich habe ich das Gefühl, daß du gerade den Übermittler der Nachricht zum Übeltäter machen willst und nicht den Verursacher.

 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
Ich finde das unendlich schade für Euch alle :-( Vielleicht kann man ja doch an dem Treffen festhalten und dann halt nur die Programmpunkte machen, wo man keine Unterstützung vom DLP benötigt für die Durchführung. Wäre das keine Idee?

Auf jeden Fall tut es mir für Dörthe und Torsten unendlich leid die immer mit viel Liebe und Herzblut dabei sind, ich wünsche den beiden wirklich das man doch vor Ort ein etwas anderes Treffen dann hinbekommen kann.
 
Disneyfan Besucht die Disney University
Was ein Dreck! Unter aller Sau ist das, wie das DLP das handhabt - sind die duetschen Fans denen nicht wichtig?

Ich war selbst nicht angemeldet, helfe aber gern mit dem Abkauf von übrig gebliebenen Goodies - falls was über bleibt am Ende und ihr das loswerden wollt :))

Ich habe es auch immer mitgelesen - und ich finde das DLP sollte doch mal informiert werden, dass es da nun ein paar Leute gibt, die ihre Reise absagen müssen wegen DEREN Fehler. Schadensersatz, jetzt mal ganz direkt gefragt? Ihr habe ja sicherlich eure Mails die nachweisen, wie unfähig das DLP gehandelt hat, oder? Das ist so das, was mir gerasde durch den Kopf schwebt.

Man kann es echt nicht in Worte fassen... Es gibt in Deutschland 2 Foren mit Disneyfans - zumindest kenne ich nur diese beiden die wirklich groß sind (auch wenn sich viele Mitglieder überschneiden dürften). Und eins wird hier gerade völlig durch die Tinte gezogen - was soll das...Völliges Unverständnis...
 
Disneyfan1972 Besucht die Disney University
Echt schade und gar nicht Disney-Magic :evil:

Meine Tochter und ich werden zu diesem Zeitpunkt ins DLPR gehen. Wäre toll wenn man sich trotzdem irgendwo treffen könnte, ev. Nachtessen im Annettes Diner oder ...........
@Torsten/Dörthe werde auch sehr gerne einen oder mehrere Pins / Goodis gegen Bezahlung übernehmen. Ebenfalls Danke für Eure Arbeit und Bemühungen!
 
jutta Cast Member
Dies ist nun mein 3. und letzter Versuch eine Antwort zu posten. Lustigerweise werde ich immer ausgeloggt wenn ich auf senden gehe.

Edit. Scheint wieder zu gehen. Jetzt muss ich leider von vorne tippen.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
@all
Ich möchte noch drauf hinweisen, dass nicht nur Dörthe und ich viel Zeit für das Treffen organisiert haben, sondern insbesondere auch Lara (braveprincess). Sie trifft das mindestens genau so hart.

Wir wollen keinesfalls, dass Ihr was zahlt für die Pins, die bekommt Ihr natürlich gratis.

Wir überlegen natürlich, was wir noch machen können, aber es ist halt alles nicht so einfach, gerade nicht im DLP. Normal essen gehen, mit individueller Zahlung geht zum Beispiel nicht einfach.
Man kann grundsätzlich normal für die Restaurants ja erst 60 Tage vorher reservieren. Für Gruppen von 25+ Personen aber nur über Group Reservations und die waren eben nicht bereit uns einen Gesamtpreis zu nennen, bzw. konnten es angeblich noch nicht und wir hätten alles nach und nach machen müssen, was sich bis in den Februar oder März hätte ziehen können, ohne jede Sicherheit für Euch und für uns.
Zig einzelne Reservierungen machen auch überhaupt keinen Sinn, dann würden wir auch alle auseinander sitzen und das DLP geht da wenig auf Wünsche ein, dann doch zusammen zu sitzen, weil die Tische nach 15 Minuten Time Slots vergeben werden, in immer abwechselnden Bereichen.

Wir hatten zum Beispiel auch die Idee, die Guided Tours selbst zu machen, weil es auch da am Ende Schwierigkeiten gab, aber das erlaubt das DLP nicht, weil wir damit bei etwas in die Quere kommen, mit dem sie Geld verdienen.

@jutta
Enttäuschung kann ich absolut verstehen, dafür habe ich vollstes Verständnis. Für Deine Anfeindungen und Deinen Tonfall aber absolut nicht.
Ich weiß nicht, ob Du den Text überhaupt richtig gelesen hast.
Wann genau hätten wir Wasserstandsmeldungen abgeben sollen?
Wir hatten seit nun ca. 8 Monaten die Zusage, dass alles problemlos klappen würde, dass nur die Detailplanung erst im November gehen würde.
Der Mitarbeiter der das gesagt hatte, ist immerhin auf Team Leiter Level, darauf konnten und mussten wir uns verlassen.
Als wir dann Ende Oktober versucht haben, ihn wieder zu erreichen, kam erst keine Reaktion und dann die Urlaubsmeldung. Selbstverständlich hatten wir zu dem Zeitpunkt auch starke Sorgen, aber uns wurde gesagt, wenn er wieder da sei, sei das alles kein Problem.
Natürlich habe ich auch versucht seine Kollegen zu erreichen, wurde aber von allen Stellen immer nur wieder an ihn verwiesen.

Telefoniert haben wir übrigens auch, steht auch in dem Text, mit Business Solutions zum Beispiel, aber auch mit anderen. Ich habe hier jetzt nicht jede einzelne Mail und nicht jeden Kontaktversuch aufgeführt.

Bis kurz vor Ende November hatten wir selbst den Stand "Macht Euch keine Sorgen, das klappt alles". Bis kurz vor Ende November hatten wir die Zusage, alles würde en bloc organisierbar sein.
Erst dann wurde uns mitgeteilt, dass nun doch nicht alles so über eine Stelle gegen würde und wir einzelne Stellen angehen müssen.
Ca. 3 Wochen vor unserer Deadline.

In diesen 3 Wochen haben wir alles versucht, wir hatten Kontakt zu zig verschiedenen Abteilungen, zu:
- Communications, Bereich Fan Relations
- Guest Relations
- VIP Relations
- Special Activities
- Business Solutions
- Central Reservations Office
- Group Reservations

Von KEINER dieser Stellen haben wir nach Ende November mehr wirklich nützliche Unterstützung erhalten oder belastbare Informationen.

Das war nichts, was sich über Monate gezogen hat, dass es wirklich den Anschein hatte, es könnte schief gehen, wann hätten wir da Wasserstandsmeldungen abgeben sollen? Zu welchem Zeitpunkt hätte das was für Dich geändert? Vor 2 Wochen noch?
In den ganzen Monaten davor hatten wir die fixe Zusage, dass es klappen würde.

Der Weg "anrufen und sich durchfragen" funktioniert beim Disneyland Paris quasi nicht.
Die können Dich ja teilweise nicht einmal von einer Abteilung an eine andere durchstellen geschweige denn Dir einen passenden Ansprechpartner in einer anderen Abteilung nennen.

Wir haben sogar direkt an den COO geschrieben, das ist die Nummer 3 im Unternehmen nach CEO und CFO.

Im Ergebnis lief alles aber auf den einen Ansprechpartner hinaus, noch in der letzten Mail von Group Reservations, mit denen wir kurz kleine Fortschritte gemacht haben, wurde wieder geschrieben, dass wir, weil wir mit Group Reservations nicht voran kamen, doch wieder diesen Mitarbeiter ansprechen sollten.

Außerdem muss man am Ende solche Dinge auch schriftlich haben. Auch und gerade im DLP. Auf mündliche, telefonische Zusagen würde ich mich da sicher nicht verlassen, was, gerade nach den jetzigen Erfahrungen sich wieder als vernünftig herausgestellt hat.
Ich habe in der Vergangenheit, wenn es auch einige Jahre her ist, schon mehrere Fan-Treffen im DLP organisiert, 1999 und 2001 eher größere, ohne schriftliche Bestätigungen geht da NICHTS, telefonisch lässt sich das DLP auch auf gar nichts ein und für jede Stelle, an der was stattfinden soll, muss man eine schriftliche Bestätigung vorweisen.

Nur mal ein Beispiel:
Wir hatten 2001 die ganze obere Etage des damaligen LA Bar & Grill für einen Event, mit Imagineer-Vortrag, Zaubershow und einigem mehr. Obwohl klar war, dass wir kommen, mussten wir uns als Organisatoren ausweisen, es hätte ja sein können, dass eine andere Gruppe sich als wir ausgibt...

@disneyfan
Wir können kein juristisches Fass aufmachen und Schadensersatz fordern. Erstens stellt sich da die Frage, wie wir gegen so ein großes Unternehmen, noch dazu im Ausland vorgehen sollten, das Kostenrisiko wäre dabei weit höher, als alles andere.
Außerdem ist ja genau das Problem, dass die Probleme auch erst jetzt auftauchten, als alles fixiert werden sollte. Verträge gab es noch keine, konnte es auch noch keine geben, weil wir ja erst im November die ungefähre Teilnehmerzahl wussten und davon alle Preise etc. die das DLP uns hätte anbieten sollen, abhängig waren. Wo wir aber nichts vertraglich fixiertes haben, können wir uns auch auf nichts berufen.
Zudem kommt dazu, dass wir bei der Anmeldung im Bereich 1 stehen haben, dass die Leute sich verbindlich anmelden für den Fall, dass der Event stattfindet. Das könnte uns das DLP auch so auslegen, dass ja noch keiner hätte buchen müssen, weil gar nicht sicher war, dass etwas stattfindet.

Wir hätten dem DLP gegenüber also bestenfalls eine moralische Position - Du kannst aber versichert sein, dass wir seitdem die Probleme aufgetaucht sind darauf in jeder Kommunikation hingewiesen haben, dass aber wenig Interesse da war, darauf einzugehen.

Beispielhaft dafür ist übrigens, dass ich auf die letzte Mail an 3 Stellen des DLP, dass wir absagen müssen, wenn nicht langsam was funktioniert und dass das gerade für Fans, die das DLP seit vielen Jahren in allen Zeiten unterstützt haben eine riesige Enttäuschung wäre, nicht einmal eine Antwort bekommen habe.
 
MikeFink Imagineer Azubi
Lieber Torsten, du schriebst in deinem letzten Beitrag:


Wir hatten zum Beispiel auch die Idee, die Guided Tours selbst zu machen, weil es auch da am Ende Schwierigkeiten gab, aber das erlaubt das DLP nicht, weil wir damit bei etwas in die Quere kommen, mit dem sie Geld verdienen.

Diese Aussage des DLP muß sich ja direkt als blanker Hohn anhören. Man muß nur Bedenken wie oft sie überhaupt eine deutschsprachige Führung anbieten. Und wenn ich an meine Führung im letzten Februar denke... Ich bekam tatsächlich eine Privatführung da sich niemand weiteres meldete.

Vor einigen Tagen hatte ich ja schon eine Vorwarnung ausgesprochen nachdem ich von der Preiserhöhung erfahren habe. Nun werden sie die Guided Tours wohl bald gänzlich einstellen dürfen bei den Preisen.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Noch ein Nachtrag zu der Idee von Zahlung vor Ort individuell statt als Pauschale:

Auch das hatte ich geschrieben! Group Reservations erlaubt keinerlei Zahlungen vor Ort, keine individuellen Zahlungen, nur Rechnungsstellung und Zahlung direkt nach der Reservierung.
Es wäre nicht einmal möglich gewesen, die Getränke individuell vor Ort zahlbar zu machen, Group Reservations hat uns schon mitgeteilt, dass auch die vorher abgesprochen und bezahlt werden müssen.
Noch nicht einmal in einer Bar! Auch für den optionalen Teil, den Begrüßungsabend im Captains Quarters hätten wir vorab Bescheid sagen müssen, was es an Getränken geben soll und bezahlen müssen. Darüber hinaus wäre eine Reservierung von Plätzen in der Bar überhaupt nur möglich gewesen, wenn wir für die selbe Teilnehmerzahl auch ein Essen am selben Abend in einem der Restaurants des Newport reserviert hätten.
Die Mitarbeiterin von Group Reservations hat mir diesen Punkt, ohne Preise, weil die noch nicht verfügbar sind so bestätigt:

- April 20, 19:30 Captain's Quarters Bar & Dinner in either one of the Newport Bay Club Restaurants (35 +/- pax), will inform you about prices once I get the info.

Als ich daraufhin geschrieben habe, dass wir an dem Abend NUR in die Bar, aber nicht ins Restaurant wollen, bekam ich formlos folgende Antwort.

CANCELED: April 20, 19:30 Captain's Quarters Bar & Dinner in either one of the Newport Bay Club Restaurants (35 +/- pax)

Die sind vollkommen unflexibel!

Der Scherz an dieser Geschichte ist übrigens, dass wir für den Abend sogar schon die Zusage hatten, dass die Ambassadeurs zu dem Abend kommen würden - standen dann aber ohne Räumlichkeit da.


 
jutta Cast Member
Whiskas schrieb:
Ehrlich gesagt, verstehe ich deine Attacke auf Torsten jetzt auch nicht, Jutta!

Bei so einer Sache und 50 Teilnehmern wäre vermutlich jeder Zeitpunkt für eine Absage für irgend jemanden ungünstig gewesen. Und wie sunny schon richtig geschrieben hat, hat Torsten dich vielleicht überredet, aber ganz bestimmt nicht gezwungen.

Klar ist die Situation gerade nicht schön für dich, aber warum fahrt ihr nicht trotzdem und macht euch so eine schöne Zeit. Vielleicht halten ja auch noch andere an ihrer Buchung fest und ihr macht ein "spontanes" Treffen ohne Programm draus.

Ich denke Torsten und Dörthe haben sich die Entscheidung sicherlich nicht leicht gemacht und alles versucht, solange noch Hoffnung bestand. Ob Telefonate da zielführender gewesen wären oder früher klar gewesen wäre, daß das Treffen so nicht stattfinden kann, kann doch überhaupt niemand mit Bestimmtheit sagen. Ich persönlich glaube nicht, daß Torsten da schneller bindende Aussagen bekommen hätte. Im DLP läuft alles nur schriftlich und der einzelne Mitarbeiter wird einen Teufel tun etwas telefonisch zuzusagen bevor er das nicht zigfach von etlichen Vorgesetzten bestätigt bekommen hat.

Unterm Strich habe ich das Gefühl, daß du gerade den Übermittler der Nachricht zum Übeltäter machen willst und nicht den Verursacher.
Ich habe bereits in meinem Post geschrieben, dass es für mich PERSÖNLICH aus verschiedenen Gründen gerade sehr ärgerlich ist. Natürlich hat Torsten mich nicht gezwungen. Hab ich das irgendwo geschrieben? Noch vor einer Woche hätten meine Kollegin und ich den Urlaub zurück tauschen können. Ich bin deswegen so enttäuscht, weil Torsten weiß, wie schwierig solche zeitlichen Planungen für mich sind. Da wäre etwas Transparenz in der Planung oder der Hinweis, dass irgendetwas schief gehen könnte, extrem hilfreich gewesen. Wie bereits in meinem Post geschrieben: ca. 20 Menschen sind involviert und mussten Urlaube verschieben.
Hier gibt es derzeit für meine Begriffe momentan zu viele Leute, die das DLP komplett mies machen. Klar, da läuft einiges nicht optimal. Aber letztendlich ist es doch der Ort der uns alle hier ursprünglich zusammengeführt hat.
Auch bei Torstens Begründungen kommt bei mir nur an: DLP ist schrecklich. Und bevor jetzt wieder irgendeine Antwort darauf kommt: dies ist MEIN PERSÖNLICHER EINDRUCK.
Ich selbst werde weiterhin ins Disneyland fahren. Genauso gerne und genauso oft wie bisher.

Ich bin wirklich der Meinung, dass es einen Weg gegeben hätte, ein schönes Treffen mit so vielen Teilnehmern zu veranstalten. Mit all diesen Relations Begriffen kenne ich mich nicht aus. Aber warum bekommen das die Fanseiten aus anderen Ländern hin? Irgendwie muss es also einen Weg geben. Schade, dass er in diesem Falle nicht gefunden wurde.


 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Eigentlich bekommen in den letzten Jahren nur französische Seiten ihre Fantreffen in dieser Größenordnung problemlos hin. Bzw. ob problemlos wissen wir gar nicht, denn am Ende dringen nur die positiven Ergebnisse nach außen, von gescheiterten Versuchen würden wir im Zweifel gar nichts mitbekommen.

Darüber hinaus wissen wir aber auch, dass die französischen Fanseiten generell bevorzugt werden. Die bekommen zum Beispiel die Möglichkeit, auch Backstage Bereiche zu nutzen etc.

Das liegt in mehreren Sachen begründet:
- die meisten Mitarbeiter, die mit der Organisation von Events beauftragt sind, sind Franzosen

- die großen französischen Seiten sind quasi alle zu jedem Fan-Event eingeladen, den das DLP veranstaltet, entsprechend sind die Kontakte viel engerer und persönlicherer Natur und bei engen persönlichen Kontakten, gibt man eben auch eher mal Hilfe über die beruflichen Verpflichtungen hinaus.

- die Verbindungen der französischen Seiten zum DLP sind viel enger. Jede große französische Seite hat Cast Member in ihrem Team, dadurch haben die ganz andere Zugänge als wir, zum Beispiel können auf das sog. "ExtraOrdiNet" zugreifen, das Intranet des Disneyland Paris und je nachdem in welchen Positionen die beteiligten CMs sitzen Reservierungen selbst vornehmen und Infos zusammentragen, wie zum Beispiel zukünftige Preise, bevor diese öffentlich sind, während wir darauf angewiesen sind, dass wir Mitarbeiter als Kontaktpersonen erwischen, die die Bedeutung von Fans erkennen - die uns zugeteilte Mitarbeiterin von Group Reservations tat dies offensichtlich nicht.
Zum Beispiel ist der Mitarbeiter, der unser Hauptkontakt ist und war und der für den Fankontakt zuständig ist, selbst Gründer einer der größten französischen Seiten und war jahrelang deren Betreiber. Auch wenn er das heute (offiziell) nicht mehr ist, bestehen da natürlich sehr enge Verbindungen.
Auf den möchte ich ehrlich gesagt auch nicht zuviel kommen lassen, der hat das sicherlich nicht absichtlich gemacht.
Man muss dabei auch berücksichtigen, dass der zum Beispiel die Fanseiten-Betreuung nicht hauptberuflich macht sondern quasi nur als zusätzliche Aufgabe hat. Während jeder mittelgroße, drittklassige Fußballclub heute einen eigenen Fanbeauftragten hat, jeder große mehrere, hat das DLP sowas überhaupt nicht als eigenständige Stelle, sondern nur jemanden, der das nebenher als kleinen Zusatz zu seinem eigentlichen Job macht.

Zu Deiner persönlichen Situation:
Das verstehe ich schon.
Aber, das war keine Sache von Monaten, in der sich das zum negativen entwickelt hat. Wie gesagt, monatelang gingen wir, nach entsprechender Zusicherung, davon aus, dass alles klappen würde.
Die ersten Sorgen kamen erst auf, als der Mitarbeiter, der im November alles mit uns planen wollte, plötzlich eben im November im Urlaub war. Wir haben daraufhin auch sofort quasi ein "Krisentreffen" in Mainz gemacht, um alles zu besprechen, Alternativen auszuloten etc.,, und haben Kontakt über andere Wege aufgenommen. Wurden aber immer nur wieder auf den selben Mitarbeiter verwiesen und darauf, dass das schon alles klappen würde, wenn er wieder da sei. Erst 2 1/2 Wochen vor unserer gestrigen Deadline ging das plötzlich alles in Richtung "das geht schief, das bricht uns gerade unter dem Hinter weg", als wir plötzlich statt eines zentralen Ansprechpartners uns an mehrere einzelne wenden sollten und keine Reaktionen oder nur komplette seltsame bekamen, wie in meinem Eignagspost zu diesem Thread ausführlich erklärt.

Das Zeitfenster, in dem ich Dir oder Euch also quasi Wasserstandsmeldungen hätte geben können, die anders gewesen wären als "das Ding klappt", war gerade mal 2 1/2 Wochen groß. Woher hätte ich denn wissen sollen, dass es genau in den 2 1/2 Wochen von Monaten seitdem das läuft, bei Dir Absprachen mit Deiner Kollegin stattfinden?

Das hat Whiskas ja schon richtig geschrieben, um sowas zu vermeiden, hätten wir quasi täglich den Stand der Dinge veröffentlichen müssen, damit es nicht irgendwann für jemanden richtig dumm läuft.
Aber das wäre ein heilloses Durcheinander gewesen, denn die Situation änderte sich teilweise im Tagestakt, manchmal innerhalb von Stunden zwischen himmelhochjauchzend (weil mal wieder eine Versicherung kam, das was klappt) und zutodebetrübt (weil wieder was über den Haufen geworden wurde, was vorher zu klappen schien).
Das pausenlos im Rahmen von Wasserstandsmeldungen zu verkünden, wäre komplett chaotisch gewesen.

So hätte ich, nur beispielhaft, letzte Woche Montag auf Rückfrage gesagt "läuft", Dienstags "Ohoh, wackelt ganz schön", Mittwochs "wieder in der Spur", Donnerstags "sieht wieder wackelig aus" - selbst mit aktuellen Wasserstandsmeldungen hätte ich, damit Du und Deine Kollegin auf der sicheren Seite gewesen wären immer auch noch den zur Situation passenden Zeitpunkt treffen müssen.
 
braveprincess Cast Member
So, jetzt möchte ich mich hier auch mal zu Wort melden. Erstmal an alle, die ihre Unterstützung (in Form eines Pin-Kaufs o.Ä.) angeboten haben: Danke für eure Hilfsbereitschaft! Ich finde es toll, wie die User in unserem Forum zum Team von Dein-DLRP halten :thumbsup:
Ich denke ich spreche für alle zum User-Trip-angemeldeten Mitglieder und das ganze Team, wenn ich sage, dass es eine extrem blöde und schwierige Situation ist. Wir alle hatten uns auf den Trip gefreut - und uns vom Team ist es wirklich nicht leicht gefallen, ihn jetzt endgültig abzusagen. Wir haben Stunden über Stunden damit verbracht, Pläne zu machen, Listen zu schreiben, Kontakt zum DLP aufzubauen und geeignete Artikel für Goodie Bags und die Parkralley zu finden.

Trotz all unserer Bemühungen ist die Situation aber jetzt so, wie sie ist - und das gefällt uns ebenso wenig wie euch. Über mögliche (oder besser gesagt nicht wirklich mögliche) Alternativen hat Torsten ja schon einiges geschrieben, deshalb möchte ich das jetzt nicht großartig vertiefen. Eines möchte ich aber klarstellen: Wir haben alles, aber auch wirklich alles versucht, um diesen Trip möglich zu machen. Und eine Aussage wie die von Jutta kann ich in keinster Form nachvollziehen. Dass du, Jutta, traurig / sauer / enttäuscht bist, dafür habe ich viel Verständnis. Dass du aber deshalb scheinbar ausblendest, dass wir so vieles versucht haben, um den Trip doch möglich zu machen, und dass du das Team von Dein-DLRP jetzt so 'angreifst', ist meiner Meinung nach nicht fair. Ich glaube nicht, dass du auch nur ansatzweise nachvollziehen kannst, wie viel Zeit, Geld und Mühe wir in dieses Vorhaben investiert haben und dass es schlichtweg keine andere Lösung gab (auch keine Möglichkeit der frühzeitigen 'Warnung' der Teilnehmer etc.).
 
G
Gelöschtes Mitglied 511 Gast
jutta schrieb:
Ob ich jemals wieder in dieses Forum schaue ist gerade fraglich. Man sollte es sowieso zur Zeit eher umbenennen in anti-dlrp.de.
Also, wir wollen doch mal festhalten,dass wir hier alle Disneyfans sind.
Es macht uns am meisten Freude schönes über alles rund um Disney/Disneyland zu reden....Fakt!

Aber wenn nun mal die letzte Zeit viele Ärgernisse über das Disneyland zu reden sind, sind das eben Tatsachen und berechtigt nicht über unser Forum herzuziehen, dass wir ein antidisneyforum wären. Also, auch wenn man verärgert ist....vor dem schreiben Hirn einschalten.
 
pooh74 Cast Member
disneyfan60 schrieb:
jutta schrieb:
Ob ich jemals wieder in dieses Forum schaue ist gerade fraglich. Man sollte es sowieso zur Zeit eher umbenennen in anti-dlrp.de.
Also, wir wollen doch mal festhalten,dass wir hier alle Disneyfans sind.
Es macht uns am meisten Freude schönes über alles rund um Disney/Disneyland zu reden....Fakt!

Aber wenn nun mal die letzte Zeit viele Ärgernisse über das Disneyland zu reden sind, sind das eben Tatsachen und berechtigt nicht über unser Forum herzuziehen, dass wir ein antidisneyforum wären. Also, auch wenn man verärgert ist....vor dem schreiben Hirn einschalten.
Können wir persönliche Beleidigungen hier bitte bleiben lassen!
 
Goofyfan Cast Member
Ich finde es auch sehr Schade,das unser Treffen abgesagt wurde .Dem Team mache ich keine Vorwürfe Dafür besteht kein Anlaß.

Jeder geht mit der Sitiation anders um und muß damit klar kommen.Auch kaufe ich euch die pins u.ect..selbstverstândlich ab.

Wir haben geplant und lassen uns nicht aufhalten.:). Es werden bestimmt auch einige vor Ort sein und wir kõnnten uns treffen.

Ich bin guter Dinge ,man sieht sich...:bye:

 
whiskas Cast Member
jutta schrieb:
Ich habe bereits in meinem Post geschrieben, dass es für mich PERSÖNLICH aus verschiedenen Gründen gerade sehr ärgerlich ist. Natürlich hat Torsten mich nicht gezwungen. Hab ich das irgendwo geschrieben? Noch vor einer Woche hätten meine Kollegin und ich den Urlaub zurück tauschen können. Ich bin deswegen so enttäuscht, weil Torsten weiß, wie schwierig solche zeitlichen Planungen für mich sind. Da wäre etwas Transparenz in der Planung oder der Hinweis, dass irgendetwas schief gehen könnte, extrem hilfreich gewesen. Wie bereits in meinem Post geschrieben: ca. 20 Menschen sind involviert und mussten Urlaube verschieben.
Hier gibt es derzeit für meine Begriffe momentan zu viele Leute, die das DLP komplett mies machen. Klar, da läuft einiges nicht optimal. Aber letztendlich ist es doch der Ort der uns alle hier ursprünglich zusammengeführt hat.
Auch bei Torstens Begründungen kommt bei mir nur an: DLP ist schrecklich. Und bevor jetzt wieder irgendeine Antwort darauf kommt: dies ist MEIN PERSÖNLICHER EINDRUCK.
Ich selbst werde weiterhin ins Disneyland fahren. Genauso gerne und genauso oft wie bisher.

Ich bin wirklich der Meinung, dass es einen Weg gegeben hätte, ein schönes Treffen mit so vielen Teilnehmern zu veranstalten. Mit all diesen Relations Begriffen kenne ich mich nicht aus. Aber warum bekommen das die Fanseiten aus anderen Ländern hin? Irgendwie muss es also einen Weg geben. Schade, dass er in diesem Falle nicht gefunden wurde.
Mh,um deinen zeitlichen Ablauf bzgl. deiner Urlaubsplanung- und buchung zu kennen, hätte das Orgateam ja hellseherische Fähigkeiten haben müssen. Ich kann mich nicht daran erinnern irgendwo gelesen zu haben, daß du umständlich mit deiner Kollegin getauscht hast oder gebucht hast. Woher hätten Torsten das wissen sollen? Und selbst wenn: Beanspruchst du dann für dich eine Sonderstellung? Wenn das Orgateam auf dich und deine persönliche Situation Rücksicht nehmen würde, dann müssen die das bei den 49 anderen angemeldeten Teilnehmern auch. Auch Pumbärchen tut die Absage weh, weil sie Geld verliert, daß sie eigentlich nicht entbehren kann. Und sicherlich gibt es noch andere Fälle wo mehrere Leute involviert sind. Nur du bist die Einzige, die hier einen Lauten macht und Leuten Vorwürfe machst, die sicherlich alles getan haben um das doch noch möglich zu machen.

Ansonsten verstehe ich auch aus folgendem Grund deinen Aufstand nicht. Warum willst du denn stornieren? Fahrt doch einfach hin, macht euch ein paar tolle Tage, deine Kollegin fährt wie jetzt geplant und niemand der 20 involvierten Leuten erleidet einen Schaden. Jeder macht einfach den Urlaub wie jetzt geplant. So what?
 
whiskas Cast Member
pooh74 schrieb:
disneyfan60 schrieb:
jutta schrieb:
Ob ich jemals wieder in dieses Forum schaue ist gerade fraglich. Man sollte es sowieso zur Zeit eher umbenennen in anti-dlrp.de.
Also, wir wollen doch mal festhalten,dass wir hier alle Disneyfans sind.
Es macht uns am meisten Freude schönes über alles rund um Disney/Disneyland zu reden....Fakt!

Aber wenn nun mal die letzte Zeit viele Ärgernisse über das Disneyland zu reden sind, sind das eben Tatsachen und berechtigt nicht über unser Forum herzuziehen, dass wir ein antidisneyforum wären. Also, auch wenn man verärgert ist....vor dem schreiben Hirn einschalten.
Können wir persönliche Beleidigungen hier bitte bleiben lassen!
Sorry, aber ich kann beim besten Willen bei der Antwort von disneyfan60 keine Beleidigung erkennen. Es war doch Jutta, die als Erste das Forum und Torsten angegriffen hat. Und ja, auch ich habe bei Juttas 1. Post im ersten Moment gedacht: Huch, da ist aber jemand arg angepißt und hat nicht nach gedacht beim Schreiben.

Aus meiner Sicht hätte Jutta das hier alles vermeiden können, indem sie Torsten eine PN geschrieben hätte. Und es ist auch meine Meinung, daß dieser aggressive Angriff auf Torsten vollkommen unnötig, unfair und ziemlich dreist war.
 
pooh74 Cast Member
Whiskas schrieb:
pooh74 schrieb:
disneyfan60 schrieb:
jutta schrieb:
Ob ich jemals wieder in dieses Forum schaue ist gerade fraglich. Man sollte es sowieso zur Zeit eher umbenennen in anti-dlrp.de.
Also, wir wollen doch mal festhalten,dass wir hier alle Disneyfans sind.
Es macht uns am meisten Freude schönes über alles rund um Disney/Disneyland zu reden....Fakt!

Aber wenn nun mal die letzte Zeit viele Ärgernisse über das Disneyland zu reden sind, sind das eben Tatsachen und berechtigt nicht über unser Forum herzuziehen, dass wir ein antidisneyforum wären. Also, auch wenn man verärgert ist....vor dem schreiben Hirn einschalten.
Können wir persönliche Beleidigungen hier bitte bleiben lassen!
Sorry, aber ich kann beim besten Willen bei der Antwort von disneyfan60 keine Beleidigung erkennen. Es war doch Jutta, die als Erste das Forum und Torsten angegriffen hat. Und ja, auch ich habe bei Juttas 1. Post im ersten Moment gedacht: Huch, da ist aber jemand arg angepißt und hat nicht nach gedacht beim Schreiben.

Aus meiner Sicht hätte Jutta das hier alles vermeiden können, indem sie Torsten eine PN geschrieben hätte. Und es ist auch meine Meinung, daß dieser aggressive Angriff auf Torsten vollkommen unnötig, unfair und ziemlich dreist war.
Ich wäre echt enttäuscht gewesen wenn Du Dich jetzt nicht nochmal gemeldet hättest :wink:

Um als gutes Beispiel voranzugehen werde ich Dir mittels PN darauf antworten!

 
jutta Cast Member
braveprincess schrieb:
So, jetzt möchte ich mich hier auch mal zu Wort melden. Erstmal an alle, die ihre Unterstützung (in Form eines Pin-Kaufs o.Ä.) angeboten haben: Danke für eure Hilfsbereitschaft! Ich finde es toll, wie die User in unserem Forum zum Team von Dein-DLRP halten :thumbsup:
Ich denke ich spreche für alle zum User-Trip-angemeldeten Mitglieder und das ganze Team, wenn ich sage, dass es eine extrem blöde und schwierige Situation ist. Wir alle hatten uns auf den Trip gefreut - und uns vom Team ist es wirklich nicht leicht gefallen, ihn jetzt endgültig abzusagen. Wir haben Stunden über Stunden damit verbracht, Pläne zu machen, Listen zu schreiben, Kontakt zum DLP aufzubauen und geeignete Artikel für Goodie Bags und die Parkralley zu finden.

Trotz all unserer Bemühungen ist die Situation aber jetzt so, wie sie ist - und das gefällt uns ebenso wenig wie euch. Über mögliche (oder besser gesagt nicht wirklich mögliche) Alternativen hat Torsten ja schon einiges geschrieben, deshalb möchte ich das jetzt nicht großartig vertiefen. Eines möchte ich aber klarstellen: Wir haben alles, aber auch wirklich alles versucht, um diesen Trip möglich zu machen. Und eine Aussage wie die von Jutta kann ich in keinster Form nachvollziehen. Dass du, Jutta, traurig / sauer / enttäuscht bist, dafür habe ich viel Verständnis. Dass du aber deshalb scheinbar ausblendest, dass wir so vieles versucht haben, um den Trip doch möglich zu machen, und dass du das Team von Dein-DLRP jetzt so 'angreifst', ist meiner Meinung nach nicht fair. Ich glaube nicht, dass du auch nur ansatzweise nachvollziehen kannst, wie viel Zeit, Geld und Mühe wir in dieses Vorhaben investiert haben und dass es schlichtweg keine andere Lösung gab (auch keine Möglichkeit der frühzeitigen 'Warnung' der Teilnehmer etc.).
Ich denke ich habe so gut ich kann erklärt worum es mir geht.

Ich habe nie eure Arbeit in Frage gestellt. Ganz und gar nicht. Ich weiß sehr wohl wieviel Herzblut darin steckt. Allein schon durch den persönlichen Kontakt.
Aber genau das ist mein Problem. Ihr habt so viel investiert. Warum versucht ihr nicht jede Möglichkeit auszuschöpfen?

 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Jutta, das ist es ja, wir haben jede Möglichkeit ausgeschöpft, zumindest jede, die uns bekannt und möglich erschien.
 
Oben