Das erste Mal ins Disneyland Paris | Der Thread für alle Erstbesucher. Planung, Buchung, Was muss man gesehen haben etc.

Jeder hat mal angefangen: Anfängerfragen für den ersten Besuch im Disneyland Paris

Ihr fahrt bald zum ersten Mal ins Disneyland Paris oder plant eine Reise, wisst aber noch nicht genau, wie Ihr es angehen sollt? Selbst nach ausgiebiger Lektüre unseres Bereiches "Reiseplanung" im Reiseführer seid Ihr Euch noch nicht bei allen Fragen rund um Euren ersten Besuch im Disneyland Paris sicher? Dann stellt hier Eure Fragen!

Tinti Besucht die Disney University
Hallo zusammen,

da wir nächste Woche für 5 Tage mit unseren Töchtern zum 1. Mal ins Disneyland fliegen, bin ich beim Stöbern im Netz auf diese Seite gestossen.
Erstmal Hut ab- soviele Infos so kompakt zu finden ist echt klasse!

Allerdings habe ich noch immer ein paar Fragezeichen im Kopf- vielleicht könnt ihr mir weiter helfen?!
- wir wollen die Parks 5 Tage lang besuchen und auch spätestens nächstes Frühjahr nochmal fahren. Daher denke ich, machen Jahreskarten Sinn. Habe ich es richtig verstanden, dass ich am Eingang Tageskarten kaufe und diese dann drinnen in Jahreskarten "umtausche"?
- Wir hatten überlegt, Aktien zu kaufen- macht das Ganze ja noch deutlich günstiger. Allerdings habe ich auf der Sharehouldersseite gelesen, dass das ganze Procedere 6 Wochen dauert- da sind wir wohl etwas knapp dran... Oder hat jmd einen ultimativen Geheimtipp?
- Unsere Mäds sind 1 und 4 Jahre alt. Was ist aus euerer Sich ein must-have-seen für unsere 4-jährige? Bei dem riesen Park bin ich total erschlagen und hab gar keinen Überblick mehr...
- Hat jmd einen ultimativen Tipp für einen Shuttel vom FLughafen zum Hotel? (wir wohnen im Magic Circus). Was ich im Netz gefunden habe waren 65 Euro für die einfache Fahrt.

So, ich glaube bislang waren das alle aufgelaufenen Fragen! Wäre schön, wenn mir jmd weiterhelfen könnte!
Euch einen schönen Feiertag und alles Liebe,
Tina
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Hallo Tinti,

erst einmal willkommen hier im Forum - und vielen herzlichen Dank für das Lob zu unserer Seite! Freut uns sehr - und wir sind gerade dran, viel neues hier aufzubauen, wird viel passieren in absehbarer Zukunft.

Zu Deinen Fragen:
1. Ich denke, die Jahreskarten machen auf jeden Fall Sinn. Entweder Dream, die meiner Meinung nach beste Variante, einfach weil es keine geblockten Daten gibt.
Oder, wird immer mal wieder empfohlen, einmal Dream und dann güsntigere: Sprich wenn der mit Dream immer die Bezahlung übernimmt, bekommt man alle Rabatte, muß aber nur einmal die "teure" (aber teuer ist Dream ja auch nicht wirklich) Karte bezahlen. Ich persönlich finde die Variante, wenn man nicht auf jeden Cent achten muß, aber nicht optimal, aus mehrere Gründen:
a. man muß auch die geblockten Daten achten! Wenn Ihr im nächsten Frühjahr nochmal fahren wollt, aber den Termin noch nicht genau wisst, müßt Ihr dann darauf achten, dass Ihr nicht einen Termin wählt, an dem zwar der Besitzer des Dream-Passports in den Park käme, aber die anderen nicht.
b. Außer dem Dream und dem Fantasy haben die anderen Jahreskarten nach Kauf den nächsten und übernächsten Tag als Sperrdaten, mit denen man an den Tagen den Park nicht besuchen kann.
c. Wenn Du und Dein Partner mal getrennt unterwegs sein solltet, z.B. einer kümmert sich um die Kinder, damit der andere in Ruhe mal die nicht für die Kinder geeigneten Attraktionen abklappern kann, dann bekommt immer einer die Dream-Rabatte nicht, wenn man zum Beispiel zwischendurch was sieht, was man direkt shoppen möchte o.ä.
Zum Einkauf der Tickets:
Früher war das mit dem Umtausch so. Und möglich ist das auch heute noch. Sprich: Man kauft ein normales Ticket, und bekommt den Kaufpreis dann im Annual Passport Office gutgeschrieben, wenn man den Jahrespass kauft. Das richtet sich aber vor allem an Leute, die vorher gar nicht umbedingt wissen, dass sie einen Jahrespass wollen und dann beim Besuch den Park so toll finden, dass sie mal schnell aufstocken.
Inzwischen kann man den Jahrespass auch direkt am Ticket Schalter an den Parkeingängen kaufen und bekommt ein temporäres Ticket. Das erspart einem zwar nicht den Besuch im Annual Passport Office um den endgültigen Jahrespass zu bekommen, aber immerhin etwas Zeit, weil es nur einen Zahlungsvorgang gibt etc.

2. Das mit den Aktien wird wirklich etwas knapp. Mit viel Glück könnt Ihr noch ein paar Vorteile haben. Sprich: Ihr kauft direkt die Aktien, über ein bestehendes Online-Depot, druckt den Auszug aus (offiziell gehen Online-Auszüge nicht, aber bei mir wurden die immer akzeptiert) und faxt alles hin. Offiziell muss auch ein Nachweis erbracht werden, dass die Aktien schon länger in Besitz sind. Aber ich war auch schon öfter knapp dran. Zwar halte ich aktuell 2000 Aktien dauerhaft, aber oft habe ich den Online-Auszug für die Verlängerung tageskatuell gezogen und hingeschickt. Dann bekommt Ihr - mit viel Glück - direkt eine Bestätigung in Form einer mail der akzeptierten Mitgliedschaft und könnt die dann vor Ort vorlegen. Je nach Cast Member, an den man gelangt, bekommt man damit schonmal den Rabatt auf die Tickets und Zugang zum Salon Mickey. Aber der größte Teil der Cast Member besteht eigentlich auf der Mitgliedskarte - die dauert zwar nicht immer 6 Wochen, bei meiner letzten Verlängerung waren es nur 3, aber bis nächste Woche wird die kaum ankommen. Wenn Ihr auf Dauer (z.B. um beim nächsten Besuch den Salon Mickey nutzen zu wollen) aber eh in den Shareholders Club wollt, kann der Versuch jetzt nicht schaden.

3. Bei 4jährigen tue ich mir etwas schwer, Tipps zu geben, weil da die persönliche Entwicklung doch ganz unterschiedlich ist. Ich habe schon Kinder in dem Alter gesehen, die von Schneewittchen und Pinocchio total begeistert waren und andere, die schreiend und voller Panik aus dem Wagen gestiegen sind (beides sind sehr liebevoll gestaltete Dark-Rides, die aber halt einen leichten Grusel-Faktor haben - bei Schneewittchen das immer wiederkehrende Motiv der Hexe, bei Pinocchio der Wal Monstro).
Ich denke, das solltet Ihr selbst gut einschätzen können.
Für die meisten Kinder ein Highlight sind natürlich "persönliche" Treffen mit den Disney-Figuren. Entweder im Park an den Meet&Greet-Punkten, in den Hotel-Lobbies, bei Character Dining (von günstig im Cowboy Cookout Barbecue zu luxuriös z.B. in der Auberge de Cendrillon (gerade wenn Eure 4jährige auch vom Prinzessinnen-Fieber infiziert ist) bzw. zeitweise im Disneyland Hotel).
Außerdem eventuell das neue "Meet Mickey" im Fantasyland. Allerdings muß man da aufpassen, denn die Wartezeit ist teilweise lang, die Begegnung mit Mickey kurz und die Cast Member versuchen, Mickey und die Kinder so zu stellen, dass es schwer ist, selbst ein Photo zu schießen - denn 1-3 werden vom einem CM gemacht und können dann am Ausgang der Attraktion gekauft werden. Aber Spaß kann es für die Kids trotzdem sein.
Analog gilt das auch für den Princess Pavillon im Fantasyland - natürlich für Mädchen, die sich von den Disney-Prinzessinnen verzaubern lassen, besonders toll.
Die Character Meet&Greets in den Parks sind natürlich kostenlos und Ihr könnt eigene Bilder machen - dafür sind die eigentlich da.
Was natürlich sein sollte, sind die beiden Paraden, viele Disney-Characters kurz hintereinander.
In Casey Junior können auch kleine Kinder sich schon wie große Kinder fühlen, die schon Achterbahn fahren dürfen - und die nette Attraktion ist auch für die Eltern nicht zu langweilig.
Bei Autopia im Discoveryland können schon kleine Kinder sich fühlen, als dürften sie selbst ein Auto steuern. Kommt oft gut an.
Dumbo ist für viele Kinder der Hit, was die langen Schlangen erklärt, auch wenn es im Prinzip nur ein (aber hier superlieb gestaltete) Jahrmarktsattraktion ist.
Und da gibt es schon noch viel mehr.
Aber: Meiner Meinung nach sollte man aufpassen, die Kinder nicht zu überforden und zu überfluten mit Reizen. Habe es schon öfter erlebt, dass müde Kinder von ihren Eltern durch den Park geschleppt wurden a la "aber da müssen wir noch hin und dies und jenes" - es gab mal Mitte der 90er eine Umfrage von Bob Sehlinger (hat den damals absolut besten Reiseführer über das DLP verfasst, der aber natüßrlich heute komplett outdated ist), unter kleinen Kindern, mit der Frage, was sie nach 3 Tagen Disneyland am tollsten und ehesten in Errinerung hatten - die häufigste Antwort war "das Schwimmbad im Hotel" ... - aber wenn Ihr 5 Tage da seid, sollte Euch das ja genug Luft geben, um alles in Ruhe anschauen zu können.

4. Ich bin schon lange nicht mehr ins Disneyland geflogen. Aber wenn ich das früher mal gemacht habe (ich gehe jetzt mal davon aus, dass Ihr im CDG landet), dann habe ich nicht den Schuttle-Bus zum Resort genommen, sondern die TGV Direktverbindung. Viel schneller, günstiger und man zuckelt nicht in einem gegenüber dem TGV unbequemeren Bus über die Autobahn. Nach aktuellen Stand kostet geht das für Euch 4 zusammen ab 42,50 Euro (je nach Abfahrtszeit, einfache Fahrstrecke) und die Fahrt dauert nur 9-10 Minuten. (Mit dem Schuttle-Bus ca. 45 Minuten, manchmal, wenn viel Verkehr ist auch länger, und so um die 60 Euro). Mit dem TGV kommt Ihr dann an den Bahnhof und könnt von dort den (kostenlosen) Shuttle-Bus zum Magic Circus nehmen.
Buchen könnt Ihr die TGV-Tickets vorab online über: http://www.tgv-europe.de/de/

Ok, ich denke, das waren Deine Fragen. Sorry, wenn Tippfehler drin sind. Ich wollte möglichst viel beantworten, habe aber gerade etwas Zeitdruck - deshalb kein Korrektur-Lesen.

Ich wünsche Euch viel Spaß - und würde mich natürlich freuen, wenn Ihr nach dem Aufenthalt ein klein wenig über Eure Erfahrungen berichten und hier im Forum einen kleinen Disneyland Paris Reisebericht einstellen könntet!

Viele Grüße,

Torsten
 
Scalett Besucht die Disney University
Hallihallo allerseits.

Ich bin gerade ganz erschlagen von euerm geballten Wissen und hab schon viel und fleißig gelesen.

Bisher konnte ich den Worten meiner Arbeitskollegin noch nicht ganz Glauben schenken, dass man mindestens 2 Tage einplanen sollte. Aber solangsam denke ich, sie hat recht! Bisher war ich in deutschen Parks (Europapark, Heide-Park...) unterwegs.

Kurzum, der Plan ist:
- 4 "Erwachsene" (27 Jahre, Achterbahn- und gruselfest), mit dem Auto ab Ruhrgebiet

- 4 Tage (So 23.09. - Mi 26.09.2012, da keine Ferien in Benelux, F,D,ES,AT,CH *juhu*!!) <- oder kann es doch voll werden?

- Karte für den ganzen Zeitraum für beide Parks

- Davy Crockett Ranch, da das Budget so klein wie möglich gehalten werden soll und man so abends noch gemütlich kochen und zusammen sitzen kann.

Ich denke mal, dass es mit kleinen Kinder schon so ist, dass man mehr Zeit einplanen muss, sei es für Kinderattraktionen oder weil die kleinen Beinchen noch nicht so schnell laufen können bzw. eher müde werden.

Habt ihr Tipps für mich, wie wir am besten und stressfreien "alles" zu sehen bekommen? Wäre schon gut, wenn wir eine Route hätten, an der wir uns dann langhangeln, anstatt planlos herumzuirren.
Klar in der Mittagszeit, wenn alle essen oder zu Showzeiten ist manches etwas leerer. Aber gibts Dinge die man am besten direkt morgens "erledigt"? Bin da irgendwie etwas überfordert, jeder hat da ja auch andere Vorlieben und die meisten Berichten waren bisher von Familien mit Kindern.

Bin schon ganz hibbelig :)

Was sagt ihr zu dem Termin, könnten wir Glück haben das es "leer" ist?

LG,
Scalett

 
dörthe Administrator
Teammitglied
Hallo Scarlett,

willkommen hier im Forum!

Zu Deinenem Fragen:
- Andrang Ende September: Das müsste eigentlich im Rahmen bleiben. Klar, einen wirklich leeren Park wirst Du wohl nur bei Dauerregen und sehr niedrigen Temepraturen im November erleben, wenn einfach alle Tagesgäste aus der Umgebung zu Hause bleiben, aber an den üblichen Umständen gemessen müsste Eure Reisezeit gut sein!

- Ranch + Tickets: Bucht entweder eine Pauschale, dann braucht Ihr Euch um nichts mehr zu kümmern, denn da sind die Tagestickets für beide Parks mit drin.
Oder aber, wenn Ihr Sparfüchse seid, dann vergleicht für den genannten Zeitraum mal den Preis für das Adagio Hotel in Magny Le Honge (kleine Ferienhäuser für 2-8 Personen, gemeinsames Kochen ist also möglich) und 4x Dream Passport. Könnte deutlich günstiger sein als die Pauschale, aber wie gesagt, da lohnt ein Vergleich.

- Route und Tipps zum Park: Habt Ihr nun Kinder dabei oder nicht? Das wird mir nicht so ganz klar. Wenn ich da eine Info hätte, könnte ich Dir vielleicht weiterhelfen.

Ansonsten auf jeden Fall viel Spaß und eine schöne Zeit!
 
Scalett Besucht die Disney University
Hallo Dörthe,

nein :) wir haben keine Kinder dabei. Sind nur 4 Erwachsene. Entschuldige die Verwirrung.

Hatte eigentlich gedacht, ich hab schon ein Schnapper-Angebot gefunden (ist eine Pauschale mit: 4 Tageskarte+ 3x Ü auf der Ranch, bei einer 4er Belegung für 302 EUR p.P.), aber ich werd Deinen Vorschlag nochmal recherchieren. Danke für den Tipp.
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Hallo Scarlett,

hier ein paar Tipps zum Besuch des Parks.
Am Anreisetag würde ich in D so früh wie möglich losfahren und im Hotel nur kurz einchecken und das Gepäck abstellen - falls noch nicht möglich halt im Auto lassen. Dann nichts wie los.

Da Ihr wohl auf dem Hauptparkplatz parken werdet, solltet Ihr auf keinen Fall zuerst ins Disney Village abbiegen, sondern direkt nach rechts um die Ecke Richtung Disneyland Park.
Um das richtige Disney-Feeling zu bekommen solltet Ihr hier unbedingt zuerst hingehen. Aber das hängt auch von Eurer Ankuftszeit ab, wenn Ihr vormittags oder am späten Nachmittag eintrefft würde ich es definitiv so machen, wenn Ihr mittags ankommt, könntet Ihr Euren Besuch vermutlich besser so organisieren: Anreisetag Studios, beide volle Tage Disneyland Park und Abreisetag nochmal Studios.

Also zum Vorgehen: Bei Ankuft bis etwa 10 Uhr geht es direkt in den Disneyland Park. Dort gibt es im Eingangsbereich (unter dem Bahnhof) Parkpläne und Programme. Unbedingt mitnehmen, um Zeiten für die Parade etc. zu erfahren.
Erstmal über die Main Street bummeln und die Atmosphäre genießen. Dann entgegen dem Urzeigersinn nach rechts ins Discoveryland abbiegen. Dort einen Fastpass für Buzz Lightyear holen und die Zeit bis zur Gültigkeit mit Spacemountain, sofern Wartezeit 20 min nicht übersteigt, und einem Besuch der Nautilus verbringen. Autopia heute auslassen, da die Wartezeiten sonntags meist extrem sind. Evtl. auch bei Star Tours vorbeischauen, wenn sich die Wartezeiten bei max 20 Min bewegen und dann zu Buzz zurückkehren, um den FP (wenn schon möglich) einzulösen.

Ansonsten weiter ins Fantasyland - Small World wartet schon. Die Wartezeiten sind hier in der Regel zu vernachlässigen. Wenn es gemütlich weitergehen soll, in den hinteren Teil weiterlaufen zu Pays des Contes de Fees. Casey Junior würde ich als Erwachsener nur machen, wenn die Warteiten weniger als 15 Min betragen, sonst ist die Fahrt zwar nett, aber eher was für Kinder.

Von dort dann einen FP bei Peter Pan holen und anschließend zu den Teetassen oder ins Labyrinth. Wenn Ihr ein Foto mit Mickey wollt beim Meet Mickey anstellen - vorsicht, die Wartezeiten können sehr lang sein. Dumbos Karussell würde ich eher auslassen, ist zwar schön gestaltet, von der Art her aber auf jeder Kirmes vertreten und die Wartezeit meist elend lang. Wenn Ihr mögt eher beim Karussell Lancelot vorbeischauen und eine Runde drehen.

Evtl. ist es Zeit für einen kleinen Snack im Chalet de la Marionett oder bei Toad Hall, dann könnte der Peter Pan FP gültig sein. Falls nicht, weiter ins Adventureland und zur angegebenen Zeit zu Peter Pan zurückkehren. Oder, falls nur noch 30 -60 Min fehlen, erst das Schloss besichtigen und dabei die Drachenhöhle nicht vergessen.

Dann zurück zu Peter Pan oder eben die Tour im Adventureland fortsetzen. Pirates liegt direkt am Weg und hat selten längere Wartezeiten.
Ist es noch hell, lohnt ein Besuch der Adventure Isle. Bei Dunkelheit würde ich eher weitergehen und diesen Bereich am nächsten Tag besuchen. Ebenso würde ich mit dem Baumhaus verfahren.
Daher ertsmal ins Frontierland weiterlaufen, denn Indiana Jones schließt außerhalb der Hochsaison öfters etwas früher und daher besser die Energie sparen und in den nächsten Tagen zurückkehren.

Im Frontierland erstmal einen FP bei Big Thunder Mountain holen, dann Phantom Manor besuchen und evtl. eine Runde mit dem Riverboat drehen - bei Dunkelheit wunderschön, nur leider nicht immer in Betrieb.
Dann sollte sich der Tag langsam aber sicher dem Ende zuneigen und es wird Zeit für Dreams.

Wolltet Ihr Euch am ertsen Tag schon die Parade ansehen, solltet Ihr etwa eine Stunde vorher zur Main Street zurückkehren und Euch einen Platz in vorderster Reihe sichern.
Andere Programmpunkte können problemlos auf den nächsten Tag verschoben werden.

Am zweiten Tag dann in die Studios, möglichst bei Parköffnung da sein und direkt hinter Studio 1 nach rechts abbiegen und entweder Crush Coaster oder das Toy Story Playland ansteuern. Hier gibt es oft lange Wartezeiten und keinen FP, sodass Ihr zumindest bei einer Attraktion etwas Zeit sparen könnt. Dann die übrigen Rides in diesem Bereich besuchen. Damit solltet Ihr bis zum frühen Nachmittag beschäftigt sein.
Habt Ihr Hunger, esst im En Coulisse einen Snack und nutzt dabei die Gelegenheit Euch Studio 1 ein wenig näher anzuschauen.
Dann einen FP bei Tower of Terror holen und in der Zwischenzeit Shows wie Cinemagique & Co anschauen oder eine Runde mit der Tram Tour drehen.
Vergesst die Parade nicht. Sie ist zwar klein, aber ganz nett. Hier reicht es meist aus, wenn Ihr 45-30 Min vor Beginn an der Strecke seid.
Weiter geht es in den hinteren Bereich der Studios zu Armageddon und Rock'n'Roller Coaster - je nach Wartezeit für eine der beiden Attraktionen einen FP holen und die andere in der Zeit besuchen.

Allmählich dürfte der Park schließen. Daher habt Ihr die Möglichkeit, den Abend im Village zu verbringen oder in den Disneyland Park zurückzukehren, da er deutlich länger geöffnet hat als die Studios. Oder Ihr gönnt Euch eine ruhigen Abend im Pool der Ranch.

Am nächsten Tag dann wieder in den Disneyland Park und alles abklappern, was Ihr am ersten Tag nicht geschafft habt (Indiana jones, Frontierland etc.). Dabei ruhig etwas Zeit nehmen, durch die Arkaden mit den tollen Schaukästen bummeln und auch ein paar Shops besuchen - nicht nur viel Merchandising, sondern oft toll gestaltet.
Eine Runde mit der Eisenbahn um den Park drehen, möglichst im Frontierland einsteigen - da ist meist nicht so viel los, wie an den anderen Bahnhöfen.
Auch die vermeintlich "langweiligen Ecken" wie die Passage Aladin, Fort Comstock etc. besuchen und die Atmosphäre genießen.
Heute dürfte sich die Wartezeit bei Autopia, Dumbo etc. etwas kürzer gestalten, sodass Ihr hier nachholen könnt, was Ihr bisher versäumt habt. Dazu bleibt auch noch Zeit, Rides, die Euch besonders gut gefallen haben, ein zweites oder drittes Mal zu fahren.

Am letzten Tag nochmal in die Studios und alle Shows anschauen die Ihr noch nicht gesehen habt, plus die entsprechenden Attraktionen besuchen - evtl. gute Rides vom ersten Tag nochmal wiederholen.

Oder als Alternative zu diesem Vorschlag:
Am Sonntag wird es vermutlich gegenüber den anderen Tagen etwas voller werden, sodass die Studios zu Beginn gar nicht die schlechteste Variante sind, denn hier könnt Ihr Euch an diesem Tag sämtliche Shows angucken - die haben ein großes Fassungsvermögen und sollten daher auch sehr gut am Sonntag möglich sein. Dazu zeitlich passend einen Fastpass für Tower of Terror und Rock'n'Roller Coaster sowie Armageddon ziehen, um diese Attraktionen zwischen den Shows Cinemagique, Animagique, Art of Disney Animation und der Stunt Show unterzubringen.
Je nach Ankuftszeit und Andrang im Park sollte sich der Park nun der Schließung nähern. Jetzt wäre es an der Zeit für ein Abendessen im Village, oder aber Ihr ignoriert den Hunger und geht noch in den Disneyland Park (Vorgehen siehe oben). An den nächsten beiden Tagen dann komplett in den Disneyland Park und am Abreisetag nochmal in die Studios.

Es ist wohl überflüssig zu erwähnen, dass Ihr die bequemsten Schuhe, die Ihr habt, tragen solltet ;-)

Hoffentlich kannst Du mit diesen Vorschlägen etwas anfangen. Sonst lasst Euch einfach treiben! Bei vier Tagen solltet Ihr genügend Zeit haben, beide Parks ausführlich anzuschauen.
 
Scalett Besucht die Disney University
Dörthe! Um Himmelswillen :) Du hast ja einen ganzen Reiseführer geschrieben. Hab ihn mir ausgedruck und als Bettlektüre zur Hand genommen :)

Vielen lieben Dank!!! Da kriegen wir wirklich alles zu sehen!

Das ist für einen Neulig reichlich an Information, werde das mit einer Karte dazu nochmal durchgehen.
Du kennst den Park ja in und auswendig.

LG,
Scalett
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Gern geschehen! Ich hoffe, Du kannst etwas damit anfangen und bekommst eine passende Tour durch die Parks zusammen.
Über einen Reisebericht und Bilder würden sich hier sicherlich viele freuen.
 
Nighttrain Besucht die Disney University
Hallo zusammen.

Das ist unser erster Trip nach Disneyland Paris. Wir haben mal eine Frage. Die Pauschalen die DerTour zum Thema Essen anbietet, lohnen sich die? Haben für zwei Nächte ein Empires State Club Zimmer im Hotel New York gebucht. Lohnt es sich da ein Mittagessen mit den Disney Figuren vorab zu buchen, oder hat man in dem Club genug Disney Entertainment?
 
disneydreamer Imagineer Azubi
Ich stehe gerade etwas auf dem Schlauch ;-)
Ich kenne jetzt nur den 200 Euro Rabatt Gutschein für Gebuchte Standart Pauschalen von DerTour von Essens Pauschalen weis ich gerade nichts oder meinst du einfach diese Normalen Vollpension / Halbpension Gutscheine die man buchen kann?

Zum Empire State Club: Wenn du dort ein Zimmer hast, hast du Automatisch auch die berechtigung für die Empire State Lounge wo du Essen und Trinken kannst hier kannst du Morgens auch Frühstücken und Disney Charaktere triffst du hier ebenfalls an

Wenn du noch etwas über das Disneys Hotel New York stöbern möchtest kannst du ja mal hier rein schauen:
Vielleicht kann jemand unserer "New Yorker" noch etwas aushelfen, torstendlp, Dörthe wo seid ihr? ;-)
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Hallo,

ich finde die Frage reichlich schwer zu beantworten - weil ich eben nicht weiß, wieviel Disney-Entertainment für Dich/Euch genug ist ;)

Manch einer möchte ab und an ein paar Characters treffen und das reicht ihm, ein anderer baut seinen ganzen Trip rund um Characters auf.

Aber wenn es Euer erster Trip ist, würde ich ein Character-Dining eher nicht vorab buchen, sondern wenn Ihr Lust drauf habt, erst vor Ort.
Einfach deshalb, weil ich denke, man sollte beim ersten Mal alles erst kennenlernen und dann eher einmal rausfinden, wo bei einem selbst die Vorlieben liegen. Gefallen Euch Characters am besten? Oder sind es die Atrraktionen oder einfach die Atmosphäre beim schlendern durch den Park oder was ganz anderes?
Und dann kann man beim Aufenthalt ganz spontan entscheiden, wo man die Schwerpunkt setzen möchte.
Generell sind die Character-Dinings nicht so ausgebucht, dass man nicht vor Ort nicht auch noch einen Tisch für den Folgetag oder auch den Tag selbst buchen kann.
Auch ohne Reservierung hat man (je nach Reisezeit) auch schon ab und an die Möglichkeit spontan für sofort noch einen Platz beim Character-Dining zu bekommen.

Also langer Rede, kurzer Sinn:
Ich denke, 2 Nächte/3 Tage sind ohnehin recht knapp und um möglichst viel zu erleben, muß man die schon gut ausfüllen, gerade wenn man erst einmal alles kennenlernen möchte.
Deshalb würde ich mir nicht schon im Vorfeld noch weitere "Termine" mitdazubuchen, sondern erst einmal schauen, wie alles läuft.

Viele Grüße,

Torsten
 
eve Imagineer Azubi
Wenns der aller erste Besuch ist schließe ich mich Torsten an: erstmal ankommen und kennenlernen. Findet raus was euch gefällt und ob es euch die Zeit wert ist die ihr dann nicht für Attraktionen etc. habt!
Alternative zum Mittagessen wäre übrigens noch das Character-Breakfast im Cafe Mickey!
Haben wir beim letzten Besuch gemacht und hat uns super gefallen.
Fand ich für die Tagesplanung auch angenehmer als ein Mittagessen!
Wer weiß wo man mittags so ist? Nachher muss man quer durch den Park hetzen um zu seinem reservierten Essen zu kommen oder man hat noch gar keinen Appetit oder möchte lieber was anderes...
 
astridmalma Besucht die Disney University
Hallo an alle!

Wir fahren in einem Monat 4 Tage nach Paris, davon verbringen wir drei Tage im DLP. Untergebracht sind wir im Vienna International Magic Circus und habe gerade bei euch nachgelesen dass wir die Halb Pension Tickets oder die Mittagessen mit den Figuren nicht schon vorbestellen sollen. Danke für den Hinweis.
Ich wollte wissen wie ich am besten von Paris zum Hotel komme und wo ich die Fahrtzeiten finden kann. Wir möchten gegen Abend Richtugn DLP anreisen. Wenn ihr sonst noch irgendwelche wichtige Hinweise geben könnt, bin ich natürlich sehr froh! Kann mir den Aufenthalt gar nicht richtig vorstellen :)
 
disneydreamer Imagineer Azubi
Erst Einmal Herzlich Willkommen hier bei uns im Forum astridmalma ;-)
Schön zu Lesen das du bereits Tipps hier gefunden hast.

Direkt von Paris aus könnt ihr an einem Bahnhof mit der RER oder dem TGV direkt zum Disneyland Paris fahren der Bahnhof am Disneyland Paris heißt Marne-la-Vallée Chessy von dort aus fahren auch die Shuttlebusse zu den Selected Hotels ab.

Was Fahrtzeiten und dergleichen angeht müsstest du auf diesen beiden Seiten fündig werden:




Falls noch Fragen offen sind Frag ruhig ;-)


 
eve Imagineer Azubi
astridmalma schrieb:
Wenn ihr sonst noch irgendwelche wichtige Hinweise geben könnt, bin ich natürlich sehr froh!
Das können wir sicherlich, die Frage ist was für Dich wichtige Hinweise darstellen ;)
Welche Fragen brennen Dir denn noch auf der Seele?

Aber auch von mir erstmal ein herzliches willkommen für Dich!

 
dörthe Administrator
Teammitglied
Hi und herzlich willkommen!
Ich nenne Dir hier gerade mal einen praktischen Link, wo Du Infos zu den öffentlichen Verkehrsmitteln in Paris und der Anreise ins Disneyland findest:Damit solltest Du hoffentlich schon einmal ein Stückchen weiterkommen.

Zu welcher Uhrzeit wollt Ihr denn von Paris ins DLP fahren, soweit ich weiß kommt der letzte Zug in Chessy so gegen 0.00 Uhr an, das heißt etwa 23.00 Abfahrt aus Paris - je nachdem wo Ihr seid.
Über die Sicherheit in den öffentlichen Verkehrsmitteln zu dieser Uhrzeit wird immer wieder diskutiert. Ob das nun zu empfehlen ist oder nicht, mag ich nicht zu beurteilen.
Die Shuttles vom Bahnhof in Chessy zu den Hotels sollten auch um 0.00 Uhr noch fahren, aber da kann vielleicht Disneydreamer als fleißige Busfahrerin ;-) weiterhelfen.

Welche Fragen hast Du denn noch oder in welche Richtung benötigst Du Tipps? Wir helfen gerne weiter!
 
Flynn_Rider Cast Member
Ich bin zwar nicht Disneydreamer ;) kann aber dennoch etwas zu den Bussen, die in Richtung "Selected Hotels" fahren, etwas beitragen!

Die Busse fahren auf der rechten Seite am Busbahnhof ab! Gekennzeichnet sind sie mit dem Hinweis "to Kyriad, Explorers, Magic Circus und Dream Castle". Die Busse sind "rosa Pep´s Busse" und tragen die Nummer 54 (ist am Bus gekennzeichnet). Am Abend fahren die Busse relativ regelmäßig, alle 15 bis 30 Minuten, und fahren auch ALLE vier Hotels an!

 
disneydreamer Imagineer Azubi
Dem kann man ja fast gar nichts mehr hinzufügen! ;-)

Die Shuttlebusse der Selected Hotels fahren glaube ich genau so lange wie die Disney eigenen Shuttlebusse bin mir dabei aber nicht sehr sicher gerade. Die Disney eigenen Hotel Shuttlebusse fahren bis 23:30 Uhr.

Im Magic Circus war ich noch nie aber es müsste dort glaube ich genau so ablaufen wie im Hôtel L'Elysee Val d'Europe dort gab es an der Rezeption eine Liste die man sich mitnehmen konnte auf dieser Liste waren die Zeiten des Shuttlebusses aufgelistet und wo er abfährt. Falls der Bus mal nicht auftauchen sollte (Bei den nicht Disney eigenen Shuttlebussen scheint das nämlich ein Problem zu sein) bot das Hotel ein Shuttletaxi an man musste nur im Hotel Anrufen und die sammelten einen dann genau wie der Shuttlebus dann ein - am besten ihr Fragt wenn ihr dort Eincheckt mal nach, nach der Liste und ob es so eine Möglichkeit gibt sollte der Bus mal ausbleiben.
 
astridmalma Besucht die Disney University
Hallo!

Ich danke euch für die vielen Rückmeldungen!
Wir fahren zuerst vom Flughafen nach Paris und bleiben dort zwei Nächte. Möchten dann gegen späteren Nachmittag von Paris Zentrum nach Disneyland fahren. Wenn ich richtig verstanden habe fahren also vom Zugbahnhof in Paris (der hoffentlich im Zentrum ist)Busse zu den Disney Hotels? Können wir die Tickets direkt vor Ort im Bus machen?

In Paris selbst ist es sinnvoll Ende Februar mit eine Schiff zu fahren oder erfrieren wir?
Den Eifelturm zu Fuss oder mit dem Aufzug besteigen?
Das sind mal gerade die Fragen die mich beschäftigen....
Wir freuen uns schon sehr!!!
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Hallo,

nein, ich glaube, das hast Du etwas falsch verstanden.
Es gibt in Paris nicht den einen "großen" und "zentralen" "Hauptbahnhof/Zugbahnhof" sondern mehrere Kopfbahnhöfe.
Je nach Richtung aus der man kommt, landet man in einem anderen der großen Kopfbahnhöfe.
Das sind für Anreisen aus Deutschland v.a. der Gare de l'Est, wenn Ihr aus dem Süden oder Mitte Deutschlands kommt, wenn Ihr aus dem Norden oder Westen anreist der Gare du Nord.
Wenn Ihr ganz aus dem Süden oder Richtung Schweiz kommt, dann der Gare de Lyon.

Die sind aber alle nur für die Anreise relevant, nicht für die Reise vom Stadtzentrum ins Disneyland.
Von der Innenstadt aus, geht das am besten mit der RER A. Die RER ist sozusagen der große Bruder der U-Bahn/Metro, vergleichbar dem System von U-Bahn zu S-Bahn in deutschen Großstädten.
Innerstädtisch in Paris fährt die RER auf den Haupt-U-Bahn-Linien, allerdings schneller und mit weniger Stopps.
Die RER-Linie, die die Innenstadt mit dem Disneyland Paris verbindet ist die RER A.
Die Stationen dieser Linie, die im weitesten Sinne im Stadtzentrum liegen sind:
- Nation
- Gare de Lyon
- Chatelet Les Halles
- Auber
- Charles de Gaulle Etoile (direkt am Arc de Triomphe)
Je nachdem wo Ihr Euch in der Innenstadt aufhaltet, wenn Ihr aufbrechen wollt, fahrt ihr am besten erst mit der Metro zu einer dieser Stationen und nehmt dann die RER Linie A in Richtung "Marne-la-Vallee / Parcs Disneyland". Das ist die Endhaltestelle und zugleich die, an der Ihr aussteigen solltet.
Diese Haltestelle / Bahnhof liegt schon direkt auf Disney-Gelände, zwischen den Eingängen zu den beiden Parks und zum Disney Village. Von dort gibt es dann Shuttle-Busse (kostenlos) zu den einzelnen Hotels, auch zum "Vienna International Magic Circus".
Hier findest Du eine komplette Übersicht des Pariser Metro/RER-Netzes:
http://www.ratp.fr/informer/pdf/orienter/f_plan.php?fm=pdf&loc=reseaux&nompdf=metro
Die für Euch entscheidende Linie von der Innenstadt zum Disneyland ist die dicke rote, die von "Mitte/Rechts" (also Westen) auf dem Plan, quer durch das Stadtzentrum nach "Oben/Links" (also Nord-Osten) führt.
Ganz "Rechts" (westlich) ist die Zielhaltestelle "Parcs Disneyland" markiert.
Wenn Ihr am Tag, an dem Ihr zum Disneyland wollt, von Euerm Hotel aus direkt da hinwollt, sprich, wenn Ihr wisst, wo Ihr seit, bevor Ihr anreist, dann kannst Du auch gerne die Straße des Hotels hier posten und ich suche Dir dann die ideale Metro/RER-Route zum Disneyland raus.

Zu Deinen anderen Fragen:
1. Ich würde mir für Ende Februar keine Tickets für die Bootsfahrt auf der Seine vorab kaufen, sondern das je nach Wetterlage spontan entscheiden. Ich habe in der Zeit in Paris schon alles erlebt, von warmem Frühlingswetter (inkl. Sonnenbrand) bis zu Schneefall.

2. Auf den Eifelturm würde ich ehrlich gesagt gar nicht hoch. Meiner Meinung nach lohnt sich das nicht. Ist zu überlaufen und zu teuer. Einen schöneren und besseren Blick über die ganze Stadt hat man z.B. vom Tour Montparnasse.
Die meiner Meinung nach schönste Möglichkeit, den Eiffelturm zu besichtigen, ist vom Palais de Chaillot aus (U-Bahn-Station "Trocadero"). Vor allem bei Nacht ist das grandios. Da fährt man am besten mit der U-Bahn zur Station "Trocadero", geht dann auf die Aussichtsfläche beim Palais de Chaillot und hat von dort einen atemberaubenden Blick auf den Eiffelturm. Von dort aus kann man dann sehr schön die Treppen nach unten, über die Seine auf den Eiffelturm zuspazieren, sich den von unten anschauen (da ist die Konstruktion wirklich beeindruckend) und dann am besten wieder abfahren (Stationen "Champ de Mars Tour Eiffel" oder "Bir Hakeim", abhängig davon, wo man als nächstes hin will), denn rauf lohnt wirklich nicht, man muß meist ewig anstehen, egal ob man den beschwerlichen Weg per Treppe oder den bequemen per Aufzug wählt.

Was wollt Ihr denn sonst noch besichtigen? Braucht Ihr da noch Tipps?
Wenn ja: Wie viele Personen seid Ihr denn? Sind Kinder dabei? Wenn ja, wie alt sind die?

Viele Grüße,

Torsten

 
astridmalma Besucht die Disney University
Hallo Torsten! Danke für deine wertvollen Tipps!
Wir sind eine Familie mit drei Kindern zwischen 6 und 11 Jahren. Wir fahren nun 1,5 Tage nach Paris und 3 Tage Disneyland. In Paris möchten wir nur einige Dinge besichtigen da mein Mann und ich dann ein zweites Mal alleine hinfahren möchten, bes. wenn es uns gut gefällt :)
Wir werden im Hotel De lille Louvre in 40 rue de Lille | 7 Arr, 75007 Paris schlafen und möchten eben gegen späten Nachmittag am 2. Tag nach DLRP.
Wir werden nun sicher zum Palais de Chaillot fahren und uns den Eiffelturm so ansehen.
Möchten auch ins Louvre da unser größter Sohn hineingehen möchte. Aber denke wir würden uns nicht allzu lang drinnen aufhalten.
arc de Triumphe und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Stadt.....
Was ich auch nicht verstanden habe da ich 0 Französisch spreche: Gibt es bes. Tickets für U-bahnen für z:B 2 Tagen oder Familientickets? Sind diese auf Zonen aufgeteilt. Könnte man damit dann auch bis ins DLRP fahren? Das hab ich auch noch gar nicht verstanden.
Liebe Grüße (übrigens aus Italien/ Südtirol) :)
Astrid
 
eve Imagineer Azubi
Also wenn ihr nur 1,5 Tage Stadt habt würde ich den Louvre auch nicht machen!
Da steht man ewig an, er ist selbst riesig und der Eintritt nicht günstig. Bei 5 Personen läppert sich da gut was zusammen und wenn man dann da nur mal durchhetzt lohnt das überhaupt nicht!
Ich würde euch auch raten nicht zuviel einzuplanen die Zeit vergeht viel zu schnell wenn ihr erstmal da seit ;)
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Hallo Astrid,

1. Louvre
wie EVE schon sagt, ist der Louvre bei nur 1 1/2 Tagen etwas problematisch.
Man steht, wenn man die Tickets erst vor Ort kauft, wirklich ewig an, das können schon mal 2-3 Stunden sein, nur um ein Ticket zu bekommen.
Allerdings kann man die Tickets auch schon vorab online kaufen und somit einen Großteil der Schlangen umgehen. Das macht allerdings nur Sinn, wenn man sich sicher ist, dass man dann auch reingeht, den billig ist der Spaß nicht.
Und "nicht allzu lange drin aufhalten" ist beim Louvre auch schwer. Er ist einfach zu riesig, um sich in 1-2 Stunden auch nur einen Überblick zu verschaffen. Um wirklich alles zu sehen, reicht nicht einmal 1 Tag aus.
Wenn Ihr ein Kunstmuseum machen möchtet, würde ich als Alternative das "Musee d'Orsay" empfehlen. Der Schwerpunkt ist zwar großteils anders als beim Louvre, aber meiner Meinung nach eher besser, mit großer Impressionisten-Sammlung.
Auch hier sollte man die Tickets unbedingt im vorraus online kaufen um Schlangen zu vermeiden, die an der Kasse auch durchaus mal 2 Stunden lang sein können. Aber man hat sozusagen wenigstens was von einem Geld, weil man das Museum realistisch in ca. 3 Stunden erkunden kann
Tipp: Wenn Ihr das wollt, lasst unbedingt den zeitfressenden und ziemlich nichtssagenden, weil überhaupt nicht strukturiert gesammelten, Ausstellungsteil im "Pavillon Amont" weg. Das ist wie ein nichtssagendes Anhängsel, weil er sich vor allem mit historischem Mobiliar befasst, das in keinem Zusammenhang zur restlichen Ausstellung steht.
Und Achtung: Das Museum ist Montags geschlossen! Der Louvre ist Dienstags zu)
Noch ein Vorteil des Musee d'Orsay: Wenn Euer Hotel in der Rue de Lille liegt (siehe Punkt 3. in dieser Nachricht), ist das nur ca. 5 Fußminuten (400m) vom Musee d'Orsay weg. Einfach der Rue de Lille in Richtung Westen folgen.

2. nochmal Palais de Chaillot / Tour Eiffel
wie geschrieben: versucht das bei Dunkelheit zu machen. Da ist es noch umso genialer. Aber im Februar wird es ja noch recht früh dunkel, da muß man das gar nicht in die späten Abendstunden schieben.

3. Route von Eurem Hotel zum Disneyland
Bist Du Dir da mit der Adresse sicher?
Ich finde das Hotel de Lille nämlich zweimal, einmal unter der von Dir genannten Adresse, aber da hat es nicht den Beinamen "Louvre" und einmal als Hotel de Lille mit dem von Dir genannten Beinamne "Louvre", dann aber in er 8 Rue Pelican.
Ich gehe jetzt aber mal von der von Dir genannten Adresse aus.
Da habt Ihr drei Stationen in nächster Nähe:
1. Musee d'Orsay (Linie RER C)
2. Solferino (Linie M14)
3. Rue du Bac (auch Linie M14)
Ich würde die Station Musee d'Orsay (Entfernung ca. 500m) empfehlen, von da kommt Ihr besser zu einer Umsteigestation zur RER A in Richtung Disneyland.
Geht also am besten zu der Station.
Nehmt dort die RER C in Richtung "Massy-Palaiseau/Versailles-Chantiers" oder "Dourdan/Saint-Martin-d'Etampes"
Welche der beiden ist egal, weil Ihr nur kurz drin bleibt und die beide sich erst viel später trennen.
ACHTUNG: "Versailles-Chantiers" NICHT verwechseln mit "Versailles-Rive Gauche/Chateau de Versailles" auch wenn es ähnlich klingt
Also nehmt eine der beiden oben genannten Richtungen bis zur Station "St.-Michel Notre Dame" (direkt die nächste Sation) und wechselt dort auf die Linie RER B in Richtung "Aeroport Charles de Gaulle" oder "Mitry-Claye" (auch hier ist es egal, welche der beiden).
Die fahrt ihr erneut nur eine Station weiter bis zur Station "Chatelet-Les Halles"
und steigt dort dann in die RER A in Richtung "Marne-la-Vallee / Parcs Disneyland"
Insgesamt solltet Ihr ca. 50-60 Minuten inkl. Umsteigezeit rechnen, je nachdem, wann halt immer die nächsten RERs genau einfahren.

Wenn Ihr doch das Hotel in der 8 Rue Pelican haben solltet, dann sag nochmal Bescheid, dann such ich die Strecke dafür raus.

4. Tickets
Das Pariser Nahverkehrsnetz ist in 5 Zonen eingeteilt.
Wobei die erweiterte Innenstadt durch die Zonen 1&2 abgedeckt ist.
Die Station des Disneylands liegt in Zone 5.
Ein/Mehrtagestickets gibt es, der Preis ist aber abhängig von den Zonen. Deshalb lohnt es nicht, sich ein Tagesticket zu kaufen, dass die Zone 5 mit abdeckt, wenn es nur genutzt werden soll, um einmal ins Disneyland zu fahren.
Es gibt zwei hauptsächliche Tickets, die für ganze Tage gültig sind.
Das eine davon (und von der Stadt eher beworbene) ist das "Paris Visite" das andere nennt sich "Mobilis".
Das "Paris Visite" kostet für zwei Tage für die Zonen 1-3 17,15 Euro für Erwachsene und 8,55 für Kinder (bis 10 Jahre meines Wissens nach).
Im Paris Visit-Ticket sind noch einige Vergünstigungen drin, die sich aber nur dann lohnen, wenn mal wirklich viel davon in Anspruch nimmt.
Um das Disneyland mit drin zu haben (bis Zone 5) müßte man 33,70 für Erwachsene und 16,85 € für Kinder bezahlen. Ein Einzelticket Innenstadt - Disneyland kostet aber nur 7 Euro für Erwachsene und 3,50 Euro für Kinder unter 10. Also ist die Kombi: "Paris Visite" + "Einzelfahrt zum Disneyland" für Euch sicherlich günstiger.
Es gibt aber wie oben geschrieben noch eine andere Variante, das Ticket "Mobilis". Es ist auch für einen Tag gültig und kostet für Zone 1-2 pro Tag 6,60 für Erwachsene (und soweit ich weiß 3,30 für Kinder, das aber ohne Gewähr!).
Damit habt Ihr zwar die Zone 3 nicht drin wie beim "Paris Visite"-Ticket, aber die braucht Ihr nicht, wenn Ihr die Hauptsehenswürdigkeiten in der Innenstadt anschauen wollte. Allenfalls notwendig wäre das, wenn Ihr auch das Stadtviertel "La Defense" mit dem modernen Arc-de-Triomphe, dem "Arc de la Defense" besichtigen wollt. Aber ich denke, das ist nicht wirklich sinnvoll, bei der kurzen Aufenthaltsdauer. (und auch nicht mehr so schön. Früher war das sehr attraktiv, heute wirkt es oft sehr schmuddelig und heruntergekommen).
Wenn ihr das "Mobilis"-Ticket wollt, müßt Ihr nur aufpassen: Für Touristen wird es nicht beworbeN ;) da wollen die das "Paris Visite" verkaufen. An den Automaten ist es aber auch wenn man kein Französisch kann gut zu kaufen (an den großen Stationen gibt es oft auch Automaten, bei denen ihr die Sprache auf Englisch, Deutsch oder Italienisch stellen könnt).
Auch an den Schalter sollte es kein Problem sein, wenn Ihr "Mobilis"
"enfant" = "Kind", "adulte" = "Erwachsener", "un" = 1, "deux" = 2, "trois" = 3 etc. und "pour deux zones" = "für zwei Zonen" zusammenbaut ;)

Es geht aber eventuell noch etwas günstiger:
Wenn Ihr ohnehin nur 1 1/2 Tage in der Stadt seid, dann würde ich empfehlen, nur für den vollen Tag ein "Mobilis" zu kaufen und an dem Tag die Sachen zu machen, die nicht ganz in der Nähe des Hotels liegen (wie den Eiffelturm, weil Ihr am zweiten Tag ja nicht mehr Abends da seid, Montmartre mit Sacre-Coeur, Champs-Elysees von Arc de Triomphe in Richtung Concorde etc.) und am zweiten Tag Sachen, die in Fußreichweite liegen.
Bei Eurem Hotel z.B.
- Musee d'Orsay (400 m)
- Ile de la Cite mit Notre-Dame (1500m)
- die Tuilerien (Anfang am Louvres 650m), Ende am Place de la Concorde (mit dem berühmten Obelisken, 1100m)
- Rue de Rivoli (850m)
- Les Halles (1600m)
durchaus in Fußreichweite.
Ein schöner Rundgang mit vielen berühmten Sehenswürdigkeiten, bei dem Ihr auch viel vom Pariser Flair mitbekommt, der in ca. 3/4 Tag also morgens bis zum späten Nachmittag zu schaffen ist, wäre z.B.:
- Hotel, Rue de Lille
--> Musee d'Orsay (inkl. Besichtigung)
--> Place de la Concorde
--> Durch den Jardin de Tuileries
--> zum Louvre (von außen mit seinem schönen Vorplatz)
--> vorbei an Quai Francois Mitterand mit schönen Flohmarkständen
--> über die Pont Neuf
--> auf die Ile de la Cite
--> zur Kathedrale Notre Dame
--> über die Brücke an der Rue de la Cite über die Seine nach Süden
--> Entlang des Seine-Ufers (Quai des Grands Augustins, Quai de Conti, Quai Malaquais) Richtung Westen zurück zum Hotel.
Das sind ca. 5,5 km, auf denen man ohne Metro-Ticket viel sieht und die auch mit Kindern zu bewältigen sein sollten.
--> Und dann ab in die RER ins Disneyland ;) siehe oben


So, jetzt habe ich Dir mal ganz schön was zum Lesen gegeben ;) Viel Spaß damit, und bei weiteren Fragen einfach melden!

Viele Grüße,

Torsten
 
astridmalma Besucht die Disney University
[size=][/size]
Da habt ihr sicherlich Recht...die Zeit ist wirklich sehr kurz! Und danke Torsten für deinen Bericht. Bin ganz schockiert. Unser Hotel liegt wirklich in der 8, Rue De Pélican, 01. Louvre - Châtelet

Hast du jetzt alles umsonst für mich rausgesucht oder befinden sich die beiden Hotels ungefähr in der gleichen Zone?

Ich denke wir werden dann überhaupt kein Museum machen. Mein Sohn hätte nur gern die echte Monalisa gesehen ;)

 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Hallo Astrid,

kein Problem.
Das meiste geschriebene z.B. zu Louvre, Ticketpreisen etc. passt ja trotzdem.
Auch den von mir empfohlenen Rundgang, zu Fuß könnt Ihr problemlos machen und dann wirklich viele Top-Sehenswürdigkeiten sehen auf relativ kleinem Raum.
Euer Hotel liegt nämlich im Prinzip auf halber Strecke des von mir beschriebenen Weges.
Nur die Reihenfolge würde sich ändern und wäre dann:
Hotel --> Louvre (von außen mit seinem schönen Vorplatz)
--> vorbei an Quai Francois Mitterand mit schönen Flohmarkständen
--> über die Pont Neuf
--> auf die Ile de la Cite
--> zur Kathedrale Notre Dame
--> über die Brücke an der Rue de la Cite über die Seine nach Süden
--> Entlang des Seine-Ufers (Quai des Grands Augustins, Quai de Conti, Quai Malaquais) Richtung Westen
--> Musee d'Orsay
--> über die Pont de la Concorde
--> Place de la Concorde
--> Durch den Jardin de Tuileries
--> Rue de Rivoli
--> Hotel
die Strecke ist im Prinzip die selbe.

Wg. der Anfanhrt zum Disneyland
Da habt Ihr dann zwei Möglichkeiten:
1. Variante:
Am nächsten zu Eurem Hotel liegt die Station "Louvre-Rivoli" (ca. 300m). Dort in die Metro Linie 1 (in Richtung "Chateau de Vincennes) und mit der zur Station "Gare de Lyon" und dort in die RER A in Richtung "Marne-la-Vallee/Parcs Disneyland".
Grundsätzlich könntet Ihr auch schon früher wechseln, in dem Ihr schon nach einer Station wieder aussteigt bei "Chatelet" und dann dort die unterirdische Fußweg-Verbindung zu deren Schwesterstation "Chatelet-Les-Halles" nehmt. Aber der unterirdische Weg ist recht verwirrend, deshalb würde ich da direkt bis zum "Gare de Lyon" fahren und da erst umsteigen.
2. Variante
Von Eurem Hotel sind es auch direkt zur Station "Chatelet-les-Halles" nur ca. 650m. Dort könntet Ihr direkt in die RER A in Richtungs "Marne-la-Vallee/Parcs Disneyland" einsteigen. Wenn es allerdings sehr später Nachmittag nach Einbruch der Dunkelheit werden sollte, würde ich die Variante nicht nehmen, weil die Gegend um die Station bei Nacht nicht gerade als sicher gilt.

Alles in allem würde ich mich für Variante 1 entscheiden.


Noch kurz was zur Mona Lisa:
nur dafür lohnt sich, meiner Meinung nach, der Louvre nicht wirklich.
Davon abgesehen, dass ich persönlich das Bild unsäglich langweilig und überbewertet finde, ist der Zugang dazu problematisch.
Wenn man wirklich nah ran möchte, braucht man, an gut besuchten Tagen, alleine dafür manchmal eine Stunde um durch die Menschentraube und Schlange dahin durchzukommen.
Sonst kann man es nur aus etlichen Meter Entfernung ansehen - aber dann hat man nicht wirklich was davon.

Viele Grüße,

Torsten
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Gern geschehen!

Ich wünsche Euch viel Spaß im Disneyland und natürlich auch in Paris!
Würde mich freuen, wenn Du nach Eurer Rückkehr vielleicht kurz von Euren Erfahrungen berichten könntest, vor allem natürlich, was das Disneyland angeht!

Wir haben dafür die Rubrik "Reiseberichte" im Forum:
Wäre schön, da bald was von Dir lesen zu können ;)

Viele Grüße,

Torsten
 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
astridmalma schrieb:
DANKE!!! GRAZIE!!! THANK YOU!!! MERCY!!! (Das gerade kann ich noch in Französisch :)))
Sorry das ich gerade so lachen muss, aber Mercy ist englisch und bedeutet soviel wie Barmherzigkeit meine ich, es müsste dann Merci heißen auf französisch *Klugscheiß*

Nicht hauen ..... die Minnie ist so lieb :)
 
misterska Besucht die Disney University
Hallo zusammen!

Ich wollte jetzt nicht extra ein neues Thema eröffnen aber habe eine Frage bzgl. der RER/Metro Tickets. Und zwar haben meine Freundin und ich das DB Angebot für 50 Euro hin und zurück genutzt und werden in Paris EST. ankommen. Von dort aus weiß ich, steig ich am besten erstmal in die Metro bis Chatelet-Les-Halles und dann in die RER A.

@torstendlp Du hast davon gesprochen, dass ein Einzelticket von dort aus bis zu Mannee La Vallee nur ca. 7 Euro kosten würde. Ich habe im Internet aber nirgends diese Option gesehen, sondern immer nur die Tagestickets oder einzeltickets für 1,70. Wo und wie kann ich das von dir erwähnte Ticket kaufen? :)

LG
misterska

PS: Einen kleinen Bericht wird es auch von mir geben
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Hallo misterska,

willkommen in unserem Forum!

Die Tickets, die Du gesehen hast, für 1,70 Euro sind die sog. ticket+, Tickets für Einzelfahrten zwischen allen Metro-Station (Zone 1&2, einige wenige liegen geografisch in Zone 3, aber alle Metro-Station gelten vom Tarif her als in Zone 1&2 liegend) sowie den RER-Stationen in der Zone 1.

Für RER-Stationen außerhalb der Zone 1 braucht man ein sog. "Billet Ile-de-France", dessen Preis sich nach Distanz zwischen Abfahrts&Zielbahnhof errechnet. Für Zone 1 (Gare de l'Est) nach Marne-la-Vallee/Parcs Disneyland (Zone 5) sind das aktuell (nach dem Preisen vom 1.1.2013) 7,30 Euro.
Die Tickets bekommst Du an den Schaltern bzw. Automaten in den Stationen, in dem Du einfach von Deiner Ausgangsstation den Zielbahnhof wählst.
Auf der ofiziellen Seite der RATP (Betreibergesellschaft) gibt es auch eine Möglichkeit, sich die Preise von jedem Ausgangsbahnhof zum jedem Zielbahnhof anzeigen zu lassen (http://www.ratp.fr/fr/ratp/c_20586/tous-les-titres-et-tarifs/)
Dort in der oberen Navigation: "Pour 1 deplacement" --> "Billet Origine-Destination", dann weiter unten im Text "Calculer le tarif..." wählen.
Wobei man sagen müßte: "da sollte es eigentlich die Möglichkeit geben", denn die Seite hängt dauernd bzw. liefert dauernd Weiterleitungsfehler (peinlich für eine ofizielle Seite, und das seit Monaten...)

Zur Fahrtroute:
Die Variante Gare de l'Est --> Chatelet-Les-Halles --> Marne-la-Vallée ist die mit den wenigsten Umsteigestellen.
Alternativ könnte evtl. noch interessant sein:
Gare de l'Est mit Linie 5 --> Oberkampf, dort auf Linie 9 --> Nation, dort in die RER A --> Marne-la-Vallee/Parcs Disneyland
Das bedeutet zwar einmal mehr umsteigen, aber dafür vermiedet man die riesige Triple-Station Chatelet-les-Halles mit ihren langen Wegen und kann an kleineren Stationen mit kürzeren Wegen umsteigen. Finde ich persönlich gerade mit Gepäck, angenehmer.

Viele Grüße,

Torsten


 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben