Coronavirus und Disneyland Paris

Nicole M. Disneyland? Kenn ich!
wir waren dan letzte woche endlich ins Disneyland, von den 3e bis zum 6e januar. es war echt bombevoll. zum glück für uns war Schwager mit , er hat ein pryoritycard , sonnst waren die schlangen fast alle rund die stunde. wir fühlten uns trotz soviel leute eigentlich wohl recht gut. Nur dort bei Buzz und Space Moutnain war es mir manchmal echt zu heftig mit Menschen.
mit die tous app habe ich uns überal ins restaurant eingelogt. das funktioniert prima.
leider haben wir dan nachher dort auch was eingefangen. Am letzten tag fühlte mein Man sich erkältet und dan hat ein Schnelltest bestätigt das er woll was virus abgefangen hat.... so ein bischen er nach hause wie geplant. zuhause hat mir die app dan auch gemeldet das wir kontakt hatten mit ein person der positiv getestet worden ist.
und jetzt sitzen wir dan noch 14 tage zuhause. Man , 3 fach geimpft, mit omnikron. und auch Schwager und frau sitzen zuhause...

Trotzdem hatten wir echt sehr viel spass und sind froh das wir gefahren sind. Wurde es nicht anders machen. (jah vielleicht nicht dort essen wo wir was eingefangen haben aber das kann man eh nicht mehr ändern)
Wir waren im gleichen Zeitraum dort, auch ich habe eine Meldung über die TousAntiCovid App für einen Kontakt mit einem positiv Getesteten für 3./ 4. Januar erhalten. Die Restaurants sind echt der Schwachpunkt, ansonsten schützen Impfung und FFP2-Masken, aber im Restaurant fehlen halt die Masken.
Bei Omikron ist die Inkubationszeit wohl auch kürzer, kann durchaus nur 2 Tage sein.
 
Nicole M. Disneyland? Kenn ich!
Wir waren vom 31.12. bis 03.01. dort. Morgens Haben wir uns unser neues Bändchen geholt, es gab jeden Tag eine andere Farbe, und das wars. Mit Bändchen und Magicpass mussten wir keinen QR Code mehr vorzeigen
Kann ich bestätigen. Im Oktober mußte man Impfpaß oder Test nochmal am Eingang zum Village vorzeigen, im Januar reichte das Bändchen. Anders wäre es bei den Massen auch kaum zu organisieren gewesen.
 
Gaby23 Cast Member
Habe gerade im Radio gehört, dass in Frankreich keine Ungeimpften mehr mit Bahn und Flugzeug fahren können und auch keinen Zutritt mehr in Restaurants haben
 
suus84 Hat den Namen Disney schonmal gehört
Wir waren im gleichen Zeitraum dort, auch ich habe eine Meldung über die TousAntiCovid App für einen Kontakt mit einem positiv Getesteten für 3./ 4. Januar erhalten. Die Restaurants sind echt der Schwachpunkt, ansonsten schützen Impfung und FFP2-Masken, aber im Restaurant fehlen halt die Masken.
Bei Omikron ist die Inkubationszeit wohl auch kürzer, kann durchaus nur 2 Tage sein.
ja restaurants is echt das swachpunkt, aber essen möchte mann trotzdem. abstand könnte mann in restaurant auch gar nicht halten. in la grange fand ich es am schlimmsten. rücken gegen rücken.......
ihr habt dan nicht was mitgeschleppt?

impfung schutz vorallem vor heftiger verlauf, mein mann is nämlich kurz bevor weihnachten schon geboosterd und er is gerade derjenige die es eingefangen hat. weiter haben wir auch immer ffp2 getragen, genauso mit die anderen aha regeln.
 
Käthe Disneyland? Kenn ich!
Auch wir waren ja vom 3. bis 07 Januar im Park. Ich habe Warnmeldungen für alle Tage sowohl auf der Tous Anti Covid für den 03. Januar als auch für 3. bis 06. Januar von der Corona Warn App. Ich teste mich jetzt jeden Tag, bisher negativ. Keiner von uns hat irgendwelche Symptome. Wir haben aber auch die ganze Zeit FFP 2 Masken getragen und sind alle geboostert. Natürlich haben wir uns im Disneyland einem unnötigen Risiko ausgesetzt. Und ich sehe unseren Aufenthalt nicht mehr ganz so euphorisch, wie noch vor ein paar Tagen. Allerdings sind ganz viele Kollegen auf der Arbeit erkältet…
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Tschuldigung, dass ich gesagt habe, woher wir das Formular bei unserer letzten Reise her hatten
Ja, ab in die Ecke und schämen 😁 nee, das war doch nicht so Ernst gemeint.

Wobei ich echt kein Fan des ADAC bin, deren Infos sind leider zu oft falsch oder veraltet. Wir hatten hier in der Vergangenheit schon einige Diskussionen, jetzt nicht zu Corona, sondern zu ganz anderen Themen wie Maut in Frankreich, Umweltplakette, Unweltzonen oder sonstwas, wo es hier zu heftigen Diskussionen kam, weil Leute sich auf Infos vom ADAC verlassen haben, die sich am Ende als entweder grundsätzlich falsch oder zumindest veraltet herausgestellt haben.

Ich teste mich jetzt jeden Tag, bisher negativ.
Ein großes Problem ist in dem Kontext halt, dass sehr viele Antigentests und vor allem Selbsttests bei Omikron offensichtlich nicht anschlagen, außer die Viruslast ist sehr hoch.
Und das offenbar selbst PCR Tests nicht immer so ganz zuverlässig sind.

Wir hatten auch gerade einen Fall im Freundeskreis. Zwei Personen, beide mit Erkältungssymptomen, sie deutlich stärker als er und einer Kontaktwarnung. Sind freiwillig in Quarantäne gegangen, erst Antigentests gemacht, negativ, obwohl schon symptomatisch. Noch ein Antigentest, auch negativ.
Dennoch sollten sie, da sie gerade erst eine Chemotherapie durch hatte und entsprechend stark geschwächtes Immunsystem hat, einen PCR Test machen. Auch beide negativ.
Nach 3 Tagen weiterhin Symptome, jetzt auch ein Selbsttest bei beiden positiv. Erneuter PCR Test, wieder für beide negativ. Sie sind aber in Quarantäne geblieben, weil ihnen das komisch vorgekommen ist und haben dann auf Anraten ihres Arztes einen weiteren PCR Test gemacht, nachdem erneut ein Selbsttest positiv war und da war dann auch der PCR Test positiv.
Also Symptome 2 Tage nach der Kontaktwarnung, aber erst der 3. PCR Test positiv, erst 7 Tage nach den ersten Symptomen.

Wenn sowas häufig vorkommt und Leute dann nicht freiwillig in Quarantäne gehen, wundert mich die Ausbreitung noch weniger und ich frage mich, ob nicht viel zu viele Tests falsch negative Ergebnisse liefern.
 
Dobby2021 Hat den Namen Disney schonmal gehört
Hallo, ich fahre übernächste Woche ins DLP und bin im Lodge untergebracht. Wie ist es derzeit in den Restaurants bei Verpflegung? Gibt es für Frühstück und Abendessen noch Buffet oder wie muss ich mir das vorstellen? :)
Besten Dank
 
suus84 Hat den Namen Disney schonmal gehört
ja alles is noch normal mit buffet. nur in die bars gibt es tableservice.
überal stehen desinfektion dinger und meistens eine laufrichtung, nicht das menschen sich da dran halten... aber sie sind da.
 
Malakina Stammgast in den Parks
Ja, ab in die Ecke und schämen 😁 nee, das war doch nicht so Ernst gemeint.

Wobei ich echt kein Fan des ADAC bin, deren Infos sind leider zu oft falsch oder veraltet. Wir hatten hier in der Vergangenheit schon einige Diskussionen, jetzt nicht zu Corona, sondern zu ganz anderen Themen wie Maut in Frankreich, Umweltplakette, Unweltzonen oder sonstwas, wo es hier zu heftigen Diskussionen kam, weil Leute sich auf Infos vom ADAC verlassen haben, die sich am Ende als entweder grundsätzlich falsch oder zumindest veraltet herausgestellt haben.
Danke, lieber Torsten für die Erklärung. Du hattest mich echt komplett aufm falschen Fuß erwischt. Die bestimmte Zeit im Monat, Du weißt schon (bzw. Dörthe kann's Dir erklären) :p

Wir hatten bisher noch nie Schwierigkeiten, schon in meiner Kindheit hat mein Vater die Reiseplanung vom ADAC machen lassen. Aber heutzutage informiert man sich auch auf mehreren Kanälen, also wir zumindest. Jetzt mit Corona ist es ja auch fast komplett undurchsichtig geworden, was wann wie wo für wen gilt. Da ist Eure Übersicht definitiv mehr als hilfreich
 
Dobby2021 Hat den Namen Disney schonmal gehört
ja alles is noch normal mit buffet. nur in die bars gibt es tableservice.
überal stehen desinfektion dinger und meistens eine laufrichtung, nicht das menschen sich da dran halten... aber sie sind da.
Macht es denn Sinn in Corona Zeiten (im Januar) für das Buffet im Lodge zu reservieren?
 
Steph Besucht die Disney University
Ich glaube, die Frage kann keiner so wirklich beantworten...

Auf Grund der aktuellen Situation gibt es schon viele Leute, die erst gar nicht nach Paris fahren. Buffet käme fpr diese Leute wohl schon gar nicht in Frage. Andere haben kein Problem damit nach Paris zu fahren, da man sich hauptsächlich an der frischen Luft aufhält und sie sich sagen, da kann ja nicht all zu viel passieren. Bei Essen gehen werden sie dann vielleicht schon etwas vorsichtiger. Wiederum andere sagen sich, es sind ja überall nur getestete unterwegs, da sollte das Risiko nicht all zu hoch sein. Denen macht Buffet dann vermutlich auch nichts aus.

Ob es Sinn macht müsst ihr für euch selbst herausfinden.
Wenn ihr in Bezug auf Corona eh eher vorsichtig seid und ihr euch im Gewusel eines Buffets nicht wohl fühlen würdet, dann lasst es lieber. Seht ihr alles etwas lockerer ist vermutlich ein Buffet auch kein größeres Problem für euch...
 
MainStation Cast Member
Wenn es darum geht ob man grundsätzlich einen Tisch reservieren sollte oder nicht, dann würde ich sagen : Ja, auf jeden Fall reservieren. War im November da und konnten mit Reservierung oft an einer langen Schlange von Leuten vorbei gehen und mussten kaum mal länger als ein paar Minuten warten.
 
MadameMim1969 Rot gewordene Jahreskarten-Flüsterin
Ich war bisher nie dort .. immer nur in Santa Fe .. was stimmt mit dem Restaurant dort nicht? :)
Vielleicht ist es Geschmackssache, aber die Auswahl und Qualität hat mich wirklich nicht überzeugt. Und ich finde, dass man besonders dort Probleme hat, die Speisen heiß oder zumindest warm an den Gast zu bringen. Das ist zwar bei allen Buffets oft ein Problem, hier aber ein besonders großes.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Hier geht es um Disneyland Paris und Corona, nicht um die Qualität einzelner Restaurants, bitte zurück zum Thema.
Danke!
 
Stuffi Hat den Namen Disney schonmal gehört
Guten morgen,

Seid gestern sind wir wieder zurück aus dem Disneyland.
Die Regelung mit den Bändchen ist sehr gut gemacht. Morgens schnell eine neue Farbe holen und dann den netten Menschen an der Sicherheitskontrolle zuwinken und durchlaufen.

Was mich ein bisschen irritiert hat: man soll draußen die ganze Zeit mit Mundschutz durch den Park laufen obwohl man draußen den Abstand gut einhalten kann. Es gab viele die den Mundschutz unterm Kinn hatten.
In den Bahnen war von Abstand halten nicht mehr die Rede. Allerdings haben die CM in den Bahnen immer wieder darauf hingewiesen das die Maske über die Nase muss.
Bei cars road trip und POTC wurden wir einfach zu anderen dazugesetzt. Also Abstand einhalten ging auch hier nicht. Es war schon ein wenig befremdlich das man die eigenen Regeln nicht einhält.
Auch bei der Parade war von Abstand keine Spur.
Die Parade war mächtig abgespeckt. Es haben viele Charaktere gefehlt und getanzt wurde auch nicht. Ob es aufgrund von Corona so eine abgespeckte Version war, weiß ich nicht.

So das waren meine Eindrücke.
Mein Fazit: Ich werde erst wieder hinfahren wenn Corona vorbei ist.
 
suus84 Hat den Namen Disney schonmal gehört
aber abstand is doch schon lange nicht mehr der fall in disneyland.... ganzen sticker sind weg.
abstand macht mann nur selber noch aber nicht weil es pflicht ist.
 
Malakina Stammgast in den Parks
Auf den Abstand hat schon Anfang September keiner geachtet, als die Kleber noch auf dem Boden waren. Am Selfiespot bei Winnie Pooh bei Caseys Corner wieß der super nette CM mich noch darauf hin (war unser erster Stop des Tages), danach interessierte sich keiner mehr dafür und man wurde teilweise sogar von anderen Gästen vorwärts gedrängt, wenn man Abstand hielt. In den Fahrgeschäften (z. B. auch PotC) wurden wir auch zu anderen gesetzt. Dazu muss ich aber sagen, dass das wohl gängige Praxis ist/war. Im Europapark wurde es im Sommer genauso gehandhabt. Wahrscheinlich würden Wartezeiten sonst explodieren.
 
Manu1984 Hat den Namen Disney schonmal gehört
Wir waren auch vom 2.-5.1. im Disneyland. Am 6. und 7.1. lagen wir dann alle drei flach, mit Fieber, Kopf und Gliederschmerzen. Schnelltest am 6.1. nagativ. Am 9.1. nochmal einen selbsttest gemacht. Der war dann bei und allen positiv. Daraufhin am 10.1. ins Testzentrum, schnelltest auch wieder positiv und darauffin der pcr, das Ergebnis kam dann am Mittwoch, negativ bei uns allen. Die Dame vom Labor sagte, dass die Schnelltests eben auch auf andere SARS Viren abschlagen und dass wir uns keine Sorgen machen müssen, da die pcr Tests schon zuverlässig seien.
Ich denke, es sollten sich momentan einfach alle testen, unabhängig vom Impf -oder genesenenstatus.
 
Woody Cast Member
In Frankreich läuft eben gerade die Durchseuchung. Da ist es gut möglich, dass man sich infiziert. Es gibt ja auch keine 2G Regelungen, die deutlich besser schützen.

Dafür ist man aber vielleicht auch früher wieder aus der Pandemie raus.
 
Steph Besucht die Disney University
Ja, so ist es.
Ich finde unsere Inzidenz von etwas über 500 schon wirklich richtig hoch. Aber in Frankreich liegt die Inzidenz aktuell etwa 6x so hoch, bei über 3.000. das finde ich schon wahnsinnig viel...
 
Krausetja Stammgast in den Parks
Mal sehen was Frankreich macht. Habe gerade über die TousCovid App die Benachrichtigung bekommen dass ich eine Booster Impfung machen kann.... meine letzte Booster war vor drei Monaten.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
🛂 Das französische Parlament hat soeben den Weg für den Impfpass (Pass Vaccinal) freigemacht.

Dieser wird den jetzigen Gesundheitspass (Pass Sanitaire) ersetzen und soll laut Planungen, vorbehaltlich einer verfassungsrechtlichen Prüfung, im Laufe der kommenden Woche in Kraft treten. Ein genaues Datum steht noch nicht fest. Sobald das bekannt ist, werden wir berichten.

💡Überall dort, wo derzeit der Gesundheitspass genutzt wird, wird künftig der Impfpass verlangt. Dieser entspricht kurz gesagt unserer 2G(plus) Regelung. Ein negativer Corona-Test ist künftig nicht mehr ausreichend.

👨‍👩‍👧 Der Impfpass wird für alle Personen ab 16 Jahren verpflichtend. Jugendliche im Alter von 12-15 Jahren sind weiterhin an den Gesundheitspass gebunden.

📅 Zudem wird ab dem 15. Februar die Übergangszeit der Booster-Impfung von 7 Monate auf 4 Monate verkürzt.

IMG_20211228_001002.jpg
 
Malakina Stammgast in den Parks
Momentan ist ja nur von 1 Booster die Rede. Weitere Impfungen sind ja noch nicht geplant. Die Virologen Drosten und Stürmer sagen z. B. dass es gut sein kann, dass nur vulnerable Gruppen noch weitere Impfungen brauchen.

Es geht also glaube ich darum, dass die Grundimmunisierung und der Booster durchgeführt sein müssen. Danach hat man erstmal Ruhe. ERSTMAL, wer weiß, wie es weiter geht.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Für den Booster gibt es zunächst kein Ablaufdatum.
Ob oder wie lange das so bleiben wird, muss sich zeigen und ist sicherlich von der Entwicklung, von neuen Varianten und von wissenschaftlichen Erkenntnissen zur langfristigen Wirksamkeit des Boosters abhängig
 
Oben