Cocktails im Disneyland Paris - Glowtini und Co.

MissMinnie Stammgast in den Parks
Hallo ihr lieben,

wir fahren im März ins Disneyland und ich möchte meiner Freundin einen unvergesslichen Tag bescheren inkl. Frühstück im Cafe Mickey, leckerem Essen, eventuelle einer Parkführung und Co.

Nun würde ich mit ihr gerne nach der Dreams Show zum krönenden Abschluss noch einen Cocktail trinken gehen :party:

In welchen Restaurants / Bars kann man das machen ?
Und kommt man ohne weiteres in die Hotel Bars auch wenn man dort nicht übernachtet ?
Wir werden im Cheyenne schlafen ...

Es soll schon etwas schicker sein und es wäre toll wenn es dort einen dieser leuchtenden Cocktails gibt - ich habe vom Glowtini und dem Light & Colours gehört aber leide keine Cocktails auf den Speisekarten gefunden :roll:

Vielen Dank :sohappy:
 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
MissMinnie schrieb:
Nun würde ich mit ihr gerne nach der Dreams Show zum krönenden Abschluss noch einen Cocktail trinken gehen :party:

In welchen Restaurants / Bars kann man das machen ?
Und kommt man ohne weiteres in die Hotel Bars auch wenn man dort nicht übernachtet ?
Wir werden im Cheyenne schlafen ...
Man kann in jedem der Hotel Restaurants essen und in den Bars was trinken, ob man da wohnt oder nicht :)
 
MissMinnie Stammgast in den Parks
MinnieMouse1010 schrieb:
Man kann in jedem der Hotel Restaurants essen und in den Bars was trinken, ob man da wohnt oder nicht :)
Super, danke dir :cheesy:
Ich war mir nicht sicher ob wir nach Dreams einfach in die Bar des Disneyland Hotel o.ä.
spazieren kann :oops:

Muss / kann man in Bars auch reservieren ?
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
In den Bars kann man nicht reservieren.

Wenn Ihr nach Dreams direkt ins Cafe Fantasia wollt (die Bar im Disneyland Hotel) sehe ich da wirklich gute Chancen nur, wenn Ihr Dreams von (sehr) weit im hinteren Bereich der Zuschauermassen schaut, damit Ihr zu den ersten gehört, die aus dem Park rauskommen.
Wenn Ihr weit vorne steht und die ganzen Massen vor Euch rausstürmen, dann dürfte es danach für einige Zeit auch im Cafe Fantasia (und evtl. auch in den anderen Hotel-Bars) recht eng werden mit den Plätzen.
Evtl. bekommt Ihr dann noch einen Platz in der Main Street Lounge, dem "Platz" zwischen den Eingängen zu Cafe Fantasia, California Grill und Inventions, da könnt Ihr auch Sachen aus dem Cafe Fantasia bestellen, aber, gerade dann Abends wenn es voll ist, die Atmosphäre ist dort jetzt nicht sooooo der Hit, weil es ja doch ein Durchgangsbereich ist.
 
MissMinnie Stammgast in den Parks
torstendlp schrieb:
In den Bars kann man nicht reservieren.

Wenn Ihr nach Dreams direkt ins Cafe Fantasia wollt (die Bar im Disneyland Hotel) sehe ich da wirklich gute Chancen nur, wenn Ihr Dreams von (sehr) weit im hinteren Bereich der Zuschauermassen schaut, damit Ihr zu den ersten gehört, die aus dem Park rauskommen.
Wenn Ihr weit vorne steht und die ganzen Massen vor Euch rausstürmen, dann dürfte es danach für einige Zeit auch im Cafe Fantasia (und evtl. auch in den anderen Hotel-Bars) recht eng werden mit den Plätzen.
Evtl. bekommt Ihr dann noch einen Platz in der Main Street Lounge, dem "Platz" zwischen den Eingängen zu Cafe Fantasia, California Grill und Inventions, da könnt Ihr auch Sachen aus dem Cafe Fantasia bestellen, aber, gerade dann Abends wenn es voll ist, die Atmosphäre ist dort jetzt nicht sooooo der Hit, weil es ja doch ein Durchgangsbereich ist.
Okay, vielen Dank :cheesy:
Dann ist das mit nach Dreams wohl keine super Idee.

Gibt es in den Restaurants im Park auch die Cocktails ?
Zum Bespiel im Blue Lagoon ?
Ich wollte mit meiner Freundin nett essen gehen aber da wir morgens
schon mit den Charakteren Frühstücken ist abends das Inventions
zuviel des guten :oops:
 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
MissMinnie schrieb:
Gibt es in den Restaurants im Park auch die Cocktails ?
Zum Bespiel im Blue Lagoon ?
Ich wollte mit meiner Freundin nett essen gehen aber da wir morgens
schon mit den Charakteren Frühstücken ist abends das Inventions
zuviel des guten :oops:
Kurz zu den Cocktails im Blue Lagoon, da es ein Restaurant ist und keine Bar sieht man es dort nicht so gerne wenn man nur einen Cocktail trinkt ....... es sind schon Gäste abgewiesen worden .... nach einem Essen dort noch einen Cocktail zu bestellen sollte allerdings kein Problem sein. ;-)
 
MissMinnie Stammgast in den Parks
MinnieMouse1010 schrieb:
Kurz zu den Cocktails im Blue Lagoon, da es ein Restaurant ist und keine Bar sieht man es dort nicht so gerne wenn man nur einen Cocktail trinkt ....... es sind schon Gäste abgewiesen worden .... nach einem Essen dort noch einen Cocktail zu bestellen sollte allerdings kein Problem sein. ;-)
Wenn dann würden wir vorehr da essen :wink:

Würde auch eher in eine Bar für die Cocktails gehen aber war noch nie in einer im Disneyland und hätte halt gern gewusst ob jemand eine empfehlen kann :cheesy:
Wenn es da dann noch Glowtinis gibt - perfekt :shine:
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Also bei den Bars finde ich das Cafe Fantasia schon die absolute Nummer 1. Sie hat auch den Vorteil, dass sie, die New York City Bar bietet das auch eingeschränkt, nicht auf die Karte limitiert ist, sondern man zumindest alle großen, klassischen Cocktails auch bekommen kann, auch wenn die nicht auf der Karte stehen - und eigentlich sonst auch noch einiges mehr, zumindest hatten wir da mit den Barkeepern immer Glück.
Auch am Nachmittags zu Kaffee und ein paar Teilchen ist das CF super.

Bei mir an zweiter Stelle steht das Captains Quarters im Newport Bay Club. Das war ja lange Zeit geschlossen, weil die Fishermens Wharf genutzt wurde, aber bei der Renovierung hat man sich entschieden (zum Glück), in Zukunft wieder das Captains Quarters zu nutzen.

Auf Platz 3 sehe ich die New York City Bar, gemeinsam mit dem Red Garter Saloon im Cheyenne, allerdings nur dann, wenn im Cheyenne Live-Musik ist, was immer seltener der Fall ist.

Dann kommt für mich die Redwood Bar & Lounge in der Sequoia Lodge. Toll ist die natürlich dann, wenn im Winter der große Kamin an ist, ABER sie hat für mich keinen wirklichen Bar-Charakter, sondern eben eher den Lounge-Charakter oder um mal noch einen Kaffee oder eine heiße Schokolade zu trinken, aber eine wirkliche Bar ist sie für mich irgendwie nicht.

Zu der Rio Grande Bar im Santa Fe kann ich zu wenig sagen, da war ich zu selten drin.

Es gibt ja neben den Hotels aber auch noch das Village.
Allerdings hat das Bar-mäßig ja leider nicht mehr soooo viel zu bieten.
Die Bar im King Ludwigs bietet sich eigentlich nur zur Happy Hour an, ansonsten ist die, so gerne ich das Restaurant selbst auch mag, eine Katastrophe, was die Atmosphäre angeht... also wenn man mit der Thematisierung beabsichtigt hat, das Ambiente einer deutschen Bahnhofskaschemme authentisch rüberzubringen... DANN ist das echt gelungen.
Die Bar im Planet Hollywood kann man kaum als echte Bar bezeichnen, weil sie in der Hauptsache eigentlich als "Abstellraum" für die Gäste genutzt wird, die auf einen Tisch warten.
Die Sports Bar mag ich persönlich zwar Recht gerne, aber passt glaube ich zu Eurer Art von Tag nun nicht so wirklich...
Bleibt das Billy Bob's. Grundsätzlich ist der Laden großartig, besser thematisiert geht kaum und wenn man an der Galerie sitzt, im 1. oder 2. OG hat das schon was besonderes, ABER: es ist eine Western-Bar/Saloon und als solcher war er immer super. Da gehört für mich aber auch Country-Musik rein, die es früher dort auch jeden Abend live gab oder auch noch (dreckiger) Blues, damit die Atmosphäre nicht gebrochen wird. Unter der Woche hat man heute aber an einem Abend Salsa, an einem Rock'n'Roll, an einem Lounge-Musik (meist vom Band) und am Wochenende alles von Pop-Rock bis Soul und Funk... (das zwar live, aber nur sehr selten Country oder Blues) und nach dem Live-Auftritt einen DJ mit einer "Music Party" die nun so gar nichts mit dem Thema der Location zu tun hat. Finde ich sehr schade und zerstört meiner Meinung nach komplett die Atmosphäre :( ich erinnere mich da noch an die Anfangsjahre zurück, als fast jeden Abend die "Moody Brothers" live gespielt haben, eine wirklich grandiose Country-Band, die im DLP fest gebucht war und sogar einen Grammy für den besten Live-Act gewonnen hatte... DAS waren noch Zeiten...
 
Humphrey Besucht die Disney University
Wir waren schon zu so ziemlich jeder Uhrzeit im Café Fantasia und hatten eigentlich nie größere Probleme einen Tisch zu bekommen, allerdings sitzen wir auch echt gerne in der Main Street Lounge - ich mag einfach die Atmosphäre des Disneyland Hotels und finde dort kommt sie besonders zur Geltung. Außerdem ist es nett immer mal wieder ein Ohr von Mickey oder einen hüpfenden Tigger im Inventions vorbei huschen zu sehen. :)

In der Redwood Bar sitzt man, finde ich, auch wirklich schön. Im Dezember war es dort wirklich toll, mit Feuer im Kamin und Weihnachtslichtern an den Fenstern. Und was auch noch ein vielleicht garnicht so unwichtiger punkt ist: sowohl in der Redwood Bar als auch im Captain's Quarters sind die standard Cocktails, die in allen Bars auf der Karte stehen, um einiges günstiger. Der Blue Glowtini kostet hier um die 14€ und im Café Fantasia um die 18€ - das ist dafür dass sie wirklich exakt gleich schmecken schon ein gewaltiger Unterschied. In der Sports Bar waren die Preise nochmal einen kleinen Tick günstiger, aber für einen romantischen Abend ist sie wirklich nicht geeignet.
 
MissMinnie Stammgast in den Parks
Vielen lieben Dank euch :sohappy:
Das hat mir wirklich geholfen :deri:

Ich tendiere zum Cafe Fantasia wegen der Nähe zum Park
- je nachdem wie der Tag abläuft könnten wir eventuell vor Dreams einen Cocktail
trinken gehen :cheesy:

Ich dachte an Abendessen um 18 Uhr (Blue Lagoon) und Dreams wird gegen 20 Uhr sein
- dann würde das ja noch passen.
Oder einfach Dreams mal ausfallen lassen und gemütlich in die Bar während sich alle vor dem Schloss tummeln :p

Alternativ dazu dann ins Hotel New York weil es ja so nah am Cheyenen ist wo wir schlafen :D
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
MissMinnie schrieb:
Oder einfach Dreams mal ausfallen lassen und gemütlich in die Bar während sich alle vor dem Schloss tummeln :p
Das wäre ja für mich die beste Wahl :cheesy:
Gemütlich einen Cocktail in der schönen Bar trinken finde ich persönlich besser, als Dreams schauen (aber das hängt natürlich auch davon ab, wie oft man es schon gesehen hat, ich habe es schon so oft gesehen, dass es mir pro Trip locker 1x reicht bzw. ich es auch nicht mehr überhaupt zwingend sehen muss)
 
fanny Besucht die Disney University
torstendlp schrieb:
Die Bar im King Ludwigs bietet sich eigentlich nur zur Happy Hour an, ansonsten ist die, so gerne ich das Restaurant selbst auch mag, eine Katastrophe, was die Atmosphäre angeht... also wenn man mit der Thematisierung beabsichtigt hat, das Ambiente einer deutschen Bahnhofskaschemme authentisch rüberzubringen... DANN ist das echt gelungen.
Klasse! :mock: :mock:




 
MiHa87 Stammgast in den Parks
Hallo,

ich hätt mal ne Frage bezüglich den Cocktails.
Ich weiß das es im Capatin Jacks Coctails mit Souvenierbecher / Gläsern gibt.

Kann mir einer sagen wie die aussehen bzw wo es evtl noch weitere solcher Gläser zu kaufen gibt.

Gruß Michael
 
Evelyn Stammgast in den Parks
Soweit mir das bekannt ist, gibt es diesen Cocktailbecher nur im Captain Jacks verbunden
mit einem Abendessen, über das Aussehen hilft dir vielleicht jemand anders, ich habe
mir dort keinen geholt.
 
MadameMim1969 Imagineer
Es gibt auch in den Hotelbars Cocktails im Souvenirglas. Oft stehen die Gläser an / auf der Theke, damit man sieht, was man ggf. kauft. Wir haben mal vor ein paar Jahren im Crockett´s Saloon eines mit einer sehr schönen Gravur erstanden.
 
Evelyn Stammgast in den Parks
Im Red Carter Saloon im Cheyenne gibt es für Kinder einen blauen und einen Becher in pink,
der leuchtet, Glowtini, Kindercocktail mit einem Carsclip der auch leuchtet. Die
Cocktailgläser aus Glas gibt es leider nirgendwo mehr.
 
dörthe Administrator
Teammitglied
MiHa87 schrieb:
Hallo,

ich hätt mal ne Frage bezüglich den Cocktails.
Ich weiß das es im Capatin Jacks Coctails mit Souvenierbecher / Gläsern gibt.

Kann mir einer sagen wie die aussehen bzw wo es evtl noch weitere solcher Gläser zu kaufen gibt.

Gruß Michael
Das sind zwei verschiedene, die es nur im Captain Jack's gibt. Es handelt sich um Souvenirbecher aus Plastik. Der eine ist so eine Art Krug, mit einem Steuerrad obendrauf, die Verzierungen sind irgendwie piratenmäßig (und irgendwo wurde gesagt, es handle sich um die Reste aus den USA). Der zweite ist im Restaurant auch als Glas erhältlich, dann allerdings nicht zum mitnehmen. Mich hat er ein wenig an eine Art Totempfahl erinnert, aber sicherlich gibt es da eine korrekte Bezeichnung.
Bilder habe ich keine, daher diese etwas kryptische Beschreibung.
 
Evelyn Stammgast in den Parks
Übrigens kann man jeden Cocktail zum blinken bringen, man kann die Sterne und Würfel extra
zu jedem Cocktail dazu kaufen. Soweit mir noch bekannt ist kostet so ein Teil extra im
Cheyenne 4,50 Euro, je teurer die Hotels, desto teuerer derselbe Cocktail.

Noch ein extra Tipp im Rainbow Forest Cafe im Village gibts einen Cocktail, der heißt
Sneaky Snake, der ist superlecker.
 
phl Disneyland? Kenn ich!
Ich informiere ich auch gerade über die verschiedenen Bars der Hotels und bin auf diese Seite gestoßen, die alle Karten der Hotelbars zur Verfügung stellt:


Unabhängig davon, ob die Karten aktuell ist, ist mir aufgefallen, dass die gleiche Cocktails unterschiedlich viel kosten, je nach Hotelkategorie. Wurde auch schon zweimal hier im Thread erwähnt... Aber warum ist das so? Unterscheidet sich das Volumen? Oder sind die eingesetzten Spirituosen von unterschiedlicher Qualität? Oder hat man die Preise einfach dem erwarteten Klientel der jeweiligen Hotelkategorie angepasst..? Weiß man was darüber?

Edit: gerade gesehen, dass das auch beim Bier der Fall ist. Da dort bestimmte Biere angeboten werden, kann man den günstigeren Preis ja schlecht mit einem günstigeren Bier erreichen, wenn das gar nicht auf der Karte steht. Und auch die Menge ist gleich. Also bleibt ja nur Option 3...was ja einerseits irgendwie unverschämt, andererseits aber gar nicht mal so dumm ist.. :)
 
MikeFink Imagineer Azubi
Die unterschiedlichen Preise sind meiner Meinung nach der Hotelkategorie anzulasten. Je "vornehmer" das Hotel sich geben möchte umso höher sind entsprechende Getränkepreise. Die teuren Hotels wollen so unter anderem ihre exklusivität zum ausdruck bringen. So kann man sagen: Je günstiger das Hotel umso billiger die Preise weil man davon ausgeht das der Gast entsprechend der Kategorie solvent ist.

Es ist zwar einige Jährchen her (bereits 9) als ich in Murnau in einem Topphotel logierte. Dort hätte ich für 2 kleine Whiskey mehr bezahlt als wenn ich im Geschäft mir eine ganze 0,7 Liter Flasche gleicher Marke gekauft hätte.

Derartige Preise sind natürlich vollkommen überzogen. Man glaubt einfach in den hohen Kreisen wer sich ein so teures Hotel leisten kann wird auch diese Preise locker bezahlen können. Derartige Leute werden schon nicht unbedingt auf den Euro schauen müssen.

 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Das ist ja generell nicht unüblich - und in einigen Hotels gibt es solche Schwankungen auch innerhalb des einzelnen Hotels, wenn diese mehrere Bars / Restaurants haben.
Dann ist es an der Bar direkt in der Regel günstiger, als im Restaurant. Und wenn das Hotel ein normales und ein Sterne-Restaurant hat, dann kostet das selbe Getränkt im Sternerestaurant in der Regel auch etwas mehr.

Einerseits ist das natürlich dem geschuldet, was MikeFink beschreibt.

Aber andererseits gibt es auch ganz nachvollziehbare Gründe dafür.
So spielt der höhere Service-Level zum Beispiel eine Rolle. Im Cheyenne muss ich mir meine Getränke selbst an der Bar abholen. In der Lodge bekomme ich sie gebracht. In Newport bekomme ich sie gebracht und in der Regel noch ein paar Erdnüsschen dazu.
Im Disneyland Hotel bekomme ich sie gebracht, Erdnüsschen verschiedener Sorten, Oliven und manchmal auch noch anders Knabberzeug dazu.
Außerdem versorgt im Newport dann ein Kellner vielleicht 10 Tische mit 40 Personen, während es Cafe Fantasia 1 Kellner für 15 Personen zuständig ist und das ein höheres Maß an Aufmerksamkeit erzeugen sollte etc. - aber damit einhergehend auch höhere Personalkosten.
Ähnlich sieht es bei den Barkeepern aus. Während die meisten Leute hinter der Bar im Cheyenne nur kurz angelernt sind und oftmals Cocktails nur aus bereits vorgemischen Zutaten zusammenmischen, es entsprechend auch nur die Cocktails auf der Karte gibt, sieht das ab Newport Bay Club aufwärts schon anders aus.
Dort bekomme ich in der Regel nicht nur die Cocktails auf der Karte, sondern eigentlich jeden Cocktail, nachdem ich verlange. Ob der nun auf der Karte steht oder nicht. Mal von ganz abgedrehten Sachen abgesehen, aber alles was im Bereich der großen Klassiker liegt und weit darüber hinaus, bekomme ich da. Dazu muss das Personal viel besser geschult sein, eine komplette Ausbildung haben, statt nur angelernt sein, um diese Cocktails aus dem FF zu kennen. Einige der Barkeeper in den höherklassigen Hotels haben ja auch schon Top-Platzierungen bei nationalen und internationalen Wettbewerben erreicht.
Entsprechend bekommen Top-Barkeeper natürlich auch mehr Geld.

Zu guter Letzt spielt auch das Ambiente eine Rolle. Während es in Santa Fe und Cheyenne ja doch recht rummelig zugeht, sollte das in den höherklassigen Hotels anders sein. Je höher die Klasse, desto mehr Platz zwischen den Tischen, mehr Privatsphäre etc. Das bedeutet aber, auf gleicher Fläche geringerer Umsatz weil weniger Gäste pro qm etc.
(Wobei das im Disneyland Hotel nur eingeschränkt gilt, im Cafe Fantasia ja, in der angrenzenden Main Street Lounge weniger).
 
Oben