Mickey, EVE und Erlinho on Tour: Der Sommer-Geburtstagstrip

eve Imagineer Azubi
Hiermit möchte ich mich zunächst einmal zurückmelden!
4 Tage DLP liegen hinter uns, auch wenn nicht alles so lief wie geplant war es eine tolle Zeit wir haben das Beste aus der Situation gemacht.
Dienstag und Mittwoch ging es noch, die Hitze Donnerstag und Freitag war jedoch kaum zu ertragen!
Bald gibt es hier an dieser Stelle dann einen ausführlichen Bericht, selbstverständlich mit Bildern!
Da muss ich mich aber auch erstmal ans sichern, aussortieren und bearbeiten machen. Also habt noch ein klein wenig Geduld!

Ich kann schon mal verraten: es war ein auf und ab der Gefühle, aber nach einem chaotischen Start konnte ich einen tollen Geburtstag im DLP verbringen!
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Ich freue mich schon auf den Bericht und bin gespannt, was Mickey so alles angestellt hat :)
Einen kleinen Vorgeschmack haben wir bei FB ja bereits erhalten. Danke dafür!
 
tinkerbell Besucht die Disney University
hallo eve
ich freue mich auch schon auf den bericht. ich habe euch schon bei FB verfolgt.
und dann an dieser stelle meinen herzlichen glückwunsch zum geburtstag nachträglich
 
eve Imagineer Azubi
So, es geht los!
Der Start unseres Reiseberichts
Tag 1, 30.07.2013:

Mitte Februar nach langem Zögern und Überlegen wegen des Reisezeitraums dann doch gebucht: 30.07.-02.08. Kyriad Hotel und dazu soll es dann einen Dream-AP geben.
Nach dem anstrengenden Endspurt im Studium war diese Erholungspause bitter nötig und weil ich auch gleich vor Ort noch meinen 30. Geburtstag feiern würde war die Vorfreude gleich doppelt so groß :party:
Nach der langen Zeit des Wartens und der Vorfreude war es dann letzte Woche endlich soweit: Montag der Tag des Kofferpackens. Und da denkt man an nichts Böses als mittags einfach der Chef auf der Matte steht und verkündet sich in meinem Gepäck verstecken zu wollen, um meinen Urlaub zu begleiten, denn wir hätten einiges zu tun.
Na super, das wars dann mit der Erholung :wink:
Nach einem wieder mal gescheiterten Versuch früh ins Bett zu gehen um einigermaßen Schlaf zu bekommen, klingelte am Dienstagmorgen zu den Klängen von „Just like we dreamed it“ um 3:45 Uhr der Wecker, damit die letzten Sachen verstaut und ein erster Kaffee geschlürft werden konnte.
Pünktlich um 5:03 fuhr die S-Bahn Richtung Düsseldorf Flughafen in der Mickey und ich auf den letzten Reiseteilnehmer, Erlinho, trafen. Der sah auch noch nicht wacher aus :cheesy:
Der Check-In war schnell erledigt und das trotz Sommerferien, entweder waren schon alle weg oder sie schliefen noch? :unknown:
Und auch die Zeit bis zum Abflug verging rasend schnell, nicht mehr lange und wir würden endlich wieder da sein.
Der Flug war kurz und ruhig und wir landeten pünktlich auf dem Flughafen Charles de Gaulle wo wir, wie immer, sehr zügig unser Gepäck in Empfang nehmen konnten. Da hätten wir ja sogar glatt noch den 9 Uhr Vea-Shuttle bekommen… Nun gut, so warteten wir auf den 9:48 TGV, der uns mit 7 Minuten Verspätung am Bahnhof Marne la Vallée-Chessy absetzte. Es war jetzt schon ganz schön warm…

Fix rüber in die Linie 54 bis zum Kyriad, wir waren ganz schön gespannt was uns nun erwarten würde!
Von außen ein angenehmer erster Eindruck, in der Lobby sah es auch sehr nett aus und der Mitarbeiter beim Check-In war zwar etwas trödelig aber ebenfalls nett.
Welch ein Glück, wir konnten sogar direkt aufs Zimmer! Aber halt, was ist das denn? Gebucht hatten wir ein Zweibettzimmer dies war ein normales Doppelzimmer. Also noch mal runter und das Zimmer getauscht. Nun bekamen wir ein Familienzimmer, welches ebenfalls schon bezugsfertig war. Von der Sauberkeit her war es soweit in Ordnung wir wollten dort ja auch nur schlafen, aber ausgerechnet das Bett war eben nicht sauber!
Also schnell die nötigen Sachen für den Park zusammen gepackt und auf dem Weg in den Park an der Rezeption Bescheid gegeben. Der Mitarbeiter versicherte uns man werde das Bett neu beziehen und sich um alles kümmern bis wir zurück seien…

Und schon saßen wir zurück im Shuttle zum Park. Und dann kam endlich wieder der große Augenblick in dem man die Taschenkontrollen passiert und um die Ecke biegt und auf das traumhafte Disneyland Hotel zuläuft: ENDLICH DA! :juhuuu:
Schnell ein paar Fotos gemacht und in die Ticketschlange eingereiht (Donalds Desk war selbstverständlich zu *grummel*) und gleich bei dieser Gelegenheit sollten wir der einzig unfreundliche CM während des ganzen Aufenthaltes begegnen. Unsere Kassiererin war wirklich nicht sehr erfreut uns zu sehen und sie interessierte es auch kaum, dass wir willig waren 2 Dream APs zu erstehen. Sehr lustlos tippte sie ein wenig auf ihrem Computer rum, fragte nur kurz wo wir herkämen und kassierte das Geld ab. Wow, was für ein Empfang. Aber egal das war mein Urlaub da lass ich mir die Magie nicht schon am Eingang versauen. Außerdem hielt ich ihn endlich in Händen: den temporären Dream AP nur noch umtauschen und dann hab ich DEN Pass. Ja, ich war unheimlich stolz! Für mich ist der AP ein besonderes Stück DLP, welches ich nun immer bei mir habe und allein der Gedanke, dass man jederzeit problemlos rein könnte… Toll!
Also weiter! Da war er nun der Bahnhof der Main Street Station an dem die große goldene und strahlende 20 ragt! Herrlich, ein Anblick an dem ich mich irgendwie kaum satt sehen kann!
Also wieder ein paar Bilder und dann weiter. Nein, halt, Moment! Ich kann doch nicht in den Park ohne das berühmte Schild zu beachten: „Here you leave today…“
Ja, endlich! Nix mehr hören von dem doofen Alltag! Raus aus der Realität, rein ins Zauberreich! :rosabrille:

Und da war er dann: ein richtig toller Empfang! Im Pavillon des Town Square spielte eine kleine Kapelle. Herrlich, sowas mag ich ja total!
In aller Ruhe die Main Street entlang geschlendert (und dabei das Fenster mit der Kristallkugel gesucht *g*) und die Aussicht auf das Schloss genossen. Was zuerst tun? Mal sehen wie voll das AP Büro ist! Na guck: mal fast gar keine Schlange nur 3 Familien vor uns und massig Schalter offen. Prima! Und als hätten sie geahnt das ich komme lief auf dem Bildschirm in der Warteecke Wall-E :D
Und nach kurzer Zeit hielten wir auch schon den offiziellen Dream-AP in den Händen, ein tolles Gefühl! Und kaum hatten wir das AP-Büro verlassen erklangen die ersten Töne von „Do you believe“. Großartig, der Party Train! Ich liebe diesen knatschbunten kleinen Zug! Singend und tanzend ging es zügig zum Central Plaza um das Spektakel zu verfolgen und ein paar Fotos zu machen. Doch der Zug kam nur auf den Platz gefahren und hielt direkt an. Ein paar Character verschwanden sofort wieder (bzw. habe ich sie nicht mehr sichten können) aber wir fanden Goofy der gar nicht so sehr belagert war. Direkt mal ausgenutzt und ein erstes Bild gemacht. Da wir nun vor dem Eingang des Adventurelands standen beschlossen wir dort ein kurzes Päuschen einzulegen, doch soweit kam es gar nicht. Ich entdeckte sofort Baloo an seinem Photopoint und auch hier war nur eine minimale Schlange! Welch ein Glück! Danach einen kleinen Snack und Getränke am Café de la Brousse gekauft und dann sollte endlich der Tradition nach das erste Fahrgeschäft folgen: das von mir heiß und innig geliebte Le Carrousel de Lancelot!
Auch wenn Mickey damit nicht einverstanden war (er sagt er ist alt genug) so durfte er nicht alleine fahren (er ist nunmal zu klein) und ich nahm ihn auf meinen Schoss und schnallte ihn ordnungsgemäß mit an. Wir hatten sehr viel Spaß bei der kleinen Runde!

Den ganzen Tag schon überlegten Erlinho und ich hin und her ob es nun abends zu Buffalo Bill gehen sollte oder nicht. Dreams war ja schon sehr verlockend, aber das 50% Angebot für die AP-Inhaber gewann! So gingen wir noch flott ins Village reservierten das Geburtstagsfrühstück im Café Mickey und kauften die Eintrittskarten für die Show. Kleiner Snack und eine lecker Cherry-Sprite im Annette's Diner und dann noch mal kurz zurück in den Park.
Bei Meet Mickey waren nur 10 Minuten angeschlagen und so bestand der Chef darauf mal nach dem Rechten zu sehen und seinen Doppelgänger genau unter die Lupe zu nehmen! Also rein dort, kurz über den tollen Teppich geschwebt einen Kurzfilm angeschaut und schon waren wir an der Reihe. Mickey war sehr zufrieden mit der Garderobe seines Doppelgängers und auch mit seinem Auftreten. Er ist froh, dass es so tolle und engagierte Doppelgänger gibt, die den Menschen im DLP ein Lächeln ins Gesicht zaubern. (Ach ja der Doppelgänger Mickey war ganz begeistert von dem hohen Besuch!)

Danach schlenderten wir noch durch ein paar Shops und dann war es auch schon Zeit in den Cowboy-Modus zu wechseln. Wir saßen in der zweiten Kategorie fast ganz oben in der grünen Ecke. Die Sicht war super und die Show einfach herrlich. Lange nicht mehr so amüsiert. War genau mein Fall.
Tolle Unterhaltung und was zum mitmachen! Erlinho sagt, dass Essen war klasse!
Das Bier war zumindest ok, auch wenn mein Kellner etwas Angst hatte ich könne betrunken werden bis ich ihm erklärte, dass ich als Fußballfan einiges trinken könne und er da schon schneller laufen müsse :cheesy:
So schnell lief er dann aber nicht und er kam auch nicht allzu häufig vorbei, so brachte ich es auf 3 Bier und empfand die Sorgen des Kellners als völlig übertrieben, aber lustig war es ;)
Ach ja: besonders lustig war auch das Treffen vor der Show mit Jesse James, er fragte woher ich kommen würde und als ich sagte „Germany“ antwortete er: „The most ugly city ist cologne!“ Volltreffer :D

Als in der Show das große Finale angekündigt wurde konnte ich ja nicht anders als einen Blick auf die Uhr zu werfen 22:50! Mensch vielleicht klappt das ja doch noch mit Dreams.
Und als die Show zu Ende war flitzen Erlinho, Mickey und ich im Eiltempo wieder zurück in den Disneyland Park und wurden von einem sehr netten CM begrüßt der uns auch an den nächsten Abenden noch eine Portion Magie mitgeben wird. Einen kleinen Plausch konnte ich mir nicht verkneifen aber dann rief Dreams (ach ne es war Erlinho :D)
Pünktlich zur Merida Szene standen wir auf der Main Street und flitzen noch einige Meter nach vorn. Bei der Rapunzel-Szene hatten wir dann schon einen super Blick aufs Schloss und konnten das Ende der Show genießen.
Perfekter Abschluss des ersten Tages!

Aber da kam ja noch die Rückkehr ins Hotel. Das Bett war natürlich noch nicht gemacht und so ging es noch einmal zur Reklamation an die Rezeption. Die nette Dame folgte sogleich auf das Zimmer um sich das Problem anzusehen und bezog schließlich eigenhändig das Bett neu.
Nachdem die gute Frau gegangen war und ich die Bilder des Tages gesichert hatte wollte ich natürlich auch nur noch ins Bett. Leider stand Erlinhos Koffer im Weg mit dem ich schmerzlich Bekanntschaft schloss :cry:
Ich zog mir eine kräftige Schürfwunde zu, doch die war vor lauter rot gar nicht zu sehen. Was zur Hölle war das? Einen Bruchteil einer Sekunde dachte ich, ich würde bluten (und zwar heftig) doch es war „nur“ ein riesiger feuerroter Fleck auf meiner Wade. Wie konnte der sich denn da so schnell entwickeln?
Erlinho besorgte von der netten Dame an der Rezeption erstmal was zum Kühlen.
Und nachdem ich mir das Eis um das Bein gewickelt hatte ging es dann doch erstmal ins Bett. In ca. 3,5 Std würde schon wieder der Wecker klingeln, da wir den nächsten Tag früh im Disneyland Hotel zum Frühstück beginnen wollten.
 
Flynn_Rider Cast Member
Herrlich! Vielen Dank und tolle Bilder! Aber ich finde, dass Mickey ein wenig ÄNGSTLICH wirkt auf dem Foto vor der BBWWS :D

Was habe Ihr mit dem Dream für die Show bezahlt - oder habe ich es überlesen???
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben