Herbstferien 2018 im DLP mit allem Drum und Dran

Gundel Disneyland? Kenn ich!
3. Tag – Mittwoch – Star Wars Tag
Jetzt hat die Weihnachtszeit begonnen und ich komme leider erst nun dazu weiter zu schreiben, auf der Arbeit ist einfach im Moment zu viel los.

Wir sind früh aufgestanden und waren um 8:00 Uhr beim Frühstück im Castle Club. An diesem Morgen haben uns Pluto, Mickey Maus, Chip und Chap besucht. Chip und Chap haben Späße mit unserer Tochter gemacht und der Tag fing vielversprechen an.:D

Während der extra Magic Time sind wir eine Runde Orbitron gefahren und drei Runden Buzz. Diese Frühöffnungszeit hat sich wieder sehr gelohnt.:thumbsup:

Um ca. 10:00 Uhr haben wir uns beim Meet und Greet mit Malificent angestellt. Wir wurden auch noch vorgelassen, weil eine der beiden Frauen vor uns noch ein Autogrammbuch kaufen wollten. So sind wir als dritte an der Reihe gewesen und haben super Fotos gemacht.

Danach haben wir uns bei Autopia :autopia:angestellt. Es hat etwa 25 Minuten gedauert bis wir einsteigen konnten. Das war bisher unsere längste Anstehzeit. Die Fahrt war schön, allerdings was das Ende wie in der wirklichen Welt. Wir haben im Stau gestanden. Ein CM hat angefangen ein Auto im Einsteigebereich zu reinigen. Anscheinend wurde der Lack von einem Vogel verunreinigt. Wir mussten ca. 15 Minuten warten bis wir aussteigen durften. Im Stau stehen, wie im echten Leben, blöd und so schnell wird uns dieses Fahrgeschäft nicht wiedersehen.

Jetzt war es Zeit mal die FastPässe für Star Tours zu nutzen. Nach vier Fahrten mussten wir feststellen, dass nur jeweils zwei Sequenzen unterschiedlich waren und wir eine Tour zweimal identisch besucht hatten.:jedifight:

Leider ist die Show im Videopolis wegen technischer Probleme ausgefallen, so dass wir direkt zu einem frühen Mittagessen gegangen sind.
Mittagessen war an diesem Tag ohne Voucher geplant und wir sind ins Cafe Hyperion. Das Preis- Leistungsverhältnis fanden wir nicht so gut. Mein Kindermenü war ok, aber das Menü von meinem Freund mit dem BB8 Burger haben wir als zu teuer empfunden. Unsere Tochter konnte nichts begeistern, sie mag keine Pommes und wollte auch keinen Burger. Zum Glück hatte sie ordentlich gefrühstückt.

Unsere Tochter wollte nun eine Runde schwimmen gehen. Ich entschied mich auf der Main Street noch etwas zu shoppen und schickte die anderen beiden ins Hotel.

Ich hörte Musik von der Main Street, die Halloween Parade kam gerade vorbei, als ich beim Shoppen war. Ich bin einfach aus dem Geschäft nach draußen getreten und hatte einen Platz in der ersten Reihe, um die Halloween Parade anzusehen. Ich liebe das Disneyland für seine Paraden, die sind einfach immer wieder schön anzusehen. :juhuuu:

Unsere Tochter und mein Freund waren die einzigen Gäste im Hotelpool. Ihnen wurde von einem netten Bademeister große Ringe mit Gewichten unten dran ins Becken geworfen. Durch diese Ringe konnte unsere Tochter hindurch tauchen und hatte viel Spaß.

Danach ist es Zeit für unseren Mittagsschlaf, wir haben schließlich Urlaub. :lazy:

Nach einem kurzen Besuch des Nachmittagssnacks in der Castle Club Lounge gehen wir uns die Parade ansehen.
Nun noch eine Runde Small World fahren und zurück ins Hotel.

Um 18:30 Uhr haben wir einen Tisch im Inventions und werden von Goofy, Geppetto, Mickey Maus und Tigger an unserem Tisch besucht. Wir haben gesehen, dass auch Captain Hook unterwegs ist und da wir bereits fertig sind mit Essen frage ich einen CM, ob Hook noch bei uns vorbeikommt. Kurz danach steht er auch schon an unserem Tisch. Der Ablauf mit den Figuren funktioniert sehr gut. Meine Tochter ist begeistert, wie viele Autogramme sie schon gesammelt hat und auch die erste Schüchternheit bei den Begegnungen mit den Figuren ist nun komplett verflogen. Allerdings ist mein Freund von der Auswahl am Buffet etwas enttäuscht (er mag keine Meeresfrüchte oder Fisch). Mich persönlich haben vor allem die langen Wartezeiten am Buffet entsetzt. Ich habe länger angestanden, als ich im Endeffekt gegessen habe.

Wir sind diesmal etwas später in der Lounge und nehmen einen Tisch in der Mitte des Raums. Bei unserem ersten Besuch am Montag waren wir so verzaubert, so dass wir nicht registriert haben das in diesem Bereich das Licht angelassen wird. Meine Tochter hat sich daran gestört, dass die Fensterstreben nun den Gesamtblick auf das Feuerwerk unterbrechen. Mich hat viel mehr gestört, wie laut es während des Feuerwerks in der Lounge war. An einem Tisch waren zwei oder drei Familien mit Kindern, welche sich lautstark unterhalten haben. Wir konnten die Musik kaum hören, es war zu hell. So konnte die Magie, welche wir an unserem ersten Abend hier verspürt hatten, dieses Mal nicht aufkommen. Schade für unseren letzten Abend im Disneyland Hotel. :sad:

Wir spielen noch Karten und gehen schlafen.
 
Gundel Disneyland? Kenn ich!
4. Tag – Donnerstag – Abenteuertag
Heute steht der Umzug vom Disneyland Hotel in die Sequoia Lodge an.
Zuerst genießen wir das Frühstück im Castle Club. Pluto, Mickey Maus, Rabbit, Chip und Chap besuchen uns.

Nachdem geklärt ist, dass unser Gepäck in die Sequoia Lodge transferiert wird gehen wir in den Park ins Adventureland. Wir stellen uns gleich bei Jafar an, aber als dieser um 10:15 Uhr immer noch nicht da ist, wird die FotoPass Fotografien etwas nervös. Sie versucht herauszufinden, wann er kommt kann aber keine genaue Aussage treffen. Wir lassen ein Familienfoto machen und geben dann unseren 2. Platz in der Warteschlange auf. Jetzt versuchen wir es bei Jose Carioca und Panchito. Nach einem Tänzchen mit den beiden geht es weiter.:banjo:

Danach stellen wir uns noch bei Baloo an. Hier wird es dann zeitlich etwas knapp und wir müssen uns nach den Fotos beeilen pünktlich um 12:00 Uhr im Walts zum Mittagessen zu sein. Das Essen ist ein Traum und wir können die Parade vom Fenster aus beobachten. Unsere Tochter verschmäht das Fleisch aus dem Kindermenu. Aber mein Freund und ich haben selten besseres Fleisch gegessen.

Nach dem Essen wird noch das Baumhaus erkundet. Auch die Piratenhöhlen werden nochmal auf Wunsch unserer Tochter besucht.
Danach geht es zum Check-In in die Sequoia Lodge. Hier müssen wir etwas warten. Dann stärken wir uns erstmal in der Golden Forest Lounge. Unsere Suite ist genau in der Mitte des Hotels gelegen und wir haben einen großartigen Ausblick über den See. Unser Gepäck wartet bereits auf uns.
Leider ist unsere Tochter unglücklich, da ihr Bett nicht vorbereitet ist. In der Suite ist das zweite Doppelbett eine Ausziehcouch. Sie darf in unserem Bett Mittagsruhe machen, möchte dann aber doch lieber in den Pool.
Die Poollandschaft kommt super an. Das Abendessen findet heute für uns im Hunters Grill statt. Das Essen ist gut und wir finden alle etwas leckeres. Danach sehen wir uns noch in dem schönen Hotelshop um.

Als wir auf unser Zimmer kommen ist auch das Bett für unsere Tochter vorbereitet und sie ist glücklich. Auch wenn die kleinen Goldtaler, die auf den Betten liegen ihr nicht so gut schmecken wie die Schokolade im Disneyland Hotel.

Unser Umzug am Abenteuertag war zum Glück gar nicht so abenteuerlich und alles hat super funktioniert. :D
 
Gundel Disneyland? Kenn ich!
5. Tag – Freitag – Disney Studios Park Tag

Wir gehen früh zum Frühstück in den Golden Forest Club. Sowohl das Ambiente, wie auch die Auswahl am Frühstücksbuffet sind für mich sehr ernüchternd nach dem Castle Club. Aber meinen beiden Mitreisenden gefällt die Auswahl. Ich vermisse vor allem den Orangensaft und mein Freund die Omeletts.

Nachdem wir uns gestärkt haben machen wir uns auf den Weg in die Walt Disney Studios. Wir sind zu Beginn der Frühöffnung dort und machen direkt am Eingang ein Foto mit Goofy. Es ist noch leer und wir stehen höchstens 10 Minuten an. Dann fahren wir eine Runde Cars Race. Die kleinen Autos machen uns wirklich Spaß. Danach wollen wir Toy Soldiers Parachute Drop ausprobieren. Nach ca. 15 Minuten anstehen kommt eine Durchsage, dass wegen technischer Probleme die Attraktion geschlossen wird.
Als nächstes versuchen wir es bei Slinky Dog, aber auch hier ist wegen technischer Probleme geschlossen. :(

Also weiter zu Ratatouille. Hier ist so wenig los, so dass wir durchlaufen können uns direkt einsteigen. Das machen wir insgesamt viermal. Danach gehen wir nochmal zu Toy Soldiers Parachute Drop. Dieser hat jetzt wieder offen, aber wir müssen ca. 20 Minuten anstehen. Ich nutze die Zeit, um über die Lineberty App ein Meet and Greet mit Buzz für uns zu reservieren. Danach geht es weiter und da auch Slinky Dog wieder offen hat fahren wir auch hier mit.
Jetzt gehen wir zur Studio Tram Tour. Da unsere Tochter diese Fahrt noch nicht kennt, sind die Effekte eine Überraschung und die Fahrt kommt gut an.
Irgendwie ist unsere Zeit für das Meet and Greet mit Buzz in der App nach vorne gerückt, so dass wir nun zum Toon Plaza gehen. Dort angekommen macht Buzz aber gerade Pause. Ich werde etwas nervös, da wir in 10 Minuten eine Reservierung für Chez Remy zum Mittagessen haben. Ich spreche einen CM an und erkläre die Situation. Er ruft im Chez Remy an und teilt mit, dass wir uns etwas verspäten werden. Toller Service :thumbsup:

Nach schönen Fotos geht es Richtung Chez Remy. Die CM am Empfang ist über unsere Verspätung informiert und sie bringt und zu einem schönen Tisch zwischen den großen Tellern. Insgesamt finden wir alle drei das Ambiente besser als das Essen.

Nach dem Essen steht die Mutprobe Tower of Terror an. Keiner von uns ist dies Attraktion bisher gefahren. Tolle Umsetzung und da wir die erste Reihe im Aufzug zugewiesen bekommen haben wir auch einen tollen Ausblick. Meine Tochter möchte aber keine zweite Runde fahren.:scare:
Wir gehen zurück ins Hotel zur Mittagsruhe.

Pünktlich um 17:00 Uhr sind wir zurück im Disneyland Park für die Parade.
Wir fahren noch eine Runde Star Tours und gehen dann zum Abendessen ins Plaza Gardens. Es ist etwas laut und rummelig, aber die Essensauswahl ist gut. Kurz vor dem Feuerwerk gehen wir nach draußen und finden noch einen ganz guten Platz.

Danach geht es zurück ins Hotel zu unserer letzten Übernachtung.:lazy:
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben