Unser Aufenthalt Silvester 2016/17 im DLPR (Gutes und Schlechtes)

hpoperator Disneyland? Kenn ich!
Hallo liebe User,

nun, erst Gestern von unserer Reise zurückgekehrt, möchte ich von unserem Aufenthalt im DLRP berichten.

Wir, 2 Kinder 2 Erwachsene, waren vom 30.12.2016 bis einschließlich 01.01.2016 dort. Hatten Karten für die 2 Parks und Premium VP für den 30.12.2016 und noch weitere Essensgutscheine für den 01.01.2017. Außerdem wurde von uns zusätzlich für den 01.01.2017 das Cafe Mickey gebucht, wo wir ebenfalls dafür Gutscheine bekamen. am 30.12. hatten wir im Cendrillon reserviert.
Wir Reisten selbst von Saarbrücken mit dem Auto an.

Hotel:
2 Übernachtungen im Sequoia Lodge (mit Seeblick --> wovon wir aber nix hatten, da es die 3 Tage extrem nebelig war). Das Zimmer war ansich ganz ok, zweckmäßig ausgestattet, sauber und die Betten waren sehr gemütlich. Im Bad selbst mussten wir jedoch gleich feststellen, dass die Toilettenspülung nicht funktionierte un keine Toilettenbüste vorhanden war. Hatten dies gleich per Telefon an der Rezeption gemeldet und es wurde ein Techniker damit beauftragt, der in unserer Abwesenheit das Problem beseitigt hat (bekamen aber trotzdem keine Toilettenbürste).
Das Frühstücksbuffet im Hotel war wirklich sehr üppig und hat uns gut gefallen und geschmeckt. Man überreichte uns eine Frühstückskarte für den 31.01.2017 8:00h (da wir am 01.01. ja das Cafe Mickey morgens gebucht hatten) und wir stellten fest, dass dies eine gute Uhrzeit war, denn wir mussten nicht vorher anstehen um in den Frühstücksraum zu gelangen, kurz danach war es allerding anders und es bildeten sich recht lange Warteschlangen.

Das Hotelpersonal war sehr freundlich und zuvorkommend. Die Security / Das Sicherheitspersonal war, bis auf wenige Ausnahmen, auch super nett und gut gelaunt.
Der Check-In am Anreisetag ging auch relativ schnell von statten. Mussten aber die Koffer zwischenlagern, da wir um 10h morgens am Anreisetag angekommen sind und uns das Zimmer erst um 15h zur Verfügung gestanden hätte.

Shuttle-Service:
Der Shuttel-Service war ausgezeichnet, mussten nie länger als 5 Minuten warten. 2x kamen wir aus der Hotellobby und der Bus stand schon an der Hotelhaltestelle.
Dieser Bus steuerte auch meistens DIREKT den Busbahnhof des Parks an. Ab und an, fuhr er nach Sequoia erst das NewportBay und dann das NewYork an, bevor er dann zum Park fuhr (bei der Heimfahrt dann genauso). War aber auch nicht weiter tragisch.

Disneyland Park TAG 1 (30.12.2016):
Kurz vorab.....es war EISIG KALT.... wir froren so schrecklich, dass wir innerlich schon abermals bereut haben, um diese Zeit ins DLRP gefahren zu sein!
Doch ab dem 2. Tag haben wir uns etwas daran gewöhnt und morgens im Hotel zogen wir einfach alles an, was unser Koffer zu bieten hatte :lol: Haben uns auch etwaige "Aufwärmstrategien" zurecht gelegt und auch schon "AufwärmStops" eingeplant.
Die Kontrollen vorm Village gingen relativ zügig und Reibungslos von statten. Standen 2x in einer RIESIGEN Warteschlange und mussten feststellen, dass es nur so schlimm aussah und wir noch keine 15-20min. warten mussten, bis wir "abgefertigt" wurden.
Gerade am 30.12. und am 31.12. war extrem viel los. Also auch dementsprechendes Gedränge. Doch auch hier wars meistens so, dass der Schein trügte.
Auf den Bahnen selbst waren schon recht lange Wartezeiten und deshalb haben wir am 1. Tag im Park alle Attraktionen abgeklappert, die kurze Wartezeiten aufzuweisen hatten. "Wie Besispielsweise "Die Aladin Passage" (Die uns auch zum "Aufwärmen" diente), Der Irrgarten von Alice, SmalWorld, (per FastPass) LaserBlast, Nautilus, und Dumbo. Zu den einzelnen Paraden sind wir irgendwie (keine Ahnung wieso) immer zufälligerweise, rechtzeitig erschienen, sodass wir diese auch "mitgenommen" haben.
Wollten dann "Phantom Manor" in Angriff nehmen und waren auch schon in dem dortigen Aufzug, doch plötzlich fingen unsere Töchter an zu weinen und wollten nicht mehr auf die eigentliche Bahn. Riefen dann einen CM herbei, und diese führten uns dann, duch die Notausgänge, wieder heraus. Schienen aber sichtlich genervt von der ganzen Aktion zu sein.:roll:
(Hatten unsere Töchter im Vorfeld aufgeklärt, dass dies ne Gruselbahn ist.....und sie teilten uns auch voller Überzeugung mit, dass sie dass wüssten und es überhaupt kein Problem für sie wäre :girldance: :laugh: )
GEHEIMTIPP: ab 20h war im Park überhaupt nix los, waren zwar einige Attraktionen geschlossen, doch hier konnten wir die PiratetesOfTheCaribbean-Bahn (mit nur 10min Wartezeit) mitnehmen und auch das "PferdeCarusell" konnten die Kinder 2x hintereinander fahren.
Das Feuerwerk am schloss, welches um 22h begann, war super schön und wir haben es definitiv genossen. Nach jenem Feuerwerk sind wir wieder ins Hotel gegangen.

Disneyland Studios TAG 2 (31.12.2016)
Die Studios waren auch SEHR SEHR schön. An diesem Tag zwar etwas überlaufen (da Sylvester), doh auch hier versuchten wir, mithilfe der FastPass-Option, etwas zu optimieren.
Wir waren erst auf dem Rock´N´Roller, danach haben wir die Shows abgeklappert = Mickey und der Zauberer, die Stuntshow und anschließend Stich-Live. Dann war auch schon der FastPass fällig = Ratatoille. Nach diesem sind wir mit dem Hund von ToyStory gefahren, haben die Neujahrsparade angeschaut und sind direkt auf den Crush-Coaster. Den TowerOfTerror und solche Attraktionen haben wir natürlich ignoriert, da unsere Mädels (8 und 9 Jahre) sehr schreckhaft sind....wie man beim Phantom Manor gesehen hat.
Dann mussten wir auch schon auch schon aus den Studios, da wir um 22h eine Reservation im SilverSpur-Steakhouse hatten.
Erwähnenswertes: Mickey und der Zauberer ist wirklich atemberaubend schön. Ich rate jedem, dieses kleine Musical zu ERLEBEN. einfach Traumhaft.
kleiner Tipp: Wenn ihr, so wir wir, auf die Idee kommen solltet, die Stunt-Show in der Wintersaison anschauen zu wollen, nimmt auf jedenfall ausreichend Decken mit (auch eine für unter den Popo), denn dort is es einfach nur SCHWEINE KALT, da die Zuschauertribüne im freien ist. Wir waren komplett durchgefroren, weil wir unsere Decken im Hotel vergessen haben. :bang:

SILVESTERFEUERWERK / JAHRESWECHSEL
Wir erlebten das Sylvesterfeuerwer im Park leider nur Teilweise (Gründe hierfür bei der Beschwerde zum Silverspur-Steakhouse), hatten ca 5 minuten verpasst. Aber das was wir sahen, war absolut identisch mit dem Feuerwerk und der Beamershow, die einen Tag vorher um 22h gezeigt wurde.

Disneyland Park TAG 3 (01.01.2017)
Am 3. und letzten Tag, suchten wir wieder erneut den Park auf, da uns ja noch einge Attraktionen fehlten. An diesem Tag war WESENTLICH WENIGER los, als an den Tagen zuvor. Das war Prima, denn somit konnten wir die Bahnen besuchen, welche wir wegen langen Warteschlangen am 1. Tag ignoriert haben. dies geang uns auch, bis auf das Prinzessinen-Pavilion und "Meets Mickey".
bei "PeterPans-Fly" hatten wir extremes Glück, denn die Bahn wurde vorrübergehend gesperrt. Also diese dann nochmals öffnete, waren wir zufälligerweise gerade vorm Eingang :cheesy:
Auch BigThunderMountain wurde wg eines technischen Defektes vorrübergehend gesperrt, hierfür hatten wir allerding FastPass-Tickets. Diese konnten wir um jene Uhrzeit nicht einlösen, waren allerding dann, den ganzen Tag gültig. Sollten dann, lt Aussage eines CM's, irgendwann kommen wenn die Bahn wieder geöffnet wäre, und konnten direkt durch (natürlich ann unsere alten FP-Tickets zeigen).
Außerdem hatten wir hier auch die Show „Sing along“ von der Eiskönnigin mitgenommen. Diese war auch super schön.

Disney Restaurants:


Cendrillion (per Gutschein):

Dieses Rastaurant war wirklich sehr sehr schön. Das Essen schmeckte zwar, für die Preisklasse in der es lag, nicht all zu gut, aber darum geht es im Enddefekt auch nicht. Primär geht es ja darum, denn Kindern das Gefühl zu vermitteln, selbst eine Prinzessin zu sein und auch ein Treffen mit Ihren geliebten Disney-Prinzessinen zu ermöglichen. Und genau das wurde hier perfekt umgesetzt!
Unsere Mädels freuten sich riesig darüber und hatten auch für jenen Abend Prinzessinenkleider an (die meine Frau im Vorfeld mit Tüll selbst genähnt hat, natürlich hat sie hier die Farben der Prinzessin gewählt, die unsere Töchter favoritisieren). Dies viel auch den Prinzessinen auf und erwähnten dies extra. Das gab nochmals den Kindern zusätzlich ein positives Gefühl und die Kinder waren so stolz.
Alles in allem ein sehr schöner Abend!
Zudem kamen wir hier leider 30min zu spät, was außerhalb der eigentlich karrenzzeit ist. Trotzdem bekamen wir, nachdem wir freundlich nachgefragt haben, einen Tisch und alles war Super.

Restaurant Agrabah (per Gutschein):

Dieses Restaurant ist einfach Spitzenklasse was das Essen betrifft. Dort ist zwar keine Tis, chbedienung, doch das war auch nicht nötig, denn das Essen am Buffet hat extrem gut geschmeckt und das es „All-You-Can-Eat“ war, plagten wir nach dem Essen über haftigste Bauchschmerzen, die aber nur vom „Überfressen“ kamen 
Da das Essen auf den Gutschein lief, konnten wir hier fortwährend Getränke nachbestellen, und diese waren auch darüber abgedeckt und mussten uns keine „sorgen“ darüber machen, etwas nachzahlen zu müssen. Die Bedienung hat das im vorneherein mit den Mitarbeitern des Restaurants abgeklärt.
Die Bedienungen waren sehr nett und Getränke wurden an den Tisch gebracht und die Teller ebenfalls immer rechtzeitig abgeräumt. Dass man so ohne seinen alten Teller zum Buffet gehen und sich dort, einen neuen holen konnte. Werden dort auf jedenfall wieder essen!

Cafe Mickey
Waren dort um 8h morgens. War recht voll dort und bekamen im Vorfeld schon gesagt, dass man pünktlich erscheinen soll…da, bei 15min verpätung, der Tisch vergeben werden würde. Als ich dan sah, was dort los war, verstand ich diese Aussage auch absolut.
Die Figuren ließen sich ausreichend Zeit für die Kiddys , unterschrieben die Autogrammbücher und posten mit den Kiddys vor der Kamera. Anwesend waren: Goofy, Pluto, Mickey, Rabbit und Tigger. Das Frühstück war das Selbe wie morgens am Hotelbuffet, im Cafe Mickey war nur DEUTLICH weniger Platz und deshalb war auch das Gedränge am Buffet selbst ziemlich schlimm.

Restaurant „Silver-Spur-Steakhouse“

ABSOLUT NICHT ZU EMPGEHLEN!
Habe gerade eine Beschwerde-Email an Disney formuliert und diese poste ich schnell mal ier, denn alles nochmals erneut aufzuführen, ist jetzt, etwas müßig für mich:

Wir hatten für den Sylvesterabend schon frühzeitig (mehrere Monate vorher) in jenem Restaurant einen Tisch reserviert.
Also wir dort ankamen wies man uns auch einen Tisch zu. Bis hier hin war alles Bestens.
Wir informierten die Bedienung, mit wenigen Worten englisch und auch viel Gestik, dass wir beabsichtigen um 23:45h pünktlich das Restaurant zu verlassen, da es für uns höchste Priorität hätte, dass Sylvesterfeuerwerk am Schloß zu erleben (deshalb sind wir ja schließlich ins DLRP gefahren, um hier den Jahreswechsel INKLUSIVE Feuerwerk zu verbringen). Die Bedienung vermittelte uns, dass sie dies verstanden hätte.

Man gab uns, trotz dessen wir der Bedienung sagten, dass wir aus Deutschland kommen und nicht gut englisch oder französisch könnten, eine Speisekarte auf englisch und mussten uns mit großen Schwierigkeiten durch diese Karte manövrieren.
Ich wählte mir dann das "Cowboy"-Menü aus und wollte als Vorspeise "Die Brotscheiben, die auf dem Holzfeuer gegrillt wurden, als Hauptspeise ein gegrilltes Filletsteak von Carlotrind (250gr) und als Nachtisch einen Eisbecher.
Die Bedienung sagte mir gleich, dass die Brotscheiben aus wären und ich schaute nach einer Alternative.
Kurz vorher gilt es noch zu erwähnen: Wir aßen die Gerichte ziemlich zügig, da wir ja wegen Sylvester rechtzeitig aus dem Restaurant kommen wollten.
Also dann das Hauptgericht kommen sollte, kam die Bedienung erneut an den Tisch und dann sagte sie mir erst, dass mein Hauptgericht ausgegangen wäre und ich doch bitte etwas anderes wählen sollte
Sagte der Dame nochmals, dass ich leider wenig englisch und französisch kann und die Karte deshalb für mich schwer zu lesen wäre, dann....und auch erst dann, sagte sie "Moment Please" und ging in ein Hinterzimmer, als sie wieder kam, überreichte sie mir eine Karte in deutscher Sprache.
Die anderen Gerichte aus der Menüauswahl mundeten mir leider nicht und ich fragte ob ich vielleicht einen ca. gleichwertigen Ersatz aus den anderen Fleischgerichten wählen könnte. Hier musste die Bedienung erst Rückfrage halten und erklärte dies einem Kollegen, das Gespräch sah so aus, als ob sie Diskutierten, da der Angestellte erst mit dem Kopf schüttelte (auf die Art und Weise, dass er sagen wollte, dass dies nicht möglich wäre) und dann, nach dem die Dame scheinbar die Situation mit der Vorspeise, die ich ja auch wollte, erklärte und die ja ebenfalls nicht da gewesen war, willigte er schließlich ein und die Dame nannte mir eine Fleischalternative die ich dann auch auswählte.
Doch uns war nun klar, dass es zeitlich ziemlich knapp werden würde, die Nachricht, dass mein Hauptgericht nicht da wäre, kam nämlich ziemlich spät und die Diskussion mit dem Angestellten verschlucken ebenfalls einige Zeit.
Als das Hauptgericht endlich am Tisch ankam, merkte ich, dass das Fleisch ziemlich zäh war und man musste etliche male darauf herumkauen, bis es endlich schluckbar war (fast wie Kaugummi)..... dass Fleisch meiner Kinder und meiner Frau war ebenfalls sehr sehr zäh und wiederspenstig. Der Hamburger meiner Tochter war lielos zusammengestellt und keinerlei Soße war hier vorhanden....lediglich eine Packung Ketschup und eine Tüte Majonäse, die extrem nach Essig schmeckte.

Ich rief die Bedienung erneut und fragte, ob evtl. jemand im Restaurant wäre, der etwas deutsch beherschen würde, was aber leider verneint wurde. Versuchte dann, so gut wie möglich, zu erklären, dass das Fleisch sehr zäh wäre, doch scheinbar nicht verständlich genug. Beliß es dann dabei. Aßen dann schnell auf und ließen sogar Essen über, da das Fleisch für uns, wegen seiner Konsistenz, ungenießbar war.
Nun war es aber auch schon 23.30h und die Hautspeisse gegessen, warteten dann ziemlich lange auf unseren Eisbecher..... der dann um 23.40h serviert wurde...... Sagte der Bedienung dass wir doch um 23.45h gehen wollten und dies ziemlich spät wäre, haben ja auch nun (fernab von der Zeit die Wegen den Diskussionen und der Bestellproblematik verging) lange auf das Eis warten müssen. Sie entschuldigte sich dafür.....verlangte aber nun umgehend die Rechnung.
Als diese Angekommen ist, sah ich, dass hier ZUDEM Getränke aufgeführt waren, die wir nicht getrunken haben.
Rief die Bedienung nochmals und machte sie darauf aufmerksam..... Dann verschwand sie mit meinem Kassenbeleg in der Küche....
dort bleib sie einige Zeit und die Zeit verstrich.....
ich ging hektisch hin und her und sagte meiner Familie, dass sie sich bitte anziehen sollten, da es schon 23.57h war.....
Konnte weder mein Eisbecher zu mir nehmen, noch hatte man sich an die zeitliche Abmachung gehalten.....
Nach ein paar Minuten riefen die Mitarbeiter "Bonne Anne"!!!! und ich wusste, dass wir nun auch das Sylvesterfeuerwerk dank der Fehler des Restaurant verpasst haben.
kurze Zeit später kam dann die Bedienung mit dem selben Mitarbeiter, der auch schon beii der Hauptspeisenproblematik anwesend war, aus der Küche, ging mit ihm in Richtung des Kassensystems und sie stornierten die Rechnung und nahmen die falsch aufgeführten Getränke heraus.
Sagte, dass wir es überhaupt nicht schön fanden, nun, wegen dieser Thematik und den vom Restaurant geschaffenen Problemen, Sylvester verpasst zu haben.....und gingen, nachdem wir die Rechnung bezahlt haben, aus dem Restaurant.

nun war es auch schon 00:10h, bis wir am schloß ankamen....noch später....

Das Sylvester bzw der Jahreswechsel 2016/2017 wurde uns von diesem Disney-Restaurant absolut verdorben!
Als wir in unserem Hotel ankamen gingen wir zur Rezetion und sprachen mit einer deutsch srechenden Mitarbeiterin darüber...diese Verstand uns auch dafinitiv...konnte aber an dem ganzen Umstand nichts machen, sondern gab uns einen Zeittel mit dieser Email-Adresse und sagte uns, dass wir uns schriftlich dorthin wenden sollten.

Liebe Damen und Herren..... wir sind ins DisneylandParis gefahren um das Sylvesterfeuerwerk zu ERLEBEN und auch den jahreswechsel im allgemeinen. Dies wurde uns.....und ich erwähne es nochmals mit alles deutlichkeit.....von dem Disney-Restaurant "Silver-Spur" absolu verdorben. Fernab von dem vielen Geld, welches wir dort für Essen, dass fast ungenießbar war, bezahlt haben...... mehr noch geht es uns um den eigentlichen Sylvesterzauber, den wir unseren Kindern ermöglichen wollten. Diese wurde damit zunichte gemacht.

Ich finde das definitiv nicht schön und deshalb verfasse ich diese Beschwerde.

Hoffe, dass diese E-Mail in die richtigen Hände gelangt, der sich ebenfalls in unsere Lage versetzen kann und sieht, dass dieser Abend für uns sehr viel Bedeutung hatte.....und der jene auch erkennt, wieviel durch diese Problematik zerstört wurde.
Fand es sehr schade, dass wir solch eine Erfahrung mit diesem Restaurant machen mussten.
Aber alles in allem fanden wir den Aufenthalt im Disneyland sehr schön und das Wichtigste: Unsere Töchter waren auch hellauf begeistert!!!!

Würde mir wünschen, dass die Sprache "Deutsch" dort etwas mehr supportet werden würde. Die Sprache der anderen Nachbarländer wird dort gesprochen (Italienisch, Spanisch, Englisch) nur leider kein bis sehr wenig deutsch. Unsere Kiddys hatten es auch deshalb dementsprechend schwer bei den Shows.

Außerdem kam es uns so vor, als ob man bei vielen Besuchern die Attraktionen (PerPan, Schnewittchen, Pinoccio) etwas schneller laufen lässt um so die wartezeiten etwas kompensieren zu können.

So, könnte hier wahrscheinlich noch einige Zeilen füllen, doch irgendwann muss auch einmal schluss sein :) falls noch jemand einige Fragen at, kann er diese ja gerne hier stellen und ich werde diese gerne beantworten.

Außerdem bitte ich vielmals, die Rechtschreibfehler (inkl. Groß- und Kleinschreibung) zu ignorieren, denn ich schrieb einfach drauf los und mir Gedanken darüber zu machen.... die Müdigkeit steckt noch in meinen Fingern und in jeder Zelle meines Körpers (sind nämlich erst heut morgen um 2h heim gekommen.....heut morgen hatten die kleinen auch wieder Schule :kipp-um: )

liebe Grüße
Andy

 
MikeFink Imagineer Azubi
Recht vielen Dank für deinen Bericht. Es ist schön zu lesen das es euch zum einen doch recht gut gefallen hat und ihr offenbar wieder hinfahren möchtet.

Das mit der deutschen Sprache ist natürlich schon ein Problemwelches in den Anfangsjahren nicht so akut war. Aber der Umstand das hier in Deutschland für den Park kaum geworben wird legt es schon fast nahe das auch der deutschen Sprache inzwischen weniger Bedeutung beigemessen wird. Die Werbefaulheit (Werbeunfähigkeit???) des Konzerns ist hier ja schon des öfteren Thema gewesen.

Bezüglich der fehlenden Toilettenbürste gibt es vermeindlich keinen Grund zu Jammern. Das fehlen einer Bürste gehört praktisch zur Standardausrüstung bald eines jeden Hotelzimmers. Sie ist einfach nicht vorgesehen. :eek:

Ebenfalls habe ich die Erfahrung gemacht das die Busroute welche über Hotel New York uns SQL bisweilen auch Santa Fe mitnimmt - besonders am frühen Abend. Da dieses so kommt es mir vor zu bestimmter Zeit bei mir passierte gehe ich dort von irgendwelchen Ruhezeiten bzw. Tankpausen die sie einlegen müssen aus.

An sich ist das Silver Spur Steakhaus einer der besten Adressen im Park. Es verwundert mich ein wenig das ihr dort derartige Verständigungsprobleme hattet. In anderen Lokalitäten hattet ihr sie offenbar weniger oder ihr habt hier nicht darüber berichtet.

Bitte versteht es nicht als Kritik: Aber habt ihr nicht möglicherweise den Esstermin im Silver Spur zeitlich nicht sehr weit nach hinten geschoben? An solchen Tagen wo sehr viel los ist kann es sicher schon passieren das einiges zu der Zeit ausverkauft ist wo Ihr selber speisen wolltet. Dieses rechtfertigt natürlich nicht die mangelhafte Qualität eures Essens.

Ich war schon des öfteren in den Restaurants mit Tischbedienung zum Essen und kann aus Erfahrung berichten das ich immer als Single gut 1 1/2 Stunden für das Essen benötigt habe. Also solltet Ihr Beispielsweise für 23:00 Uhr den Tish bestellt habt war aus meiner Sicht die Katastrophe bezüglich verpaßtem Sylvesterfeuerwerk leider vorprogrammiert.

Gebt deswegen dem Restaurant wenn möglich eine 2. Chance!

Da ich von euch bislang nocht nichts gehört oder gelesen habe möchte ich euch auch noch hier recht herzlich im Forum Willkommen heißen. :viannenwelcome:



 
Benmotu Cast Member
Zu Zeit sehe ich aber fast jeden Tag die Werbung im Fernsehen ,für das 25 Jährige im Disneyland. Aber meistens auf dem Kinderfernsehen, Problem ist aber Online ! Ehrlich das geht besser... die Buchungseite ist nicht sehr übersichtlich, vieles ist nicht Buchbar wie zB Room only oder Wenn man einen Tisch bestellen will, nein man muss kostenpflichtig anrufen, und evtl wird man dann nicht mal verstanden, das schreckt ab und viele gehen dann Lieber im Reisebüro buchen... bis heute weiß ich noch nicht alles was wie wo was geht :D nicht viel nehmen sich die Zeit und planen Monate für einen Freizeitpark.
 
MrsAnne Besucht die Disney University
Herzlich Willkommen im Forum!

Ich sehe es wie Mike, dass ihr vielleicht den Termin etwas zu knapp gelegt habt. Ich hätte das Essen wahrscheinlich für 21 Uhr reserviert, dann bleibt definitiv noch genug Zeit, bis zum Feuerwerk.
Das die Kellnerin sich die abgesprochene Zeit nicht merken konnte, kann ich verstehen, sie hatte bestimmt noch andere Tische und kann sowas nicht im Blick behalten. Beziehungsweise hängt das ja auch noch von anderen Faktoren ab und nicht von ihr alleine.
Dass dein gewähltes Essen aus war und auch das Debakel mit den nicht bestellten Getränken später, ist natürlich doof und sollte so nicht sein. Mal abgesehen von der Qualität des Essens.

Manche Cast Member sprechen Deutsch. Aber natürlich nicht alle. Ich finde aber nicht, dass man den Mitarbeitern das ankreiden kann, da die Hauptsprachen nun mal Französisch und Englisch sind. Wer ins Ausland fährt, muss halt einfach schauen, dass er sich verständigen kann.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Also ich denke beim Silver Spur muss man zwei Probleme, die bei Euch auftraten, unterscheiden:
1. Die Qualität des Essens: Das darf nicht passieren. Da gebe ich Dir vollkommen Recht.

2. Die Zeitplanung: Da sehe ich, außer, Ihr wart schon um 20 oder 21 h da, wenig Schuld beim DLP und schon gar keine bei der Kellnerin.
An vollen Tagen würde ich für ein 3-Gang-Menü in jedem Restaurant der Welt locker 2 Stunden, eher sogar mehr, einplanen. Die Kellnerin kann es sich sogar auch gemerkt haben - aber sie hat ja keinen Einfluss drauf. Die Küche arbeitet die eingehenden Bons nach einem first-come-first-serve Prinzip ab und wird davon auch nicht abgehen, weil eine Kellnerin das sagt - und die Kellnerin kann eben erst das Essen bringen, wenn es fertig ist.
 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
WC Bürsten gibt es nicht in den französischen Hotels, das ist leider so :) Seid Ihr jeden Tag mit dem Bus von der Lodge zum Park gefahren? Da wärt ihr zufuss wahrscheinlich schneller gewesen, der Weg am Lake Disney entlang durch das Village ist wirklich nett.

Vielleicht war Eure Plaung bezüglich des Essens auch ein wenig falsch, denn das Silvester Feuerwerk fand in den Walt Disney Studios und ein zweites am Lake Disney statt, während im Disneyland Park nur Dreams lief, somit wärt ihr nie rechtzeitig bei der Essenszeit beim Feuerwerk im anderen Park gewesen. Wustet Ihr das nicht, das in dem Park kein Feuerwerk stattfindet? :-(

Ist natürlich dumm gelaufen das es das bestellte Essen nicht mehr gab und der Ersatz nicht wirklich ein guter Ersatz war, das dort überall deutsch gesprochen wird, sollte man allerdings nicht erwarten. An den "wichtigen" Anlaufstellen wird nahezu jede Sprache gesprochen, allerdings nicht zwingend in den Restaurants, aber das erwarte ich auch nicht im Ausland, in deutschen Restaurants an Hotspots wird sicherlich auch nicht jede Sprache eines jeden Gastes gesprochen.

Dennoch hattet Ihr ja einen tollen Aufenthalt, die Sequoia Lodge ist übrigens mein Lieblingshotel, und da sollte doch das positive überwiegen. Schön das auch die neue Mickey and the Magician Show gefallen hat, da hat das DLP was ganz tolles aufgeboten. Die Menschheit neigt heutzutage leider dazu sich am negativen festzuhalten und das positive am Rande zu erwähnen, das finde ich schade.
 
hpoperator Disneyland? Kenn ich!
hallo und danke euch rechtherzlich für eure Antworten....natürlich auch für euere Willkommensgrüße.

Zu aller erst würde ich gern erwähnen, dass heute eine Email von Disney in meinem Postfach war, dies war die Antwort auf meine Reklamation.
Mit solch einer Kulanz hätte ich nun wirklich nicht gerechnet. Zu aller erst ging man auf die Restaurantproblematik ein und man teilte mir mit, dass die Restaurantleitung diesbezgl. konsultiert wurde. Darüber hinaus, entschuldigte man sich bei mir und als Anhang fügte man ein Formular der Email anbei, welches man ausfüllen sollte....hier bekämen wir dann aufgrund der Umstände 4 Freikarten :victory:
Die allgemeine Gültigkeit würde 2 Jahre betragen, wir sollten aber ca. 6-8 Wochen vorher das Formular zusenden und dann würden wir die Freikarten auf dem Postweg erhalten. Nach Erhalt läge die Gültigkeit bei 9 Monaten.

Finde ich super von Disney, dass sie solche Kulanz zeigen! :cheesy:+
Nun werden wir im Sommer erneut ins Disneyland reisen. (Mehrere Tage und die Gutscheine einfach als zusätzlichen Obulus einlösen um unseren Aufenthalt um einen Tag zu verlängern).

Seid Ihr jeden Tag mit dem Bus von der Lodge zum Park gefahren? Da wärt ihr zufuss wahrscheinlich schneller gewesen, der Weg am Lake Disney entlang durch das Village ist wirklich nett.
Nein, wir sind auch am wunderschönen, aber sehr mit Nebel überdeckten, Lake Disney entlang gelaufen, hin und zurück. Doch es war wirklich sehr sehr eisig und sind deshalb auch öfters mit dem Shutlebus gefahren.
In der Zeit, in der wir dort wahren, war die Schlittschuhbahn am Hotel NewYork auch stillgelegt, der Heißluftballon ebenfalls und aufgrund des Nebels konnte man noch nicht einmal vom anderen Ende aus das Newport Bay sehen.... (ausser am letzten Tag, da war es etwas lichter).

Wustet Ihr das nicht, das in dem Park kein Feuerwerk stattfindet? icon_frown.gif
Nein, dass wussten wir nicht...hat uns auch niemand gesagt. Was wir aber hier aus dem Forum erfahren haben, dass ein Feuerwerk sowohl in den Studios als auch im Park wäre. Deshalb wählten wir für das Sylvesteresssen ja auch das "Silver-Spur" aus. es liegt auch ziemlich Zentral....zumindest wenn man den "Schleichweg" kennt und geht (jener weg der vom eingang aus gesehen, links durch die überdachte Einkaufpassage der Mainstreet führt und wenn man heraustritt, erneut links vorbei in Richtung Frontierland). Dachte, dass das Feuerwerk / die Lichtshow am Schloss, das "Hauptfeuerwerk" zum Jahreswechsel wäre :roll:

Die Menschheit neigt heutzutage leider dazu sich am negativen festzuhalten und das positive am Rande zu erwähnen, das finde ich schade.
Ja aber wir fokusieren ier die positiven Dinge/Erinnerungen die wir aus diesen Tagen mitgenommen haben. Nichts desto trotz versuchen wir aus den "Fehlern" bzw den Problemen denen wir ausgesetzt waren zu lernen und verdrängen diese nicht. Denoch überwiegt die positiver Erfahrung die wir dort gemacht haben, absolut.

2. Die Zeitplanung: Da sehe ich, außer, Ihr wart schon um 20 oder 21 h da, wenig Schuld beim DLP und schon gar keine bei der Kellnerin.
Wir waren um kurz vor 22h da und auch die Reservation, welche wir schon Wochen vorher getätigt hatten, war um diese Zeit. Hatten leider keinen früheren Termin mehr am Telefon bekommen.
Trotz alle dem war das Restaurant gg 23h.... bzw 23.15h relativ leer und deshalb verstand ich auch den zeitlichen Verzug nicht. Vielleicht sehe ich das ganze auch etwas zu eng, den Fehler, den ich wahrscheinlich mache: Ich vergleiche das mit einem Restaurant in der Preisklasse ausserhalb des Dineyland Paris, also quasi mit einem Restaurant in unserer Region. Sollte dieses Denken wohl ablegen. Aber anderseits denke ich auch "NEIN", "dass sind immerhin knapp 160€ welche wir in dem Restaurant gelassen haben und da kann ich ja auch wohl einen gewissen "Standart / Service" erwarten. :mda:

An den "wichtigen" Anlaufstellen wird nahezu jede Sprache gesprochen, allerdings nicht zwingend in den Restaurants, aber das erwarte ich auch nicht im Ausland, in deutschen Restaurants an Hotspots wird sicherlich auch nicht jede Sprache eines jeden Gastes gesprochen.
Das verstehe ich natürlich, fand es Vorort nur etwas merkwürdig, dass die Sprachen der anderen Nachbarländer (und darüber hinaus) gesprochen wurden, doch deutsch war hier nicht vertreten. Wir haben nun den Entschluss gefasst unsere Englischkenntnisse auf die Sprünge zu helfen, wollen auch unsere Kinder miteinbeziehen. Fernab vom Deisneyland Paris ist dies wohl nie verkehrt. Hatte zwar selbst nur französisch in der Schule (da wir sehr Grenznah wohnen ca. 5 km), aber aufgrund des Umstandes, dass ich diese Sprache fast nie genutzt habe / nutzen musste, ist dies seeeeeeeehr eingerostet.

Zu Zeit sehe ich aber fast jeden Tag die Werbung im Fernsehen ,für das 25 Jährige im Disneyland. Aber meistens auf dem Kinderfernsehen, Problem ist aber Online ! Ehrlich das geht besser... die Buchungseite ist nicht sehr übersichtlich, vieles ist nicht Buchbar wie zB Room only oder Wenn man einen Tisch bestellen will, nein man muss kostenpflichtig anrufen, und evtl wird man dann nicht mal verstanden, das schreckt ab und viele gehen dann Lieber im Reisebüro buchen... bis heute weiß ich noch nicht alles was wie wo was geht icon_biggrin.gif nicht viel nehmen sich die Zeit und planen Monate für einen Freizeitpark.
Also unsere Kinder schauen, wenn sie Fernseh schauen, Disneyfilme oder auch den Disney-Channel und dort wir wirklich einiges an Werbung für den Park gemacht, gerade wegen des 25. Geburtstag. Und das mit der Internetseite....naja, muss man nicht kommentieren, das is wirklich ziemlich unübersichtlich.... Rufe aber sowieso viel lieber auf der Hotline an und kläre (vorzugsweise mit Jeff) persönlich die ganzen Dinge. Kann da auch nachhacken wenn ich etwas nicht verstehen sollte.

An sich ist das Silver Spur Steakhaus einer der besten Adressen im Park. Es verwundert mich ein wenig das ihr dort derartige Verständigungsprobleme hattet. In anderen Lokalitäten hattet ihr sie offenbar weniger oder ihr habt hier nicht darüber berichtet.
Naja, fand es wirklich nicht so Prall. Wir haben vermutlich wirklich nur einen schlechten Tag erwischt. Was ich aber einräumen muss, ist: Das ich NOCH NIE ein besseres Eis gegessen habe als dort!!!! Hatte den Eisbecher mit den Cookies gewählt.... konnte davon aber leider nur 2-3 Löffel naschen und den Rest haben wir, aus zeitlichen Gründen die ich schon genannt habe, stehen gelassen. Das Eis, blieb mir heute noch in Erinnerung....:cheesy:

eine 2. Chance!? Das weiß ich leider nicht genau, denn es gibt so viele schöne Restaurants, wie sich allein schon beim "Agrabah" herausgestellt hat.

Liebe Grüße
Andy
 
FoRever Besucht die Disney University
Die fehlenden WC Bürsten habe ich auch schon bemängelt. Weiß ich nicht warum man die in Frankreich nicht benutzt. Teuer sind die ja nicht.

Das wenig Deutsch gesprochen wird und generell wenig in Deutsch angeboten wird ist vermutlich auch darauf zurückzuführen, dass wir nur einen ganz kleinen %-Anteil der Besucher stellen. Als wir letzte Woche bei Armageddon waren, hat die CM nicht mal gefragt, ob Deutsche da sind. Das war schon frech!

Vielleicht tröstet euch, dass ihr trotz Verspätung im Disneyland vermutlich mehr Feuerwerk gesehen habt. Wir waren in den Studios und da hat man aufgrund des Nebels vom Feuerwerk praktisch nichts gesehen.
 
hpoperator Disneyland? Kenn ich!
Die fehlenden WC Bürsten habe ich auch schon bemängelt. Weiß ich nicht warum man die in Frankreich nicht benutzt. Teuer sind die ja nicht.
Nun ja, in der Email, die ich heute von Disney bekam, stand als Antwort bzgl. der Toilettenbürsten, dass diese aus Hygienegründen nicht in den Zimmer vorhanden wären. Aber um das Klobürstenthema man zum Abschluss zu bringen :cheesy: ....hmmmm.....versuche das ganze mal etwas zu umschreiben, denn es is wohl auch nit "Knigge-Like".... :oops: Ich würd mich etwas schähmen, wenn ich diese benötigen würde und urplötzlich merke, dass keine vorhanden wäre....:soshelp:

Das wenig Deutsch gesprochen wird und generell wenig in Deutsch angeboten wird ist vermutlich auch darauf zurückzuführen, dass wir nur einen ganz kleinen %-Anteil der Besucher stellen. Als wir letzte Woche bei Armageddon waren, hat die CM nicht mal gefragt, ob Deutsche da sind. Das war schon frech!
genau das ist uns auch aufgefallen, zwar nicht in der "Armageddon-Show" (diese haben wir nicht besucht)aber in Stitch-Live in umgekehrter Form. Hier wurde gefragt wer Englisch und Französisch spricht. Aber auch scheinbar nur deshalb, weil dieser "Stitch" ja auch mit den Besuchern spricht. Soooooo schlimm fand ich das dann doch nicht. Aber Allgemein stört es mich doch schon etwas....

Vielleicht tröstet euch, dass ihr trotz Verspätung im Disneyland vermutlich mehr Feuerwerk gesehen habt. Wir waren in den Studios und da hat man aufgrund des Nebels vom Feuerwerk praktisch nichts gesehen.
Ohje....das tut mir sehr Leid für euch (komisches deutsch :wacko:), hoffe aber, dass ihr es wenigstens etwas genießen konntet.
Stimmt, der Nebel war wirklich schon sehr doof. Die Autofahrt war ja schon schlimm genug....hatte bis zu letzt die Hoffnung, dass sich der Nebel etwas lichtet und die Sicht etwas klarer wird....doch leider war es nicht so....
Das Schloß war auch zum Teil von Nebel bedeckt und so hatte es zum einen etwas mystisches aber zum andereren wirkte es auch etwas surreal.

Hab vorhin mit meiner Frau nochmals darüber gesprochen (gerade auch wegen den Freikarten, die wir nun bekommen) und wir haben uns entschlossen so schnell nicht wieder im Winter in den Park zu fahren. Die Kälte und der Nebel ansich trübt das ganze doch sehr.
Zwar ist, gerade im Seqoia Lodge, dass Winterliche Flair extrem bezaubernd .... und im Park selbst alles Weihnachtlich geschmückt, doch was bringt einem der Zauber, wenn man sich vor lauter Kälte danach sehnt, endlich wieder ins warme Hotel zurück zu kehren.
Sie nimmt einen den Spaß und die Freude ungemein. Wenn meine Frau und ich allein gefahren wären, ohne Kinder, dann wäre es noch zu verkraften gewesen und man könnte die romantische Winterszenerie besser nutzen. Doch mit Kindern und der allgegenwärtigen Sorge, dass diese zu sehr frieren, war es sehr stressbehaftet.

itte nicht falsch verstehen. Haben es, trotz der Kälte, sehr genossen... Bei der Aussführung geht es nur darum: "Wenn wieder Disneyland....wann?"
 
whiskas Cast Member
Zum Thema Klobürsten kann ich nur sagen, daß das in Frankreich einfach nicht üblich ist. Zumindest nicht wenn eine tägliche Zimmerreinigung vorgesehen ist. In FeWos ist das dann anders. In Frankreich wird es als unhöflich angesehen, daß der Gast die Toilette selber reinigt. Andere Länder, andere Sitten halt.

Stitch wurde meines Wissens nach noch nie in Deutsch angeboten. Immer nur in Englisch und Französisch.

Und ich finde es auch vollkommen verständlich, daß neben der Heimatsprache Französisch die beiden meist gesprochenen Sprachen Englisch und Spanisch angeboten werden. Holländisch, Flämisch, Italienisch, Polnisch, Schwedisch etc. sind ja auch nicht Standard. Wieso sollte Deutsch es sein?

Und ich war auch schon öfter mit Kindern da und habe immer wieder fest gestellt, daß gerade Kinder am wenigsten Probleme damit hatte, wenn es nicht in deutsch angeboten wurde. Sie hatten allesamt ihren Spaß. Auch wenn sie wenig verstanden haben. Die meisten Shows sprechen ja für sich.
 
FoRever Besucht die Disney University
hpoperator schrieb:
Nun ja, in der Email, die ich heute von Disney bekam, stand als Antwort bzgl. der Toilettenbürsten, dass diese aus Hygienegründen nicht in den Zimmer vorhanden wären. Aber um das Klobürstenthema man zum Abschluss zu bringen :cheesy: ....hmmmm.....versuche das ganze mal etwas zu umschreiben, denn es is wohl auch nit "Knigge-Like".... :oops: Ich würd mich etwas schähmen, wenn ich diese benötigen würde und urplötzlich merke, dass keine vorhanden wäre....:soshelp:
Klar, es ist natürlich viel hygienischer keine Bürste zu haben. :crazy-gr: Und Knigge sieht es vor Toiletten ungebürstet zu verlassen. Son Unsinn. Egal, lassen wir das. :)

hpoperator schrieb:
Ohje....das tut mir sehr Leid für euch (komisches deutsch :wacko:), hoffe aber, dass ihr es wenigstens etwas genießen konntet.
Wir hatten unterm Strich einen sehr schönen Aufenthalt. Das bisschen fehlendes Feuerwerk störte mich persönlich überhaupt nicht.

hpoperator schrieb:
Stimmt, der Nebel war wirklich schon sehr doof. Die Autofahrt war ja schon schlimm genug....hatte bis zu letzt die Hoffnung, dass sich der Nebel etwas lichtet und die Sicht etwas klarer wird....doch leider war es nicht so....
Das Schloß war auch zum Teil von Nebel bedeckt und so hatte es zum einen etwas mystisches aber zum andereren wirkte es auch etwas surreal.
Der Nebel war echt krass. Ich persönlich habe noch nie so lange und so viel Nebel an einem Stück gesehen. Wir sind Nachts gefahren und hatten ab kurz nach der Grenze zu Belgien nur noch Nebel bis Paris. Teilweise gefühlt unter 5 Meter Sichtweise. Da warste froh, wenn einer vor dir gefahren ist und man den roten Rücklichtern folgen konnte. Man hat die ganze Zeit gedacht "Ach, jetzt sind wir so lange durch Nebel gefahren, gleich muss es einfach lichter werden". Von wegen... Die Hinfahrt war echt extrem anstrengend.



 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
Im Programm für den 31.12. stand auch das es im Disneyland Park eben nur Disney Dreams gibt und kein Silvester Feuerwerk, das ist echt dumm gelaufen für Euch :-(

Wenigstens habt Ihr eine Entschädigung für das nicht so gelungene Essen bekommen :) Disney ist in der Hinsicht eigentlich immer sehr kulant.
 
Oben