Chante c´est Noel, DLP vom 12.-16.11.2012

MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
Tag 1:
Was gibt es schöneres als die Vorweihnachtszeit im DLP zu verbringen …… Endlich ist es so weit für den 2 Besuch im Jubiläumsjahr. Am Sonntag den 11.11.2012 holen wir meine allerliebste Gerli vom Flughafen Köln ab und stimmen uns schon mal auf den morgigen Tag ein. Voller Vorfreude sind wir nachts ständig wach und so wird es Montag der 12.11. und nach einem kleinen Frühstück bringt uns der Göttergatte zum Flughafen Düsseldorf, wo unsere Air France um 10.50 Uhr gen Paris CDG starten soll, in der Zwischenzeit gönnen wir uns noch einen Toffee Latte bei Starbucks.

Schnell stellen wir fest, mit einem pünktlichen Abflug wird das heute nichts da es in Paris neblig ist und die Maschine noch nicht starten kann, zumindest steht sie schon bereit. Mit 30minütiger Verspätung landen wir in Paris CDG und stellen recht schnell fest das der Airport und wir in diesem Leben wohl keine Freunde mehr werden. Versucht man uns doch dort zu erklären das man so spontan keinen Bus zum Terminal auftreiben könne und wir so lange im Flieger warten sollen, es wäre kalt draußen, ach was ………. Gut, wer erwartet denn auch auf so einem großen Flughafen das man genügend Busse für alle Maschinen hat ……. Schnell wird es um uns herum hektisch da viele ihre Anschlussflüge bekommen müssen ……. In das eilig vom Sicherheitsdienst herbeigerufene Shuttle passen wir auch noch rein, der Rest bleibt am/im Flieger zurück ………

Da wären wir schon mal am Terminal 2 E/F angekommen. Gut, das wir den TGV nicht gebucht haben, denn der angedachte als auch der nächste Zug wären weg gewesen ….. Das Gepäck ist natürlich schon ewig da und wird auch nicht mehr auf den Infotafeln an den diversen Gepäckbändern aufgeführt, aber siehe da, da fahren doch 3 einsame Koffer auf einem Band worüber „Barcelona“ prangt, ein kleiner Spurt und wir haben unser Gepäck. Auf den VEA Bus warten wir noch knapp 30 Minuten und sind dann weitere 35 Minuten später am Santa Fe, wo uns Daniela und ihr Mann schon mit dem Hotelschlüssel für unser niegel nagel neues Cars Zimmer erwarten, welch Freude. Unser Gebäude/Zimmer liegt direkt am Fluss, ist also quasi ein Rio Grande Room. Die neuen Zimmer sind wirklich toll geworden, die Bäder wirken gar um eine Klasse besser mit dem schwarz-silber Marmor Waschtisch und dem eckigen Becken. Sehr schön anzusehen, auch schön das die Heizung uns direkt erwärmt.

Schnell rein in wärmende Klamotten und los geht es zum Park, heute nehmen wir mal den Bus, wollen wir doch schnell da sein. Schnell noch einen Abstecher in den neuen World of Disney Store, der wunderschön geworden ist, stehen wir auch schon vor den Toren des Zauberreichs, wir sind mal wieder Zuhause, wie schön. Weihnachtliche Musik schallt uns entgegen, der Duft von Zimt und Mandeln liegt in der Luft, der Weihnachtsbaum strahlt mit den Girlanden und uns um die Wette, wir schlucken das erste Mal vor Freude. Da wir ein klein wenig Hunger haben, freuen wir uns auf einen leckeren Croque Monsieur im Market House Deli, wo zum Glück auch gut eingeheizt ist, schön warm ….. Da wir einen Platz direkt am Fenster haben, sehen wir die Magic on Parade auf der Main Street an uns vorbeiziehen.

Frisch gestärkt machen wir uns auf zu It´s a small world Christmas Version, die in diesem Jahr von Beginn an fertig ist, abwechselnd hören wir Jingle Bells als auch It´s a small world after all …… und jetzt alle lalalalalalalalalalalalalalla ………., für Pinocchio und Schneewittchen finden wir auch noch Zeit, ansonsten bummeln wir durch den Park und genießen einfach nur. Schon bald ist auch die Zeit für Dreams gekommen – endlich – und wir sind schon eine Stunde vorher am Schloss wo alles weiß eingeschneit und mit lustigen Schneemännern dekoriert ist, da friert man doch gleich noch mehr bei der eisigen Umgebung - um uns einen Platz in der 1 Reihe zu sichern. In der Zwischenzeit fragt Ingmar ob es sich lohnt zu uns durchzuarbeiten was ich bestätige, wenig später ist er mitsamt Gattin da und wir verquatschen locker die eine Stunde, schon beginnt die Castle Illumination und das Schloss glitzert wie von Feenstaub überzogen, zu den schönsten Klängen laufen auch die Wasserfontänen, sehr stimmungsvoll, nun beginnt die wohl schönste Show des ganzen Disney Universums, auf französisch hören sich die Lieder noch mal so schön an …….. schluck ……. Ich liebe einfach diese Sprache …….

Erfroren machen wir uns nach der Show gemeinsam auf den Weg über die festlich erleuchtete Main Street durchs Village zum Santa Fe, wo Ingmar bereits am Vortag einen Tisch für das Forumstreffen reserviert hat. Vor der La Cantina treffen der Reihe nach Stephie samt Familie sowie etwas später TelosNox ein, mit Schmarotzer Karte bitte links entlang…… schon sitzen wir an unserem Tisch. Lecker ist das Essen, auch das Buffet erscheint hochwertiger als es sonst war. Beim Nachtisch wird dann kräftig zugeschlagen, bei dem Herrn neben mir beobachte ich exessiven Verzehr der weißen Mousse, da geht noch was Ingmar ………. Von rechts dringen Gesprächsfetzen über Kaffee in mein Ohr, denen ich nicht weiter folge, links ist mehr los ….. der süße Joshua weiß zu unterhalten und Stephie hat auch noch meine Sammelbilder dabei, klasse. Nachdem wir hier nun Stunden verbracht haben werden wir langsam aus dem Lokal gefegt wo sich dann auch unsere Wege trennen….. Ingmar und Kirsten müssen den Bus zu ihrem Hotel erwischen, TelosNox ist mit dem Auto vom New York gekommen, Stephie samt Familie schauen sich noch unsere Cars Zimmer an, dann fallen wir endlich ins Bett, Gute Nacht für heute.


Wem die Namen nichts sagen, es handelt sich um User eines anderen Forums :) Tag 2 folgt in Kürze ......
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Oh wie schön ist Disneyland... Da kommt man doch glatt ins Schwärmen und am liebsten würde ich direkt losdüsen, aber die liebe Arbeit hat mich leider fest im Griff!

Danke für den schönen Bericht und den Ohrwurm gleich dazu ;-)
 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
Machen wir weiter mit Tag 2:

Es wird Dienstag der 13.11. und pünktlich um 7.00 Uhr morgens reißt uns der Wecker aus den schönsten Disney Träumen. Nach einem ergiebigen Frühstück geht es wieder mit dem Shuttle Bus zum Park wo im WoD Store erst einmal groß eingekauft wird, dem Shopping Service sei Dank wird alles ins Hotel geliefert. Im Salon Mickey gibt es eine erste kleine Pause – wir sind pflegeleicht und haben am Kaffee nichts auszusetzen, dann im Park angekommen führt uns unser Weg zu Duffy, der bereitwillig mit uns für ein Foto posiert. Auf der Main Street wird soeben die Cavalcade de Noel angekündigt, mit Beginn der Parade lässt Disney es dann auch so richtig schneien, voll der Schneesturm, und wir mittendrin ……. Wagen für Wagen ziehen an uns vorüber, die Weihnachtselfen, Santa Claus auf seinem Schlitten, Mickey, Minnie, alle sind sie da.

Zwischenzeitlich treffen wir wieder Ingmar und Kirsten, mit denen wir uns Capitan EO anschauen wollen, bzw. Ingmar, Dani, Jürgen und ich wollen das, Gerli und Kirsten trinken derweil Kaffee im Cafe Hyperion wo wir sie wenig später wieder abholen. Hier trennen sich auch wieder unsere Wege, uns zieht es ins Fantasyland um eine zugige Runde in Casey Junior zu drehen, etwas weniger kalt ist es bei Le pay de contes de Fees. Jetzt wäre es doch nett ein wenig im warmen Haus von Mickey Mouse, also Mickey himself in seiner Garderobe bei Meet Mickey zu besuchen, gesagt getan. Etwas aufgewärmt sehen wir Dumbo wie er seine Runden am Himmel dreht, das wäre doch auch etwas für uns, also los ….. zu Mittag gibt es heute im Market House Deli eine phantastische Brusschetta, yummy. Eine Runde mit der Railroad darf nicht fehlen, da sehen wir schon die Werkstatt des Weihnachtsmannes im Frontierland und freuen uns schon darauf ihn demnächst kennenzulernen.

Wir drehen weiter unsere Runde durch den Park, ein Abstecher zu den Piraten der Karibik wäre nett, nicht nur weil es dort warm ist, die Wartezeit liegt bei unglaublichen 5 Minuten und so sitzen wir bald in unserem Boot und fahren vorbei an über uns schwingenden Piraten, kämpfenden Piraten zu unserer linken und brennenden Forts zu unserer rechten Seite. Die Weihnachtsstimmung treibt uns mal hierhin mal dorthin und so stehen wir wieder auf der wunderschönen Main Street wo in wenigen Minuten die Christmas Tree Lightning Zeremonie beginnt, wir werden also gleich erleuchtet werden. Es wird dunkel und der Wagen mit Mickey und Minnie sowie den Elfen fährt vor, man tanzt fröhlich, ein Kind wird auserwählt welches Licht ins Dunkel bringen wird ……. Und siehe da, zu den Klängen von Chante c ést Noel erstrahlt der Baum im schönsten Lichterglanz und wir mit ihm …….. Zurück am wohl schönsten Schloss der Welt sehen wir uns ein weiteres Mal Dreams an, heute mal ohne zu filmen, Genuss pur. Und dann kommt sie, meine Lieblings-Szene:

Rapunzel:
All those days watching from the windows, All those years outside looking in, All that time never even knowing,
Just how blind I've been, Now I'm here, blinking in the starlight, Now I'm here, suddenly I see, Standing here, it's all so lear
I'm where I am meant to be, And at last I see the light, And it's like the fog has lifted, And at last I see the light
And it's like the sky is new, And it's warm and real and bright, And the world has somehow shifted
All at once everything looks different, Now that I see you

(Flynn): All those days chasing down a daydream, All those years living in a blur, All that time never truly seeing
Things, the way they were, Now she's here shining in the starlight, Now she's here, suddenly I know,
If she's here it's crystal clear, I'm where I'm meant to go

Rapunzel & Eugene (Flynn): And at last I see the light, (Flynn): And it's like the fog has lifted

Rapunzel &(Flynn): And at last I see the light, Rapunzel: And it's like the sky is new

Rapunzel & Eugene(Flynn): And it's warm and real and bright, And the world has somehow shifted
All at once, everything is different, Now that I see you, Now that I see you

Wir verdrücken ein paar Tränen und machen uns auf den Weg ins Village – der second star to the right weist uns den Weg - wo wir uns um 20.00 Uhr mit Ingmar und Kirsten im Rainforest Cafe verabredet haben, es ist dort ziemlich voll aber man findet noch ein schönes Plätzchen für uns.

Da wir uns mal wieder so ziemlich einig sind, bestellen wir alle das Menu Cha Cha welches ein Steak mit French Fries, Zwiebelringen und Pfeffersauce beinhaltet, nebst einer göttlichen Creme Brulee zum Dessert, dazu gibt es einen Eimer Cola …. Wir könnten auch hier wieder Stunden sitzen, so gut versteht man sich und so plaudern wir munter weiter ….. Nun trennen sich unsere Wege, während es uns in Hotelbett zieht, wollen Kirsten und Ingmar noch in die hiesigen Shoppingattraktionen und wir müssen ja auch noch unsere Grosseinkäufe von heute morgen abholen.
 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
Und weiter mit Tag 3:

Es wird Mittwoch, der 14.11. und wieder reißt uns der Wecker ziemlich früh aus den Federn, dunkel ist es draußen auch noch, warum also sollen wir aufstehen? Ach ja, da wartet ja ein Park auf uns ….. also raus aus dem Bett – schlafen wird eh überbewertet, ab zum Frühstück wo in Nähe unseres Tisches ab und an spanische Verhältnisse herrschen ……. , und schon sitzen wir wieder im Bus zum Park ……… Heute wollen wir das Frontierland unsicher machen …….. auf Big Thunder Mountain ist es kalt und zugig wie es sich für einen Ride in einer Wild West Stadt gehört aber das hält uns nicht auf, herrlich. In der Ferne erblicken wir das Weihnachtsdorf von Santa Claus, Pluto treibt dort sein Unwesen und hat ein Elch Geweih auf dem Kopf …… der lustige Weihnachts Elf hat heute sicher einen Clown gefrühstückt, denn er hüpft wirr durch die Gegend und findet alles unheimlich komisch, wir bald nicht mehr, werden wir hier doch noch ein paar Stunden verbringen bis wir Santa treffen ….. Gut, das wir zwischenzeitlich unseren Wunschzettel schon beim Weihnachts Postamt abgegeben haben ……. Auch hier ist die winterliche Dekoration wunderschön, der Critter Corral ist herrlich verschneit, überall Schneemänner, in den Bäumen hängen Girlanden und von weitem hört man Pferdegetrappel und eine Kutsche auf dem knirschenden Schnee …….

Stunden später sind auch wir endlich an der Reihe – die Railroad kommt inzwischen zum 4 Mal vorbei -, aber auf manche Männer zu warten lohnt sich einfach denn Santa ist grossartig, sicher hat er sich gefreut das auch mal ein paar große Mädels zu ihm wollen. Auf jeden Fall fragte er was wir uns wünschen und wir meinen wir wären eigentlich wunschlos glücklich da wir ja im DLP sind, ach meint er, so ein netter Franzose ist doch immer eine Option ….. ja gut, darüber ließe sich natürlich reden …… geht Wohnsitz in Paris eigentlich auch? Wir versprechen ihm, ihm einen Kuchen zu backen, werden noch geknuddelt und eine links und eine rechts auf dem Knie gibt es auch noch ein tolles Erinnerungsfoto an diesen denkwürdigen Augenblick. Der Weihnachts Elf amüsiert sich derweil köstlich über uns …….

Mit ziemlich kalten Füßen machen wir uns auf den Weg zum Phantom Manor, die Braut sitzt und wartet wohl noch ewig auf ihre Hochzeit mit dem Geliebten, das Phantom lacht höhnisch dazu …… Draußen fährt gerade die Molly Brown vor und wir steigen ein, eine Flussfahrt die ist lustig hey …… Möwen umkreisen das Schiff ……. Da wir nun komplett durchgefroren sind und Hunger haben, machen wir uns auf den Weg ins Fantasyland in die Pizzeria Bella Notte, wir lassen uns eine Lasagne schmecken, dazu gibt es Kräuterbrot und als Nachtisch Panna Cotta, zwischenzeitlich meldet sich Ingmar und fragt was wir von einem gemeinsamen Kaffee zum Abschied halten da sie ja heute abreisen. Wir halten viel davon, auch wenn es dann dank dem Gratis Gutschein ein Kakao wird, so sitzen wir draußen frierend auf der Main Street und frönen dem Abschiedsschmerz, schön war es mit Euch, gerne wieder!

Meine beiden Mäuse Gerli und Dani wollen 5-6 Anziehsachen für ihren Duffy im Storybookstore erwerben, während uns Jürgen schon einen Platz an der Parade-Strecke sichert. Vollgepackt mit Tüten erscheinen sie wieder ….. mein Weihnachts-Duffy befindet sich auch darin, wird er doch am 24.12. oder sogar noch eher schon bei mir einziehen.

Im Halbdunkel ist die Magic on Parade noch stimmungsvoller, es glitzert und funkelt nur so, dazu im Hintergrund noch der Tannenbaum, Herz was willst Du mehr? Im dunkeln besuchen wir noch einmal das Frontierland welches noch romantischer daherkommt ….. die Wartezeiten bei Big Thunder Mountain sind auch ok, so drehen wir noch eine Runde, abends kommt es mir immer so vor als wenn die Fahrt noch wilder wäre. Ich überlege unterdessen wo ich mich hier überall anketten könnte um nie mehr fort zu müssen ……. Auch heute Abend steht wieder unser Dreams Pflichttermin an und so stehen wir wieder weit vorne um die Show abermals zu filmen, dieses mal von der Wendy Seite aus, wo es vorgestern noch Peter Pan war …….

Heute Abend gib es im Earl of Sandwich ein Caribbean Jerk Chicken, dazu einen Quark mit Obst sowie Wasser, ganz gesund. Jürgen, ganz Gentleman, hält uns derweil einen Platz auf der Empore frei, auf dem freien Stuhl neben uns türmen sich unsere Kleiderberge, kein Wunder das der Koffer halb leer ist …… Noch ein kleiner Bummel durch die tollen Läden des Village und schon sind wir wieder im Cozy Cone, ähm Santa Fe und liegen in unseren weichen schönen Betten.
 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
Das kann sein disneydreamer, weiter geht es mit Tag 4:

Heute sind wir mal ganz crazy und am frühen Donnerstag, d. 15.11. morgens um 6.00 klingelt der Wecker. Verschlafen torkeln wir Richtung Bus, sitzen im stockdunkeln an der Haltestelle, denn wir wollen heute im Disneyland Hotel frühstücken. Dort ist es noch recht leer und wir bekommen einen tollen Platz am Fenster und schauen auf die Main Street sowie die festlich geschmückte Railroad Station. Es gibt neben diversen Brot- und Brötchensorten auch Pancakes, Rührei und dergleichen nette Sachen. Yoghurt, frisch gepresste Säfte, einen frischen leckeren Cafe au lait, herrlich. Wir fühlen uns wie Gott in Frankreich! Im Foyer bewundern wir den wunderschönen rosa Tannenbaum plus das Lebkuchenhaus.

Völlig benebelt vom Vanille-Duft verlassen wir das Hotel und wechseln rüber in den Park wo Santa Goofy schon wartet, schnell klettern wir zu ihm in seinen Schlitten und plaudern ein wenig. Heute schauen wir uns noch einmal die Weihnachts Cavalcade an, kommt sie doch dieses Mal aus Richtung Main Street und bietet so den schöneren Fotohintergrund mit dem Tannenbaum. Dani macht schnell noch eine Reservierung für das Restaurant des Stars wo wir heute noch ein Date mit Remy haben werden und dann wechseln wir auch schon in die Walt Disney Studios. In Front Lot ist eine große Foto Location mit Mickey Mouse aufgebaut, er hat seinen Schlitten dabei, als Hintergrund dienen 2 Weihnachtsbäume. Erfreut schließt er uns in die Arme und zeigt uns das er gerne einen Kuss hätte, jeweils eine von uns beiden zu seiner rechten und linken kommen wir diesem Wunsch nach, während der Photograph Mickey droht das wenn er ihm kein Schweigegeld zahlen würde, er alles Minnie erzählen würde was er so anstellt, beschämt lässt er uns ziehen, aber hah, wir haben das Foto als Beweis zuhause und können uns so unsere nächsten Aufenthalte erpressen!

Vor dem Eingang zum Studio 1 steht ebenfalls ein Weihnachtsbaum, Chip und Chap warten schon dort. Jetzt ist es an der Zeit für ein wenig Action und die Cars Race Rallye kommt da doch gerade recht, wild kreiseln wir umher, was alles auf Film gebannt wird, die gute Dani ist multitaskingfähig und filmt und fotografiert immer abwechselnd, teilweise auch beides gleichzeitig. Nun werden wir im Toy Story Playland auf Spielzeuggröße geschrumpft und können bei Slinky Dog Zig Zag Spin direkt einsteigen, die wilde Fahrt kann beginnen.

Beim Parachute Drop ist es etwas voller aber 20 Minuten Wartezeit halten uns nicht ab. Dani und ich üben uns derweil im Synchron Einweisen….., aber das versteht nur der, der es live gesehen hat,…. schnell sitzen wir in unserem Fallschirm und versuchen uns irgendwie anzuschnallen, da schnellen wir auch schon in die Höhe. Hui geht es hoch und runter, wir lachen uns kaputt.

Von hier oben kann man gut die Kitchen Calamity Baustelle sehen, die Attraktion scheint sehr groß zu werden. Aus unserem Show Programm ersehen wir das nun bald die nächste Show im Cinemagique beginnen soll und schon sitzen wir in der gut geheizten Halle. Diese herrliche Reise durch die Welt der Filme ist immer wieder ein Erlebnis, we are not meant to be war noch nie so wahr. Nun ist auch die Zeit für unsere Reservierung im Restaurant des Stars gekommen und schon sitzen wir an unserem Tisch, was ist das da iiiiiihhhhhh Ratten ….. ach so ne, es ist nur Remy der kleine Koch der da seine Späße macht ……. Das Buffet ist wie immer klasse und hier stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis aber sowas von …… vollkommen vollgefressen machen wir uns abermals auf den Weg zum Disneyland Hotel da hier gleich um 16.00 Uhr eine kleine Show mit den Characteren stattfinden soll. Da kommen sie auch schon die Show-, äh Hoteltreppe zu Magic Everywhere hinuntergetanzt:

Yeah yeah yeah, Celebrate the magic, Yeah yeah yeah, Celebrate the magic, Magic! Magic! Magic everywhere !

Come step inside this storybook, You’ll be amazed each time you look And marvel at the magic all around you

As pixie dust falls from a star, It touches you and here you are, One wish away from all you've dreamed

This world of wonders, A place like no other on earth

Magic Everywhere ! All that you imagine, Celebrate the pageant, Before your eyes !

In a world of light, We all come together, Neverland's for ever, For all our lives

Celebrating 20 years of joy and laughter, Memories you’ll keep long after, Sharing all the magic everywhere
Friends come from, Every corner of the world, To feel the magic, That is real

Celebrating 20 years of joy and laughter, memories you’ll keep long after, Disneylands's the place where
Joy lights up each face there, Wheter the young and young at heart, Share dreams of a lifetime
Finding right from the start, Magic Everywhere (Celebrate ! celebrate ! celebrate !)

Im Anschluss gibt es noch eine kleine Fotosession während Goofy die tollsten Späße treibt, wir wechseln derweil wieder in den Disneyland Park wo gerade die Parade an uns vorbeifährt um noch eine Runde mit Big Thunder Mountain zu drehen. Wo wir schon mal gerade da sind, machen wir auch noch einen erneuten Abstecher ins Phantom Manor, im Fahrstuhl befinden sich nur 5 Personen und der CM trägt nicht gerade zu unserer Beruhigung bei, kommt er doch stetig näher und steht auf einmal direkt vor uns als das Licht angeht ………. Der Rest ist Schweigen, wir wissen was geschah ……..

Nun ist auch schon wieder Dreams Zeit und wir stehen vor dem Schloss, die Christmas Castle Illumination ist so schön anzuschauen … schon geht es mit Dreams weiter …… es ist ja sooooo schöööööööööööööööööön ……. Übrigens für Gerli und mich zum letzten Mal für heute denn morgen Abend geht es ja schon wieder nach Hause, was wir für einen schlechten Scherz halten …….. Nach der Show essen wir auch heute Abend wieder beim Sandwich Earl, ich versuche mal ein Veggie Sandwich, welches auch Nicht-Vegetarieren gut schmeckt, es wird für lecker befunden. Und schon wieder ist ein schöner Tag vorbei und wir fallen erledigt in unsere Betten.
 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
Tag 5:

Abschiedstag *schluchz*, es wird Freitag, der 16.11. und wir brechen auf zu einem letzten Frühstück in der La Cantina, packen unsere Sachen zusammen und bringen sie zur Bagagerie, bei mir immer dabei das mulmige Gefühl ob mein neu erworbenes Schloss wohl heil bleibt …..

Ich sehe mich in Gedanken schon am Flughafen stehen und höre die Worte „bitte öffnen sie doch mal den Karton“, schnell an etwas anderes denken und so geht es wieder in den Park, bzw. Gerli und Jürgen wollen in den Studios noch eine Runde Tower of Terror fahren während Dani und ich zum Salon Mickey gehen, ein warmer Kakao wäre doch sicher gut, recht schnell kommen auch die beiden anderen wieder dazu.

Ein Foto mit Winnie Pooh fehlt doch noch. Heute ist es ziemlich nasskalt, dazu lässt man es auf der Main Street ordentlich schneien und wir stehen da und frieren. Da haben wir unser Bild und so verfroren sehen wir dann doch nicht aus. Wir drehen noch eine Runde mit der Weihnachts Version von It´s a small world und schaffen auch heute endlich mit Peter Pan über London zu fliegen. Ein weiterer Abstecher führt uns ins Discoveryland zu Capitain Buzz Lightyear wo ich kläglich versage, mir fehlt einfach der Ehrgeiz dazu ……. Wo wir schon mal gerade da sind laufen uns auch Mickey und Minnie im Weltraum Outfit über den Weg, störende Anrufe aus der Heimat werden derweil ignoriert, dazu hat man momentan keine Zeit ……. Da die Railroad gerade in den Bahnhof einfährt, drehen wir einfach nochmal eine Runde um langsam Abschied zu nehmen ……. Bei Star Tour ist auch gerade Boarding, so checken wir ein zum Moon of Endor. Im Frontierland treffen wir noch Jack und Sally für ein Erinnerungsfoto, Jack ist furchtbar charmant und spricht mit einem reizenden britischen Akzent.

Mittag essen wir heute in Colonel Hathi´s Pizza Outpost, ich habe eine Pizza 3 Cheese, einen Salat, Tiramisu, dazu eine Cola, im Lokal trommeln derweil die African Tam Tams. Als wir aus dem Lokal kommen scheint die Sonne vom blauen Himmel und unser Schmerz steigt ins unermessliche, müssen wir doch schon in einer Stunde den Park verlassen. Wir bummeln noch durch alle Länder und so wird es 16.00 Uhr, wir verabschieden uns von Daniela und Jürgen die erst um 22.00 Uhr abgeholt werden und machen uns auf den Weg zum Busbahnhof um auf unseren Bus zum Santa Fe zu warten, da kommt er auch schon. Am Hotel angekommen, holen wir unser Gepäck und recht bald kommt auch der VEA Shuttle der uns zu unserem Lieblings Flughafen Charles de Gaulle bringen wird, mit Gepäck und Schloss kommen wir an …… checken schnell am Automaten ein, geben unsere Koffer ab und dann ist er da, der gefürchtete Augenblick, Sicherheits Check mit Schloss, ich schwitze Blut und Wasser, aber es geht alles gut, weder ich noch das Schloss geben Anlass zur Sorge und so sitzen wir dort und warten auf unser Boarding. Nach 50 Minuten sind wir wieder zuhause.

Warum fallen einem Abschiede aus dem DLP nur immer so schwer? Mir kommt immer öfter der Gedanke das ich eigentlich nie wieder von hier fort will …… tbc

 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben