Drei Jahre nach der Ank├╝ndigung der Erweiterung von Disneyland Paris - wie ist der Stand?

d├Ârthe Administrator
Teammitglied
­čŚô Heute vor drei Jahren k├╝ndete Robert Iger, der damalige Vorsitzende der Walt Disney Company, einen gro├čangelegten Erweiterungsplan f├╝r den Walt Disney Studios Park an.

Angek├╝ndigt hatte Bob Iger den Ausbau des Disneyland Paris in mehreren Phasen. Am Ende soll der Walt Disney Studios Park um einen See erweitert sein, an dessen Ufern sich verschiedene Themenbereiche erstrecken. Genannt wurden Marvel Land, das Teile des gegenw├Ąrtigen Backlot umfassen wird, ein Star Wars Land und ein Frozen Land.

Ôä╣ Wie die franz├Âsische Zeitung Le Figaro nun berichtet, wird sich die Er├Âffnung des Marvel Bereichs auf 2022 und die Er├Âffnung des Frozen Land auf 2024/2025 verschieben. Der angek├╝ndigte Star Wars Themenbereich wird nicht mehr erw├Ąhnt.

Auch wenn wir nat├╝rlich alle am liebsten schon gestern die neuen Bereiche erkunden w├╝rden, m├╝ssen wir wohl noch etwas Geduld mitbringen.

­čĺş Was w├╝rdet Ihr Euch denn f├╝r die Erweiterung gerne w├╝nschen?

­čĺí├ťbrigens: Alle Infos, Updates und Pl├Ąne rund um die Walt Disney Studio Erweiterung findet Ihr bei uns hier auf einen Blick :
­čĹë­čĆ╗ Walt Disney Studios Erweiterung 2019 - 2025 | News & Infos
 
MadameMim1969 Imagineer Azubi
Ganz ehrlich, hat irgendjemand hier geglaubt, dass der urspr├╝ngliche Zeitpunkt f├╝r die Er├Âffnung der 3 Bereiche gehalten wird? Auch ohne Corona? Also ich f├╝r meinen Teil, habe die Zeitvorgabe f├╝r sehr ambitioniert gehalten und bin jetzt nicht wirklich ├╝berrascht.
 
Ich danke f├╝r die Informationen. Mir geht es wie Madame, schon vor Corona und den damit verbundenen Auswirkungen habe ich nicht mit einer Einhaltung des Zeitplanes gerechnet. Das r├╝hrte aus den bisherigen Erfahrungen mit dem Disneyland.
 
d├Ârthe Administrator
Teammitglied
­čçĘ­čçÁ Bei der heutigen virtuellen Jahreshauptversammlung der Walt Disney Company wurde auch die Erweiterung der Walt Disney Studios in Paris angesprochen.

3´ŞĆÔâú Dabei wurde weiterhin an der Erweiterung um drei L├Ąnder, einen Umbau (Backlot zu Avengers Campus) und zwei neue, festgehalten. Ger├╝chte, dass die Erweiterung eventuell auf zwei Bereiche reduziert sein k├Ânnte, die einige Seiten k├╝rzlich berichtet haben, sind also offenbar falsch.

Namentlich wurde allerdings erneut, wie auch im Interview mit dem Le Figaro ├╝ber das wir berichtet haben, Star Wars nicht erw├Ąhnt. Es bleibt also spannend, ob das Land kommt oder durch ein anderes Thema ersetzt wird.
 
Gandimandi Disneyland? Kenn ich!
Ich denke, dass Star Wars doch reichlich vertreten ist im Disney Park, bez├╝glich der 3. Erweiterung, denke ich, dass ein Theming mit neueren Filmen wie Moana und Raya besser w├Ąre. W├╝rde dem ganzen wieder etwas mehr Umfang geben.
 
MarvMan85 Disneyland? Kenn ich!
Ich denke, dass Star Wars doch reichlich vertreten ist im Disney Park, bez├╝glich der 3. Erweiterung, denke ich, dass ein Theming mit neueren Filmen wie Moana und Raya besser w├Ąre. W├╝rde dem ganzen wieder etwas mehr Umfang geben.
Das sehe ich genau so.... Hyperspace Mountain, Star Tours, Meeting mit Darth Vader.....
Dann doch lieber was anderes bzw. Neues....
Es bleibt spannend
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Ich denke, dass Star Wars doch reichlich vertreten ist im Disney Park, bez├╝glich der 3. Erweiterung, denke ich, dass ein Theming mit neueren Filmen wie Moana und Raya besser w├Ąre. W├╝rde dem ganzen wieder etwas mehr Umfang geben.
Das Problem ist, dass die Filme l├Ąngst nicht mehr neu sind, bis das irgendwann umgesetzt wird. Nach aktuellem Stand wird ja selbst der zweite Bereich erst fr├╝hestens 2024 er├Âffnen, wahrscheinlicher 2025. Und wenn noch mehr dazwischen kommen sollte, w├╝rde ich mich ├╝ber 2026 nicht wundern.
Im allerbesten Fall rechne ich aktuell mit dem dritten Bereich 2027, im Normalfall 2028 und wenn nicht alles glatt l├Ąuft, naja...

F├╝r eine so langfristige Planung sind Filme wie Raya oder Moana zu jung, denn bis dahin sind sie schon wieder mittelalt. Bei heute so jungen Filmen kann aber niemand sagen, wie gut sie altern werden, ob sie 2028 und dar├╝ber hinaus irgendwelche Kundengruppen anziehen werden.
Daf├╝r ist die Welt zu kurzlebig.
Star Wars, Marvel, Cars, auch Frozen, und viele andere haben unter Beweis gestellt, dass sie langlebig sind. Auf deren Anziehungskraft kann man sich lange verlassen.

Und dann: Moana oder Raya? Nach Frozen noch ein weiterer Bereich zu einem Disney-Produkt f├╝r die ganze Familie mit eben auch Familien- und Kinderorientierung?
Das wird doch auch zu einseitig. Die Studios sind eigentlich der Park, der Kundengruppen erschlie├čen sollte, die eben sonst keine klassische Bindung an Disney haben. Wer klassisches Disney, Animationsfilme liebt, will ohnehin ins Disneyland Paris (oder andere Disney Resorts).
Es geht doch aber auch darum, Kundengruppen anzuziehen, die das eben nicht hinter dem Ofen hervorlockt. Neue Kundenschichten, um das Grundpotenzial der Parks zu vergr├Â├čern.

Marvel wird das k├Ânnen.

Star Wars kann das nat├╝rlich auch. Ich habe von nicht wenigen Star Wars Fans in Europa mitbekommen, dass sie, die nie auch nur auf die Idee gekommen w├Ąren, Disneyland Paris zu besuchen und erst Recht nicht, in die USA zu fliegen um einen Disney Park zu besuchen, alleine wegen Galaxy's Edge Trips nach WDW oder Disneyland geplant haben.
Wie w├Ąre es erst gewesen, wenn wir in Paris auch, zeitnah, ein vollwertiges Galaxy's Edge bekommen h├Ątten?

Disney ist heute weit mehr, als fr├╝her. Eben weit mehr, als das klassische, familienorientierte Disney von fr├╝her.
Und das muss sich auch in den Resorts widerspiegeln. Oder das sollte es zumindest, wenn diese ihr ganzes Potential aussch├Âpfen sollen. Und eben dann, wenn Disney das komplette Synergiepotenzial aus den - teuer - eingekauften neuen IPs aussch├Âpfen will.

Pixar, das ja zumindest in der ideellen Ausrichtung partiell noch recht nah am klassischen Disney ist, wenn auch nat├╝rlich experimenteller, hat eine gute Repr├Ąsentanz in Disneyland Paris. Marvel wird diese auch bald haben.

Die von Star Wars ist da, aber ehrlich gesagt halbgar ((Hyper)space Mountain passt nicht zu Star Wars und Star Wars nicht zu (Hyper)space Mountain, so wenig, wie Buzz ins Discoveryland passt) und recht altbacken (Star Tours). Ich denke, damit wirklich die gro├če Gruppe der Star Wars Fans f├╝r Disneyland Paris gewonnen werden kann, m├╝sste da mehr und moderner, immersiver was kommen. Aber nicht so halb, wie es geplant war. Platz w├Ąre ja da und man k├Ânnte sogar Star Tours integrieren. Eben als ├Âstlicher Annex ans Discoveryland Galaxy's Edge mit einem nach hinten verlegten Eingang von Star Tours.

Auch die ganzen gro├čen Inhalte von 20th Century Fox werden irgendwann eine Repr├Ąsentanz bekommen m├╝ssen - in Paris sicher nicht zeitnah, vielleicht irgendwann, wenn ├╝berhaupt jemals, im 3. Park.

Und die 3-4 Parzellen, die es noch f├╝r neue Bereiche um den neuen See gibt, sollten eben auch daf├╝r genutzt werden, um Kundengruppen anzusprechen, die man mit dem klassischen Disney (auch in seiner modernen Ausrichtung) nicht erreicht. Denn die, die man damit erreicht, die kommen eh.
 
Gandimandi Disneyland? Kenn ich!
Ich w├Ąre letztlich von der doch eher mangelhaften Qualit├Ąt des letzten Star Wars Film und dem Backlash der dadurch entstanden ist, davon ausgegangen, dass Disney hier einen kleinen "R├╝ckzug" in Betracht zieht, bis die IP wieder beliebt beim Publikum ist.

Mit Ratatouille haben sie auch nicht zwingend den hei├č begehrtesten Film genommen was ja auch eher familienorientiert ist. Leider eine der Rides die ich noch nicht gesehen habe, lediglich, weil ich die Bahn tats├Ąchlich nur f├╝r ein Restaurant gehalten habe, aber dennoch w├╝rde ich dem Film nicht eine Zeitlosigkeit wie dem K├Ânig der L├Âwen beimessen, der ja bisher auch komplett ridelos ist.

Die beiden genannten Filme hab ich nur als Beispiel genommen, Raya eigentlich nur wegen der Aktualit├Ąt und weil er mir pers├Ânlich gut gefallen hat. Vaiana dagegen war nicht unbedingt mein Fall, aber daf├╝r ein Kassenschlager. Nicht im Frozen Ausma├č, aber dennoch hats da gut in der Kasse geklingelt. Wenn ich mir das Merch ansehe, welches es bei meinem Aufenthalt Anfang 2020 gab, war Moana auch sehr stark vertreten, also d├╝rfte die IP durchaus Kunden anziehen, auch 5 Jahre nach dem Erscheinen.

Ich sehe f├╝r ein Galaxy's Edge das riesige Problem, dass man wieder versucht sich an der nicht so beliebten Trilogie festzuhalten, w├Ąhrend man dann wieder beliebte Produkte wie den Mandalorianer rein im Merch und nicht in Pr├Ąsenz im Park selbst verwenden w├╝rde. Die Star Wars Show letztes Jahr war durchaus genug meiner Meinung nach und wenn sie den Platz im Discovery Land nutzen, k├Ânnten sie durchaus mehr dort machen und ein kleines "rebranding" des Discovery Lands durchf├╝hren. Eventuell das "Land"-System ├╝berdenken und einfach etwas zeitgem├Ą├čer benennen.

Leider finde ich, dass beide der Parks etwas mehr Umfang im Bereich Klassiker vertragen w├╝rde, darum finde ich es dann auch wieder schade, wenn neue Kapazit├Ąten die da vielleicht kommen in Dinge investiert werden, die jetzt nicht so viel Unterschied machen w├╝rden. Im Galaxy's Edge w├╝rde ich mich deutlich weniger sehen, als in einem neuen Bereich zu Filmen, die bisher weniger Liebe erfahren haben vom Park. Ich denke, dass "mehr zu entdecken" durchaus einen gr├Â├čeren Vorteil hat.
Das Branding des Parks ist nun einmal die Marke Disney, ein Hardcore Star Wars Fan w├╝rde nur wegen Galaxy's Edge keinen l├Ąngeren Aufenthalt dort planen, sondern wenn dann nur Laufkundschaft f├╝r einen Tag darstellen. Klingt f├╝r mich sinnvoller die aktuelle treue Kundschaft, samt Neukunden (j├╝ngere Leute die ├Ąlter werden) weiterhin zu "binden" indem man es frisch h├Ąlt. So recht du auch haben magst mit "Die kommen eh", stimmt das nur begrenzt, wenn der Park still steht und sich nie ver├Ąndert.

Nicht falsch verstehen - so wies kommt, kommts und ich werde zu 100% wie ein Kleinkind in dem neuen Bereich stehen und ein gl├Ąnzen in den Augen haben wie in der Schokoladenfabrik. Von Zuhause erlaube ich mir aber etwas kritischer zu sein :p

PS: Wollte deine M├╝he nicht mit einem "Nope, cya" abtun. Daf├╝r hast du dir zu viel M├╝he gegeben.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Ich w├Ąre letztlich von der doch eher mangelhaften Qualit├Ąt des letzten Star Wars Film
Sooo extrem ist das ja nun auch nicht. Ja, der Film war nicht mega-erfolgreich, hat aber dennoch das 4fache an Kosten eingespielt. Vom Merch-Verkauf mal ganz abgesehen.

Besser als die Prequel-Trilogie (insbesondere I und II), die Lucas selbst noch verbrochen hat, war die Sequel-Trilogie sicherlich. Ich erlebe die Reaktionen eher als sehr gespalten. Nur, dass die, die die Mist fanden die deutlich lauteren sind. Aber das ist immer so. Kritik l├Ąsst man eher raus, als Lob und meist auch lauter.

Und wirtschaftlich erfolgreicher, als die Episoden I-III waren VII-IX auch.

Ich pers├Ânlich fand VIII und IX sogar echt gut und kenne auch etliche Hardcore-Fans, denen das so geht.

Mit Ratatouille haben sie auch nicht zwingend den hei├č begehrtesten Film genommen was ja auch eher familienorientiert ist.
Der hat aber perfekt zu Frankreich gepasst. Au├čerdem war er einer der aktuellsten Pixar-Filme (und die Pr├Ąsenz von Pixar sollte ja gest├Ąrkt werden) zu dem Zeitpunkt, als die Planung begann.
Man darf nicht vergessen, dass zwischen dem Planungsbeginn und sogar nach dem Baubeginn eine lange Pause bis zur Er├Âffnung lag, weil der Bau wegen der finanziellen Probleme des Resorts erst einmal ausgesetzt werden musste.
Au├čerdem war er zum Zeitpunkt der Ank├╝ndigung der zweiterfolgreichste Pixar-Film (von The Incredibles, der vor ihm erschienen war, wurde er zwar inzwischen ├╝berholt, war es zu dem Zeitpunkt aber noch nicht, das passierte erst im Rahmen von dessen re-release im Zuge des zweiten Teils). Und den zu dem Zeitpunkt erfolgreichsten, Finding Nemo, gab es an anderer Stelle mit Crush's Coaster in Form einer Attraktion schon.
Auch heute h├Ąlt sich Ratatouille noch im Mittelfeld, in der Relation Kosten zu Box Office im oberen Mittelfeld. Und das ohne Bereinigung des Ergebnisses um die gestiegenen Ticketpreise. Preisbereinigt w├╝rde Ratatouille im oberen Drittel landen.

Nun ist Pixar aber richtig stark vertreten und die anderen Franchises sollten ebenso gew├╝rdigt werden.

w├Ąhrend man dann wieder beliebte Produkte wie den Mandalorianer rein im Merch und nicht in Pr├Ąsenz im Park selbst verwenden w├╝rde
Galaxy's Edge w├Ąre ja durchaus anpassbar.

k├Ânnten sie durchaus mehr dort machen und ein kleines "rebranding" des Discovery Lands durchf├╝hren
Das w├Ąre noch nicht einmal zwingend n├Âtig. Man k├Ânnte den vorderen Teil als Discoveryland belassen, beim ehemaligen Pizza Planet einen "Tunnel" bauen wie in den Hollywood Studios und dahinter Galaxy's Edge. Das w├Ąre eine komplette Abtrennung und so abgetrennt ist Galaxy's Edge in den USA auch einfach eine komplett andere Welt, in die man perfekt eintauchen kann.

Mein Wunsch f├╝r das Discoveryland (der nat├╝rlich nie eintreten wird) w├Ąre ohnehin, das so zu machen und zus├Ątzlich Buzz dort rauszunehmen, in den Pixar-Bereich der Studios, als Anbau zum Playland zu ziehen und an der Stelle im Discoveryland wieder etwas zu bauen, das zum Thema passt. Und dann Space Mountain zur├╝ck zu einer klassischen Story ohne Star Wars, in technisch modernisierter Form.

als in einem neuen Bereich zu Filmen, die bisher weniger Liebe erfahren haben vom Park
Alle Filme wird man eh nicht unterbekommen k├Ânnen, mit Frozen wird ja schon ein neuer Bereich einem Film, der typisch klassisches Disney ist, gewidmet - das wird also nicht vergessen. Aber Disney geht inzwischen eben dar├╝ber hinaus. Und von drei Bereichen gleich zwei nur klassisches Disney, ohne alle neuen zu Disney geh├Ârenden Sachen zu ber├╝cksichtigen w├Ąre doch ein sehr gro├čes Ungleichgewicht.

Das Branding des Parks ist nun einmal die Marke Disney, ein Hardcore Star Wars Fan w├╝rde nur wegen Galaxy's Edge keinen l├Ąngeren Aufenthalt dort planen, sondern wenn dann nur Laufkundschaft f├╝r einen Tag darstellen.
Davon w├╝rde ich nicht ausgehen. Schau Dir z.B. mal den Hype um das neue Star Wars Hotel in WDW an. Trotz exorbitanter, fast schon absurder, Preise wird das f├╝r die ersten 10+ Jahre jeweils innerhalb k├╝rzester Zeit komplett ausgebucht sein.
Und Galaxy's Edge brauchte zun├Ąchst auch extra ein Einlasssystem, um den Massen auch nur ann├Ąhernd Herr zu werden. Nicht erst in Zeiten von Social Distancing etc.

Klingt f├╝r mich sinnvoller die aktuelle treue Kundschaft, samt Neukunden (j├╝ngere Leute die ├Ąlter werden) weiterhin zu "binden" indem man es frisch h├Ąlt. So recht du auch haben magst mit "Die kommen eh", stimmt das nur begrenzt, wenn der Park still steht und sich nie ver├Ąndert.
Diese treue Kundschaft reicht aber nicht aus. Und sie reichte nie aus. Nur mit der dem klassischen Disney verbundenen Kundschaft hat Disneyland Paris nie Gewinne gemacht - sondern w├Ąre fast in die Pleite gerannt.
Nat├╝rlich kann man jetzt sagen, weil zu wenig Neues kam. Das spielt sicherlich eine Rolle. Aber eben auch schon nicht, als alles neu war, in den wirtschaftlich desastr├Âsen Anfangsjahren.
Erst durch den Bau, des f├╝r Disney damals ja untypisch thrilligen, Space Mountain konnte man das Resort - f├╝r kurze Zeit - ein wenig in die Spur bringen und hat etwas an Gewinnen gemacht. Und da ist man eben genau auch den Schritt aus der Bubble herausgegangen und hat ganz neue Gruppen an G├Ąsten angesprochen. Genau so, wie das heute auch n├Âtig w├Ąre.
Die klassischen Disney-Fans haben in Europa nie gereicht, damit das Resort wirtschaftlich ├╝berleben kann und sie werden daf├╝r auch nie reichen. Es m├╝ssen neue Kundengruppen erschlossen werden.

Nat├╝rlich hielt die positive Richtung nach Space Mountain auch nicht lange an - aber das lag daran, dass man die Studios vollkommen versemmelt hat. Ein Billigpark, mit viel zu wenig Thematisierung und viel zu klein zum Start (und immer noch viel zu klein). Disney selbst wertet in internen Unterlagen die Studios aktuell als 1/2-Tages Park und selbst wenn der geplante Ausbau kommen w├╝rde immer noch nur als 3/4-Tages Park.

Jetzt hat man eigentlich die Gelegenheit zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen:
- Die Studios ann├Ąhernd zu einem vollwertigen Park machen
- Neue Kundengruppen gewinnen, auf die man zwingend angewiesen ist

Aber nur, wenn man auch mal zu potte kommt und nicht weiterhin tr├Ąge vor sich hin schnarcht. Corona hin oder her, dass 3 Jahre nach der Ank├╝ndigung noch rein gar nichts fertig ist und es wohl statt der urspr├╝nglich genannten 7 Jahre eher (mindestens) 10 Jahre dauern wird, bis dieser Ausbau fertig ist, ist ein Desaster. Zumal uns dann nach aktuellem Stand nur 3 wirklich neue Attraktionen (Spider Man Slingshot, eine in Frozen und eine im was auch immer neuen Bereich) und sonst nur Umgestaltungen erwarten werden.
Und von den neuen Attraktionen ist nach aktuellem Stand keine ein Mega-Headliner. Frozen Ever After in Epcot ist nett, aber kein E-Ticket, der Spider-Man Slingshot k├Ânnte klasse werden, aber als Mega-Headliner sehe ich den auch noch nicht).
Man muss ich ├╝berlegen, wenn das fertig wird, werden 26-28 Jahre seit Er├Âffnung vergangen sein, bis es Disney gelingt, mit den Studios einen fast, noch nicht einmal ganz, vollwertigen Park da hin zu stellen.

In der Zeit des aktuellen Ausbaus bauen manch andere Parks ohne (inzwischen) komplett den Disney Konzern hinter sich 5-7 neue Attraktionen von denen mindestens 2 Mega-Headliner sind.
 
Gandimandi Disneyland? Kenn ich!
Episode VII war gut, Episode IIX war unterhaltsam, aber bei Episode IX hab ich das erste Mal in meinem Leben (kurz aber doch von einigen Kinobesuchen gepr├Ągt) Leute aus dem Kino gehen sehen, bevor er vorbei war. Erschwerend hinzu kommt, dass der Saal beinahe leer war, bevor man sich auch nur am letzten Planeten befunden hat. Das habe ich noch nie bei einem Film erlebt und auf meiner Liste war so einiges cinematographisches Exkret, welches eigentlich nicht mit der Qualit├Ąt eines Disney Filmes in Konkurrenz stehen sollte. Ich selbst hab den Film nur fertig geschaut, weil aus unserer Gruppe von 4 Leuten eine einzige Person versucht hat den Film zu genie├čen.
Leider sehe ich zumindest in meinem unmittelbaren Umfeld die Marke Star Wars stark gesch├Ądigt und ich selbst habe gesagt, dass wenn die n├Ąchste geplante Trilogie (hoffentlich an The Old Republic orientiert mit einem gut besetzten Revan) nicht meinem Standard entspricht, ich mich aus dieser IP g├Ąnzlich zur├╝ckziehe und das obwohl ich mich durchaus als Fan bezeichne... zumindest w├╝rde das mein B├╝cherregal, dass unter der Last an Star Wars B├╝chern ├Ąchzt ├Ąhnliches behaupten.

Ja man k├Ânnte den Mandalorianer durchaus einbinden und auch etwas von Kenobi, so die Serie funktioniert. Aber wie du zu Ausgangs erw├Ąhnst, ist Disney nicht wirklich schnell darin den Park anzupassen und zu erweitern. Was sicherlich auch nicht leicht ist und sehr viel Geld kostet, aber ich denke nicht, dass so schnell eine Anpassung mit erfolgreicheren Eintr├Ągen im Star Wars Universum stattfinden w├╝rde, wenn die Parks ohnehin schon hinterherhinken. Ich w├╝nsche es mit nat├╝rlich, dass da jetzt alles etwas zackiger geht, aber ich gehe selten von einer Besserung aus sondern meistens vom Status Quo.

Insofern w├╝rde ich auch den europ├Ąischen Markt bez├╝glich Star Wars nicht mit dem amerikanischen Vergleichen.

Deine Idee mit dem Pizza Planet finde ich toll, hab mich auch schon gefragt, wieso der Platz nicht f├╝r eine Cantina im Star Wars Stil oder ├Ąhnliches verwendet wird um wenigstens das alte Restaurant nicht brach stehen zu lassen. Da kommt aber auch mein "Hauptsache vorw├Ąrts" Gedanke ins Spiel.

Ich finde es ja auch bis heute erstaunlich, dass es keine Attraktion um Stitch herum gibt. Offensichtlich scheint der ja mega beliebt zu sein und auch ich finde ihn mega s├╝├č, aber offensichtlich keiner Attraktion wert (abgesehen von dieser Live Show in den Studios die ich nicht wirklich als Attraktion sehen w├╝rde). Hingegen h├Ąlt man an Dinosauriern wie dem Indiana Jones fest. Grunds├Ątzlich habe ich nichts gegen die Bahn, aber sie ist einfach antiquiert und das spricht leider f├╝r ein paar Teile des Parks und ist in meiner Sicht das wahre Problem hinter den mangelnden Besuchern. Manche halten gerne am Alten fest und das ist ja auch berechtigt, aber auf der anderen Seite wird neuem kaum Platz einger├Ąumt.

Das mit Marvel finde ich toll und absolut passend, da hat sich Disney schon gut was ├╝berlegt und seine Hausaufgaben gemacht. Gut vielleicht ein klein wenig zu sp├Ąt nach Endgame, aber da die Filme ja weiter gehen, k├Ânnen sie da noch profitieren. Ich w├╝rde dir in vollem Ausma├č zustimmen, wenn sich Disney auf den Hosenboden setzen w├╝rde und Galaxy's Edge schon fertig w├Ąre und zeitn├Ąher an den Filmen gewesen w├Ąre. Sie k├Ânnten denke ich nur dann damit punkten, wenn die geplanten Rides und Attraktionen darin sich mit Produkten besch├Ąftigt, die auch wirklich beliebt waren. Siehe Mandalorianer. Die Filme haben nur Geld eingefahren, weil Star Wars drauf steht. Habe mich ja auch verleiten lassen sie mir anzusehen und zu dem Erfolg beigetragen, wurde dann aber massiv entt├Ąuscht. Drum frage ich mich auch, welche Kundengruppe erschlossen werden soll, die Marvel nicht schon hinein bringen w├╝rde.
 

Impressum | Datenschutzerkl├Ąrung

┬ę dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ┬ęDisney. dein-dlrp.de ist ein Reisef├╝hrer f├╝r Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabh├Ąngig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben