Familienurlaub | Mit Säugling, Baby und Kind im DLP | Kinderwagenverleih, Baby Switch, Baby Zentren etc.

Aus unserem Reiseführer: Disneyland Paris mit Kindern oder Kleinkindern

dörthe Administrator
Teammitglied
Woddy schrieb:
Wuhuuuu, früher als Gedacht gibt es jetzt schon Angebote für die Weihnachtszeit und sogar schon für Anreise bis Frühling 2015 :party::party:

Den neuen Katalog findet man ebenfalls schon auf der offiziellen Homepage aber geöffnet werden kann er noch nicht...

Bin ganz aus dem Häusschen, jetzt können wir endlich Buchen - nur noch das Hotel muss ausgewählt werden :cheesy:
Wir legen sogar noch einen obendrauf ;-) und präsentieren Euch die Angebote bis Herbst 2015!!!
Hier gibt es alle Details - dieses Mal zum Teil wirklich top, nämlich 2 Tage & 2 Nächte gratis!
Wenn Du direkt einen der Link nutzt, freuen wir uns natürlich ganz besonders :-D
 
Woddy Stammgast in den Parks
Das Disneyland Hotel ist leider trotz Angebot noch viiiiel zu teuer :(

Da ich gerne irgendwann mal in jedem Hotel gewesen sein will, wird es sehr wahrscheinlich auf das Hotel Cheyenne rauslaufen ...
Gibt es im Hotel Cheyenne so etwas Ähnliches wie den Golden Forest Club oder den Admirals Floor?
Wie ist das mit dem Parken? Ist der Weg zum Auto weit?
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Im Cheyenne gibt es keine Bereiche mit besonderen Leistungen. Die Zimmer mit den Kategorien wie Rio Grande bzw. nah an der Rezeption sagen nur was über die Lage der Zimmer aus.

Die Frage mit der Nähe der Zimmer zu den Parkplätzen lässt sich leider nicht pauschal beantworten.
Es gibt zwei Hauptparkplätze und entlang von beiden liegen auch einige Gebäude mit Zimmern, aber das betrifft nur einen Teil davon, andere Gebäude liegen deutlich weiter weg.
Es gibt quasi alles von direkt dran, bis ein gutes Stück weiter weg...
 
Christina Stammgast in den Parks
Woddy schrieb:
Wie läuft das ganze dann ab? Einen gesonderten Eingang wird es ja wohl kaum geben, oder?
Bei uns war es so das wir beim reingehen in die Atrakionen die Castmember angesprochen haben das wir Babyswitch nutzen möchten.
Einer von uns hat dann mit den Kindern dort gewartet und der andere hat sich angestellt. Nach der fahrt sagt man dann einem der Castmember das man Babyswitch machen möchte und bekommt eine Karte. Diese Karte gibt man dann seinem Partner und übernimmt die Kinder und der der als zweites fährt braucht dann nichtmehr schlange stehen sondern kann durch den fastpass Eingang, oder durch den Ausgang rein, je nachdem wo man so ist.
 
pumafreak Besucht die Disney University
Zum diesem Thema kann ich dir so einiges berichten, unser Sohn ist jetzt 3 Jahr und 2 Monate alt und fährt im November das 6. Mal bereist ins DLRP und hatte seit seinem ersten Besuch mit (5 Monaten) auch immer Spaß :D
Seit unserem letzten Besuch im März ist er aber was die Darkrides (Schneewitchen, Pinocchio, Pirates und Phantom Manor) er sagt dazu Geisterbahnen, angeht etwas ängstlich geworden, aber meist wenn er raus kommt fand er es doch cool. Aber mit einem Jahr sorgte selbst Pirates für ein Strahlegesicht :wink:

Zu deinen ersten Fragen, Babygläschen und auch Fläschchen kannst du überall warm machen lassen, in den Restaurants und auch den SB Läden, teils steht da eine Microwelle und teils gibst du es denen. Man bekommt sogra Löffel und Einweglätzchen (jedenfalls war es so, als wir es noch brauchten). In den Hotels kannst du dir auch einenn Wasserkocher tec. geben lassen. Die hatten uns sogar mal Spüli abgefüllt, weil wir keins dabei hatten.
Wenn dein Kind schon normal mitisst, empfehle ich Buffet Restaurants, dann musst du nix extra bestellen für 10 €, wovon dann nur 7 Pommes gegessen werden, sondern Kinder unter 3 sind gratis.

Als Hotel würde ich dir auf keinen Fall die Ranch empfehlen, sondern ein gut zu erreichendes Hotel. Denn über Tag kann es in dem Alter mal wirklich zu einer Quengel- und Müdigkeitsphase kommen und man will ja auch abends etwas länger aufbleiben, dass man im Dunkeln noch den Park erlebt, dann ist es halt praktisch, wenn man mal schnell ins Hotel kann für 2 - 3 Stunden. Und das auch dann einer alleine. Bei uns war es so, dass ich dann immer im Park bleiben musste :D weil er dann nie einschlief, wenn wir alle auf dem Zimmer waren. Empfehlen kann ich dann auch das New York, zum einen der Nähe, des Weiteren die Zimmergröße, immerhin steht ja auch ein babybett und ein Kinderwagen noch im Zimmer rum und zum Anderen finde ich in der Weihnachtszeit das das gemütlichste Hotel, die etwas dunkleren Farben in den Zimmern wirken doch viel gemütlicher. Und immer diese leckeren Duftstoffe. Auch muss man dort nicht so lange warten beim Frühstück. Chayenne und Santa Fe sind halt schon ein Stück zu laufen, und mit Kinderwagen in die teils überfüllten Busse rein zu müssen ist auch einfach nervig.

Babyswitch funktioniert überall, hat sich aber adie letzten Jahre etwas verändert. Früher musste man zum Eingang und dem CM das mitteilen, dann bekam man eine Karte mit Babyswitch mit der man dann durch den Ausgang, bzw, an den FastPass Attraktionen zum Fastpass Eingang musste (außer Space Mountain und Indiana Jones, da auch Ausgang). Der Vorteil, aber auch Nachteil war, dass man es Ausnutzen konnte. Man ging also hin, ließ sich die Karte geben, und ging direkt zum Ausgang. Natürlich nur, wenn nur einer fahren will, was bei uns bei SM und RocknRoller im der Fall war (meine Frau will das nicht fahren). War ja ganz praktisch, auch wenns nicht ganz korrekt war :D Bei unserem letzten Besuch im März auf einmal musste man beim Aussteigen den CMs Bescheid geben und hat dann erst das Kärtchen bekommen. Gut, wenn dann die Frau nicht fahren will, kann man gleich ein 2. Mal fahren, bzw. irgendwann später mal ohne zu Warten.

Als Tipp wenn ihr mit dem Auto fahrt, und ich gehe mal davon aus, dass es eine Fahrt von mehr als 4 Stunden ist, kann ich dir nur raten (auch wenn ich nicht weiß, wie euer Kind so bei langen Fahrten ist), fahrt mitten in der Nacht, also 4 Uhr oder so los, sodass ihr euer Kind wecken müsst, dann schläft es im Auto. Wir sind einmal morgens um 8 los gefahren, weil ich um 7 noch einen Kundentermin hatte, es war ne Katastrophe, denn vor allem morgens wenn Kinder eine ganze Nacht geschlafen haben, sind sie ja am aktivsten :D
 
Lumpi Stammgast in den Parks
Hallo ihr Profis!

Ganz viele Fragen konnte ich mir schon selbst im Forum beantworten :D
Eine hätte ich aber noch an die, die schon mit kleinen Kindern im Sommer im Park waren.

Laut Kalender hat der Park zu unserer Reisezeit bis 23h geöffnet und soweit ich informiert bin beginnt dann auch erst Dreams.

Wie habt ihr das mit euren Kindern gemacht? Unser grosses Schulkind schafft das bestimmt, aber der Kleine (dann 2,5) niemals.
Grundsätzlich haben wir vor nachmittags aus den Park rauszugehen, Schlafenszeit für den Kleinen und dann je nach Wetter noch etwas plantschen im Hotelpool (NPBC). Aber auch dann schafft er das nie solange.
Habt ihr die Kleinen im Buggy schlafen lassen oder habt ihr euch abwechselnd Dreams angesehen? Oder sind die Kleinen bei Disney ganz anders drauf?

Sonst können wir es dank 5 Tagen ruhig angehen lassen - aber ich muss Dreams sehen. :rosabrille:
 
Bambi74 Cast Member
Wir machen immer Mittagsschlaf, wenn der Park so lange auf hat.
Abends ist es im Park immer ruhiger. (Also bei uns war es bisher so.) Die Stimmung ist auch so schön, wenn die Dämmerung einsetzt und alles beleuchtet ist.

Mein Sohn ist allerdings immer pünktlich zu Dreams eingeschlafen. :lazy:
Letztes Jahr sogar in dem Leih-Buggy vom Park.

Als die Beiden noch klein waren, haben sie im Buggy auch zwischendurch mal geschlafen.

liebe Grüße Bambi
 
Bianca491 Stammgast in den Parks
Halli hallo,

hat denn jemand zufällig Erfahrung mit dem Kinderwagenverleih im Disneyland? Würdet ihr die Kinderwägen von dort empfehlen oder sollte man lieber seinen eigenen Buggy mitbringen? Und kann man die Kinder in den Kinderwägen auch umlegen?

Danke für eure Antworten :)
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Da wir selbst keine Kinder haben, kann ich hier nicht aus eigener Erfahrung berichten, aber die Eindrücke anderer User weitergeben.
Die buggys können nicht verstellt werden und sollen in etwa so viel Komfort wie eine Einkaufskarre bieten. Wenn du also die Möglichkeit hast, ein eigenes Modell mitzunehmen,dann solltest du das tun.
 
Bambi74 Cast Member
Würde auch einen eigenen Buggy empfehlen. Als unsere Kinder noch kleiner waren, haben die auch gern mal ein Nickerchen gemacht.

Die Leihbuggys lassen sich ganz gut schieben. Wenn es nur um reines zwischendurch Sitzen geht, sind sie o.k. Unsere große Tochter hat da ganz gerne drin gesessen, die ganzen Tage Laufen ist schon anstrengend.

LG Bambi
 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
Bianca491 schrieb:
Halli hallo,

hat denn jemand zufällig Erfahrung mit dem Kinderwagenverleih im Disneyland? Würdet ihr die Kinderwägen von dort empfehlen oder sollte man lieber seinen eigenen Buggy mitbringen? Und kann man die Kinder in den Kinderwägen auch umlegen?

Danke für eure Antworten :)
OMG; was hat das arme Kind denn verbrochen das es "umgelegt" werden soll? :wink::wink::wink::wink::wink: Sorry, den Scherz konnte ich mir nicht verkneifen ...... :wink::cheesy:
 
Bianca491 Stammgast in den Parks
MinnieMouse1010 schrieb:
Bianca491 schrieb:
Halli hallo,

hat denn jemand zufällig Erfahrung mit dem Kinderwagenverleih im Disneyland? Würdet ihr die Kinderwägen von dort empfehlen oder sollte man lieber seinen eigenen Buggy mitbringen? Und kann man die Kinder in den Kinderwägen auch umlegen?

Danke für eure Antworten :)
Wir fahren mit dem Zug, da soll sich das Herumschleppen vom Buggy, wenn wir ihn selbst mitnehmen, schon lohnen.

OMG; was hat das arme Kind denn verbrochen das es "umgelegt" werden soll? :wink::wink::wink::wink::wink: Sorry, den Scherz konnte ich mir nicht verkneifen ...... :wink::cheesy:
Nein, das Kind hat nichts verbrochen. Sie ist sehr brav ;)

Meine Nichte ist erst 3 und wir sind fast 18 Stunden am Anreisetag unterwegs, wenn man den direkten Besuch im Park mit einrechnet. Deswegen frage ich so genau nach der Ausstattung von den Kinderwägen im Verleih.
 
MagicManBerlin Stammgast in den Parks
Bianca491 schrieb:
MinnieMouse1010 schrieb:
Bianca491 schrieb:
Halli hallo,

hat denn jemand zufällig Erfahrung mit dem Kinderwagenverleih im Disneyland? Würdet ihr die Kinderwägen von dort empfehlen oder sollte man lieber seinen eigenen Buggy mitbringen? Und kann man die Kinder in den Kinderwägen auch umlegen?

Danke für eure Antworten :)
Wir fahren mit dem Zug, da soll sich das Herumschleppen vom Buggy, wenn wir ihn selbst mitnehmen, schon lohnen.

OMG; was hat das arme Kind denn verbrochen das es "umgelegt" werden soll? :wink::wink::wink::wink::wink: Sorry, den Scherz konnte ich mir nicht verkneifen ...... :wink::cheesy:
Nein, das Kind hat nichts verbrochen. Sie ist sehr brav ;)

Meine Nichte ist erst 3 und wir sind fast 18 Stunden am Anreisetag unterwegs, wenn man den direkten Besuch im Park mit einrechnet. Deswegen frage ich so genau nach der Ausstattung von den Kinderwägen im Verleih.
Wir haben einen eigenen Buggy mitgenommen und das hat sich als ideal erwiesen. Denn du bist ja nicht nur in den Parks unterwegs, sondern auch danach im Village und auf dem Weg zum Hotel. Du sparst dir das Ausleihen und Wiederabgeben und hast keinen Stress. Die Buggys kann man vor den Attraktionen problemlos parken. Die kommen da auch nicht weg. Unsere Kleine ist vier und ohne den Buggy wären wir echt verloren gewesen.
 
Andrasta Stammgast in den Parks
Eigentlich hatten wir immer vor, mit dem nächsten Besuch ein paar Jahre zu warten, aber wir halten es einfach nicht so lang aus: Als Neoeltern würden wir gern mit unserem kleinen Fratz ins Land der Träume reisen. Zu dem Wunschtermin wäre er 11 Monate alt - gibts Tipps, Empfehlungen, die ihr uns raten könnt?
Wie sieht das mit den Buggys dort aus, ist es besser einen eigenen mitzunehmen oder passen die dort schon?
Welche Attraktionen kann ein 11-monatiges Kleinkind fahren? Kann ich ihn z.B. in small world auf den Schoß nehmen? Dumbo und Ähnliches würd ich mich nicht trauen, oder geht das doch?
Wie siehts eigentlich mit Attraktionen aus, wenn er im Tragetuch schläft? Darf ich ihn umgebundenerweise eigentlich z.B. bei den Pirates mitnehmen oder lieber babyswitchen?
Wie siehts mit der Verfügbarkeit von Hochstühlen in den Restaurants aus? Kann ich einen erhoffen, oder sind die eh nie zu bekommen?
Und kann es sein, dass es die Geburtstagsfeier im Plaza Garden nicht mehr gibt? Gibts da echt nur noch die Alternative Geburtstagskuchen bestellen? Bei der Feier kamen die Angestellten und haben gesungen, man bekam eine Krone, eine Torte und ein Stofftier...
Danke schonmal für kommende Tipps
LG
 
Bambi74 Cast Member
Ich würde Euch einen eigenen Buggy empfehlen. Die im Park sind eher für ältere Kids geeignet.
Unsere haben auch sehr gerne ein Nickerchen zwischendurch drin gehalten.

Wir haben gerade überlegt, wie alt unser Junior beim ersten Mal war. Ich denke so ca. Zwei. Ist in dem Alter ja schon ein riesiger Unterschied.

Denke, schlafend im Tragetuch wird nicht funktionieren.

Meinst Du die Teeparty im Plaza? Die gibt es leider nicht mehr

LG Bambi
 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
Hallo und herzlich willkommen. Zu Tips mit Kleinkindern kann ich leider nichts sagen, aber die Geb-Feier gibt es schon ewig nicht mehr, man kann nur noch eine Geb-Torte buchen. Dazu wird dann Happy Birthday gespielt und die Torte wird gebracht, bucht man diese im Cafe Mickey oder einem anderen Character Meal Restaurant wird diese von den Figuren gebracht.
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Hi!
Hochstühle gibt es eigentlich in allen Restaurants, außerhalb der Stoßzeiten sind die sogar ordentlich sauber gemacht und mit so einer Folie überzogen.
Im Tragetuch wirst Du Dein Kind wohl nicht mit in die Attraktionen nehmen können, da ist dann doch eher Babyswitch angeraten.
Dumbo & Co ist halt sehr davon abhängig wie weit Dein Kind ist, ob es in dem Alter schon allein sitzen kann etc.
 
fanny Besucht die Disney University
Andrasta schrieb:
...Wie sieht das mit den Buggys dort aus, ist es besser einen eigenen mitzunehmen oder passen die dort schon?Welche Attraktionen kann ein 11-monatiges Kleinkind fahren? Kann ich ihn z.B. in small world auf den Schoß nehmen? Dumbo und Ähnliches würd ich mich nicht trauen, oder geht das doch?...
Hallo Andrasta,

als wir das erste mal gemeinsam mit unseren Töchtern ins DLP gefahren sind, war die Jüngere auch 11 Monate alt. :bye:

Wir sind oft small world gefahren, da kann man die Kleinen gut auf den Schoß nehmen. Auch auf dem Karusell im Fantasyland kann man gut fahren, denn dort gibt es zwei Kutschen, in die man sich mit Baby auf dem Schoß reinsetzen kann. Märchenboote (auch im Fantasyland) und Dampfer im Frontierland kann ich auch empfehlen. Und die Railroad könnt ihr fahren.

Alles was schneller fährt oder wo viele Sinneseindrücke auf die Kinder einwirken, haben wir nicht gemacht und hatten trotzdem eine wunderbare Zeit!

Auf jeden Fall würde ich einen eigenen Kinderwagen mitnehmen, die im DLP eignen sich nicht für Babys.

Viel Spaß und viele Grüße von
fanny

 
mickeymaus83 Cast Member
Huhu,

wir waren schon in allen Aktersklassen im Disneyland. Meine Kleinste ist im Oktober kappe 10 Monate und muss natürlich mit. Meine Mann und ich wechseln uns dann mit den größeren einfach ab weil der Großteil natürlich nicht für die kleinen gemacht ist. Eigene Buggy würde ich auch empfehlen in dem können die auch gut sitzen falls keine Hochstühle da sind.
Das Disneyland ist ja mit allem ausgestattet und im Baby Center gibt es ja die Wickeltische und auch irgendwas mit Nahrung hab ich gelesen. Ich werde es dieses Jahr das erstemal mit einem ganz Kleinen Baby Testen ....
Bin gespannt , wann wollt ihr denn fahren ?
Vielleicht kann ich euch vorher Infos geben wenn wir früher Reisen !
 
Tinkerfee Stammgast in den Parks
Hi,
meine kleine Maus war das erste mal mit, da war sie gerade mal 10 Wochen alt,beim zweiten mal 14 Monate und dieses Jahr wird sie dann 23 Monate alt sein. Wir haben bzw. nehmen unseren eigenen Buggy immer mit. Die im Park sind doch eher für etwas größere Kids gedacht.

Wir haben das bisher immer so gehalten, dass wir einige Attraktionen (Smallworld, Pirates of carribean, peter pans flight und einiges mehr) mit ihr gefahren sind. Haben aber immer unseren Babybjörn dabei gehabt. :)

Du findest viele Möglichkeiten zum Wickeln auch die Stillecken waren ok.

Vg
 
suus Stammgast in den Parks
unsere jungen war das erste mal 9 monate alt. er hatte unsere idee nach eine schöne zeit. wir haben fast alles in fantasyland mit ihm gemacht. peter pan fand er nur was grueselig.
den parades fand er richtig toll. den ganzen zeit versuchte er alles fest zu griefen.
buggy hatten wir selber mit uns für unsere ältere auch noch einen sie war 4 jahre es is aber zo viel laufen dort das wir deswegen beiden einen mitgenommen haben.
 
Flounder Cast Member
Ich würde ja gerne noch was ergänzen, aber an sich wurde schon alles gesagt ;) Unsere Kleine war auch 9 Monate beim ersten Besuch ... und Small World, Piraten, Storybookland, Buzz, Phantom Manor und vieles mehr ... alles kein Problem. Die Baby Care Center sind prima, die Buggys für den Eimer (wie schon mehrfach erwähnt). Die Parks sind in jeder Hinsicht sehr kinderfreundlich, auch den Allerkleinsten gegenüber. Ich stelle mir einen Urlaub "im Süden" mit Kind/Baby wesentlich komplizierter vor ;)

Cheers,
Flounder
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben