Komplettübernahme der Euro Disney SCA durch die Walt Disney Company

torstendlp Administrator
Teammitglied


Die The Walt Disney Company möchte die Euro Disney SCA komplett übernehmen.

Alle Details zur Übernahme der Euro Disney SCA durch die Walt Disney Company findet Ihr nun in unserem Blog!

- Übernahme von 90% der Aktien, die von der Kingdom Holding von Prinz Al-Waleed gehalten werden
- Übernahmeangebot in Höhe von 2,00 Euro je Aktie für die verblienenen Aktionäre
- Buy-Out-Pläne
- Investition von weiteren 1,5 Milliarden durch Walt Disney Company in die Euro Disney SCA

 
MariMaus Stammgast in den Parks
Werden sie einen squeeze-out jetzt schaffen zu erzwingen? Dann wäre es ja besser, die aktien noch zu verkaufen. Denn beim squeeze-out bekommt man ja nichts, oder?
 
MariMaus Stammgast in den Parks
Danke, für deine rasche antwort. Dann bleibe ich mal auf meinen geliebten aktien sitzen und versuchs mir darauf noch so lange wie möglich bequem zu machen :).
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
HIER geht es um die Übernahme und ihre Folgen.

MariMaus schrieb:
Danke, für deine rasche antwort. Dann bleibe ich mal auf meinen geliebten aktien sitzen und versuchs mir darauf noch so lange wie möglich bequem zu machen :).
Warum das? Was hast Du davon?
Im Zuge des Angebotes würde Dir die Walt Disney Company 2 Euro je Aktie bezahlen.

Die 95% werden sie nun mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichtkeit erreichen.
Dann gibt es den Squeeze-Out.
Dabei muss The Walt Disney Company nur den wirklichen Marktpreis an die Aktionäre, die rausgedrängt werden zahlen.

Dieser dürfte sehr wahrscheinlich eher bei "normalen" Aktienkurst der letzten Zeit, rund um 1,25 liegen, als über dem Angebot, das The Walt Disney Company jetzt macht.

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wirst Du Deine Aktien so oder so spätestens am 12.6.2017 los sein, denn da soll der Squeeze-Out durchgezogen werden.
 
dörthe Administrator
Teammitglied
MariMaus schrieb:
Danke, für deine rasche antwort. Dann bleibe ich mal auf meinen geliebten aktien sitzen und versuchs mir darauf noch so lange wie möglich bequem zu machen :).
Ist das sinnvoll? Am Ende kriegste nen Euro pro Aktie und hast nichts gewonnen.
Klar, kann jeder machen wie er will, aber was versprichst Du Dir davon? Nur wegen des Shareholder Clubs? Den kann Disney ohnehin jederzeit einstellen, ganz egal, ob es noch Kleinaktionäre gibt oder nicht.
 
MariMaus Stammgast in den Parks
Natürlich verkaufe ich freiwillig, bevor mir das mindeste für meine Aktien gegeben wird. Daher ja meine Frage zu Beginn. Demnach da aber keiner darauf geantwortet hat, hätte ich verkauft, ohne zu wissen, ob es dieses Mal dazu kommen wird. Jetzt weiß ich bescheid.

Um den shareholder Club ging es mir nie wirklich. Eher um ein bisschen Disneyland zu besitzen. :cry:
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben