Reisebericht 04.08. - 07.08.

BlackPearl Besucht die Disney University
4.8.
Juchuh! Es geht los! Zwei Mädels auf dem Weg ins Disneyland Paris (mal wieder :wink: )
Trotz wochentags war es auf der Autobahn recht ruhig und wir kamen ganz entspannt voran. Nach zwei kleinen Stopps kam die Ausfahrt Nummer 14 mit der bekannten Maus endlich in Sicht. Obwohl es unterwegs ab und zu mal geregnet hatte, lachte uns hier die Sonne! So soll es ja auch sein, wenn man ins magische Königreich reist. Leider wurden wir den Regen nicht völlig los in den nächsten Tagen.
Seit langem hatten wir wieder die Sequoia Lodge gebucht, da ich unbedingt eines der Golden Forest Zimmer testen wollte.
Wir parkten erst mal den Wagen und gingen zur Rezeption hinüber. Der Golden Forest Club hat eine eigene Rezeption, was bedeutete, dass wir nicht warten mussten und bei einem sehr netten jungen Mann unseren Check-In ruckzuck erledigten. Nachdem er uns unsere Unterlagen inklusive tägliches Fastpass-Ticket(Ja!) überreicht hatte, erklärte er uns kurz, wo die Zimmer liegen und meinte dann noch, wir sollten nicht erschrecken, das Zimmer wäre etwas größer als angegeben. Auf unsere fragenden Blicke lächelte er nur und wir beschlossen, uns gleich das Zimmer anzusehen.
Wir also in den Aufzug und per Express (der ist wirklich schnell!) hoch in die siebte Etage. Ich muss sagen, das Design auf den Gängen gefiel uns schon sehr gut. Als wir dann die Tür zu unserem Zimmer aufschlossen, blieb uns doch der Mund offenstehen. Wir hatten eine der Suiten bekommen! Mit Blick auf den See und großem, überdachten Balkon – Waaahnsinn! Und eine eigene Nespresso-Maschine gab's auch, Jippieh! Also mit so einem Upgrade hätte ich wirklich nicht gerechnet.

Hier unsere Aussicht:

Nach kurzem Akklimatisieren starteten wir in den Park, faulerweise mit dem Zubringerbus, da die Brücke neben der Seqouia Lodge noch wegen Bauarbeiten gesperrt war und wir so um den ganzen See hätten wandern müssen. Nach kurzer Zeit war der Busbahnhof erreicht und die Vorfreude stieg.
Entgegen unserer Tradition steuerten wir diesmal direkt die Studios an, wollten wir doch Ratatouille testen!
Es war erwartungsgemäß viel los, aber wir hatten ja unser Fastpass-Ticket.
Ich muss sagen, das Gebiet rund um Ratatouille ist wirklich gelungen. Allein der Brunnen ist toll.

Nur so am Rande: die reguläre Wartezeit wäre übrigens eine Stunde gewesen bei Ratatouille.
Da wir noch etwas Zeit hatten, bis der Hotelfastpass gültig war (zwischen 13.00 und 16.00 Uhr darf man sie nicht benutzen) versuchten wir unser Glück mit der Reservierung im Restaurant Chez Rémy.
Der Wartebereich in Dunkelrot-dunkelrosa mit plüschigen Sofas und an den Wänden „Auszeichnungen“ für Remy passt super zum ganzen Gesamteindruck. Wir konnten ohne Probleme noch einen Tisch für 17.00 Uhr ergattern. Ich denk mal mit nur zwei Personen ist das auch keine so große Sache. Ein kleines Plätzchen findet sich da immer.
Mit der Reservierung in der Tasche machten wie uns dann auf, die Dächer von Paris zu erkunden.
Fastpass ist ja soooo was Tolles! Durch den Fastpass-Eingang rein, 3-D-Brillen geschnappt (die übrigens gut passen, selbst meine Freundin mit Brille hatte keine Schwierigkeiten) und ohne weitere Wartezeit in eines der Rattenmobile! Ich kann nur sagen, die Bahn ist toll (nur mal wieder viel zu kurz; ich will mehr! :cheesy:
Ich will nicht zuviel verraten, um die Vorfreude bei Erstfahrern nicht zu schmälern, nur als Warnung: man kann auch ein bisschen nass werden. Irgendwann müssen wir auch mal durch den normalen Wartebereich, der soll ja auch schön gestaltet sein, aber wir haben nie unter 60 Minuten Wartezeit gesehen. Naja, es gibt bestimmt ein nächstes Mal :D
Wir vertrieben uns die Wartezeit bis zu unserer Restaurantreservierung und standen pünktlich wieder im Empfangsraum. Eine freundliche CM führte uns über einen Gang weiter. An einer Stelle bedeutete sie uns kurz stehen zu bleiben und erklärte uns, dass wir nach diesem Punkt nur noch Rattengröße hätten, es aber keinen Grund zur Besorgnis gäbe. Das Ganze wäre nur vorübergehend (uff, nochmal Glück gehabt)
Und es tut auch gar nicht weh! Kann ich bestätigen, squiek.
Hier ein kleiner Eindruck des Restaurants:

Nach einem kurzen Gespräch mit unserem Kellner stellten wir fest, dass er ebenfalls aus Deutschland kommt und konnten (zum Glück) auf Deutsch bestellen. Wir wählten beide das Menü Emile,Vorspeise Salat, Hauptgericht Kabeljau auf Ratatouille und Kartoffelpüree, Nachspeise bei mir Mousse au chocolat und bei meiner Freundin Brie mit Marmelade und süßem Brot.
Salat: super; ich bin normalerweise kein Fan von Roter Bete, aber in feine Streifen geschnitten und geräuchert(ich weiß nicht genau wie sie zubereitet worden sind aber sie schmeckten gewitterig :sohappy:)schmeckt das richtig lecker zu gemischtem Salat und Käse

Hauptgericht: Klasse, der Fisch war lecker, das Ratatouille sowieso und die Kartoffeln waren ebenfalls lecker

Nachspeise: riesige Portion und sehr gut; hab bei meiner Freundin auch den Käse versucht. Würziger Brie mit einem Hauch Marmelade drauf schmeckt richtig lecker und das leicht nach Zimt schmeckende Brot passt auch; hätt ich nicht gedacht.
Remy haben wir leider nicht getroffen, aber der hatte bestimmt in der Küche genug zu tun.
Nach der ausgiebigen Schlemmerei wollten wir eigentlich gar nicht mehr aufstehen, aber ein bisschen was wollten wir heute ja doch noch machen. Also aufgerafft und weiter ging's.
Dann gab es noch eine Premiere. Wir fuhren mit Cars. Ich weiß auch nicht, warum wir die vorher nie ausprobiert hatten, aber mit einer Wartezeit von 5 Minuten gaben wir uns einen Ruck und stellten uns an. Und schon saßen wir in einem kleinen Wagen und harrten der Dinge, die da kommen sollten. Wir hatten uns auf eine eher ruhige Karussellfahrt eingestellt, aber das Teil geht echt ab! Sah von außen gar nicht so schnell aus. Es hat richtig Spaß gemacht und zeitweise meint man wirklich, man knallt gleich in einen der anderen Wagen rein. Ordentlich durchgeschleudert sahen wir uns danach bei Crush's Coaster um. Die Single-Rider-Line zeigte 40 Minuten und meine Freundin meinte, sie testet das jetzt mal. Sie hatte bei unseren letzten beiden Besuchen immer Pech gehabt, dass die Bahn entweder ausfiel oder die Wartezeit einfach viel zu lange war, um alleine anzustehen. Wir machten einen Treffpunkt für später aus und ich widmete mich dem Fotografieren und Leuten-zuschauen. In den beiden Parks hab ich keine Probleme, die Zeit alleine rumzukriegen :) Einen „neuen“ Weg hab ich auch noch gefunden. Wenn man unterhalb des Cafe des Cascadeur langgeht, kommt man zwischen Studio Tram und Tower of Terror heraus. Da bin ich auch noch nicht entlang gegangen.

Ich sag ja, man entdeckt immer wieder was neues, egal wie oft man schon im Disneyland war.
Ich hatte kaum eine Runde gedreht, als sich meine Freundin schon meldete, dass sie bereits durch ist. Hatte keine halbe Stunde gedauert. Wir trafen uns am Studio 1 und beschlossen, noch ein bisschen durch die Shops zu stöbern, da sich ein kurzer Regenschauer ankündigte.
Danach wechselten wir in den Disneyland Park und stürzten uns in ein karibisches Piratenabenteuer. Zwar versteckten sich die beiden Fechter mal wieder hinter einem Vorhang, aber die Bahn ist trotzdem eine meiner Lieblingsbahnen.
Da wir beide an diesem ersten Tag ziemlich müde waren, verschoben wir Dreams auf den nächsten Tag und bummelten gemütlich zum Busbahnhof zurück, um uns ins Hotel bringen zu lassen.
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Oh wow, tolles Upgrade, da fängt der Urlaub doch gleich noch schöner an!

Dein Foto vom Tower gefällt mit übrigens sehr gut, echt Klasse!
 
Bambi74 Cast Member
Vielen Dank. Verkürzt mir Dein Bericht doch die Wartezeit.
Hoffe es geht bald weiter. :typing:

Die Bilder aus dem Restaurant sind klasse.
Gab es keine Charakter? Dachte Remy und Co. wären immer da?

Die Cars Autos habe ich auch total unterschätzt....:sick:
Meine Tochter muss nun immer alleine fahren. :cheesy:
 
Katharina1992 Cast Member
Bambi74 schrieb:
Gab es keine Charakter? Dachte Remy und Co. wären immer da?
Bei uns letzte Woche waren auch keine da :(

Auf mein Nachfragen hin wurde mir geantwortet, die beiden können nicht, da sie zu viel in der Küche zu tun haben... :lol:

Naja, vielleicht sind sie ja das nächste mal da :)

Toller Bericht und toll, dass Ihr ein Upgrade bekommen habt! :)
 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
Toller Bericht bisher mit schönen Bildern. Die Lodge ist wirklich ein Traumhotel, noch dazu das Upgrade, was will man mehr.

Remy und Emile trifft man nie dort an, die waren nur zum Presseevent dort meine ich ....., schön das Euch das Chez Remy und der Ride auch so gut gefallen hat, wir waren auch schwer begeistert.
 
BlackPearl Besucht die Disney University
Erst mal Danke für eure lieben Kommentare; ja das Upgrade war absoluter Wahnsinn. Hatte ich noch nie! Man kann ja auch mal Glück haben :cheesy:

So, hier also Tag Nummer 2:
(ähm, irgendwie krieg ich meinen Thementitel nicht mehr geändert, da bleibt leider Tag 1 hintendran stehen; stört hoffentlich niemanden :oops:)

05.08.
Die Sonne lacht! :shine:

(unser "kleiner" Balkon)
Zwar verpassten wir die EMH, da wir es in unserer Suite so gemütlich hatten und spät aufstanden, aber da wir ja in der Golden Forest Lounge frühstückten, hatten wir keine Wartezeit und bekamen einen Tisch direkt beim Kaffeeautomaten (seeehr praktisch wenn man wach werden will :D
Und wir hatten Besuch beim Frühstück von Goofy, Winnie Puuh und Minnie (mit einem supersüßen Strohhut).
Ich bin ja normalerweise kein so Super-Fan von Charactertreffen, aber die CMs sind einfach zu goldig. Und man kommt nicht drumherum, mal geknuddelt zu werden :wink:
Gut gestärkt ging es auf zum Park. Da ich schon seit einigen Jahren im Shareholders Club bin, aber noch nie den Salon Mickey getestet habe, probierten wir das diesmal auch aus. Weniger um dort was zu futtern, wir hatten ja grade erst gefrühstückt, aber so umgingen wir die Schlange vorm Haupteingang und ich wollte den Salon schließlich endlich einmal von innen sehen.
Es war ein bisschen ungewohnt, Karte und Eintrittskarte aus der Hand zu geben, aber wie das Ganze vor sich geht, wusste ich ja. Wir gönnten uns noch einen Kaffee und ein kühles Wasser. Der Salon ist zwar klein, aber fein.

Sehr schön designt, ich wär gern mal im Herbst / Winter da, ob dann auch der Kamin wirklich in Betrieb ist. Nach diesem kurzen Zwischenstopp betraten wir also auf recht unüblichem Wege den Park.
An den Häusern der Main Street wird noch eifrig restauriert. Das Gebäude neben (jetzt) Floras Boutique und die Station der Straßenbahn sind eingerüstet. Da auf der Plane um die Gerüste Abbildungen der Gebäude sind, fällt es gar nicht so sehr auf.

Wir sahen uns kurz in Floras Boutique um. Der Laden sieht zwar ganz schön aus, aber irgendwie vermisse ich doch den alten Fotoladen.
Wir reservierten noch schnell bei Walt's für abends; leider gab's nur noch um 21.30 Uhr einen Tisch, aber da wir an den anderen beiden Tagen Remy und Blue Lagoon buchen wollten, war das unsere letzte Möglichkeit für Walt's (Bemerkung am Rande: Macht das nicht! Nicht wenn ihr hinterher noch zu Dreams wollt und ohnehin schon die Hölle los ist im Park!)
Weiter ging's über die Main Street zum Schloss.

Wir rollten es diesmal von unten her auf, betraten zuerst die Drachenhöhle und stiegen dann zum Glasbläsergeschäft hinauf. Nach einem kurzen Fotostopp betraten wir Fantasyland. Mann, war hier ein Betrieb! Klar hatten wir damit gerechnet, es war ja immerhin Hauptsaison, aber das war schon beinahe zuviel des Guten (oder eben Schlechten). Wir schlenderten zu den Tassen hinüber und da mit 20 Minuten keine lange Wartezeit war, nichts wie angestellt. Es ist einfach eine schöne Fahrt mit den Tassen, so zum Entspannen und ein bisschen schwindelig werden (hihi). Dann besuchten wir Le Pays des Contes de Fees. Ging auch recht flott, obwohl eine halbe Stunde angestanden hatte. Es wäre auch noch schneller gegangen, wenn ein älterer Herr nicht im Boot aufgestanden wäre und trotz mehrmaliger höflicher Aufforderung der CMs erst mal Fotos von sich machen ließ. Gutes Vorbild für die Kinder, jaja. Und solange wurden natürlich die anderen Boote angehalten.

Eigentlich wollten wir danach noch durch's Labyrinth, aber selbst da standen die Leute Schlange. Naja, dann eben zu Phantom Manor. Den Geistern mussten wir ja schließlich auch noch Hallo sagen. Nicht dass eines beleidigt gewesen wäre und unser Zimmer nachts heimgesucht hätte!
Big Thunder verschoben wir auf abends, hört sich vielleicht blöd an, aber wir wollten es mal beleuchtet fahren und nicht immer tagsüber.
Da es inzwischen auf die Teatime zuging, entschlossen wir uns zu einem Zwischenstopp im Hotel in der Golden Forest Lounge. Sehr zu empfehlen. Es gibt zwar „nur“ süße Teilchen, aber dafür eben auch Tee, Kaffee etc. (Getränke KEINE Selbstbedingung, aber bei den Naschereien darf man dann selbst zugreifen)

Ausgeruht und gestärkt geht es diesmal in die Studios und wir benutzten unseren Fastpass für Ratatouille (was auch sonst ;-) Die Fahrt ist wirklich jedes Mal ein bisschen anders.
Ich bin mir gar nicht mehr sicher, ob meine Freundin danach nochmal mit Crush's gefahren ist, oder ob wir nur in Animagique waren, jedenfalls haben wir wieder den Park gewechselt. Big Thunder am Abend war echt schön, und im Walt's saßen wir dann passenderweise im Frontierland-Zimmer. Das Essen war in Ordnung, aber ich fürchte, wir waren durch das Chez Rémy verwöhnt. Natürlich wurde es verdammt knapp für Dreams und wir standen auf Höhe von Caseys Corner. Prinzipiell wäre es sogar ein recht guter Platz gewesen, aber dummerweise meinen viele Leute, sie müssen bei Dreams ihre Handys und Tablets hochhalten zum Filmen und verbauen so allen anderen die Sicht. Ich hätt sie erwürgen können.:aggro: Muss das denn echt sein? So gut ist die Qualität wohl kaum, wenn ich nicht mal sehe, was ich filme.
Na, egal, Dreams an sich war toll wie immer.
Wir ließen den Besucherstrom an uns vorbeitreiben. Irgendwo musste da ein Nest sein, es hörte gar nicht mehr auf ;-)

Diesmal fuhren wir mit dem Bus zurück ins Hotel und setzten uns noch eine Weile bei einem Cocktail in die Bar.
 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
Tolle Fotos, ich habe dieses Mal kaum Bilder gemacht.

Ja, der Salon Mickey ist schön, so gemütlich, wir sind da auch sehr gerne.

Und wer braucht die EMH`s wenn er so einen Balkon hat, alles richtig gemacht.
 
Gepetto Stammgast in den Parks
Super Urlaubsbericht und tolle Bilder:clap::clap:
Ich freue mich jetzt noch mehr auf meinen Urlaub im November.
Werde gleich wenn ich ankomme einen Tisch im Rattenrestaurant
bestellen, denn was du gegessen hast sieht sehr gut aus und ist auch mal was besonderes.
Danke für die Empfehlung.:santa:
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben