1. Besuch im DLRP

C.M. Hat den Namen Disney schonmal gehört
Hallo miteinander!

Nachdem mir hier soviel und nett geholfen wurde und manche von euch die Berichte gerne lesen :) möchte ich all jenen die sie gerne lesen, meinen Bericht natürlich nun nicht vorenthalten.
Reise: 27. - 31.10.2019 (Disneyaufenthalt: 28.-30.10.2019)

Anreisetag
Endlich war der 27.10. gekommen und wir machten uns in der Früh auf den Weg nach München zum Flughafen. Auto abgestellt und schon ging es zum Terminal 2 und zum Flieger der uns zum CDG bringen würden. Am CDG angekommen, wartete nach der Kofferabholung bereits ein netter Fahrer vom Prestige Transfer auf uns und brachte uns direkt ins Hotel L´Elysee – Val d´Europe. Gemütlich eingecheckt und mal das Zimmer inspiziert. Schön sauber, alles ordentlich, Kühlschrank, Safe alles da – super.

Da wir am Anreisetag nicht ins Disneyland wollten, da wir ja erst am späten Nachmittag ankamen und damit wir gemütlich starten, machten wir uns bald darauf auf den Weg zum Sealife, um uns ein paar Meeresbewohner anzusehen. Schön gemacht, aber nicht allzugroß. Aber wenn man schon vor Ort ist, dann kann man es sich ansehen J und Töchterchen hats gefallen. Anschließend schlenderten wir noch etwas durch das riiiiiesige Shoppingcenter, aßen noch was und gingen dann ins Hotel zum Schlafen.


1. Tag Disney
Yeaah die Vorfreude war schon riesig, geschlafen hatte ich kaum *g*. Alle geweckt, gemütlich frühstücken gegangen und dann ab zum Shuttle der uns endlich Richtung Disneyland brachte. Die Fahrzeit war ca. 10 Minuten und reibungslos. Zum Glück jedoch war unser Hotel das erste was angefahren wurde, denn bereits nach dem 2. Hotel war der Bus voll.

Endlich kurz nach 10.30 Uhr waren wir da :) - wir hielten uns an die Eingänge am linken Rand und wurden nicht enttäuscht, hier standen bedeutend weniger Leute an, als mittig. Also rein ins Getümmel und erst mal etwas orientiert. Eingang – rechts durch eine Passage und mehr oder weniger standen wir dann vor dem Buzz Lightyear Laser Blast – gerade mal 20 Minuten Wartezeit – also gleich angestellt und Spass gehabt.
Disneyland_2019_44.jpg

Anschließend besuchten wir Schneewittchen und die Zwerge, bewunderten von außen und innen das Schloss, gingen zum Big Thunder Mountain um Fastpässe zu holen und marschierten dann direkt weiter zum Phantom Manor. War gut gemacht, bis auf die Wartebereiche im Haus die uns etwas orientierten, weil wir da standen - nichts ging weiter und von hinten kam schon der nächste Schwung *g*. Aber alles gut und wir genossen die Fahrt.
Disneyland_2019_88.jpg

Dann war mal Mittagessen angesagt – auch leichter gesagt, als getan – aber wir wurden dann doch fündig und stellten uns brav hinten an. Nach der Stärkung machten wir mal Kleinigkeiten wie das Robinsonhaus und die Totenkopfhöhle usw. bevor wir dann eigentlich unseren Big Thunder Fastpass einlösen wollten. Tja – Bahn defekt. Na gut wir haben ja noch weitere Möglichkeiten und weitere Tage. Ab zu Fluch der Karibik und weiter im Takt…
Disneyland_2019_74.jpg


Als die Wartezeiten überall nicht mehr unseren Geschmack trafen, sah ich in der App mal zum Moviepark und wir entschlossen zu wechseln, da die Wartezeiten im Tower, usw. moderater waren. Dort angekommen stellten wir uns gleich beim Tower an für 25 Minuten und wurden dann mit einer wahnsinnig, aufregenden Fahrt belohnt – Töchterchen wollte gleich nochmal – aber mittlerweile war die Wartezeit ca. 50 Minuten, sodass wir erst weiter wollten. Ab zu Ratatouille – hmm ja App sagte 30 Minuten – tatsächlich waren es über 70 – Singleride 5 Minuten – jööö – wir erklärten unserer Tochter was das heißt und es war ihr egal, womöglich ohne uns in einer Maus Platz zu nehmen (sie weiß wie man Prioritäten setzt *g*). Also ab in die Singleline und nach nicht mal 4 Minuten saßen wir alle in einer Maus und genossen die Fahrt mit ihren tollen Effekten. Meine Tochter meinte dann gleich, das war ja super, gibt es die Singleline nicht überall? Nein, leider nicht *g* Viel zu schnell war es spät und wir fuhren ins Hotel.
Disneyland_2019_118.jpg



2. Tag
Wieder kamen wir mit voller Vorfreude an und folgten unserem Plan. Also Fastpass für den Hyperspace geholt und derweil zum Star Wars Simulator gegangen. Alles erledigt, also ab zur Nauthilus, dem Labyrinth, den Feen, usw. usw und zwischendurch mal wieder einen Fastpass für Thunder Mountain geholt. Zwischendurch haben wir uns zu Mittag die Parade angesehen, waren bei Lucky Nuggets was essen und stöberten durch einige Geschäfte (wahnsinn was es hier alles gibt). Fastpass-Time also ab zum Mountain und juhu diesmal kein Defekt :) beim Peter Pan waren die Fastpässe leider alle schon wieder weg – macht nichts, wir haben ja noch Alternativen. Zum Schluss wechselten wir wieder in den Movie Park wo wir noch die Tour machten (die war leider eher nicht so unser Geschmack da etwas langweilig – gut dass wir nur 15 Minuten warten mussten). Die Fallschirme noch besucht, usw. und etwas rumgeschlendert und die Geschäfte erkundigt, bevor uns allen zu kalt wurde und wir zum Hotel fuhren.
Disneyland_2019_202.jpg
Disneyland_2019_230.jpg


3. Tag
Leider schon der letzte Tag… heute starteten wir mit dem Movie Park – zuerst noch einen Fastpass für den Hollywood Tower gezogen – der hat uns allen so gut gefallen :) dann ab zum RC Racer – Singleline – 10 Minuten statt 50 super – fuhren zwar alle 3 getrennt, aber egal, so hatte jeder den Spass für sich *g* - und da die Tochter auch Ratatouille noch mal wollte, nutzten wir auch dort nochmal die Singleline und waren ruck-zuck dran. Leider waren seit in der Früh die Wartezeiten bei Crush wieder so hoch, dass unsere Tochter beschloss, lieber woanders zu fahren (die blieben auch den restlichen Tag lang so hoch – also ließen wir den Crush saußen und nutzten die Zeit noch anderweitiger).

Nachdem wir im Moviepark dann bis auf den Crush alles gefahren sind, wechselten wir den Park und steuerten dort noch gezielt die Sachen an, die wir noch nicht gesehen hatten – aber zuvor mussten wir noch einen Fastpass für den Hyperspace holen, den wollte die Tochter auch unbedingt noch Mal fahren – na gut uns hat es ja auch gut gefallen *g* It´s a small World hatte leider einen Defekt, sodass wir das verschieben mussten auf später. So gingen wir dann noch zum Train de cirque, sahen einige Figuren auf ihren Plätzen, hatten noch bei diesem und jenen Spass und als die Small World endlich wieder öffnete – reihten wir uns dort noch ein und hatten viel Spass – naja ich glaube mein Mann war eher geschockt, aber er lachte *g* (ich kannte einige Attraktionen ja schon/noch von meiner Jugendzeit aus dem Disney Orlando und u.a. auch diese hier *g*).
Disneyland_2019_323.jpg
Disneyland_2019_318.jpg


Leider war es schon sehr schnell wieder spät und die restliche Zeit (als die Wartezeiten dann wieder überall unerträglich hoch waren und wir alles gesehen hatten) nutzten wir dann um unsere Einkäufe zu erledigen und die Sachen zu holen, die wir uns vorher schon angesehen hatten (vor allem unsere Tochter) und schlenderten so noch in den Geschäften und Passagen rum, ehe uns der Shuttle zum letzten Mal ins Hotel brachte.


Fazit:
Trotzdem dass viel los war, konnten wir uns alles ansehen und mitfahren (teilweise sogar mehrmals - bis auf Peter Pan und Crush (aber nur weil wir (allen voran unsere Tochter) uns eben nicht 2 Std. anstellen, sondern die Zeit besser nutzen wollten und die Sachen die unsere Tochter ablehnte – Karussel & Dumbo). Wir nutzten die kostenlosen Fastpässe und folgten keinem Muster, sondern eher den aktuellen Wartezeiten und unserer Laune auf dies und jenes. Das ging gut, wir hatten keinen Stress, sondern 3 schöne Tage. Sicher sind wir viel gelaufen, aber wie gesagt, gemütlich und was nicht gleich ging wurde eben später gemacht :) wir freuten uns über jeden Charaktär den wir sahen, staunten über die tolel Halloweendeko und noch mehr über das wirklich riiiesige Angebot an Merchandise und liebevollen Details im Park und den Attraktionen. Zu stauenen und sehen gab es wirklich immer etwas. Herrlich.


Lineberty App:
Ach ja die hatte ich ja auch noch, da wir eigentlich unbedingt zu Jack Skellington wollten.
  1. Tag – keine Chance – bereits nach 2 Minuten voll
  2. Tag – hier hatte ich leider keinen Empfang und als ich endlich reinkam, war natürlich alles weg
  3. Tag – yeah – endlich – Besucherzahl angegeben und abschicken – nanu??? das geht nicht – aarghh – als es endlich rausging, kam leider nur die Meldung, dass die Warteliste voll ist – hää?? ja super – die App spinnt und wir dürfen es ausbaden o_O zum Glück hatte meine Tochter großes Verständnis. Wir holten uns aber dennoch ein paar Fotos aus ein paar Meter Entfernung – Jack hat sich Zeit genommen und uns sogar zugewunken, damit war meine Tochter dann zufrieden (sie erstaunt mich immer wieder :) ) jetzt hat sie ja ihren Plüsch Jack mit Zero zum kuscheln *g*

Also alles in allem, ein wirklich sehr gelungener Urlaub im Disneyland (auch dank eurer unzähligen Tips hier – Danke nochmals dafür). Wir hatten alle viel Spass, genossen die Zeit und fühlten uns alle (nicht nur unsere Tochter) wie Kinder :cool: und waren enttäuscht, als die 3 Tage rum waren. Aber uns bleiben die schönen Erinnerungen, die Souvenirs und vielen Fotos und vielleicht sieht und das DLRP ja nochmal wieder :)

lg
Claudia
 
Zuletzt bearbeitet:
C.M. Hat den Namen Disney schonmal gehört
Ja gerne :)
mir wird ganz wehmütig, wenn ich die Fotos ansehen. Wäre gerne noch dort :) war echt schön dort und ein tolles Erlebnis für uns alle.
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Danke für Deinen Reisebericht. Das ist doch toll, wenn die ganze Familie gemeinsam Spaß haben kann!
Leider musstet Ihr auch die schlechte Erfahrung mit Lineberty machen. Wirklich schade. Aber schön, dass es Euch nicht die Stimmung verhagelt hat.
 
thatskk Disneyland? Kenn ich!
da hattet ihr ja wirklich ein paar schöne Tage :)
mit der App ist das immer so eine Sache.
An sich finde ich das System wirklich gut, wenn es dann auch funktioniert ^^
 
C.M. Hat den Namen Disney schonmal gehört
Danke für Deinen Reisebericht. Das ist doch toll, wenn die ganze Familie gemeinsam Spaß haben kann!
Leider musstet Ihr auch die schlechte Erfahrung mit Lineberty machen. Wirklich schade. Aber schön, dass es Euch nicht die Stimmung verhagelt hat.
Neee da gab es soviel zum staunen und sehen :) ich dachte ja eigentlich meine Tochter wär mega enttäuscht, aber die kam auch ohne Jack zu berühren aus dem Staunen nicht mehr raus *gg* also alles Gut :)

da hattet ihr ja wirklich ein paar schöne Tage :)
mit der App ist das immer so eine Sache.
An sich finde ich das System wirklich gut, wenn es dann auch funktioniert ^^
Die hatten wir wirklich, war nur leider viel zu schnell wieder vorbei.
Ja schlecht ist die Idee der App nicht, aber wie gesagt, wenn es denn funktioniert *g*
Wobei ich mich erinnere in Orlando sind die Chraktäre den ganzen Tag frei rumgelaufen und man hatte zu vielen Zeiten und Plätzen die Möglichkeit Fotos zu machen und sich kurz dazuzustellen (ohne stundenlanges Warten). Gut vielleicht war damals auch der Andrang noch kleiner - keine Ahnung - ist ja über 25 Jahre als wir dort waren *gg* -

LG
Claudia
 
dörthe Administrator
Teammitglied
@C.M. mit Orlando hast Du schon recht. Da dauert es in der Regel max 20 Minuten, wenn es sehr voll ist, evtl auch länger. Dafür kann man für viele Meet and Greets einen Fastpass ziehen. Oft geht es insgesamt sehr schnell. Bei den meisten Figuren haben wir 5-10 Minuten gewartet - in Paris ist das unvorstellbar.
 
thatskk Disneyland? Kenn ich!
@C.M. mit Orlando hast Du schon recht. Da dauert es in der Regel max 20 Minuten, wenn es sehr voll ist, evtl auch länger. Dafür kann man für viele Meet and Greets einen Fastpass ziehen. Oft geht es insgesamt sehr schnell. Bei den meisten Figuren haben wir 5-10 Minuten gewartet - in Paris ist das unvorstellbar.
oh das ist natürlich krass!
hätte jetzt gedacht das es allgemein viel voller und somit mehr anstehen dort ist .
Wenn Orlando nicht nur so weit weg wäre ^^
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben