"Abenteuerlicher" Vorweihnachtsbesuch im DLP - Wasserspiele und Stubenarrest inclusive...

RubeusHelgerud Cast Member
Wie jedes Jahr um meinen Geburtstag herum reisten wir (Gepetto und ich) zum jährlichen Verzaubernlassen ins Disneyland. Wie üblich übernachteten wir im Santa Fé.

Am 1. Tag kamen wir bei wunderbarem Herbstwetter an - so schönes Wetter hatten wir gerade einmal bei unserem ersten 1tagesbesuch vor sechs Jahren :) Ab ins Hotel - wie üblich schnelles Check-in. Dabei die erste positive Überraschung: Wir durften beim täglichen Frühstück kommen wann wir wollten und benötigten keinen Frühsückspass.

Die zweite positive Überraschung kam schon auf dem Weg ins Zimmer (Gebäude 54 am Rio Grande) - es gibt dort auf dem Weg schon eine kleine "Garage" in dem Automaten mit Getränken stehen. Und Gebäude 44 gehört zu denen, die auch einige dieser Automaten im Gang stehen haben: Getränke, auch Heissgetränke und ein wenig Leckereien.

Das Zimmer im ersten Stock war wie gewohnt sauber und gemütlich - man darf natürlich NICHT die Zimmer und das Bad so "auseinandernehmen" wie die "Experten" in dcer Fernsehserie "Mein zauberhaftes Hotel" :butcher: Dann wurde in aller Ruhe ausgepackt und eingeräumt und dann auch in aller Ruhe sich auf den Weg in den Park gemacht.

Dort hat uns die Weihnachtsstimmung sofort "gepackt" und nicht mehr losgelassen. nachdem wir allen "Ländern" einen Besuch abgestattet hatten und die Weihnachts-Parade angeschat hatten (ein neuer Wagen und einige wunderschöne neue Kostüme) ging es in die Studios um der kleinen Ratte einen Besuch abzustatten - die Schlangen vor der Attraktion waren optisch fast so "beeindruckend" wie das ganze Areal... :eek: Na ja - morgen ist auch noch ein Tag und die EMH sind ja dann in den Studios.

Zurück in den Park gabs eine Kleinigkeit zu Essen und dann kam die Weihnachtsbaumbeleuchtungs-Zeremonie. Tja, ich wunderte mich dabei, dass mich das ganze nicht mehr so gefühlsmässig gefangennahm wie im letzten Jahr - und da dachte ich erstmal wie bei Loriot: "Willst Du sagen, mit meinem Gefühl stimmt etwas nicht?" Gepetto ging es nach dem zweiten Anschauen auch genau wie mir - wir hatten das Gefühl, das etwas im Vergleich zum letzten Jahr fehlt. z.B. die Fortsetzung der bombastischen L:ichteffekte bei "Carol of the Bells" in den Girlanden über der Main Street.

Heute habe ich mir einmal beide Versionen auf YouTube angeschaut - und siehe da, mein Gefühl hatte recht. Die Zeremonie ist ca. 30 - 40 Sekunen kürzer. Die Dialoge mit Jiminy Cricket sind teilweise weg und die Lichtkomposition ist nicht so differenziert. Kurz gesagt: Die vorjährige Zeremonie hat die Weihnachtliche Stimmung langsamer aufgebaut und hat durch einfarbige Lichtdesigns mehr bombastische Akzente gesetzt. In diesem Jahr kommt es, m.E. zu schnell "zur Sache" so das sich zumindest bei uns die Weihnachtszeremoniestimmung nicht aufbauen konnte. Was so 30 Sekunden alles ausmachen können....:oops:

Das soll jetzt nicht heissen, das die jetzige Zeremonie schlecht ist - immer noch gute Effekte und auch der Schnee ist da. Und wer das letzte Jahr nicht dabei war wird davon echt beeindruckt sein.

Dann haben wir uns einen Platz gesucht für Dreams - auf den Stühlen hinter dem Pin-Verkaufswagen vor Gibson Girl. Da wir hier aber nur einen Teil der Show sehen konnten werde ich dazu am 2. Tag etwas schreiben.

Danach ging es noch auf einen Absacker ins Village und dann ins Bett, voller Vorfreudee auf den nächsten Tag.

P.S. Photos gibt es erst von den späteren Tagen - ich mache recht wenig Bilder überhaupt. WENN, dann entweder für unser Bilderrätsel oder wenn es etwas "Besonderes" gibt - und da habe ich dann am letzten Tag etwas nicht so oft Gesehenes..
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Ich war ja bis eben gerade überzeugt, dass Ihr noch vor Ort seid. Nun gut, umso besser für uns, gibt es hier doch schon einmal erste Eindrücke der Weihnachtssaison.
Schade, dass die Treelightning-Ceremony verändert wurde, die war im letzten Jahr doch super. Und wie Dein Bericht zeigt, ist neu nicht immer besser. Naja....
Bin shcon gespannt wie es weitergeht.
 
eve Imagineer Azubi
Herzlich willkommen zurück!
Danke für den Beginn Deines/Eures Reiseberichts, freue mich schon auf mehr!
Schade, dass auch die Weihnachtsbaumbeleuchtung verändert wurde :(
Von den Videos her gefiel mir die neue Dreamsversion auch schon nicht sonderlich. Wie Dörthe schon sagt: neu ist nicht immer besser.
Bin auf weitere Eindrücke von Euch gespannt!
 
RubeusHelgerud Cast Member
Tag 2 - Teil 1 (bevor mich das System wieder abmeldet wie davor - mein ganzer Bericht gelöscht :cry::cry::cry::cry::cry::cry::cry::cry::cry: )

Also - in den Betten im Santa Fe schläft man echt gut. Sooooo viel Platz für einen alleine... Nun frisch gemacht und ab zum Frühstück. Und draussen grüsst.... der Nieselregen. Der sich auch den ganzen Tag immer wieder regelmässig zu Worte meldet. Na ja - wozu haben wir die schwarzen Micky-Anoraks?

Zum Frühstück geht es bei uns immer sehr früh - um sieben Uhr stehen wir zum Eingang der Cantina. Das ist auch unser Tip: IMMER zur frühesten Zeit zum Frühstück gehen - da gibts keine langen Schlangen, im Saal kein Gedrängel und es ist auch noch relativ ruhig..... Schade ist nur, das sie dort nicht mehr, wie noch im ersten Jahr ausschliesslich Weihnachtslieder auf spanisch als Hintergrundmusik spielen. UND es gibt eine schöne Überraschung: Es gibt nun "handgemachten" frischen Obstsalat, nicht mehr den Dosen-Obstmansch....:D

Da der Nieselregen immer noch sein Bestes gab, fuhren wir mit dem Bus zu den Parks. Die Busse fuhren leider die ganzen Tage in grösserem Zeitabstand - nicht die ausgeschriebenen 12 Minuten sondern eher 20. Heute sind die EMH ja in den Studios - also dann mal auf und Remy besuchen....

Da standen schon mittlere Völkerwanderungen vor dem Einlass, der aber heute Früh eine Sackgasse werden sollte; Rattatoille hatte einen "Technical Defect". Das haben wir aber nur desshalb mitbekommen, weil wir uns nach vorne in die Nähe der CMs vorgearbeitet hatten. DA hörten wir heraus, das es wahrscheinlich noch mindestens bis 10:00 Uhr dauerrn würde. Aber dann sollte man doch mal....? Denn in den folgenden 10 Minuten stellten sich so viele weitere Gäste an, das die Schlange bis unter Buzz Lightyear hinduchreichte. Dann machten sich langsam ein paar CM auf den Weg, die Schlange mit der schlechten Nachricht zu konfrontieren. Noch ca. 10 Minuten später wurde dann auch das getan, an das ich schon gedacht habe als wir noch vorn in der Schlange standen: Mit Leitbändern wurde der Zugang zu Klein-Paris gesperrt und auch der Zugang durch die Affentonne im Playland. Übrigens ging da die Schlange schon bis zum Photopoint Toon-Studios.....

Da leider auch Crush streikte und ich das Fallgefühl beim HTH nicht mag haben wir die ersten Souvenirs gekauft, sind ein wenig weiterspaziert und dann gegen 10:00 Uhr wieder rüber zum Park gegangen. (Rattatoille war übrigens den ganzen Tag defekt!):cry:

Tag 2- Teil 2 folgt in Kürze - zum Trost schonmal ein kleines Photo :)
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
RubeusHelgerud schrieb:
Zum Frühstück geht es bei uns immer sehr früh - um sieben Uhr stehen wir zum Eingang der Cantina. Das ist auch unser Tip: IMMER zur frühesten Zeit zum Frühstück gehen -
Alleine das ist für mich schon ein Ausschlußkriterium für Santa Fe und Cheyenne.
Es kann nicht sein, dass ich im Urlaub quasi gezwungen bin, um 6:30 oder sogar noch früher, aufzustehen, wenn ich ein Frühstück in halbwegs normaler Atmosphäre haben möchte.
Gerade im Urlaub habe ich dazu echt keine Lust.
Da ist es, vor allem auch bei den aufgerufenen Preisen, unabhängig von der Sterne-Klasse des Hotels (denn die Preise liegen deutlich über normalen Preisen für 2* Hotels), Aufgabe des Anbieters, für entpsrechende Kapazitäten zu sorgen, egal, ob ich um 7 Uhr oder um 10 Uhr frühstücken will.
Ich finde da Frühstück in SQL und NPBC schon grenzwertig, in Santa Fe und Cheyenne ist es für mich einfach nur abschreckend.
 
RubeusHelgerud Cast Member
Für uns ist das 7:00 Uhr Frühstück sogar relativ spät - Gepetto muss von Dienstag bis Samstag um 4:44 aufstehen und bei mir ist es oft auch der Fall...:D Nur ich frühstücke dann noch nicht viel.....:cheesy:

Und ausserdem - wenn die Extra magic hours um 8:00 Uhr losgehen sollte man doch so oder so um 7:00 frühstücken.... :bye2:
 
RubeusHelgerud Cast Member
Nun aber noch vor dem Schlafengehen

Tag 2 - Teil 2


Zurück im Disney Park hat uns gleich die Main Street wieder in Weihnachtssstimmung gebracht - irgendwie mögen wir beide diesen Park mehr als die Studios.... Dort wurden wieder unsere Lieblingsattraktionen "unsicher" gemacht - zuerst "Pirates". Übrigens: Der "Schwinger" schaukelte wieder und auch die beiden Fechter waren fleissig am Kämpfen - beides an allen Tagen... :party: Dafür hat sich Frau Bürgemeister ängstlich zurückgezogen und schimpft nur hinter geschlossenen Fensterläden; auch der "singende" Esel bei den drei singenden Piraten ist bequem geworden und hat sich, für alle Zuschauenden unsichtbar, zurückgezogen und lässt nur seine Stimme ertönen (ich habe den übrigens am letzen Tag bei der Fahrt mit der Eisenbahn im Frontierland vor dem "Trockendock" der Mark Twain erspäht - ob da sein Haus-Tierarzt residiert?)

Einen Effekt, den wir noch nie bei den Pirates gesehen haben - in diesem Jahr zum erstenmal: Bei der Abfahrt zum Photographieren ist nach dem Blitz noch weiteres orangefarbiges Blitzen hinzugefügt so dass man erstmal "blind" um die dunkle Ecke zu den Skeletten fährt. Ich interpretiere es so, dass man bei einer Explosion in der Stadt gen Piratenhölle gefahren ist.... Ein sehr gelungener Effekt!

Nach einer Pause im Hotel (die Busse fahren WIRKLICH nicht mehr alle 12 Minuten :x ) ging es (im Nieselregen) zum Essen ins Walts - das hatten wir schon seit drei Jahren vor. Ein wunderschönes Ambiente - UND wir hatten die Gelegenheit, die Weihnachtsparade von oben anzuschauen. Ein tolles Erlebnis - besonders weils draussen nieselte... Und das Essen: Die Vorspeisen und das Dessert waren eine Wucht (Gepetto hatte die Zuckertulpe mit Sorbets der Saison!) Die Hauptgerichte (ich hatte Walts Burger und Gepetto in Ahornsyrup karamelisierte Ente) fanden leider nur teilweise unser Gefallen :cry: - aber über die Gastronomie und den dazugehörigen Service wird Gepetto hier noch ausführlich berichten - er ist ja "vom Fach"....

Dann haben wir weiter Weihnachtsstimmung "getankt" (hatte ich schon erwähnt das es zur Abwechslung schon wieder genieselt hat?) und später einen Platz für "Dreams" gesucht - gefunden haben wir ihn links hinter dem Technik-Gartenhäuschen. Dort konnte man - bis auf einen Teil der rechten Hälfte - von unten bis oben alles frei sehen. Und wir hatten Glück - diesesmal KEINE später noch auf die Schultern gehobenen Kinder :)

Das diesjährige Dreams hat ja auch Bearbeitungen erhalten, Toy Story ist leider noch mit drin ABER leider nicht meine Lieblingszene mit Ballettdino Rex. Die Szenen mit den Small World Kindern ist auch noch drin und längere Songabschnitte aus Frozen sind dazugekommen. Jingle Bells Karaoke mit Olaf fehlt. Während so m.E. die filmische Umsetzung diesesmal nicht so gelungen ist hat mich der pyrotechnische Teil (sprich das Feuerwerk) total begeistert: Viel mehr Effekte, wunderbar auf die Musik abgestimmt und echt bombastisch. DAS war gelungen!

Nach dem Feuerwerk ging es nochmal ins Village in die Sprtsbar zu einem Absacker-Cocktail - den "Glamour" (Himbeere mit Chilli(?) und einigen Alkoholika) kann ich sehr empfehlen.Und dann: ab in die Heia. Und vorher noch: Nieselregen - falls ich das noch nicht erwähnt haben sollte.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
[quote="RubeusHelgerud"
Und ausserdem - wenn die Extra magic hours um 8:00 Uhr losgehen sollte man doch so oder so um 7:00 frühstücken.... :bye2:
[/quote]

WENN man zu den EMH will, dann schon. Mich interessieren die aber rein gar nicht. Habe seit mindestens 15 Jahren die EMH nicht mehr genutzt und das wird sich auch nicht ändern. Ich möchte im Urlaub einfach auch boxt so früh raus, sondern auch etwas relaxen, egal wo ich bin. Und da scheine ich nicht der einzige zu sein, denn sonst wäre es ja eher beim Frühstück zwischen 7 und 8 am vollsten und nicht zwischen 9 und 10.
Ich denke halt, innerhalb der angebotenen Frühstückszeiten sollte ein Hotel immer genügend Kapazitäten zur Verfügung stellen, um eben nicht nur den Frühaufstehern gerecht zu werden.
Im Santa Fe und Cheyenne wäre es ja schon viel geholfen, wenn es fix eingeteilte Plätze gäbe, ein paar raumtrennende Elemente und einfach etwas mehr Vielfalt und Qualität. Das würde das Frühstück schon ungemein aufwerten. Klar optimal wäre es für die Preise immer noch nicht, aber es wäre ein Schritt in die richtige Richtung...
 
Bambi74 Cast Member
Vielen Dank für den tollen Bericht. So wird mir die Zeit nicht so lang. Machen ja am WE einen kurzen Abstecher.

Wir frühstücken nur so zeitig, wenn der Park zeitig zu macht. Wenn Dreams erst um zehn beginnt, ist es ja auch dementsprechend spät, bis man im Bett ist und unsere Kids sind unausgeschlafen auch ziemlich schlecht gelaunt. :cheesy:

Ähhh,..... wie war denn das Wetter???:deri:

Hoffe es hat sich doch noch gebessert.

LG Bambi
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben