Gruß aus der Kurpfalz

LaberBlah Hat den Namen Disney schonmal gehört
Hallo zusammen,

nachdem ich jetzt hier schon ein paar blöde Fragen gestellt habe, täglich hier mitlese und mit Sicherheit auch nochmal die ein oder andere Frage stellen werde, wollte ich mich auch mal noch offiziell vorstellen.
Ich heiße Stephan, bin 36 Jahre jung, komme aus Mannheim und werde im April für 3 Tage mit meine Freundin ins DLP fahren.
Von Beruf her mache ich wie einige andere hier auch "Irgendwas mit IT" - genauer gesagt bin ich Netzwerkadministrator und spezialisiert auf große WLAN-Infrastrukturen.
Mein erster (und auch bisher letzter) Besuch im DLP war im Dezember 1993. Damals war Space Mountain noch im Bau, die Disney Studios waren noch als "Disney MGM Studios" in Planung, im NPB waren noch die Kartenleser an der Wand neben der Zimmertür.
An einige Dinge kann ich mich noch sehr gut erinnern - unter anderem die Pizzeria Bella Notte und Peter Pans Flight (auf den ich mich ziemlich freue, da ich den Ride als Kind wirklich toll fand und der Film auch zu meinen absoluten Lieblingsfilmen gehört). Auch auf andere Dinge, die es damals noch nicht gab (Beispielsweise der komplette Filmpark) freu ich mich riesig.
Meine "Liebe" zu Disney Filmen begann in recht früher Kindheit, meine VHS-Sammlung konnte ich in Zentner messen und selbstverständlich hatte ich die Micky Maus im Abo und hab damals schon immer bei sämtlichen Preissausschreiben mitgemacht, wenn es Reisen nach WDW (mit Michael Schanze - keine Ahnung ob sich da noch jemand dran erinnert) zu gewinnen gab. Leider war das nie von Erfolg gekrönt. 1992 war es dann endlich so weit, dass bei uns in Europa ein Disneyland eröffnet hat. Meine Eltern konnten sich allerdings nie für amerikanische Konsumphilosophie, Vergnügungsparks und Zeichentrickfiguren begeistern, somit musste ich ihnen damals mehr als ein Jahr auf die Nerven gehen (und sogar teils mein erspartes vom jahrelangen Taschengeld auf die Bank tragen anzapfen - natürlich hab ich nicht voll bezahlt, aber die Eltern wollten eben dass ich zu einem gewissen Betrag selbst drauf spar (ich glaube es waren 200 Mark und den Rest gabs dann dazu)) bis sie sich endlich erbarmten, meinen Bruder und mich ins DLP zu schicken.
Es war damals recht nett von ihm, mitzugehen - schließlich war ich erst 12 und er schon 21. Allerdings war ihm nach Star Tours schon so schlecht, dass wir danach nichts schnelles mehr gefahren sind. Und auch er ist niemand, der von Menschenmengen begeistert ist und gerne irgendwo ansteht. Es war allerdings trotzdem schön.
Irgendwann war man dann Jugendlicher und hat sich für andere Dinge als für solchen "Kinderkram" interessiert. In den letzten Jahren kam immer mal wieder der Gedanke auf, dass es bestimmt ganz schön wäre, mal wieder da hinzufahren, zu sehen wie es jetzt so aussieht, was sich verändert hat und was neu dazugekommen ist. Allerdings hab ich den Gedanken daran auf Grund von renovierungsbedingtem Zeit und Geldmangel meist recht schnell wieder verworfen.
Nun war es Anfang des Jahres mal wieder so weit. Allerdings mit dem Unterschied, dass ich Anfang Januar mal nachgeschaut hatte, wann ich eigentlich meine letzte Steuererklärung abgegeben hatte. Das war die von 2014. Das hieß, die von 2015 und 2016 waren noch offen. Das kam mir irgendwie gelegen. Da ich noch Urlaub hatte und Zeit, hab ich mich also hingesetzt und hab die Steuererklärungen der Beiden Jahre gemacht, durchgerechnet was rauskommt und siehe da: man will nix vo mir, man gibt mir was zurück dafür, dass ich mich jeden Tag zur Arbeit quäle. Damit stand dann der Buchung nichts mehr im Wege. Natürlich hätte ich an dem Punkt eigentlich meine Freundin fragen können, ob sie überhaupt Lust hat aber - auch wenn ich ansonsten ihre Meinung sehr schätze - so war sie in diesem Fall eher zweitrangig und im Vordergrund stand die Frage nach einem Reisetermin und einem schönen Zimmer im Newport Bay Club. Beides zu finden dauerte nicht lange und so hab ich dann - immernoch "undercover" - dann auch zugeschlagen.
Mein Plan war es eigentlich, das ganze bis Ostern geheim zu halten und nur zu sagen dass wir wegfahren, aber nicht wo hin. Mein Problem ist nur, ich freu mich mindestens genauso blöd wie damals, als ich 12 war. Vielleicht sogar noch ein Bisschen mehr, denn ehrlich gesagt, wenn ich auch nur dran denke, dass wir bald ins DLP fahren bekomm ich schon Pipi in den Augen. Somit war stillhalten nicht wirklich möglich und ich hab mich mittlerweile offenbart. Nun freuen wir uns gemeinsam auf unseren Aufenthalt und schauen uns zur Vorbereitung (und als Wierderholungsübung) nochmal die Filme mit Bezug zu den Parks an.
So, das war jetzt ein Bisschen was über mich - wie gesagt, ich denke, man wird sich noch das ein oder andere mal über den Weg schreiben.
Viele Grüße,

Stephan
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Herzlich willkommen und ein Hoch auf die Stuererklärung :) (das aus meinem Mund...) Aber ist sie doch wirklich mal für was gut!
Jaja, das mit dem Stillschweigen... das klappt ja meistens nicht :-D Aber geteilte Freude ist doch doppelte Freude, oder? Viel Spaß auf jeden Fall! Und wenn Du weitere Fragen hast oder noch Tipps suchst, dann bist Du hier genau richtig.
 
Evelyn Stammgast in den Parks
Herzlich Willkommen Stephan! Immer wieder schön von der Begeisterung für Disney zu lesen.
Freue mich für euch 2 das es endlich klappt.

Liebe Grüße von Eve
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben