Coronavirus und Disneyland Paris

disneyfan60 Cast Member
Hört sich blöd an aber das DLParis tut mir leid.
Sie haben sich wirklich enorm viel Mühe gemacht ,dass die Gäste sich an den Schutzregeln halten um den Park offen halten zu können und wieder etwas Geld ein zu nehmen. Das ist doch jetzt ein einziges Verlustgeschäft (ja,war es früher auch aber nicht zu vergleichen mit der jetzigen Situation)und man muss immer abwägen...trotzdem offen lassen oder schließen.
 
peterpan80 Disneyland? Kenn ich!
Ein kleines Update - habe heute die deutsche Hotline nach knapp 20 Minuten erreicht - wow.
Die AP war ein wenig... wirr,aber nicht unfreundlich. Nach einer kurzen internen Rückfrage hat sie mir die Stornierung der Freundschaftstickets für Oktober bestätigt. Man wird sich bei mir melden zwecks Rückzahlung.
Ich habe Ihr angeboten, auch einen Wertgutschein zu akzeptieren, den ich vor Ort einlösen kann. Mal sehen, was wann passiert :)
 
prinzphillip Cast Member
Bei mir war die Stornierung der Freundestickets sehr zäh.

Nach langem Hin und Her hat man mir dann zwei Freikarten angeboten, diese muss ich bis September 2021 einlösen.

Ich hätte gar nicht so sehr auf ein Entgegenkommen bestanden, hätte das Disneyland nicht mit dem "sorgenfreien Buchen" für die Hotelzimmer geworben und die Jahreskarteninhaber gleichzeitig zu einer Vorab-Buchung der Freundestickets gezwungen (Umtausch ausgeschlossen). Das passt nicht zusammen.
 
peterpan80 Disneyland? Kenn ich!
Update Teil 2:
Gestern Nachmittag rief Heinz bei mir an, ein super netter Mitarbeiter. Man habe sich über meine Anfrage ausgetauscht und würde mir ausnahmsweise das Geld erstatten. Dazu bekäme ich ein Formular (ist tatsächlich schon per Mail angekommen). Ich freue mich, dass ich nun final keine Kosten für die Tickets und die externe Unterkunft in Serris habe.

Aber: Ich bin mit dem grundsätzlichen Service für Jahreskarteninhabern mehr als unzufrieden. Ich glaube, dass sich die Verwaltung unseres Lieblingsparks aktuell nicht nur beliebt bei seinen Stammgästen macht.
Undurchsichtige und komplizierte Buchungsvorgange für Freundestickets, keine System bei notwendigen Stornierungen (es kommt allem Anschein nach wirklich darauf an, welchen Castmeber man am Telefon hat), die faktische Abschaffung jeglicher Spontanität, meist nur schwer erreichbare Hotlines, dort dann unterschiedliche Antworten auf Anliegen und nicht zuletzt die nach wie vor fehlende Möglichkeit, die Jahreskarte pausieren zu können. Gerade diese Möichkeit wird permanent unter den Posts der deutschen und englischen Facebookseiten immer wieder (aus meiner Sicht zu Recht) gefordert, ohne dass auch nur einmal Stellung dazu bezogen wird.
Für mich persönlich war die aktuelle Infinity Karte ein Reinfall. Ich gebe dort niemandem die Schuld für die Einschränkungen der Leistungen, verstehe aber nicht, warum man sich so schwer mit der für alle Karteninhaber flexibelsten Option tut. Kundenbindung über die Krise hinaus sollte wichtiger sein denn je, und eine "Pausenoption" wäre ein großer Wurf in diese Richtung.
Bmeibt gesund :)
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Frankreich verschäft seine Regeln wieder deutlich. Hier der aktuelle Stand aus der Ansprache von Präsident Macron heute Abend:

🇫🇷
Heute Abend gab der französische Präsident Emmanuel Macron nach einem zweitägigen Treffen des Sicherheitskabinett neue Maßnahmen bekannt.
🗣
Macron betonte in seiner Ansprache, dass das ganze Land in Alarmbereitschaft sein müsse. Man sei von der beschleunigten Ausbreitung der Pandemie überwältigt worden.
Nur ältere Menschen einzuschränken, sei unwirksam, da das Virus immer noch zu schnell und in schwerer Form unter der übrigen Bevölkerung zirkulieren würde. Deshalb müssen insgesamt weitere Maßnahmen ergriffen werden, da, so betonte Macron "die zweite Welle zweifellos härter und tödlicher sein wird als die erste".
Ab dem 30.10. bis zum mindestens 1.12. wird es in ganz Frankreich, ähnlich wie bei uns, einen weiteren partiellen Lockdown geben.
🏫
Schulen, Kindergärten und Universitäten bleiben weiterhin geöffnet. Auch Altersheime können weiter besucht werden und die Arbeit soll soweit wie möglich fortgesetzt werden können. Allerdings gelten überall verstärkte Gesundheitsprotokolle.
👨‍🔧
Die Wirtschaft soll soweit wie möglich am Laufen gehalten werden. Dazu sollen, unter wieder verstärktem Home Office, Betriebe aller Art möglichst geöffnet bleiben.
👫
Menschenansammlungen sollen unterbunden werden.
👩‍🍳
Restaurants, Bars und andere gastronomische Einrichtungen müssen geschlossen bleiben. Essen zum Mitnehmen darf aber angeboten werden.
🏠
Die Franzosen werden aufgefordert, soweit es irgendwie möglich ist, zu Hause zu bleiben.
🚧
Bis auf einige Ausnahmen werden die Grenzen geschlossen für Reisen von außerhalb der EU geschlossen. Franzosen können aber nach Frankreich zurückreisen, sollen aber möglichst zeitnah aus dem Ausland zurückkehren. Reisen zwischen den französischen Regionen werden untersagt, außer aus beruflichen Gründen.
💻
Wo möglich soll im Homeoffice gearbeitet werden.
🏰
Einzelheiten für Freizeiteinrichtungen und Themen/Freizeitparks wie das Disneyland Paris wurden noch keine verkündet. Die Maßnahmen sprechen aber gegen eine weitere Öffnung von Disneyland Paris. Hier bleibt eine Bestätigung einer möglichen Schließung abzuwarten.
Alle zwei Wochen sollen die Maßnahmen neu überprüft und angepasst werden.
Weitere Details sollen morgen bei einer Pressekonferenz der Regierung verkündet werden.
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Das klingt ganz nach einer erneuten Schließung von Disneyland Paris. Da steht zwar die offizielle Bestätigung noch aus, aber in Anbetracht der verkündeten Maßnahmen, kann ich mir nicht vorstellen, dass derartige Freizeiteinrichtungen geöffnet bleiben können. :cry:
 
MikeFink Cast Member
Eine Schließung erscheint mir ebenfalls unausweichlich zu sein. Zumal ich mir kaum denken kann das es überhaupt großartig Reisewillige gibt die überhaupt irgendwo hinfahren möchten. Dazu ist das Risiko zu groß. Profitabel dürfte das DLRP derzeit ohnehin nicht laufen.
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben