Compass Club, die zweite

Supergoof Stammgast in den Parks
So, ich war ja auch vom 5. bis zum 9. im Compassclub.

Wir sind schon am 4. Abends losgefahren und hatten in ein Billighotel (Formule 1)übernachtet. Ich würde das nicht mehr machen, trotz des guten Preises von 39 €. Dann doch lieber Ibis Budget oder so.8)
An der ersten Mautstelle hatte ich schon ein Problem. Meine Kreditkarte wurde nicht akzeptiert. Zum Glück stand keiner hinter mir und bin direkt rückwärts rausgefahren, da dort natürlich kein Bargeld genommen wurde. An der 2 Mautstelle dasselbe Problem, aber ich war vorsichtshalber vorher an dem Automaten mit Bargeldzahlung gefahren. Am Billighotel ging die Kreditkarte auch nicht, aber zum Glück war die Rezeption noch besetzt und ich konnte mit Bankkarte bezahlen. Ich habe im Hotel direkt die Kreditkartenhotline angerufen und die sagten mir dann, das die Karte am 30/12 vorsichtshalber gesperrt wurde, da man festgestellt habe, das meine Nummer wahrscheinlich in falsche Hände geraten war. Ist ja schön und gut, aber kann man dann nicht vorher den Kunden Bescheid sagen, als ihn ins offene Messer laufen zu lassen.:veryangry: Ich sollte immer kurz vorher anrufen, wenn ich mit Kreditkarte bezahlen wollte, dann würde sie kurz freigeschaltet.:crazy-gr:
Zum Glück bereite ich mich genau wegen solcher Sachen vor und habe auch Bargeld und andere Bankkarten dabei.
So, jetzt zum Compass Club::cheesy:
Wir sind früh aufgestanden und nach 15 Minuten Fahrt waren wir schon am NPBC. Das Kofferöffnen kannte ich schon von meinen letzten Besuche. Was neu ist, ist die Security im Hotelbereich selber. An der Rezeption vom CC durften wir uns direkt hinsetzen, unsere Koffer durften wir abgeben. Unser Castmember Christian war sehr freundlich und hilfsbereit und er konnte auch deutsch. :wink: Ich mußte noch meine Tochter zubuchen, was kein Problem war. Für den Hotelfastpass mußte er noch nachfragen, ob meine Tochter die auch bekommen könnte. Ja, es ging. :sohappy:
Wir bekamme unser Zimmer sofort und er begleitete uns sogar bis zum Zimmer und veranlasste auch, das die Koffer sofort kamen. Das ist Service, wie man ihn sich wünscht. Für Restaurant-resevierungen konnten wir auch in der CC-Rezeption gehen. Für alle Interessierten, der Compass Club hat 114 Zimmer. :deri:
In der Conciergerie habe ich mich dann ein Tagesticket gekauft, das ich dann im Jahrespassbüro mit Hilfe von Disneyfan in eine Dream getauscht habe. Danke noch an Disneyfan. :victory:
Ich habe dann versucht, noch einen Tisch im Blue Lagoon zu ergattern. Alles ausgebucht, aber auch hier in der Cityhall war Service angesagt. Die Castmember hat im Blue Laggon angerufen und hatte doch noch einen Tisch für 11:45 bekommen. :juhuuu: Dazu ein extra Thema im Bereich "Deine Meinung". Für Chez Remy bekamen wir erst am Donnerstag einen Tisch gegen 15 Uhr. Kein Problem, Hauptsache, wir können da einen Tag essen. Für Mittwoch hatten wir dann das Cape Cod im Hotel genommen. Berichte hierüber später im anderen Bereich.
So, weiter zum Compass Club, diesmal die Lounge: Ich kenne ja schon die Lounge im Golden Forest Club und war gespannt, was hier anders ist. Der größte Unterschied ist, das man hier seine Getränke selber holt. Das wird im GFC an den Tisch gebracht. Im CC darf man im Gegensatz zu GFC die Getränke NICHT mit aufs Zimmer nehmen.
Zu den Snacks: Wir waren einmal gegen 14 Uhr dort und da bekamm man schon Obstsalat und Gebäck (Croissant, Rollkuchen) angeboten. Ab 16 Uhr gab es dann Cookies Sandkuchen,Chips,.... und abends gab es immer noch Obstsalat. Verhungern war nicht drin. :laugh: :popcorn:
Auch das Frühstück war noch einen Tick besser, als im GFC.
Mehr Käseauswahl, mehr Aufschnitt, Lachs, Marmeladen, Honig, usw. war schon am Tisch. Milchreis, Quark mit Obst in kleinen Einmachgläserchen und die Palette von warmen Speisen wie im GFC. Für einen guten Frühstücker wie mich ein Paradies. :tresbon:
Ich habe zwar keine Bilder gemacht, aber wer aussagekräftige Bilder vom Früstück und den Snacks sucht, kann ja mal auf das französischsprachige Forum gehen. Dort sind auch Bilder von den Zimmer und den Suiten zu sehen.:sec:
Ich habe auch schon mal öfters gelesen, das die Pools in den Hotels zu kalt wären, also auch mal testen. :rolleyes2: Temperatur vom Pool wurde mit 29 Grad angezeigt. Da ich ein sehr regelmäßiger Schwimmer bin, war mich persönlich das Wasser zu warm.:tongue: Aber zum planschen und für Kinder eine ideale Temperatur.Wasser zu kalt? Kann ich dementieren.:baehh:
Zu den Besuchern: Am 5. und 6. war der Park noch sehr voll, am 7. und 8. eigentlich sehr angenehm uns Samstag, den 9. war es schon morgens sehr voll. Ich habe sehr viele deutschsprachige und spanische Besucher vernommen. Im Compass Club waren auch sehr viele deutschsprachige zu hören. :mock:
Unser Usertreffen am 5. war leider auch sehr klein ausgefallen, lag aber bestimmt daran, das wir kein "DEIN-DLRP"-Schild hatten:eek:mgomg:. Hätte ich VanyGr nicht von weitem sagen hören, das keiner zum Treffen zu sehen sei, wären wir auch gegangen. Aber siehe da, 10 Meter weiter stand die Family Disneykid und gesellte sich dazu.:juhuuu: Immerhin haben wir die Piraten besucht und unser kleines Treffen wurde bildlich festgehalten. :doubleup:
Mein Fazit zum Compass Club:
Disneyland Paris ist auf denm richtigen Weg. Und mit den Clubs in den anderen Hotels haben sie eine Marktlücke mehr geschlossen. Denn nicht jeder kann sich den Castle Club leisten.:victory:
Ich hoffe, das mein kleiner Bericht nicht zu Langweilig war, und den ein oder anderen die Entscheidung auf den Compass Club erleichtert.:typing:
Für eine kritischere Bewertung warten wir auf Torstens Besuch im März ab. :butcher::roflrofl:
 
Eiskönigin Stammgast in den Parks
Auch dir vielen, lieben Dank für den Bericht.
Wir saugen alle neuen Infos zum Compass Club regelrecht auf. Jetzt sind wir nur noch gespannt, ob die Familienzimmer etwas größer sind als die normalen, sonst wird es mehr als eng.:lol:
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Vielen Dank, dass du deine eindrücke mit uns geteilt hast. Auf das Frühstück bin ich schon gespannt - muss nur noch zusehen wie ich es schaffe Frühstücksmuffel Torsten zu überzeugen.
Die Vorfreude steigt auf jeden Fall mit jedem neuen Bericht.
 
Tamobra Stammgast in den Parks
Danke für den lustmachenden Bericht. Ich habe auch deinen Rat befolgt und die Bilder angeschaut, der Wahnsinn. Das möchte ich auch mal. Es freut mich, dass ihr eine schöne Zeit hattet und auch so fleissig darüber berichtet habt. Bitte bitte immer weiter so
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben