Vorweihnachtlicher Zauber und kleine Pannen

Jenni75 Stammgast in den Parks
Hallo Ihr Lieben,

bin ja nun auch seit dem 21.11. wieder zu Hause.Ich muss gestehen ich weiss gar nicht mehr genau an welchem Tag ich wann wie oft die Attraktionen besucht habe. Ich mache es dann mal stichwortartig:

Golden Forrest Club: War eine Superentscheidung. Zimmer total gross und geräumig und sehr schön gestaltet. Oberste Etage mittig - die Aussicht war genial. Frühstück super, sehr angenehme Atmosphäre. Wenn wir gegen 09:00 Uhr zu dem EMH in den Park gegangen sind standen die Leute an beiden Frühstücksrestaurants Schlange bis zur Treppe - eine Katastrophe und das wochentags in der Nebensaison.
Manko: der Aufzug - wir sind am ersten Abend (montags) steckengeblieben bzw der Aufzug ist auf und ab gefahren ohne zu stoppen (da ich eh nicht gerne Aufzug fahre war ich recht nahe dran panisch zu werden). irgendwann doch ein Stop, wir raus und den Rest der Woche jeden Tag 7 Etagen gelaufen. Einen Tag sind alle 3 Aufzüge ausgefallen - für meine Mama mit kaputtem Knie katastrophal. Das Problem wir nicht so richtig ernst genommen, es wird immer gesagt der Wartunsgdienst schaut sich das an und am nächsten Tag ist der nächste Aufzug defekt (allerdings muss man sagen manche Eltern lassen ihre Kinder auch ständig auf allen Knöpfen rumdrücken - vielleicht kein Wunder das die Auzüge so oft kaputt sind)
Wir würden nächstes Mal trotz der schönen Zimer wieder den Epire State Club buchen weil das ganz Hotel wesentlich ruhiger ist.
Positiv: pro Person ein FP/Tag konnte bei Nichtnutzung für den nächsten Tag eingetauscht werden (super wenn Ratatouille die Hälfte der Zeit nicht läuft)
Essen: Wir waren jeden Tag 2 mal essen - nicht weil wir so verfressen sind sondern weil wir auf kein Restaurant verzichten konnten - wir waren in der Auberge, Chez Remy, Manhattan, California Grill, Walts, Cafe Micky, Blue Lagoon.
Hier kann ich die ERfahrungen von Rubeus bestätigen, sowohl im Walts als auch im Blue Lagoon war das Essen nicht richtig heiss. Chez Remy hat uns von der Atmosphäre super gefallen, Essen war richtig gut (Fisch und Fleisch). Qualitativ war Auberge sehr gut (Kalb und Fisch), Manhattan (Nudeln, Hähnchen) und auch im Blue Lagoon und Walts wars lecker aber halt lauwarm. California Grill war super vom Ambiente, ruhig und super Blick auf beleuchtetes Schloss und Park. Steaks waren super - aber Kartoffepüree fast kalt - und das beim 80 Euro Menü. geht gar nicht.Das Menü im Cafe Micky istvon der Auswahl super und es war richtig lecker (Burger und Pizza, vorher Mozzarella und Champignons) aber zum Glück waren die Teller heiss, ein Kellner hat das Essen abgestellt, unser Kellner war nicht da und dann stand es erstmal da und keiner hat sich drum gekümmert bis wir eine andere Kellnerin angesprochen haben. Nachtisch war überall immer top, im Walts war das Lachstatar als Vorspeise super.Wir sind Weintrinker, prima ist das man in allen Restaurants den gleichen Wein bekommt, da weiss man direkt was man bestellen kann.
CM: Wir hatten überall sehr nette Mitarbeiter, sowohl in Restaurants als auch in den Attraktionen. Manche natürlicher zuvorkommender (Blue Lagoon, Walts, Manhattan) aber wir haben keine negativen Erfahrungen gemacht
Ratatouille: Absolut genial - leider an 3 Morgenden technische Probleme so dass wir nur an einem Tag drin waren - aber direkt 2 Mal
Weihnachten: Parade und der Schnee auf der Main Street sind toll , auch wenn ich die alte Weihnachtsparade 'Chante c'est noel' mit Nussknackern besser fand. Die Tree Lightning Ceremony hat mich nicht so mitgerissen wie sonst ('Gänsehaut') da fehlte einfach was.
Attraktionen: Zum Glück waren di Wartezeiten überall gering, Peter Pan haben wir morgens gemacht in den EMH, Ratatouille mt FP, Crush'n Coaster diekt um 10:00 Uhr (einen Tag auch technische Probleme). Der Rest hatte Wartezeiten von max 10 Minuten.Pirates hat vom 19.-21.11. erst um 12:00 Uhr aufgemacht.
Allgemein: Uns sind die langen Schlangen vor den Schnellrestaurants aufgefallen, sind die Mitarbeiter so langsam oder liegts an den Kunden??? Dabei war ja gar nicht viel los im Park.
Meine Meinung ist übrigens das es Wahnsinn ist 4 Stunden am Prinzessinnenpavillon anzustehen, ich wunder mich wie viele Leute mit Kindern da stehen.

Unsere Mitbringsel haben wir zum Glück dank 12kg Handgepäck bei Air France auch sicher nach Hause bekommen,

Viele Grüße
Jenni
 
Gepetto Stammgast in den Parks
Hallo Jenny !
Erst mal vielen Dank für deinen Reisebericht. :cheesy:
Wir waren eine Woche vor dir im Disneyland und auch dort waren die Schlangen an den Schnellrestaurants immer sehr lang .( siehe mein Bericht: Schneckchen und Gutscheinkunden )
Ich finde es toll das ihr einige Restaurants ausprobiert habt,in vier waren wir noch garnicht,
werden es aber nächstes Jahr nachholen. Jetzt habe ich nur noch eine Frage: Wie war das Wetter ?
Gruss Gepetto :santa:
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Danke für deinen Bericht, Jenni75.
Dass mit dem Aufzug geht ja mal gar nicht! Nicht, dass der Durchschnittsgast nicht laufen könnte, aber wer nicht gut zu Fuß ist, für den ist sowas doch eine Zumutung!
Ist ja praktisch, dass der fp umdatiert werden konnte, der Anlass, also der ständige Ausfall von Ratatouille, natürlich nicht.
 
Dreamsfan Stammgast in den Parks
Servus Jenny,

waren wohl genau zur selben Zeit im DLP. Schöner ausführlicher Bericht. :) Kann deine Eindrücke von den Attraktionen nur teilen. Wenigstens bestätigst du nun auch meinen Eindrück, dachte schon ich bin überempfindlich, dass man sehr lange an den Schnellrestaurants bzw Shopkassen warten mussten.

@Gepetto Das Wetter war nicht ganz toll. Bewölkt, immer wieder leichter Regen und um die 11 Grad.

Liebe Grüße
Philipp
 
Jenni75 Stammgast in den Parks
Hallo,
@Rubeus: wir waren ja erst am WE in Paris, da war es recht mild und Sonntag recht regnerisch. Während unserer Seinefahrt hat es gegossen wie aus Kübeln. Die Tage im Disneyland waren heiter bis wolkig. Mal blauer Himmel ( vielleicht bekomme ich es ja mal hin Fotos zu posten), dicke Nebelsuppe, bewölkt. Einmal hat ex eine halbe Stunde richtig geschüttet aber das wars mit Regen. Kühl wars geworden, morgens 3 Grad. Da hat der Glühwein geschmeckt ( aber erst nach 12:00 Uhr
 
Jenni75 Stammgast in den Parks
Hey Philip, ich war vom 17.-21.11. da, Mit den Schauern das haben wir gar nicht so empfunden, war doch eher das WE. Und kälter ist's dann ja auch geworden

Viele Grüße
Jenni
 
Dreamsfan Stammgast in den Parks
Hallo Jenni,

das mit den Schauern war etwas übertrieben, dass liegt wohl uns Österreicher im Blut :roll:
Nieselregen würde wohl besser passen.
Ich war vom 18. bis 21. dort. Fand halt nicht wirklich toll, am Dienstag Nachmittag drei Schritte in den Park gemacht und Nieselregen an.

Lieben Gruß!
 
Bambi74 Cast Member
Am 22. war das Wetter herrlich. Wir waren da sehr dankbar, hatten ja nur diesen einen Tag.

Wie war bei Euch der Besucherandrang? Den Samstag war es total voll. Die Schlangen bei PoC und Small World waren riesig. Das habe ich schon ewig nicht mehr erlebt.

liebe Grüße Bambi
 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
Jenni75 schrieb:
Hey Philip, ich war vom 17.-21.11. da, Mit den Schauern das haben wir gar nicht so empfunden, war doch eher das WE. Und kälter ist's dann ja auch geworden

Viele Grüße
Jenni
Wir hatten ja exakt das gleiche Datum und das Wetter war top, es hat am Montag während der einen Cavalcade etwas geregnet, am Dienstag mittag nochmal und Donnerstag Abend ein ganz klein wenig bei Dreams, am Freitag Sonne pur und blauer Himmel.
 
Sepp1904 Stammgast in den Parks
Hey, total cooler Bericht und super zu lesen.
Ich kann es übrings auch nur bestätigen mit den langen Wartezeiten vor den Schnellimbissen und auch den FastFood Restaurants. Ich habe das mal beobachtet, warum es so lange dauert und bin leider zu dem schluss gekommen, dass es an dem Kunden liegt.
Hier ein einfaches Beispiel:
Ich war mit meiner Freundin Ende Oktober an einem gut besuchten Tag im DLP. Gegen Nachmittag, ca. 15Uhr, sind wir ins Pizza Plaza (AdventureLand) gegangen. Die Auswahl dort ist ja schon sehr knapp, was mich ehrlichgesagt nicht stört. Es gibt zwei unterschiedliche Pizzen und insgesamt drei unterschiedliche Möglichkeiten das Essen zu bestellen. Ein Menü, nur die Pizza oder ein Kindermenü (wenn ich mich recht erinnere).
Jeden Falls stand vor uns eine vier Köpfige Familie und wir standen bereits ca. 20Min in einer Schlange, wo vor uns vielleicht 6 oder 7 Kunden (mit Familie) standen. Während meine Freundin und ich uns schon während der Wartezeit das Essen ausgesucht haben, hat sich die Familie vorher wohl gedacht, "ach, die Entscheidung vertagen wir doch einfach mal auf den Zeitpunkt wenn wir dran sind." Das ganze Prozedere dauert dann natürlich auch wieder 3 - 4Minuten.
Ich hatte mich erst gefragt, ob es vielleicht an den Mitarbeitern und an deren PC-Systemen liegt. Die Antwort ist definitiv nein. Wir waren nach 30Sekunden mit zwei unterschiedlichen Menü´s mit Bezahlen durch!

Das traurige dabei ist, es gibt schon nur noch zwei unterschiedliche Pizzen und trotzdem dauert es noch so lange. Man stelle sich mal vor, wie es wohl bei 5 oder 10 Pizzen aussehen könnte....

Vielleicht sollte man die Bedienungen eifach komplett abschaffen und ein System einführen wie bei McDonald´s hier in Deutschland. Selbstbedienungsterminals aufstellen und mit der Nummer die rauskommt das Essen abholen.
 
Jenni75 Stammgast in den Parks
Hallo,

ich bins nochmal. Mir sind noch Sachen eingefallen die ich ganz allgemein mal mitteilen wollte.
Wir waren ja in einigen Restaurants, deutsche Speisekarten gabs in Cafe Micky (wir können Englisch aber gerade bei den Speisekarten kennt man ja oft einige Begriffe nicht daher ist es praktischer) und im California Grill, aber da war es keine Speisekarte sondern ein Tablet wo die Sprache eingestellt wurde dann konnte man sich durchs Menu scrollen und auf die Gerichte tippen dann hat man sogar Bilder gesehen. Und bei den Weinen konnte man Land und Region wählen und sich die Flaschen mit Beschreibungen anschauen. Super Service
Während des essen im Cafe Micky waren insgesamt 5 Figuren am Tisch (Micky, Minnie, Pluto, Goofy und I-Ah) in der Auberge 3 Prinzessinnen (Arielle, Cinderella und Belle) und die Mäuse.
Wir stellen uns nicht gerne für Fotos an deshalb ist das super, beim frühstück im GFC und EC sind die Figuren ja leider nicht mehr dabei.
@Bambi: Wartezeiten gab es teilweise gar nicht. Bei den Thrillrides (Space Mountain, Inadiana Jones) 10-30 Minuten (ist aber nicht so unsers), bei Small World, Casey, Pinoccio etc 0-5 Minuten. Nur in den Studios Crush'n Coaster, Cez Remy und Tower waren lange Wartezeiten.
Freitag wurd es schon deutlich voller

LG
Jenni
 
Jenni75 Stammgast in den Parks
Und noch etwas was mich wirklich total geärgert hat:
Meine Mutter hat einen Schwerbehindertenausweis wegen künstlichem Kniegelenk das leider nicht in Ordnung ist das Knie ist immer geschwollen. Deshalb kann sie nicht lange in der Schlange stehen, wenn sie sich anlehnen kann gehts.
Am Freitag war eine riesig lange Schlange vor den Studios (drei Drehkreuze offen) und wir wollten unseren letzten FP für Ratatouille nutzen. Ich bin dann zur KAsse habe das erklärt und gefragt ob meine Mutter die Schlange umgehen kann und schon reinkann (wir hätten uns auch angestellt es ging nur darum dass meine Mutter nicht solange stehen muss). die nette Mitarbeiterin sagt kein Problem ich sollte mich an den CM am Drehkreuz wenden. Ich sage zu ihr das geht nicht da komme ich wegen der Menschenmassen nicht hin. Sie sagt dann soll ich einen CM auf der anderen Seite ansprechen. ich also zu einem jungen Mann am grossen Tor das geschlossen war und ihm das erklärt. Auch er sagt wieder zur Mitarbeiterin am Drehkreuz, ich zu ihm das ist nicht möglich, er sagt tut ihm leid er kann nichts machen. ich war kurz vorm Platzen aber meine Mutter wollte nicht das ich mich aufrege. Wir haben sie dann so platziert dass sie sich etwas anlehen konnte es ging dann.
Aber ich finde das geht mal gar nicht.
LG
Jenni
 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
Jenni, bei solchen Problemen wie deine Mum sie hat, wendet man sich an die City Hall vorab, da gibt es doch diese Ausweise womit man direkt in die Attraktion einsteigen kann, wenn man ein Attest vorlegt .......
 
Jenni75 Stammgast in den Parks
Mit dieser Bescheinigung hatte ich gehört, aber da wir ansonsten kaum Wartezeiten hatten und meine Ma sich in den Warteschlangen sonst immer an einen Zaun lehnen konnte ging das bis dahin. Aber nach 6 Tage PAris und Disney gings am Ende nicht mehr so gut.
Aber danke für den Hinweis
 
Flounder Cast Member
Sepp1904 schrieb:
Ich kann es übrings auch nur bestätigen mit den langen Wartezeiten vor den Schnellimbissen und auch den FastFood Restaurants. Ich habe das mal beobachtet, warum es so lange dauert und bin leider zu dem schluss gekommen, dass es an dem Kunden liegt.
Waren denn auch alle Kassen und damit Ausgabestellen für das Essen geöffnet? Ich gehöre auch zu den Kunden, die gerne die Schlange aufhalten ... aber die Erfahrung hat man in Paris jetzt schon seit 22 Jahren gemacht ... und nichts daraus gelernt? Kann ich mir nicht vorstellen ...

Cheers,
Flounder
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Sepp1904 schrieb:
Während meine Freundin und ich uns schon während der Wartezeit das Essen ausgesucht haben, hat sich die Familie vorher wohl gedacht, "ach, die Entscheidung vertagen wir doch einfach mal auf den Zeitpunkt wenn wir dran sind." Das ganze Prozedere dauert dann natürlich auch wieder 3 - 4Minuten.
Solch ein Verhalten treibt mich auch regelmäßig zur Weißglut. Man, die Speisekarte ist in der Regel nicht allzu riesig und die Wartezeit locker 20 Minuten, da kann man sich doch wohl mal entscheiden!
Der Hit in dieser Hinsicht war ne Frau, die an der Kasse ihren Mann angerufen hat, um zu fragen, was er essen will :crazy-gr:
 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
Aus dem Grund der beschriebenen Restaurantsituation nervt mich wahrscheinlich auch die HP so, denn viele, die diese Gutscheine haben, sind noch schlimmer und halten den ganzen Betrieb noch mehr auf.

Viele verstehen den Sinn dieser Voucher nicht und denken man bekommt alles damit, bis man denen dann erklärt hat, das es kein Wechselgeld gibt wenn die darunter liegen und zuzahlen müssen wenn sie über dem Wert sind wird hin und her diskutiert was man denn nun essen möchte .......

Aber wir schweifen vom Thema ab ....... zurück zum vorweihnachtlichen Zauber .....
 
Sepp1904 Stammgast in den Parks
Flounder schrieb:
Sepp1904 schrieb:
Ich kann es übrings auch nur bestätigen mit den langen Wartezeiten vor den Schnellimbissen und auch den FastFood Restaurants. Ich habe das mal beobachtet, warum es so lange dauert und bin leider zu dem schluss gekommen, dass es an dem Kunden liegt.
Waren denn auch alle Kassen und damit Ausgabestellen für das Essen geöffnet? Ich gehöre auch zu den Kunden, die gerne die Schlange aufhalten ... aber die Erfahrung hat man in Paris jetzt schon seit 22 Jahren gemacht ... und nichts daraus gelernt? Kann ich mir nicht vorstellen ...

Cheers,
Flounder
Es waren zu dem Zeitpunkt drei Kassenschalter geöffnet und es gab glaube ich zwei Ausgabestellen dahinter. Zu den Ausgabestellen kann ich nur sagen, als wir bestellt hatten, hat es ca. 30Sekunden gedauert, bis wir unser Essen hatten.
Ich denke, das das DLP in sofern daraus gelernt hat, als dass Sie das Angebot immer weiter reduziert haben. Das hat ja mehrere Vorteile. Zum Einen, werden die Herstellkosten gesenkt und zum Anderen werden die Entscheidungen des Kunden beschleunigt, da er nicht mehr soviel Auswahl hat.

Ich bin auch jemand, der sich dann gerne mit meiner Begleitung in der Schlange aufteilt, damit man dann irgendwann zu der Schlange wechseln kann, wo es am schnellsten geht. Bringt auch nichts.... Dann hat man am Ende doch wieder jemanden vor sich...:bang:


// @ MinniMous, ich habe mal einen neuen Thread aufgemacht :)
 
Im Sommer war es in den Stoßzeiten so, dass man zumindest Speisekarten an die wartenden verteilt hat, damit man sich vorher schon mal Gedanken machen konnten. So war es zumindest im Hakuna Matata und bei Susi und Strolchi im Fantasyland, wie ich es gesehen habe.
Ansonsten liegt es zum Großteil einfach an den Leuten. Ich fürchte da kann man nicht viel verbessern. Wenn Jemand lange überlegt ob er Pizza oder Nudeln möchte, was sollen die CM da tun.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
HerculesPoirot64 schrieb:
Ansonsten liegt es zum Großteil einfach an den Leuten. Ich fürchte da kann man nicht viel verbessern. Wenn Jemand lange überlegt ob er Pizza oder Nudeln möchte, was sollen die CM da tun.
der EINZELNE CM sicher nicht viel - aber das DLP sollte das Problem dann auch kennen und wissen, dass die anderen Leute drunter leiden und durchaus mal 45 Minuten für Fast(!) Food anstehen müssen - und das seit Jahren.
Das Unternehmen könnte dem ganz einfach massiv entgegen wirken: Einfach weniger Restaurants geschlossen halten UND in den geöffneten mehr Schalter öffnen. DAS ging früher nämlich auch, aber die rigide Sparpolitik führte dazu, dass viele Restaurants gleich gang geschlossen bleiben und immer nur ein (oftmals kleiner) Teil der Schalter aufgemacht wird.
Und DAS liegt nicht in der Verantwortung der Gäste sondern in der der Leitung des Resorts.
Da könnte man also schon sehr viel verbessern.
Die lahmen Gäste nerven, aber meiner Meinung nach trägt ganz deutlich die Hauptverantwortung dann doch das Resort und nicht der Gast.

Und es sind ja nicht nur lahme Gäste - extrem schnarchnasig arbeitende CMs sind an den Kassen auch keine Seltenheit. Hinzu kommt, dass viele CMs an den Kassen oft nicht mal rudimentäre Englisch-Kentnisse haben (was ich aber in einem europäischen Resort einfach vorraussetzen würde, und wenn sie die nicht von Anfang an haben, dann müßte man ein entsprechendes Training von Seiten des Unternehmens anbieten und die Teilnahme verpflichtend machen - es geht da ja doch nur um ein paar Stunden wahrscheinlich, um einen Basis-Wortschatz und gaaaaanz wenig Grammatik, viel bedarf es für den Job ja nun wirklich nicht)
 
dörthe Administrator
Teammitglied
torstendlp schrieb:
Und es sind ja nicht nur lahme Gäste - extrem schnarchnasig arbeitende CMs sind an den Kassen auch keine Seltenheit. Hinzu kommt, dass viele CMs an den Kassen oft nicht mal rudimentäre Englisch-Kentnisse haben (was ich aber in einem europäischen Resort einfach vorraussetzen würde, und wenn sie die nicht von Anfang an haben, dann müßte man ein entsprechendes Training von Seiten des Unternehmens anbieten und die Teilnahme verpflichtend machen - es geht da ja doch nur um ein paar Stunden wahrscheinlich, um einen Basis-Wortschatz und gaaaaanz wenig Grammatik, viel bedarf es für den Job ja nun wirklich nicht)
Schnarchnasige CM gibt es -defintiv!
Mangelnde Englischkenntnisse an den Kassen sind mir in letzter Zeit nicht aufgefallen. Eher Gäste, die weder Englisch noch Französisch konnten, sondern ihr Essen auf Spanisch oder Russisch bestellen wollten. Da gab es dann natürlich Probleme und die Schlange geriet ins Stocken.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Ich reiche mal Jennis Bilder nach.
Sie hatte sie mir geschickt, weil es bei ihr mit dem Einbau nicht klappt.

Hier sind sie nun.

Sorry, dass es ein wenig gedauert hat, aber ich bin gerade extrem im Stress und unter Druck.

Viele Grüße,

Torsten
 
eve Imagineer Azubi
Hallo Jenni und willkommen zurück!
Danke für Deinen Bericht und die schönen Fotos! Ich würd am liebsten sofort Koffer packen...
Für Deine Mom einfach nächstes Mal provisorisch den Pass in der City Hall besorgen, dann braucht ihr euch auch nicht mehr über die CM ärgern ;)
 
Oben