Newport Bay Club: Aufwertung zum 4*-Hotel?

torstendlp Administrator
Teammitglied
Hallo,

gerade aus mehreren Quellen, kleinere Teile davon werden auch gerade im MagicForum diskutiert, gehört:
Die Renovierung des Newport Bay Club soll nun endlich beschlossene Sache sein, wobei die Zimmer wohl nicht ganz so wie in den Tests umgesetzt werden sollen, sondern noch angepasst.
(Ich hoffe da ja darauf, dass der Überseekoffer-Look der Kommode etc. wegfällt oder wertiger gemacht wird).

Aber nicht nur das:
- Der Umbau soll im November beginnen, mit den Ostflügel rund um den Pool
- Der Pool soll von Nov. bis März geschlossen werden
- Auch der Pool/Wellness-Bereich soll ausgebaut werden
- Nach den Umbaumaßnahmen soll das Hotel vom 3*-Niveau auf 4*-Sterne angehoben werden
- Es wird einen dem Empire State Club in den Leistungen ähnlichen Bereich geben, inkl. VIP-FP. Dazu soll entweder der Admirals Floor weniger Zimmer zugewiesen bekommen und in den Leistungen aufgewertet werden oder der Admirals Floor wird in der aktuellen Form mit seinen kleineren Zusatzleistungen beibehalten und es gibt noch einen Level drauf. Also dann normale Zimmer, Admirals Floor in bisheriger Form + neuer Bereich mit ESC-Leistungen



Natürlich wird das dann wohl auch alles mit Preissteigerungen einher gehen ;)

Ich fände das insgesamt eine recht gut Idee, weil der NPBC von der Thematisierung her meiner Meinung nach mehr Luxus ausstrahlt, als JEDES andere der Disney-Hotel, auch mehr als das DLH, er hat vom Neu-England-Thema her eine unheimliche Eleganz, was das Gebäude angeht und wirkt einfach mondän. Das jetzt auch im Inneren und in den Leistungen umzusetzen, würde dem Grundtil des Hotels gerecht werden.
ABER: wenn das wirklich passiert, wir der Mittelklasse-Sektor, der dann ja nur noch aus der Lodge (und das abzgl. der Golden Forest Lounge) besteht, zu klein. Da bräuchte es ein neues Hotel.
Wenn 2015 mit dem B&B im Val de France ein neues 2*-Hotel aufmacht, könnte man zwar grundsätzlich Cheyenne oder Santa Fe zu 3* aufwerten, aber die haben meiner Meinung nach auf Grund ihrer Grundstruktur nicht die Möglichkeit, in der Klasse hochgestuft zu werden.

Also was passiert dann, um die Lücke zu schließen?
Was meint Ihr?

Viele Grüße,

Torsten

 
Erlinho Cast Member
Klasse das beim Newport Bay was passiert ::clap:

Was die Lücke angeht, hab ich aber keine Ahnung, das schreit ja eigentlich nach einem weiteren Disney-Hotel, aber ist da Platz?
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Klar ist da Platz.
Zwischen Newport Bay Club und Village am Seeufer ggü. der Lodge.
Der Platz war ja schon immer für ein Disney-Hotel vorgesehen, mit angrenzendem Convention Center, auf der andere Seite der Avenue Paul Seramy.
Siehe auch meine Karte hier, die auf div. Masterplänen, die es seit 1987 gab und neueren Entwicklungen basiert, allerdings nicht den Invesitionsstopp und die daraus resultierende Umplanung einbezieht.
https://www.dein-dlrp.de/disneyland-resort-paris/ein-resort/die-zukunft-des-resorts.html

Als Thema gab es dort ursprünglich die Idee "New Orleans"
Aber das stammt auch noch aus der Zeit, als die zweite Hauptstraße des Villages dahin führen sollte und sozusagen nahtlos in das Hotel übergehen sollte, mit einem großen Platz etc. Da diese zweite Straße eher "ruhiger" als das klassische Village geplant war, wäre der Übergang auch gut möglich gewesen, mit Restaurants, Piano Bar, Jazz Bar, Blues-Schuppen etc. und Teilen davon im Erdgeschoß des Hotels, ähnlich wie das in WDW beim Boardwalt ist, nur halt mit New Orleans-Thema.

Mal schauen, ob das jemals was wird.... ich fände die Idee großartig!
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Tja, hm... dieses Gerücht passt jetzt irgendwie nicht zu den Meldungen über den Investitionsstop, oder?
Aber gut, mir soll es nur recht sein, wenn es doch weitergeht und sich was tut!

Der Newport Bay Club als 4*Hotel ist in meinen Augen eine sehr gute Idee.
Doch das Problem mit dem mittleren Segment sehe ich auch, oder gibt es da irgendwo Zahlen, dass das nicht nachgefragt wird? Vielleicht buchen die Leute entweder unterste, da günstigste Kategorie oder eben das gehobene Segment?!
Ist nur mal so eine Theorie, aber passt doch ganz gut hier zum Verhalten vieler User (ohne, dass das jetzt in irgendeiner Form wertend sein soll!): Santa Fe wird häufig als Übernachtungsmöglichkeit genannt, Cheyenne etwas seltener. Die Sequoia Lodge fast nur, wenn es gerade irgendwo ein Top-Angebot gibt, der Newport Bay Club so gut wie gar nicht. Das New York dann wieder etwas häufiger und manchmal sogar das Disneyland Hotel - also, wenn ich mir das so anschaue, ist das mittlere Preissegement (das bei den aktuellen Disneypreisen ja schon nicht so ganz günstig ist) vielleicht einfach nicht so gefragt.

Ein neues Hotel am Lake Disney wäre natürlich dennoch super, egal ob mit 3* oder mit 4*. Hauptsache gut thematisiert, wobei ich die New Orleans Variante echt toll fände. es gab aber ja auch mal Pläne für eine LAs Vegas Variante - vielleicht wäre das auch was, würde ja zum Village passen.

Zur Theorie, dass eines der beiden Hotels Santa Fe oder Cheyenne aufgewertet werden könnte, denken ich: Nein, eher nicht. Die sind zu einfach gestrickt, da müsste dann ja irgendwo ein Pool hin oder eine sonstige Verbesserung. Einfach nur umdeklarieren und mehr kassieren wäre ja eine absolute Frechheit!
 
Erlinho Cast Member
torstendlp schrieb:
Als Thema gab es dort ursprünglich die Idee "New Orleans"
Aber das stammt auch noch aus der Zeit, als die zweite Hauptstraße des Villages dahin führen sollte und sozusagen nahtlos in das Hotel übergehen sollte, mit einem großen Platz etc. Da diese zweite Straße eher "ruhiger" als das klassische Village geplant war, wäre der Übergang auch gut möglich gewesen, mit Restaurants, Piano Bar, Jazz Bar, Blues-Schuppen etc. und Teilen davon im Erdgeschoß des Hotels, ähnlich wie das in WDW beim Boardwalt ist, nur halt mit New Orleans-Thema.

Mal schauen, ob das jemals was wird.... ich fände die Idee großartig!
New Orleans fänd ich Super! Man könnte dem ganzen dann auch ein "Princess and the Frog" Theming geben, der spielt ja bekanntlich da. Dann diniert man in Tiana's Palace und dazu eine großartige Big Easy Athmo. Das wäre ziemlich episch.
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Erlinho schrieb:
Man könnte dem ganzen dann auch ein "Princess and the Frog" Theming geben, der spielt ja bekanntlich da. Dann diniert man in Tiana's Palace und dazu eine großartige Big Easy Athmo.
Du könntest direkt beim Imagineering anheuern!
Das wäre doch eine wirklich gute Idee: neues Hotel mit super Theeming, dazu Prinzessinnen-Krams für die anscheinend große Zielgruppe - Top!
 
eve Imagineer Azubi
Klingt wirklich nach einer Top-Idee. Ich würde so ein New Orleans/Tiana-Hotel sofort buchen!
Das Restaurant-Theming würde auch feststehen... Der Film liefert genug Inspiration für ein klasse Konzept, das durchaus unterschiedliche Gruppen ansprechen könnte!

Aber hier gehts ja um das Newport Bay ;)
Ich bin auch etwas überrascht über diese neuen Gerüchte. Passt nun wirklich gar nicht zum Investitionsstopp, aber zu meiner Vermutung das Bestehende aufzuwerten und auf Vordermann zu bringen...
Ich bin sehr gespannt wie es dann nach der Renovierung aussehen wird (besonders die Gestaltung der Zimmer!).
 
Flynn_Rider Cast Member
Es kommt mit eh im Moment vor, als ob verstärkt an "allen Ecken und Enden" gearbeitet wird! Wenn wirklich das Hotel auf "Vordermann" gebracht wird und man wirklich auch die Attraktionen nicht vergisst, sind das ja auch Investitionen die man nicht außer Acht lassen sollte! Ich freue mich darauf, dass das NBC aufgewertet wird!
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
eve schrieb:
Klingt wirklich nach einer Top-Idee. Ich würde so ein New Orleans/Tiana-Hotel sofort buchen!
Das Restaurant-Theming würde auch feststehen... Der Film liefert genug Inspiration für ein klasse Konzept, das durchaus unterschiedliche Gruppen ansprechen könnte!
Also da wäre ich absolut dagegen - New Orleans, ja bitte. Tiana bzw. generell an den Film angelehnt: Nein, bitte nicht.
Ich bleibe Verfechter davon, dass die Hotels weitesgehend "realistisch" thematisiert werden und man die Character da soweit es geht raushält.
Ok, von mir aus ein Restaurant passend dazu, aber bitte kein Film/Character-Hotel.
 
Flounder Cast Member
torstendlp schrieb:
Also da wäre ich absolut dagegen - New Orleans, ja bitte. Tiana bzw. generell an den Film angelehnt: Nein, bitte nicht.
Ich bleibe Verfechter davon, dass die Hotels weitesgehend "realistisch" thematisiert werden und man die Character da soweit es geht raushält.
Ok, von mir aus ein Restaurant passend dazu, aber bitte kein Film/Character-Hotel.
Nun, so ein Hotel gibt es ja bereits. Hier der Link dazu ... aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es die perfekte Mischung aus Disney und Hotel besitzt. Und letztlich bleibt es ja jedem selbst überlassen, den Overkill zu wählen oder nicht - solange er angeboten wird. Ich würde mir auf jeden Fall für Paris noch mehr Disney in den Hotels wünschen ... aber genauso sehr wünsche ich mir die distanzierten Hotels, wie es derzeit eigentlich noch fast alle sind ;)

Das POR ist übrigens perfekt mit Louis & Co. thematisiert ... der Disney Freak wird begeistert sein, der neutrale Besucher wird es kaum bemerken. Und Du? Du würdest Dich ausgesprochen wohl fühlen - ganz bestimmt ;) Aber Paris fehlt dann für solch ein Thema auch irgendwie das Klima ...

Cheers,
Flounder
 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
Ich finde das auch echt toll das der NPBC neu gemacht wird und es nun endlich losgeht. Lassen wir uns überraschen wie die Zimmer tatsächlich aussehen werden.

Vielleicht hat eine Umfrage ergeben das die Mittelklasse Hotels nicht so gefragt sind sondern entweder billig oder teuer, ohne Grund kommen die ja nicht auf so eine Idee, wobei ...... :wink:
 
whiskas Cast Member
Das glaube ich nicht, daß die 3 Sterne Häuser schlechter ankommen. Seit der Renovierung der Lodge sind deren Preise heftig angestiegen (momentan meist oberhalb des NPBC) und es ist auch bei Schnäppchen sehr oft nicht mehr buchbar. Ich denke schon dass so ein 3-Sterne-Haus da noch gut hingehören könnte und auch gebucht würde.
 
disneyfan1992 Cast Member
Also ich finde es auch super, dass das NPBC renoviert wird. Von der Aufwertung zu einem 4 Sterne Hotel halte ich nix.

Es gab schon Zeiten da war das New Port genauso teuer wie das New York. Eben weil es so gut angekommen ist.

Dazu kommt das die Hotelpreise selbst langsam für einen Hartgesottenen Fan teuer werden.

Das New York abzgl. Dream Rabatt für 3 Nächte für 687 € ist in der Nebensaison nicht wirklich billig.

Das was das Cheyenne in der Hochsaison kostet gar nicht beachtet.

Wenn dann sollte man den geplanten Ausbau im Disneyland Hotel vorantreiben.

Mfg.

D1992
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Flynn_Rider schrieb:
Was ich witzig finde - für mich war das NPBC "gefühlt" immer schon ein 4 Sterne Haus...:D ;)
Das ist genau das, was ich meine.
Das Gebäude strahlt eine enorme Eleganz aus, alleine von seiner Thematisierung her.
Deshalb wäre es prädestiniert dafür, ein 4*-Hotel zu sein.
 
disneyfan1992 Cast Member
torstendlp schrieb:
Flynn_Rider schrieb:
Was ich witzig finde - für mich war das NPBC "gefühlt" immer schon ein 4 Sterne Haus...:D ;)
Das ist genau das, was ich meine.
Das Gebäude strahlt eine enorme Eleganz aus, alleine von seiner Thematisierung her.
Deshalb wäre es prädestiniert dafür, ein 4*-Hotel zu sein.
Dem würde ich nie wiedersprechen. Aber was bringt es wenn von 6 Hotels zwei möglich eins erschwinglich, zwei kaum erschwinglich und eins so gut wie gar nicht erschwinglich ist????

Wenn das NPBC genauso teuer ist wie das New York, glaube ich nicht das es mich da noch hin ziehen wird. Das New York liegt näher am Park, hat das bessere Frühstück und ist einfach aufmerksamer was seine Gäste angeht die regelmäßig wieder kehren.

Mfg.

D1992
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
disneyfan1992 schrieb:
Wenn dann sollte man den geplanten Ausbau im Disneyland Hotel vorantreiben.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass der jemals geplant war, noch geplant sein wird, und das für nichts als Gerüchte.
Der Grund ist, dass an den Stellen schlicht kein Platz für Erweiterungen ist.

disneyfan1992 schrieb:
Dem würde ich nie wiedersprechen. Aber was bringt es wenn von 6 Hotels zwei möglich eins erschwinglich, zwei kaum erschwinglich und eins so gut wie gar nicht erschwinglich ist????
Das Problem ist: es gibt immer noch genug Leute für das erschwinglich ist. Die Hotels haben eine Auslastungsrate von 86% übers Jahr. Ok, 1% weniger als im Vorjahr, aber das bei gestiegenen Preisen. Das ist absolut grandios. In der Hotel-Brache gelten schon 50% als gut.
Ich bin Teilhaber an einem Hotel, dass zu einer großen deutschen Gruppe gehört. Die kommen auf 76% - und sind damit das mit Abstand beste Hotel der Gruppe, was die Auslastung angeht, und die Gruppe ist trotzdem profitabel und hat Hotels an den besten Standorten.
Von 86% träumt jeder außer Disney nur.
Und jetzt bitte nichts sagen wie "Disney fährt ja auch dauernd Aktionen, um die Zimmer loszukriegen" - das machen andere Hotels im Prinzip ganzjährig. Ich kann mich z.B. an kein etwas besseres Stadthotel erinnern, in dem ich jemals mehr als 50% des Preises gezahlt hätte, der in der offiziellen Liste oder gar der Tür-Liste steht!
Und wenn die dann halt höhere Preise durchsetzen können, auch wenn sie dann vielleicht nur Auslastungen von 85% oder 84% bekommen, dann machen sie es natürlich, weil es ihnen am Ende mehr Geld bringt.

disneyfan1992 schrieb:
Wenn das NPBC genauso teuer ist wie das New York, glaube ich nicht das es mich da noch hin ziehen wird. Das New York liegt näher am Park, hat das bessere Frühstück und ist einfach aufmerksamer was seine Gäste angeht die regelmäßig wieder kehren.
Genau, aber das HNY macht das, weil ein besseres Frühstück und aufmerksamerer Service schlicht zum Standard eines 4*-Hotels gehören.
Das müßte dann beim NPBC auch entsprechend aufgwertet werden, sonst würde er ja auch keine 4* erhalten können.
Klar, die Nähe zum Park kann man nicht ausgleichen, aber mit einer Aufstockung zum 4*-Hotel und einer entpsrechenden Preiserhöhung müßte natürlich auch eine Aufstockung der Zimmerausstattung, der Service-Leistungen und des Frühstücks etc. einhergehen, die nunmal Vorraussetzung wären, um die Erfordernisse zu erfüllen, überhaupt 4* verliehen zu bekommen.

Aber wer weiß... vielleicht sind auch all das wieder nur Gerüchte, sicher sein kann man sich eh über nichts.
 
disneyfan1992 Cast Member
Mir ist klar das eine Auslastung von 84% traumhaft ist. Aber ob man im NPBC die Ruhe vom N.Y. rein bekommt glaube ich nicht. Es sind ja auch über 300 Zimmer mehr über die das NPBC verfügt. Das wäre also auch wieder ein Pinkt für das N.Y. bei gleichen Preis.

Und das Cheyenne ist auch aufmerksamer als das NPBC. Jedenfalls haben wir da auch ein persönliches Begrüßungsschreiben bekommen, gratis Wasser und ein paar Schokotaler. Das ist nicht die Welt aber ein nettes Gimmick was den Besuch doch wieder ein kleines bisschen Magischer macht.

Ok. Im New Port hatten wir auch mal einen Balkon oder im Erdgeschoß ne Terrasse dabei. Aber ich habe auch noch nie gelesen das man die Extra buchen kann.

Im N.Y. Bekamen wir schon ne Suite und Empire Club als gratis Upgrade.

Denke das liegt einfach auch an der Führung des Hotels und was frei ist. Aber ein Schreiben und ein bisschen Schokotaler sollten auch im NPBC kein Problem sein.

Und ob die Auslastung bei der Preissteigerung so bleibt??? Wir werden sehen.

Mfg.

D1992
 
disneydreamer Imagineer Azubi
Ich freue mich Riesig davon zu Lesen egal ob nun Aufwertung zum 4 Sterne Hotel oder sonst etwas denn ich freue mich einfach Tierisch darüber das die Renovierung nun dann endlich weitergeht am NBPC die gestoppt wurde wo ich mir schon so einige Sorgenvolle Gedanken drum gemacht habe was da denn nun los ist.

Da durch diese Aufwertung eine kleine Lücke entstanden ist die hier schon öfters beschrieben wurde würde das ja auch mit dem Gerücht zusammen passen um die zwei neuen Hotels die angeblich noch gebaut werden sollen bis 2017

 
whiskas Cast Member
Übrigens könnte man fast schon annehmen, daß die Lodge aufgewertet wurde. Habe vorhin mal geschaut über UK für Preise im Dezember:

Disneyland Hotel 944 Pfund
Hotel New York 508 Pfund
Newportbayclub 444 Pfund
Sequioa Lodge 529 Pfund
Santa Fe und Cheyenne 287 Pfund.

Irgendwas ist da doch sonderbar. :eek:
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Whiskas schrieb:
Übrigens könnte man fast schon annehmen, daß die Lodge aufgewertet wurde. Habe vorhin mal geschaut über UK für Preise im Dezember:

Disneyland Hotel 944 Pfund
Hotel New York 508 Pfund
Newportbayclub 444 Pfund
Sequioa Lodge 529 Pfund
Santa Fe und Cheyenne 287 Pfund.

Irgendwas ist da doch sonderbar. :eek:
Bist Du sicher, dass es bei der Lodge ein normales Zimmer war für den Preis?
Denn aktuell sind da immer wenn man nach einem Termin sucht die (natürlich teureren) Zimmer in der Golden Forest Lounge voreingestellt, wahrscheinlich um die zu bewerben, und man muß erst ein normales Zimmer bei der Zimmeroption wählen, um den Preis zu sehen, denn die Golden Forest Club Preis sind in der Tat höher, als die normalen Zimmer im NY und NPBC.
Die normalen Zimmer in der Lodge liegen aber meist noch unter NY und NPBC, so sehe ich das zumindest bei allen Terminen, nach denen ich geschaut habe.
 
whiskas Cast Member
Du hast Recht. Es war der Golden Forrest Club. Wenn ich aber auf Montana Zimmer wechsel dann kommt da ein Preis von 509 Pfund. Also immer noch 1 Pfund höher als das NY. :eek:

 
disneyfan1992 Cast Member
Also wenn ich mal mein geplantes Reisedatum für Oktober eingebe komme ich bei 3 Nächten 4 Tagen auf:

New York 890 €
New Port 767 €
Lodge 667 €

Preis 1 Erwachsener alleine. Rabatt 200 € für den Herbst. Buchbar ab 2 Nächte 3 Tage.

Du mußt das Standartzimmer wählen ohne Seeblick und überhaupt.

Mfg.

D1992
 
whiskas Cast Member
Habe ich "Standard Room with 2 double beds located in one our lodges". Aber es bleibt bei 2 Nächte/ 2 Tage Angebot über UK bei den 509 Pfund.

Ich wundere mich ja auch. Allerdings habe ich jetzt nur über die Seite geguckt, weil ich eigentlich nicht ernsthaft vorhabe dann zu fahren. War nur mal so ein Gedanke. Wenn der konkreter werden sollte, dann vergleiche ich natürlich noch intensiver.
 
Oben