Wenn man nichts dazu lernt: Das DLP blamiert sich mal wieder beim Verkauf von Event-Tickets

torstendlp Administrator
Teammitglied
Ab heute kann man die Tickets für den Event kaufen - und natürlich scheint dabei mal wieder heilloses Chaos auszubrechen, wie immer seit Jahren, wenn es um limitierte Events geht.

User unserer Gruppe berichten darüber, dass sie erst 30 Minuten und länger in der Warteschleife hingen und dann einen Cast Member am Telefon hatten, der ausschließlich französsich und kein Wort englisch sprechen konnte. Dann wurden sie, statt sie zu einem Englisch sprechenden Cast Member verbunden zu werden, einfach aus der Leitung geworfen.
Kein Einzelfall, sondern gleichermaßen berichtet von mehreren Usern.

Einem User wurde, nachdem er schon, wie oben beschrieben aus der Leitung geworfen war und bei einem Neuversuch erst nach mehr als einer Stunde durchgekommen war, nur der Kauf einer Karte angeboten, für seinen Infinity-Pass. Für seine Freundin, die selbst auch einen Infinity-Pass hat, wollte man ihm, obwohl er den Pass etc. vorliegen hatte, keine Karte verkaufen. Sie hätte selbst noch einmal separat ihr Glück im Chaos der Hotline versuchen müssen. Was soll so etwas? Paare, Freunde oder Familien von weiter weg, die gemeinsam hinfahren, wollen einen solchen Event doch auch gemeinsam besuchen. Was bringt es, wenn einer eine Karte für sich kaufen kann und die andere dann eventuell nach erneut 2 Stunden versuchen durchzukommen, vielleicht keine mehr bekommt, weil es ausverkauft ist?

Ähnliche Berichte und Beschwerden häufen sich gerade auch in englischen Gruppen und Foren.

Seit Jahren sind es immer wieder die selben Probleme, warum lernt man im Disneyland Paris nicht endlich dazu?
Warum gibt es an einer Hotline, die auch eine Vielzahl ausländischer Kunden betreut, nicht zumindest auch genug Personal, das Englisch spricht? Deutsch müsste ja gar nicht sein, aber Englisch sollte doch Pflicht sein für Mitarbeiter einer internationalen Hotline.
Warum bewegt man sich überhaupt immer noch in der Steinzeit? Warum muss man überhaupt eine Hotline anrufen, warum gibt es nicht endlich die seit Jahren überfällige Möglichkeit, solche Dinge komfortabel über ein, mit genug Leistung ausgestattetes Online-Portal zu buchen?

Hier blamiert sich das Disneyland Paris immer und immer wieder bis auf die Knochen.

Zwischenzeitlich hat uns ein User bei Facebook geschrieben, dass er die Tickets auch über die deutsche Hotline erhalten hat - das ist natürlich schön für ihn, aber eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit, weil mal wieder die die Dummen sind, die sich an die Wege halten, die das DLP für den Verkauf genannt hat.
 
disneyfan60 Cast Member
Zwischenzeitlich hat uns ein User bei Facebook geschrieben, dass er die Tickets auch über die deutsche Hotline erhalten hat das ist natürlich schön für ihn, aber eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit, weil mal wieder die die Dummen sind, die sich an die Wege halten, die das DLP für den Verkauf genannt hat.

Vielleicht nur eine schnelle Reaktion auf die vielen Beschwerden?!
 
DerTobi75 Besucht die Disney University
Das ist in der Tat eine Sache, die ich bis heute weder bei den Infinity Plätze für Parade & Show noch bei den runDisney Anmeldungen im DLP verstehe! Wieso bekommen die in der heutigen Zeit keine vernünftige, leistungsstarke Onlineplattform hin?

Was soll der ganze Blödsinn mit den Hotlines? Das kostet zum einen Unsummen an Gebühren, zum anderen Nerven, wenn man den Leuten an der Hotline noch Sachen erklären muss.

Das ist wirklich schade, ...
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Und es geht weiter mit dem Chaos bei den Events.

Für die FanDaze wurden jetzt über Telefon bzw. online unterschiedliche Dinge verkauft, aber lest selbst:

Solltet ihr gestern oder heute ein FanDaze Ticket inklusive einer Konferenz mit Duffy oder einem Imagineer gekauft haben, braucht ihr in den nächsten Tagen wahrscheinlich starke Nerven!

Bei den Onlinetickets gibt es zusätzlich die „Konferenz 1“ und „Konferenz 2“ zur Auswahl, erst im Kleingedruckten erfährt man, dass die „Konferenz 1“ mit Duffy und die „Konferenz 2“ somit mit den Imagineering stattfindet.

Wie sich jetzt aber anscheinend herausstellt, soll dies aber genau anders herum sein!

Personen die ihre Tickets per Telefon bestellt haben, bekamen eine Bestätigung für die „falsche“ Konferenz zugeschickt.

Auf Nachfrage bestätigte DLPHelp auf Twitter, dass die Konferenz 1 für das Imagineering ist und vice versa.

Es wäre auch zu schön gewesen, wenn alles zu 100% funktionieren würde, oder?
 
pfspock Stammgast in den Parks

Naja, es gibt ja so ein neues Ding namens Internet. In ein paar Jahren, falls es wich bewähren sollte kann vielleicht auch ein Unternehmen wie Disney hierüber Bestellungen und/oder Buchungen annehmen. Aber solange das Ganze noch in den Kinderschuhen steckt...
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben