Wuff, Miau, Oink, Zwitscher - der Haustier Thread

torstendlp Administrator
Teammitglied
Hallo,

Nachdem wir nun seit etwas mehr als eine Woche stolze Hundeeltern sind, wollte ich hier mal einen Thread dazu aufmachen, in dem Ihr Eure Haustiere vorstellen und Euch darüber austauschen könnt!

Ich mache mal den Anfang!
Auf den Bildern im Anhang seht Ihr unsere kleine Mika (und auf ein paar davon auch Dörthe ;) )

Wir haben Mika vor 9 Tagen aus eine Pflegestelle geholt.
Wir hatten schon länger überlegt dass es schön wäre, einem Hund ein zu Hause zu geben und über eine private Tierschutzorganisation sind wir auf Mika gestoßen, die genau zu dem passte, was wir uns vorgestellt haben.
Wir hatten uns schon länger entschieden, dass wir einen Hund aus dem Tierschutz und keinen aus einer Zucht wollten, weil wir der Meinung sind, dass es schon genug Hunde gibt, die ein liebevolles zu Hause suchen und man nicht unterstützten sollte, dass immer mehr gezüchtet werden - oftmals aus rein kommerziellen Motiven.
(das ist nur unsere Meinung und wir wollen damit keinesfalls als moralische Instanz auftreten!)

Wir haben Mika dann in ihrer Pflegestelle kennen gelernt - und es war (ich habe den Eindruck beiderseits) Liebe auf den ersten Blick :)

Mika stammt ursprünglich von Teneriffa, landete dort in einer Auffangstation und dann in Deutschland. Sie ist ungefähr 2 Jahre alt und ein unheimlich liebes und braves Tier. Sehr kuschelbedürftig und anhänglich, aber auch von extremen Verlustängsten geplagt.
Die ersten Tage mit ihr waren einfach schon toll und wir hoffen, ihr für viele Jahre ein gutes Frauchen und Herrchen sein und ein sicheres zu Hause bieten zu können!

Wenn Interesse besteht, werde ich gerne weiter berichten, wie sie sich so entwickelt!

Und nun würde es mich freuen, wenn vielleicht auch der ein oder andere sein Haustier vorstellen würde!

Viele Grüße,

Torsten
 

Anhänge

MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
Wir haben zwar kein Haustier aber ich bewundere Eure Bilder von Mika schon lange auf FB, so süß, das scheint wirklich Liebe auf den ersten Blick gewesen zu sein.

Ich freu mich auf weitere Bilder und Berichte.
 
Jenni75 Stammgast in den Parks
Hallo,

da ich gerade auf der Arbeit bin habe ich leider keine Möglickeit Fotos von Pepe hochzuladen -folgen noch.
Pepe lebt seit dem 23.12.2005 bei uns und ist vom spanischen Tierschutz. Mittlerweile ist er schon ca. 11 Jahre alt - ein alter Opa - aber zum Glück noch fit - nur etwas schwerhörig.
Jedes Jahr wenn ich im Disneyland bin stehe ich vor den Sachen für Haustiere und überlege was mitzubringen - vielleicht dieses Jahr. Ich stehe zwar nicht auf Anziesachen für Tiere, meiner besitzt auch keine, aber wenn es etwas von Disney geben würde würde ich eine Ausnahme machen :lol:
Ansonsten machen wir mit Pepe Urlaub in Norddeich (Thorsten und Dörte - mit Hunden sehr empfehlenswert - mit Hundestrand)

Fotos folgen

viele Grüße
Jenni
 
Wirklich eine Süße, eure Milka.
Ich liebe Tiere auch sehr. Darum habe ich zu Hause auch keine. Denn die Arbeit und Hobbys und andere Aufgaben, ließen mir zu wenig Zeit mich ausreichend um ein Tier zu kümmern.
Aber ich sitte drei Mal jährlich einen Bearded Collie für drei Wochen. So habe ich zumindest einen Adoptivhund.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Jenni75 schrieb:
da ich gerade auf der Arbeit bin habe ich leider keine Möglickeit Fotos von Pepe hochzuladen -folgen noch.
Pepe lebt seit dem 23.12.2005 bei uns und ist vom spanischen Tierschutz.
Wie unsere Mika auch :) Da haben die beiden ja schon was gemeinsam!

Jenni75 schrieb:
Mittlerweile ist er schon ca. 11 Jahre alt - ein alter Opa - aber zum Glück noch fit - nur etwas schwerhörig.
Oder er hört nur das, was er hören will ;)
Schön, dass es ihm nach so vielen Hundejahren noch so gut geht!
Freue mich schon auf Bilder!

Jenni75 schrieb:
Ansonsten machen wir mit Pepe Urlaub in Norddeich (Thorsten und Dörte - mit Hunden sehr empfehlenswert - mit Hundestrand)
Hundchen und Frauchen würde das wohl gefallen - Herrchen eher weniger ;)
Ich bin nicht so der Meer/Strand-Typ, egal ob die "kühlen" nordischen Strände oder die heißen südlichen.
Dieses Jahr, als wir 5 Tage in Efteling waren sind wir auch mal für 3 Stunden von da an die holländische Küste gefahren. War schon nett - Krabbenbrötchen, ein bisschen mit den Füßen ins Wasser (es war ja noch März) und so - aber mit den 3 Stunden ist mein Bedarf an "Meer/Strand" für 1 Jahr locker gedeckt.
Und wenn wir in Kärnten sind, machen wir auch meist einen Tagesausflug an die italienische oder slowenische Adria-Küste - das reicht dann auch wieder für 1 Jahr... mehr Meer brauch ich nicht.
Ich bin eher so der Berg/Bergsee-Typ :)
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Jenni75 schrieb:
Ich kriege das mit den Fotos nicht hin
Gehe auf Datei anhängen und wähle Bilder aus aber funktioniert nicht:agree:
zunmindest mit einem Bild hat es - wenn auch 4fach - funktioniert ;)
Und das Bild ist schonmal total putzig - also gerne mehr davon!
Kannst mir, wenn es mit dem Hochladen nicht klappt, die Bilder gerne an torsten@dein-dlrp.de schicken und ich baue die ein!

Und, hey, zumindest kann Euer Pepe sein Bier schon aus der Flasche trinken - Mika braucht noch ihr Schälchen dafür :bier:
 
Flynn_Rider Cast Member
Ich find Mika einfach goldig!

Wir überlegen ja auch schon Monate ob wir uns einen Hund anschaffen! Bin mit zwei Schäferhunden groß geworden und mein Schätzlein hatte auch zwei Schäferhunde. Wenn wir nur mehr Zeit hätten dann würde ich jetzt wahrscheinlich auch mit einem kleinen Schäfixwelpen knuddeln und kuscheln! :party::boast:
 
Maja2009 Stammgast in den Parks
So, langsam wird es doch auch einmal Zeit, dass zwischen den ganzen niedlichen Hunden auch mal eine Katze auftaucht.

Unsere Katze Maja kam im August 2009 zu uns. Wir holten sie von einer Außenstation unseres Tierheims, wo sie mit ihren beiden Geschwistern von einer Frau mit der Flasche aufgezogen wurde (die wurden ganz allein auf einem Feld gefunden...)

Maja ist eine sehr neugierige und verspielte Katze. Sie liebt es, Fußball und Fange zu spielen, stundenlang aus dem Fenster zu sehen, Ewigkeiten zu schlafen (an den unmöglichsten Orten und in eigenartigen Positionen), beim Fußbodenwischen zu "helfen" und auch mal draußen einen Spaziergang zu unternehmen. Außerdem mag sie Kassenzettel, sonstiges Papier und knisternde Tüten (v.a. Sonntagmorgen um 6 Uhr :roll:).
Sie ist leider keine Schmusekatze und teilt dann auch aus, wenn ihr was nicht passt, aber so sind die Katzen halt :unknown:
Sie ist leicht zu verschrecken, aber wenn sie etwas spannend findet, verrenkt sie ihren Kopf so lustig (müsste auch auf einem Bild zu sehen sein).

Ach ja, natürlich ist sie als Haustier einer disneyverrückten Familie auch im Besitz des Katzennapfes aus dem Disneyland, aus dem das Futter nochmal viel besser schmeckt :lol:
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Maja ist ja niedlich! Bin zwar nicht unbedingt ein Katzen-Fan, aber niedlich finde ich die dann doch immer.
Mika scheint dann übrigens Majas Gegenpart in Sachen schmusen und knuddeln zu sein :)

@Flynn ein Welpe ist natürlich eine Herausforderung und mit extrem viel Zeitaufwand verbunden, nicht leicht... Aber vielleicht ein etwas ältere Hund? Es gibt doch oft die Möglichkeit, den mit ins Büro zu nehmen oder ist das bei euch ausgeschlossen? So ein Hund kann wirklich in vielerlei Hinsicht gut tun! Das merken wir jetzt schon.
 
Flynn_Rider Cast Member
Das wäre ne Idee - ABER leider bin ich da etwas eigen! Für mich (und auch für Schätzelein) würde nur ein Welpe in Frage kommen (Edith - er sagt gerade, dass es auch ein Schäfix aus dem Tierheim (o.ä.) sein kann. Der Vergleich hinkt jetzt etwas oder klingt komisch aber ich kaufe auch immer nur Neuwagen ;) :D

Da Wini Tierheilpraktiker ist und wir Beide ja schon diverse Welpen großgezogen haben wäre das keine Herausforderung sondern ne tolle Aufgabe :D WUFF :D

 
DuffyBear Stammgast in den Parks
Ohhhh, ein Haustier Thread! Da bin ich dabei /////D

Also wir hatten damals mit Meerschweinchen angefangen, meine Frau hatte zuhause nie Haustiere und da sie iwie immer nicht so der Hundefan war hatten wir uns dann
irgendwann Meeries geholt : 3
Mittlerweile sind die beiden allerdings verstorben, glücklicherweise
aus Alterschwäche und zufrieden in ihrem Häuschen.

Mit viel Überredungskunst konnte ich sie schließlich davon überzeugen das wir uns einen kleinen Welpen ins Haus holen. Leider grasierte zu der Zeit eine Seuche in unserer Gegend und der Welpe starb einige Zeit später. Wir waren sehr traurig meine Frau hat aber darauf bestanden das wir es nochmal versuchen und vermutlich war das die richtige Entscheidung sonst hätte man sich wohl in seiner Trauer iwie verloren.

Wir haben dann einen Hund aufgenommen durch eine Anzeige, er gehörte einem älteren Ehepaar die sich nicht mehr um ihn kümmern konnten. Er war der ruhige, iwie ausgeschlossenen in einem Rudel von 5 Tieren. Leider wurde er auch ziemlich vernachlässigt. Wir mussten einige Male mit ihm zu Tierarzt, seine Zähne restaurieren, den Milben und Flohbefall bekamämpfen und schlußendlich seine Haare kommplett scheren lassen da er gründlich verfilzt war : (
So sah er einige Wochen nach dem "Haare lassen aus" *lach*
Zum Glück hat er sich sehr schnell dran gewöhnt und man hat gemerkt das er es richtig toll fand ohne sein dickes Fell.

(Autofahren mag er sehr und sitzt dabei gern im Kindersitz *ggg*)

Das ist jetzt ca 8 Monate her, der Kleine hatte sich bereits nach ein paar Tagen super eingelebt und ich glaube er ist hier wirklich glücklich. Immerhin bekommt er von meiner Frau, die ja erst nicht so der Hundefan war, 2000% Aufmerksamkeit und wird den ganzen Tag beschmust *g* Er ist super verträglich mit allem und jedem und quasi ein Traumhund und ich bin froh das wir ihm eine tolle neue Familie sein konnten, wo er auch mal die Hauptrolle spielt. Hahahaha man merkt zumindest das er das sichtlich geniest und ein kleiner Prinz geworden ist xDDDD

(betteln und sich "süß machen" kann er gut *g*)

Hier ein paar Fotos. Der Kleine heißt "Teddy", ist ein Zwergspitz mit stolzen 23cm (von denen man sich nicht täuschen lassen sollte, er denkt er ist mindestens ein Braunbär!) und jetzt knapp ca 6Jahre alt.

Sein Fell ist hier auch schon am nachwachsen : )

Neeeeeein, er wird nicht verwöhnt ; D

Mittlerweile ist er schon wieder richtig flauschig geworden, allerdings wollen wir darauf achten das seine Haare nicht wieder so ganz lang werden. Auch wenn es vielleicht Rassetypisch ist, hat er sich damit nicht so wohl gefühlt. Verständlich bei tonnenweise Fell *lach*

Ich bin gespannt was ihr sonst noch so für Haustiere habt! : 3
 
Jenni75 Stammgast in den Parks
Der ist aber echt knuffig, wie ein Kuscheltier.

Haustiere sind schon was tolles.

Aber auch Pepe hat Macken: er kann nicht alleine bleiben (im Auto kann er Stunden warten - aber nicht zu Hause) und hat wahnsinnige Angst vor Gewittern und Feuerwerk.
Aber ansonsten ein total lieber, verträglicher Kerl den man überall mit hinnehmen kann.

Vielleicht schaffe ich es ja iorgendwann mal mehr Fotos einzustellen
[EDIT Admin torstendlp: Jetzt sind sie da :) habe sie gerade eingebaut]

Euch allen ein schönes Wochenende mit euren Tieren :)

Viele Grüße

Jenni
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Maja2009 schrieb:
So, langsam wird es doch auch einmal Zeit, dass zwischen den ganzen niedlichen Hunden auch mal eine Katze auftaucht.
Vielen Dank! Bei einer Katze ist es ja auch gerade schön, wenn sie selbstständig ist - ich mag beides, die Hunde, die mehr Fürsorge brauchen und die Selbstständigkeit der Katzen.

Eure sieht doch aber doch auch total lieb aus - und auf dem dritten Bild zumindest so, als würde sie schon mal gerne schmusen ;)

Ich bin ja auch ein Katzenfreund und neben dem Hund hätte ich gerne auch wieder eine - vielleicht wenn Mika sich noch besser eingewöhnt hat :)

DuffyBear schrieb:
Das ist jetzt ca 8 Monate her, der Kleine hatte sich bereits nach ein paar Tagen super eingelebt und ich glaube er ist hier wirklich glücklich.
Sieht aber wirklich glücklich aus, der Kleine!!!
Schön, das Ihr ihm nach der schweren Vergangenheit ein tolles zu Hause gebt!
 
RubeusHelgerud Cast Member
Dann möchte ich unsereStubentiger auch einmal vorstellen:

Mit uns leben eine kleine graue Perserin Raphaela (mit Siamwurzeln, dem Charakter nach zu urteilen) und ein dicker rotbunter Bauernkater, der Sokrates.

Raffi ist schon 8 Jahre alt und die haben wir kaufenderweise aus einem ziemlich lauten und hektischen Haushalt "herausgerettet". Und Soki ist auf dem Dorfe einer Kollegin und ihrem Partner zugelaufen. Den wollten sie zwar auch behalten, aber ihre "Erstkatze" hatte da etwas dagegen... :evil: Somit ist er bei uns gelandet. Soki muss aber aus einem "geordneten" Hause stammen - er war schon kastriert, hatte keine "Kampfspuren" an den Ohren oder sonstwo und seine Pfoten waren auch ncoh ganz weich und unverletzt.

Beide sind rechte Schmusemonster - Raffi eher bei mir und Soki bei Gepetto. Und was soll man sonst sagen: Hunde haben Herrchen - Katzen haben Personal....:cheesy:

Und dann muss ich auch noch einen Kater vorstellen, der schon im Katzenhimmel ist - aber dieser rote Perser-Kater war ein ganz besonderer: Als Kitten schwächlich, halbblind und zu kleine Kniescheiben an den Hinterläufen hat mein Gepetto den wie ein Menschenbaby grossgezogen und gerettet. Ausser bei uns beiden war das ein fauchendes Monsterkätzchen; er wirkte ja auch durch seinen Ur-Perserbiss auch ein wenig furchteinflössend. M.E. wäre Picasso (genannt Puschi) die Idealbesetzung für Hermione Grangers Kater "Krummbein" gewesen, ein rechter "Kniesel"...:witch:
 
CheshireCat Stammgast in den Parks
Oh wie süß. Ich liebe dicke rote Katzen, auch wenn euer Sokrates noch zu der schlankeren Sorte gehört :wink:
Ich hätte auch sehr gerne wieder ein Haustier, hab aber leider keine Zeit dafür. Naja vielleicht, wenn ich mein Referendariat hinter mir hab und alles in etwas geordneteren Bahnen verläuft :cheesy:
Ich bin aber mit einigen Tieren aufgewachsen. Meine Mutter hatte sich eine Zeit lang als Pflegestelle für gerettete Hunde aus Spanien zur verfügung gestellt (da hab ich allerdings schon nicht mehr zu Hause gewohnt). Ich hab das immer sehr bewundert, aber das ist wahnsinnig anstrengend, ich könnte das nicht. Auch wenn die Hunde (fast) alle sehr lieb waren, waren sie sehr anstrengen, weil sie doch alle ihre Macken mitbringen. Das bedeutet für die neuen Besitzer natürlich mehr Arbeit als ein "unbelasteter" Hund und manche sahen das wohl als Freifahrtschein für ein Umtauschrecht an, wenns zu anstrengend wird. Ich kann es einfach nicht verstehen, wie sich jemand einfach so ein Tier anschaffen kann und es wieder weggibt, wenn es einem nicht mehr in den Kram passt.
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Oh, Teddy! Was für ein Schicksal und was für ein putziges Kerlchen.

Pepe ist ja nicht gerade klein, wirkte auf dem ersten Bild gar nicht so. Aber niedlich!
 
Maja2009 Stammgast in den Parks
torstendlp schrieb:
Eure sieht doch aber doch auch total lieb aus - und auf dem dritten Bild zumindest so, als würde sie schon mal gerne schmusen ;)
Leider sieht sie nur so aus. Manchmal muss sie da durch, aber in der Regel probieren wir das zu akzeptieren, dass sie das nicht mag. Aber manchmal überkommt's mich einfach...

Oh mein Gott, Teddy sieht ja supersüß aus. Er kriegt doch bestimmt alles, was er will :D
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Ich mache mir gerade wahnsinnige Sorgen, eher schon Panik wg. Mika :(

Ich habe seit 3 Tagen heftige Nesselsucht mit Quaddeln, Schwellungen und Jucken am ganzen Körper, wirklich von den Zehenspitzen bis zum Kopf :(
Ich habe so eine Angst, dass das eine neu aufgetretene Hundeallergie sein könnte - die typischen Symptome (Niesen, brennende/tränende Augen, Atemnot etc.) habe ich aber nicht.
Früher hatte ich auch nie eine, obwohl ich dauernd mit Hunden in Kontakt war und über meine Exfreundin für Jahre quasi einen eigenen hatte... und vor wenigen Jahren war ein Allergietest (der wg. Magen/Darm-Problemen durchgeführt wurde) noch absolut negativ.

Aber dennoch habe ich total Angst, dass es heißen wird, ich muß sie abgeben. Aber das ist keine Option!!!! Sie hat jetzt zum ersten Mal ein stabiles, sicheres zu Hause und das darf sie nicht wieder verlieren!!!!

Bitte alle mal Daumen drücken, dass es einen anderen Grund für die Nesselsucht gibt!
Ich habe jetzt kommenden Mittwoch einen Termin in der allergologischen Klinik der Uni Mainz in der Privatambulanz bekommen. Die gelten als sehr sehr gut, auch was neue Therapien angeht und schreiben zum Thema Hunde, dass, wenn es von einem kommen sollte, die alte Lehrmeinung, man müsse ihn abgeben, heute überholt sei und man auch mit Hund therapieren könne - das macht Hoffnung! Und wenn es solche Experten schon vor Ort gibt, dann kann man das auch nutzen, statt zum "normalen" Wald-und-Wiesen-Allergologen" zu gehen.
Ich hoffe, die finden heraus dass es nicht von Mika ist und die wahre Ursache, sowie eine Therapie!
 
Bambi74 Cast Member
Oje. Drücke Euch ganz fest die Daumen.

Bei Bekannten hatte die Tochter eine Allergie. Haben dann auch einen Hund bekommen und erfolgreich therapiert.

Wir haben auch einen halben Zoo. :lol:
Vielleicht schaffe ich es mal, ein paar Bilder einzustellen.

Ihr kriegt das hin!!

LG Bambi
 
Dori85 Stammgast in den Parks
@ Torsten: keine Panik wir machen im Labor selbst Allergiediagnostik, das hört sich eher nach ner kontaktallergie an. Ich könnte jetzt nen Vortrag halten aber ich machs kurz: eher: Shampoo, Duschgel, Weichspüler etc. oder ganz doof Stress! Das hatte ich auch mal. Von heute auf morgen war ich ein Streuselkuchen, hab jedes verdammte Allergen getestet und ich war allergisch auf: NIX. bei Hund hätteste eher Asthmatische Beschwerden. Ich drück aber trotzdem die Däumchen.


Also zurück zum Thema: ich hab 2 Katzen. Die sind rot getigert also heißen sie Marlin und Nemo wie aus Findet Nemo. Aber Marlin hätte auch locker Dori heißen können. Die sind sich seeeeehr ähnlich. Meine Eltern sagen immer, dass die nicht dumm ist aber sehen wir es wie es ist: sie hat nen IQ wie 10m Feldweg! Aber ich liebe die beiden abgöttisch und selbstredend werden meine Katzen auch nicht verwöhnt :deri:
Ich hab sie vor fast 4 Jahren aus dem Tierheim geholt. Sie waren mitten im Winter (und zwar nem echt kalten) ausgesetzt worden. Ich werde nie verstehen wie ein Mensch so etwas tun kann.:cry:
Sie waren dann ganz kurz in Quarantäne und da hab ich sie direkt raus geholt, weil die ganz schlimm war. Dieser Gestank und der fehlende Kontakt. Ich darf gar nicht dran denken, da tränt es schon wieder. Jedenfalls sind Sie hier glaub ich ganz glücklich. Nur wenn es auf den Winter zu geht wird mein Nemo ganz anhänglich. So als ob er Angst hätte wieder in die Kälte zu müssen. Aber da haben die beiden Pech! Die lass ich nämlich nie wieder weg
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Oh, wie süß! Schön, dass du den beiden ein Zuhause gegeben hast.
Wie man Tiere einfach aussetzen kann verstehe ich auch nicht :crazy-gr:


Und das mit Torsten und Mika wird schon gut gehen. Bin da inzwischen recht zuversichtlich.
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben