[Deine Meinung zu...] Disney's Hotel New York

Wie hat euch das Disney's Hotel New York gefallen?

  • Gesamtzahl Stimmen
    13
disneydreamer Imagineer Azubi
Übernachten im "Big Apple" - Disney's Hotel New York

Mitten an den Ufern des Lake Disney erblicken wir die berühmte Skyline von New York. Das Hotel New York wurde von dem Architekten Michael Graves Entworfen. Das gesamte Hotel richtet sich nach dem Art Deco stil der in den 30er Jahren immer populärer wurde, dieser Stil verband Klassische Elemente mit Modernem. Selbst beim Berühmten Empire State Building ist dieser Stil vertreten.

Zwischen den Flügeln des Hotels befindet sich ein Springbrunnen der Abends herrlich beleuchtet wird und eine große abgegrenzte Fläche die für verschiedene Freizeitaktivitäten genutzt wird. So kann man dort im Winter unter freiem Himmel Schlittschuh laufen und in den wärmeren Monaten zum Beispiel dort in riesigen Laufbällen herumrollen.

Früher besaß das Hotel New York einen anderen Anstrich, dieser wurde von vielen aber als zu kühl empfunden so wechselte man den Anstrich zu freundlicheren wärmeren Farben.


Lage des Hotels:
Am Lake Disney gelegen.
Ca. 10 Minuten vom Disneyland Park und den Walt Disney Studios entfernt.
Ca. 5 Minuten vom Disney Village Entfernt.


Ausstattung der Standartzimmer:
Zwei Französische Doppelbetten // Badezimmer (Dusche & Badewanne) // Telefon // Fernseher mit internationalen Programmen // Radio // Klimaanlage // Safe


Restaurant & Bars:

°o° Im Manhattan Restaurant gibt es Tischbedienung und entweder entscheidet man sich für eines der vorgegebenen Menüs oder wählt seine Lieblingsspeise a la carte aus.

°o° Parkside Diner ist ein Buffetrestaurant in der verschiedene Speisen angeboten werden. Morgens wird hier das Frühstück Serviert.

°o° In der New York City Bar kann man Abends gemütlich bei einem Cocktail den Abend ausklingen lassen. Manchmal gibt es hier Live Jazz Musik.

°o° Empire State Club Lounge (Nur für Gäste des Empire State Clubs betretbar). Hier können die Gäste Entweder Essen oder sich etwas zu Trinken gönnen.


Freizeitaktivitäten:
-Fitnessraum
-Innen sowie Außenpool
-Whirlpool
-Sauna
-Dampfbad
-Videospielraum Times Square Game Arcade
-Hotel Disneyshop „New York Boutique“
-Kinderspielecke mit Fernseher „Roger Rabbits Corner“ (unter Elterlicher Aufsicht)
-Schlittschuhlaufen (Winter)
-Laufbälle (Sommer)



Sonstiges:
-Zimmerservice
-Berechtigung für die Zauberhaften Extra Stunden
-Disney Shopping Express, einkaufen bis 15 Uhr und am Abend alles im Hotelshop abholen
-Parkservice & Gepäckträger
-Gepäckservice
-Treffen mit den Disney Charakteren
-Kostenloser Shuttlebus alle 15 Minuten
-Großes Kongress Zentrum


Empire State Club:
- Exklusive Suiten
- Eigene Etage
- Eigene Lounge "Empire State Club Lounge"
- VIP FastPass
- Eigene Rezeption


Die Suiten:

°o° Resort Suite

-Die Suite ist 57m² groß
-Luxuriöses Badezimmer
-Doppelzimmer
-Wohnzimmer mit Schlafsofa für bis zu zwei Personen


°o° Honeymoon Suite

-Die Suite ist 62m² groß
-Doppeltes Schlafzimmer
-Blick auf die Gärten des Hotel New York
-Schlafsofa für bis zu zwei Personen


°o° Presidential Suite

-Die Suite ist 166 m² groß
-Suite verteilt sich auf eigene Zwei Etagen
-Kingsize Doppelbett
-Whirlpool
-Eigenes Esszimmer indem bis zu acht Personen Platz finden
-Blick auf den Lake Disney
-Piano auf dem Zimmer

Disneys Hotel New York auf dein-dlrp.de:

 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Das New York gehört auch zu meinen Lieblingshotels.

Fast alles ist klasse, das ganez Ambiente, die Zimmer, die Restaurants (ja auch das Parkside, auch wenn seine Gestaltung oft kritisiert wird, aber sie ist absolut stimmig und trifft genau die Idee - wird nur leider oft nicht verstanden) und vor allem auch die elegante New York City Bar, das Art-Deco Feeling...

Ein paar kleine Mankos:
Der Pool ist zwar ok von der Größe her aber nicht schön thematisiert.

Das musikalische Niveau in der New York City Bar hat etwas abgenommen. Früher war es ja sogar mal so hoch, dass in den Anfangsjahren sogar Zeitungen, die das Disneyland als kulturelles Tschernobyl für die französische Kultur beschrieben haben, dazu äußerten, alleine ein Besuch in der Bar würde einen längeren Aufenthalt im Disneyland rechtfertigen, weil man dort den besten Jazz außerhalb der USA genießen könnte.

Mir gefiel der alte Anstrich des Haupthauses besser. Auch hier ist es wieder so, dass der neue einladender wirkt (wie z.B. auch beim Santa Fe) als der alte, der alte aber die architektonische Idee hinter dem Hotel viel viel besser widergespiegelt hat.
Wie sagte mal David Brown, damals noch Chef-Archivar des Disneyland Paris, zu mir, als wir im Yacht Club beim Essen saßen, mit Blick über den See auf das Hotel New York: "Wenn Michael Graves nicht noch am Leben wäre, würde er sich im Grab umdrehen, im Gram darüber, wie man seine architektonische Leitidee unkenntlich gemacht hat durch die neuen Farben"

Viele Grüße,

Torsten
 
schumidog Cast Member
Mein absolutes Lieblingshotel, hier stimmt nicht nur die Atmosphäre sondern auch der Preis.
War mehrmals dort, und es war jedesmal wunderschön, Zimmer immer sauber, cm immer nett und ich liebe die Ruhe dort im Vergleich zu anderen Hotels.
Zweimal waren wir im ESC, und werden bestimmt wieder dort absteigen.
Die Lounge mit den angebotenen Sachen ist einfach Super, und Frühstück mit Charakter finde ich sowieso klasse!
Dreimal waren wir parkside Diner, und das letzte mal im November 2012 war es leider nicht annähernd so toll wie davor. Die Auswahl war weniger, es war vieles kalt und der Boden klebte teilweise und es lagen viele Essensste am Boden.
 
disneyfan1992 Cast Member
Auch unser Lieblingshotel.

Und vor allem mit das Aufmerksamste was seine Stammkunden betrifft.

Die Eislaufbahn ist inzwischen das ganze Jahr offen und es sind wohl eher Kunstoffblöcke auf denen man fährt. Zu erwähnen ist auch das das Hotel über eine Tennisanlage verfügt.

Vom der Umsetzung des Thema mit dem Cheyenne am besten gelungen was die Zimmer angeht.

Mfg.

D1992
 
Flounder Cast Member
disneyfan1992 schrieb:
Die Eislaufbahn ist inzwischen das ganze Jahr offen und es sind wohl eher Kunstoffblöcke auf denen man fährt.
Dann war es am letzten Wochenende wohl eine Ausnahme, dass man nicht Schlittschuhlaufen konnte ;) Wie in der Vergangenheit schon konnte man wieder mit großen Kugeln über die Fläche rollen.

Cheers,
Flounder
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Flounder schrieb:
disneyfan1992 schrieb:
Die Eislaufbahn ist inzwischen das ganze Jahr offen und es sind wohl eher Kunstoffblöcke auf denen man fährt.
Dann war es am letzten Wochenende wohl eine Ausnahme, dass man nicht Schlittschuhlaufen konnte ;) Wie in der Vergangenheit schon konnte man wieder mit großen Kugeln über die Fläche rollen.
So eine große Ausnahme dann wohl doch nicht :-D Denn sowohl im September und auch im Oktober 2012 sowie kürzlich Anfang Mai waren diese riesigen Plastikbälle im Einsatz und von Schlittschuhen weit und breit nichts zu sehen!
 
Juls Besucht die Disney University
Meiner Meinung nach ist das Hotel New York wirklich das Beste. Seine Lage ist grandios, denn es sind nur wenige Minuten zum Park und zum Disney Village. Man ist trotzdem mitten im Geschehen. Von der Thematisierung ist es sehr schön und detailverliebt umgesetzt. Schon durch die Musik und die warmen Farben fühlt man sich beim ersten Betreten wie zuhause. Die Restaurants sind auch spitze, wobei ich das Frühstück der Atmosphäre wegen im Diner lieber genieße. Es ist irgendwie weckender. Auch die Zimmer finde ich toll und sie stehen vor allem dem Disneyland Hotel in nichts nach.
In diesem Hotel gibt es einfach nichts das nicht super ist:deri:
 
Lexi Stammgast in den Parks
...ich bin schon sehr gespannt drauf und voller Vorfreude :party:

Bisher habe ich jedes Mal im Sequoia Lodge gewohnt und war begeistert :thumbsup:
Da das New York dichter am Village liegt, wollten wir es mal ausprobieren.

Besonders gespannt bin ich darauf, ob die Betten auch so toll sind wie im Sequoia und ob des Frühstück identisch ist oder man aufgrund des zusätzlichen Sternes noch mehr Auswahl hat. :goodcoffee:


Ich freu mich schon sooooooo :eek:hyeh:
 
prinzphillip Cast Member
Ich habe letzte Woche von Donnerstag auf Freitag eine schlaflose Nacht im Hotel New York verbracht.

Mein Zimmer lag im "Gramercy Park", gegenüber von "Disney Village" und den Tennisplätzen.

Vom Village / Backstagebereich aus war ein permanentes lautes Gebläse oder Rauschen zu hören, das mich um den Schlaf gebracht hat.

Darüber hinaus hat die Minibar laut gesurrt (ich war kurz davor, den Stecker ziehen - habe mich es dann aber schlussendlich doch nicht getraut).

Morgens unter der Dusche gab es kein heißes Wasser.

Das Zimmer an sich war nicht so stark abgewohnt wie unser damaliges Zimmer im "Midtown"-Gebäude, allerdings strahlte es schon einen sehr altmodischen 90er Jahre-"Charme" aus.

Allerdings muss ich hinzufügen, dass es sich wohl nirgendwo so gediegen frühstücken lässt wie im "Manhattan Restaurant". Leise Jazz-Klänge, angenehmes Ambiente. Und dann war ich noch der erste :cheesy:

Jedenfalls beschwerte ich mich beim Hotelmanager im Hotel NY.

Für Freitag bis Sonntag hatte ich nämlich noch mit einer Freundin 2 Nächte in der "Sequoia Lodge" (Golden Forest Club) gebucht und der Manager versprach uns eine Wiedergutmachung.

Ich hoffte auf eine Suite, allerdings wurde es dann "nur" ein Zimmer mit Seeblick, was aber auch sehr schön und ruhig war. Wir konnten tief und fest schlummern.




 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Neu auf unserem YouTube-Kanal: Unsere Vorstellung von Disney's Hotel New York!


Auch wenn das Hotel New York bald schließt, um zu einem Marvel-Hotel umgestaltet zu werden, soll es in unserer Liste der Vorstellungen der Hotels des Disneyland Paris natürlich nicht fehlen.

Hier erfahrt Ihr alles über das von Michael Graves gestaltete Hotel New York im Disneyland Paris an den Ufern des Lake Disney:
- sein Thema, dass verschiedene Baustile und andere Themen aus New York aufgreift
- Einrichtungen wie Restaurants, Bars, Pool etc.
- den exklusiven Empire State Club
- und vieles mehr

Und vielleicht dient Euch das Video bald auch als eine schöne Erinnerung an das alte Hotel New York.

[youtube]jFLtLv4NOlY[/youtube]
 
prinzphillip Cast Member
Ich finde es schade, dass durch die Umgestaltung zu Marvel die Zerstörung (oder, wie Torsten im Video sagt, "Aufweichung" ) stimmiger Konzepte im Disneyland Paris weiter voranschreitet. So etwas wäre bei der Eröffnung nicht denkbar gewesen.

Heutzutage wird darauf keinen Wert mehr gelegt. Und wieder meine Frage dazu: Hält man das Publikum für anspruchsloser oder wurde es vielleicht sogar anspruchsloser?

Noch als Ergänzung zu den Informationen im Video, im "Manhattan Restaurant" (frühere Namen "Manhattan Jazz Club", "Club Manhattan" und ich glaube auch "Rainbow Room" ) fanden in der Anfangszeit Bälle statt - Abendgarderobe war Pflicht.

Und Michael Jackson hat bei seinem letzten Besuch in Disneyland Paris 2006 mit seinen Kindern die Präsidentensuite im Hotel New York bewohnt, da seine Stammsuite, die "Sleeping Beauty Suite" im Disneyland Hotel, zu diesem Zeitpunkt bereits belegt war.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Ich glaube nicht, dass das Publikum generell anspruchsloser geworden ist.
Ich glaube viel eher, dass man von Anfang an die Anspruchshaltung des europäischen Publikums, abseits von echten Fans, an die Themagtisierung deutlich überschätzt hat.

Dazu passen ja auch die Reaktionen, auf die das von Anfang an gestoßen ist. Wie hässlich New York und Santa Fe seien etc - da ging es nur um die oberflächliche Schönheit und dass es gefällig wirkt und kaum einer hat sich wirklich für die Architektur dahinter, die Themen und die Symbolsprache interessiert.
 
MikeFink Imagineer Azubi
Ich selber habe im Hotel New York ohnehin schon immer irgend etwas wie die Wallstreet im Kopf gehabt. Also gewissermaßen wo das große Geschäft gemacht wird. So gesehen also ein Hotel für Geschäftsleute vielleicht auch für Bühnenschauspieler wenn man es schafft sich den Broadway vorzustellen.

Es war immer für mich ein vermeindlich kalter Ort in welchem ich mich immer unwohl fühlen würde und deswegen hatte ich für das Hotel New York nie viel übrig. Es mag sich vielleicht ändern wenn die Marvelhelden einziehen. Obwohl möglicherweise dann wieder zu modern und zu sehr auf die heutige Jugend gerichtet. Es kann was werden wenn keine übergroßen Plastikhelden davor postiert werden. Wie gesagt Plastik - andere Materialien wären da schon eine andere Sprache. Bitte nur keinen Kitsch.

Von selbst versteht es sich das ich euer Video mit einem Like versehen habe.
 
MainStation Cast Member
Im Hotel New York habe ich bei meinem allerersten Disneyland Besuch übernachtet ( vor ca. 10 Jahren).
Ich kann mich noch erinnern das alle Mitreisenden das Hotel nicht mochten.
Den ausser einer Nachttischlampe in Form eines Hochhauses war da nichts das irgendwie auf das Thema New York hingewiesen hätte.
Und zum Thema Disney war in dem Zimmer schon mal gar nix.

Ausserdem war unser Zimmer noch ewig weit vom Aufzug weg und der Frühstücks Raum war total chaotisch.
 
prinzphillip Cast Member
torstendlp schrieb:
Ich glaube nicht, dass das Publikum generell anspruchsloser geworden ist.
Ich glaube viel eher, dass man von Anfang an die Anspruchshaltung des europäischen Publikums, abseits von echten Fans, an die Themagtisierung deutlich überschätzt hat.

Dazu passen ja auch die Reaktionen, auf die das von Anfang an gestoßen ist. Wie hässlich New York und Santa Fe seien etc - da ging es nur um die oberflächliche Schönheit und dass es gefällig wirkt und kaum einer hat sich wirklich für die Architektur dahinter, die Themen und die Symbolsprache interessiert.
Siehe auch "Festival Disney".

Das Konzept dahinter war genial, aber verstanden wurde es nicht.
 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
MainStation schrieb:
Im Hotel New York habe ich bei meinem allerersten Disneyland Besuch übernachtet ( vor ca. 10 Jahren).
Ich kann mich noch erinnern das alle Mitreisenden das Hotel nicht mochten.
Den ausser einer Nachttischlampe in Form eines Hochhauses war da nichts das irgendwie auf das Thema New York hingewiesen hätte.
Und zum Thema Disney war in dem Zimmer schon mal gar nix.

Ausserdem war unser Zimmer noch ewig weit vom Aufzug weg und der Frühstücks Raum war total chaotisch.
Zum Thema Disney sollte es auch in keinem der Hotels etwas geben, die hatten vollkommen eigenständige Themen, das Konzept wurde nur jetzt aufgeweicht mit Bambi (Sequoia Lodge), Toy Story (Cheyenne) und Cars (Santa Fe) etc ......

Die Zimmer waren im Stile des Art Deco Styles und passten vollkommen zum NY Konzept, es war nicht geplant das Lady Liberty sich auf der Bettdecke befindet etc ;-)
 
Oben