Komplettübernahme der Euro Disney SCA durch die Walt Disney Company

xangelus Disneyland? Kenn ich!
Ich habe das Angebot zur Übernahme der Aktien angenommen, Auch meine Bank hat Gebühren verlangt :eek:. Heute kam ein Brief der Bank in dem mit mitgeteilt wurde das meinem Depot Gratis Aktien der Gesellschaft gutgeschrieben wurden. Hat noch jemand von Euch eine solche Gutschrieft erhalten?Wie geht es jetzt weiter?? Leider wird man aus dem Brief nicht besonders schlau.:-?

Grüße
xangelus
 
Donald Disneyland? Kenn ich!
xangelus schrieb:
Ich habe das Angebot zur Übernahme der Aktien angenommen, Auch meine Bank hat Gebühren verlangt :eek:. Heute kam ein Brief der Bank in dem mit mitgeteilt wurde das meinem Depot Gratis Aktien der Gesellschaft gutgeschrieben wurden. Hat noch jemand von Euch eine solche Gutschrieft erhalten?Wie geht es jetzt weiter?? Leider wird man aus dem Brief nicht besonders schlau.:-?

Grüße
xangelus
Habe heute das selbe Schreiben bekommen. Weiß hier jemand was für Rechte das sind, die da gutegeschrieben wurden?

Liebe Grüße
Donald
 
disneyfan60 Cast Member
Ich hatte letzte Woche den Bescheid bekommen das meine Aktien von der Disney Company einbehalten wurde. Als Gebühre wurden mir ganze 28€ abgehalten. Soviel Gebühren habe ich noch von keinem gehört und finde ich unverschämt. Schließlich habe ich keine Kauf,-Verkaufsoder mit Limit u.s.w. abgegeben was für eine Bank einen bestimmten ,zu bezahlenden, Aufwand bedeutet.

Und das bei einer SSK die ja angeblich so solide arbeitet und für die kleinen Leute da sein will.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Sparkassen sind ja bekannt dafür, so ziemlich die höchsten Gebühren in allen Bereichen zu verlangen...

Zur Frage nach den Rechten, die nun in einigen Depots aufgetaucht sind:

Damit hat es zwei Dinge auf sich bzw. die erfüllen zwei Zwecke:

1. Sollte die TWDC alle oder Teile ihrer Aktien innerhalb einer bestimmten Frist (die ich nicht genau kenne) nach dem Squeeze-Out wieder auf den Markt werfen, etwa um das Unternehmen an einen anderen Konzern zu verkaufen oder um Kapital für Investitionen zu erlösen, dann habt Ihr ein Vorkaufsrecht auf Euren alten Aktienbestand zum Verkaufspreis. Damit wird Schindluder verhindert, a la "wir drängen die Aktionäre für 2 Euro raus und verkaufen dann die Aktien für 37 Euro weiter"

2. Sollte es eine Klage gegen den Squeeze Out geben bzw. sollte eine der Klagen gegen das Übernahmeangebot Erfolg haben und zum Beispiel ein Gericht entscheiden, dass die TWDC statt 2 Euro 3 Euro hätte zahlen müssen, dann dienen Euch diese Aktien als Nachweis darüber, wie viele Aktien Ihr hattet, damit Ihr den Differenzbetrag noch bezahlt bekommt.

Bei Leuten, die das Angebot angenommen haben, gilt äquivalent dazu der Verkaufsbeleg.
 
Donald Disneyland? Kenn ich!
torstendlp schrieb:
Sparkassen sind ja bekannt dafür, so ziemlich die höchsten Gebühren in allen Bereichen zu verlangen...

Zur Frage nach den Rechten, die nun in einigen Depots aufgetaucht sind:

Damit hat es zwei Dinge auf sich bzw. die erfüllen zwei Zwecke:

1. Sollte die TWDC alle oder Teile ihrer Aktien innerhalb einer bestimmten Frist (die ich nicht genau kenne) nach dem Squeeze-Out wieder auf den Markt werfen, etwa um das Unternehmen an einen anderen Konzern zu verkaufen oder um Kapital für Investitionen zu erlösen, dann habt Ihr ein Vorkaufsrecht auf Euren alten Aktienbestand zum Verkaufspreis. Damit wird Schindluder verhindert, a la "wir drängen die Aktionäre für 2 Euro raus und verkaufen dann die Aktien für 37 Euro weiter"

2. Sollte es eine Klage gegen den Squeeze Out geben bzw. sollte eine der Klagen gegen das Übernahmeangebot Erfolg haben und zum Beispiel ein Gericht entscheiden, dass die TWDC statt 2 Euro 3 Euro hätte zahlen müssen, dann dienen Euch diese Aktien als Nachweis darüber, wie viele Aktien Ihr hattet, damit Ihr den Differenzbetrag noch bezahlt bekommt.

Bei Leuten, die das Angebot angenommen haben, gilt äquivalent dazu der Verkaufsbeleg.

Danke dir für die tolle Erklärung!:thumbsup:
 
Disneyfan Besucht die Disney University
Bob Chapek adressiert sich an die Pariser Cast Member. Link:
Es kursieren nun verschiedene Meinungen, von total guten bis zu Misstrauen.

Misstrauen in so weit, dass es wohl Gang und Gebe wäre bei amerikanischen Firmen, nach einem Kauf /Übernahme und einem netten willkommen dann mit Budgetkürzung und Stelleneinsparung anzufangen...

Ich hoffe auf das Beste!

Außerdem erhalten alle CM's heute einen süßen Snack aufgrund der erfolgreichen Übernahme.
Link:
 
Frechdax Hat den Namen Disney schonmal gehört
Hallo Zusammen,
da ich im Internet so gut wie keine Informationen zu der Thematik finde, hoffe ich, dass einige hier im Forum vielleicht informationen zum weiteren Verlauf des Squeeze-Outs bzw. zum Spruchverfahren haben.

Die nach der Zwangsabfindung eingebuchten Rechte wurden letzten Monat bei mir ausgebucht. Ich hatte vermutet, dass diese ein Platzhalter für eventuelle Nachbesserungen aus einem Spruchverfahren sind, aber üblicherweise dauert ein Spruchverfahren ja nicht nur ein paar Monate, sondern Jahre, zumindest in Deutschland.

Weiß jemand sicher, wie es sich jetzt nach französischem Recht verhält, ob eine Klage vor Gericht auf Nachbesserung der Abfindung eingereicht wurde und ein Verfahren in der Schwebe ist. Sofern das Thema tatsächlich durch ist, brauchen wir Aktionäre dann nicht ein paar Jahre auf die Urteilsverkündung warten um dann eine warscheinlich kleine Nachzhalung zu erhalten.

Vielen Dank und Grüße

Jörg
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben