Ganz viele Geister und viel Orange 2015

whiskas Cast Member
Tag 1, 01.10.2015:
Gut gelaunt und bei strahlendem Sonnenschein ging es am 01.10.15 so gegen 9.30 Uhr von zu Hause los, nachdem der WDR Verkehrsservice mir freie Bahn nach Aachen zugesichert hat.
Also in Frechen auf die A4 und was soll ich sagen: Der WDR hatte Recht. Alles leer und ich hatte bis Belgien freie Fahrt. Rund um Lüttich wurde es dann kurz etwas voller, aber danach ging es dann stetig mit 120 km/h nach Frankreich.
Gegen 14.30 Uhr kam ich dann in der Lodge an und wurde sehr freundlich begrüßt. Die Rezeption war komplett leer und die CM sehr freundlich. Während ich den Anmeldeschein ausfüllte, verschwant sie plötzlich. Als sie wiederkam hatte sie einen kleinen Aufkleber dabei, den sie auf die Rückseite meines Easy Passes klebte. Dazu erklärte sie mir, dass dies der Easy Access Pass für das Frühstück wäre und ich frühstücken gehen könnte wann immer ich wollte und auch bevorzugten Zugang dazu hätte. Das fand ich schon einmal super nett.
Mein Zimmer war in der Yellowstone Lodge im obersten Stock. Im Zimmer angekommen erwartete mich da eine Flasche Vittel, ein netter Brief und 6 Schokotaler. So lasse ich mich ein Willkommen gefallen. Zudem war das Zimmer fast am Ende des Flurs, der auf einem Balkon endete wo man rauchen konnte. Sehr bequem.
Nachdem ich ausgepackt hatte ging es durchs Village in den Park. Natürlich durch sämtliche Shops um einen ersten Eindruck zu bekommen was es so alles Neues gibt.
Mit dem vorläufigen Dreampass ging es dann in den Park und schnurstracks ins Annual Passport Büro. Auf dem Weg dahin war einfach alles orange, viele Geister begleiteten meinen Weg und es sah von Weitem so aus, als würde die Castle Stage qualmen. Einfach nur toll. Im Büro ging dann alles sehr schnell. Zwar konnte sie anfangs meine Daten nicht mehr finden, dann irgendwann doch, aber das Bild war verschwunden. Egal, schnell ein Neues gemacht. Als kleine Aufmerksamkeit bekam ich dann noch einen tollen Sven-Magneten.
Irgendwie war das wohl der Goodie-Tag.
Danach knurrte der Magen und ich ging, traditionell, den ersten Hotdog in Caseys Corner essen. Es war ziemlich voll, weil alle ihre Pause Gourmand holen wollten und mir fiel auf, dass viele sehr enttäuscht von der Auswahl waren. Irgendwann hatte ich dann meinen Hotdog und hätte ihn am liebsten sofort wieder zurück gebracht. Er war eisigkalt und der Käse oben drauf hatte schon so eine Haut drüber. Aber ich war einfach zu hungrig. Also habe ich ihn zur Hälfte gegessen, aber auch der Geschmack hat sich irgendwie verändert. Die Wurst schmeckt nach gar nichts mehr. Zu meinen Fritten hatte ich Mayonnaise bestellt und „Igitt“, sie schmeckte leicht sauer und super wässrig. Dann erst habe ich gesehen, dass es „Legere Mayonnaise“ ist. Das braucht doch kein Mensch bzw. man könnte ja fragen ob legere oder normal. Wenn ich Mayonnaise bestelle, dann weiß ich doch, dass das kein Diätprodukt ist.
Danach bin ich noch ein wenig rum geschlendert, habe alle Shops inspeziert und mir die Magic on Parade angeschaut. Positiv finde ich dabei, dass die Prinzessinen und Prinzen nicht mehr ganz so dominant sind, aber ansonsten ist sie ja unverändert.
Irgendwie hatte ich dann für den Tag genug und bin zurück ins Hotel mit einem Abstecher in den Shop vom Disneyland Hotel und dem New York. Im Hotel lachte mich dann die Redwood Bar an und ich bestellte mir ein Bier und habe mir den Envie durch gelesen. Danach ging es ins Zimmer, kurz umziehen und der erste Besuch im Pool stand an. Es war entspannend leer. Nach einem kurzen Abstecher im Shop um Eistee und Gummibärchen zu kaufen ging es aufs Zimmer und ich stellte fest, dass im Disney Channel „ Im Jenseits sind noch Zimmer frei“ lief. Na das passte doch perfekt. Nach dem Film bin ich auch schon recht zügig eingeschlafen.
 
Da hattest du bei der Anfahrt mehr Glück als ich. :lol:
Ärgerlich ist das mit dem Essen schon. Ich bin echt froh, dass ich bis jettz nie in die Verlegenheit kam mir eine HP anzutun. Selbst mit mehreren Besuchern haben wir es vorgezogen flexibel zu sein.
Danke für deine ersten Eindrücke.
 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
Das hört sich doch nach einem klasse ersten Tag an. Die Lodge wird immer mein Lieblingshotel sein, so toll.

In eine der Nebenlodges habe ich es leider bisher allerdings noch nicht geschafft, ich werde immer im Haupthaus untergebracht, egal was ich buche.
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Danke für die Eindrücke von Deinem ersten Tag!
Die Mayo ist inzwischen wirklich gruselig. Und genau diesen Gedankengang, warum es bitte Light Mayo gibt, hatte ich bei unserem letzten Besuch auch. Absolut scheusslich das Zeug.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
geht auch mir so.

Ganz am Anfang gab es Mayo von Maggi - für die ersten 10-15(?) Jahre des Resorts. Die fand ich noch schlimmer, die fand ich wirklich absolut eklig.
Dann kam Gymo (oder so ähnlich), die hat mir gut geschmeckt und ich war froh über den Wechsel, da ich eigentlich lieber Mayo zu Pommes esse, als Ketchup aber die von Maggi bei mir gar nicht ging - ja und jetzt diese :( grausam. Nicht so schlimm, wie die Maggi, aber dennoch örgkss...

Dabei haben die im Village ja teilweise die Mayo von Amore (oder so ähnlich), die ist absolut klasse, die würde ich mir auch in den Parks wünschen... oder halt zurück zur letzen von Gymo
 
whiskas Cast Member
2. Tag, 02.10.15
So gegen 8.30 Uhr ging es auf ins Restaurant. Mal schauen, ob das mit dem Easy Access wirklich so easy ist. Und ja es ist. Der CM unten an der Treppe schickte mich nach rechts in den Hunters Grill und meinte ich solle mich links anstellen. Und sofort bekam ich einen Tisch zugewiesen. Ich empfand das Frühstück als reichhaltiger als vor zwei Jahren im Santa Fe. Aber vielleicht hat sich ja auch da inzwischen was getan.
Es gab die üblichen kleinen Brötchen, dazu Mini-Ciabatta, Schoko-Croissants, normale Croissants und Toast, drei Sorten Wurst (Salami, Hähnchenbrust und gekochten Schinken), Würfelkäse, Frischkäse und Streichkäse, frischen Obstsalat, 5 verschiedene Sorten Fruchtjogurt, neutralen Joghurt mit und ohne Lactose, 3 verschieden Fruchtsäfte (Ananas, Apfel und Orange), frisches Obst und 5 Sorten Kelloggs.
Nach dem Essen schlenderte ich Richtung Studios, wo ich um kurz nach 10 Uhr ankam. Auch dort ging es erstmal durch die Shops und danach Richtung Remy. Die normale Warteschlange war bei 15 Min., Singlerider bei 5 Min. Nachdem ich 3mal durch die Singlerider rein bin und gefahren, fragte mich der CM innen wie oft ich denn fahren wollte. Ich meinte daraufhin, vielleicht noch 3mal. Da grinste er und meinte ich solle einfach sitzen bleiben. Das klappte auch wunderbar.
Nachdem ich genug Käse geschnuppert hatte ging ich aus Paris raus und da gerade Einlaß beim „Art of Animation“ war schaute ich mir das nach langer Zeit mal wieder an. Danach war es auch schon Zeit für die Halloween-Parade. Die kannte ich ja noch nicht und fand sie einfach nur klasse. Man hat gemerkt, dass es den Akteuren einfach nur Spaß gemacht hat. Das Wetter war ja auch mehr als super. Nachdem ich Buzz 2mal, Pinocchio, Schneewittchen und seinen kleinen Freunden und den Piraten einen Besuch abgestattet hatte, knurrte der Magen und es ging ins Hakuna Matata. Leider war es auch dort eine Enttäuschung. Die Hakuna-Fries steinhart und kalt. Das Hähnchen war mehr oder weniger ok. Allerdings die Ananas-Kokos-Tarte war super. Nach dem Essen wollte ich wieder in die Studios und lief doch tatsächlich im Fantasy-Land wieder der Parade vor die Füsse. Also noch einmal angeschaut. Dann bin ich noch zweimal über London geflogen, habe Maleficient einen Besuch am Schloss abgestattet bevor ich zum 1. Mal den Auftritt der Villians geniessen durfte. Die Show war gut, aber leider viel, viel zu kurz.
Danach ging es noch einmal durch alles Shops Richtung Hotel. Dort habe ich mich dann ein wenig ausgeruht, um dann gegen 19 Uhr wieder Richtung Park zu starten um noch was zu essen und Dreams anzugucken. Irgendwie war im Park aber nichts mehr zum Essen offen was mich angesprochen hätte und so vertagte ich das auf nach „Dreams“. Dreams war, wie immer toll. Allerdings fand ich die Frozen-Szene sehr lieblos hinein gehauen. Dann ging es mit den Massen nach draussen und es die Suche nach Essen begann aufs Neue. Da es schnell gehen sollte, wurde es am Ende das goldene M. Im Zimmer angekommen lief schon wieder derselbe Film wie am Donnerstag. Der Tour verfolgte mich nun schon fast. Damit endete dann Tag Nr. 2 auch schon und ich hatte noch nichts gekauft.
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Mit dem Essen hattest Du ja wirklich kein Glück, schade!
Aber ansonsten hört es sich nach einer Menge Spaß an.Das lese ich doch immer gerne :)
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben