Abendessen, fast unmöglich !

Flynn_Rider Cast Member
torstendlp schrieb:
Das Problem besteht schon seit ca. 1 1/2 Jahren und es ging hauptsächlich mit der durch die tägliche Aufführung von Dreams bedingten verlängerten täglichen Öffnungszeit einher.
Das kann so nicht stimmen, da wir 2011 im Frühjahr, Sommer teilweise auch Probleme hatten, am Abend im Park zu speisen. Das war nun aber nicht weiter schlimm - wobei es ja auch teilweise an den Infotafeln vor den Restaurants steht, welches in unmittelbarer Nähe geöffnet hat. Wir haben uns, im Februar 2012, zum ersten Mal im Salon Mickey erkundigt, welche Restaurants geöffnet haben. Dort bekommt man auch Auskunft. Aber wie schon erwähnt, vieles wird jetzt durchdacht und geändert...und bestimmt zum Wohle der Gäste.

Ach ja - an Silvester fand ich es teilweise echt traurig, dass man kaum Counter
geöffnet hatte...
 
mickeymaus83 Cast Member
Ja ich denke auch das wenn man ohne Kinder reist den Hunger mal verdrängt und dann später was ist, wir wollten aber eben bis Dreams im Park bleiben und dann mit den Kids ins Bett.
Zumal ja die Masse die dann ins VIllage strömt nicht gerade klein ist.
Ja ich liebe und lebe auch für Disney und wie Torsten schon sagt das Negative muss auch gesagt sein.
Ich will halt andere Dinge machen als mich morgens schon zu erkundigen wann kann ich Abends wo, wie lange essen. Was hat offen, was hat wie lange offen usw. Das geht einfach nicht.
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Flynn_Rider schrieb:
torstendlp schrieb:
Das Problem besteht schon seit ca. 1 1/2 Jahren und es ging hauptsächlich mit der durch die tägliche Aufführung von Dreams bedingten verlängerten täglichen Öffnungszeit einher.
Das kann so nicht stimmen, da wir 2011 im Frühjahr, Sommer teilweise auch Probleme hatten, am Abend im Park zu speisen.
Noch schlimmer! Dann ist die Aussage des verantwortlichen DLP-Restaurantfuzzis von wegen Dreams und die disebezügliche Planung sei für die Engpässe verantwortlich ja schlicht eine Lüge gewesen oder zumindest ganz nah dran und zumindest als Gäste-Verarsche zu werten.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
MinnieMouse1010 schrieb:
Gaaaaaaaaaaanz spät abends immer erst im Village, so gegen 21 Uhr (Cafe Mickey, Rainforest Cafe, Earl of Sandwich, Bufalo Bill Show). Wir hatten mittags immer eine Kleinigkeit im Park gegessen, was ohne Probleme möglich war, da fast alle Lokale geöffnet waren und abends dann halt im Village.
sorry, aber das geht jetzt vollkommen am Thema vorbei und wenn man das liest ging auch Deine Antwort vorhin schon vollkommen am Thema vorbei!
Es ging hier darum, dass man im Disneyland Park Abends fast nirgendwo mehr was zum Essen bekommt und Deine Antwort darauf war, dass ihr immer ohne Probleme was bekommen habt.
Das impliziert doch regelrecht, dass Du den Disneyland Park meinst.
Dass man später am Abend im Disney Village was bekommen kann, bestreitet doch keiner.
Aber das bringt einem herzlich wenig, wenn man früher Hunger hat oder auch Kinder dabei hat, die nunmal oft nicht einfach warten können und sich zurückhalten können, wie Erwachsene, wenn man von 17-19 Uhr oder länger (inkl. Anstehzeit) braucht, um im Park ein Restaurant zu finden.
Aber auch als Erwachsener erwarte ich ein entsprechendes Angebot. Punkt.

Ich erwarte einfach, dass es in einem Park, für den ich jede Menge Eintritt bezahlt habe, auch ein vielfältiges (denn nicht jeder möchte eben Burger oder Hot-Dogs) und ausreichendes Essens-Angebot gibt, damit ich den nicht extra verlassen muß (und damit jede Menge Zeit verlieren), wenn ich eben während der Öffnungszeiten Hunger bekomme.
Darüber hinaus erwarte ich, dass ich um etwas zu bekommen nicht 2 h meiner kostbaren Zeit im Park aufwenden muß (außer ich möchte das explizit, aber dann gehe ich in Table-Serivce-Restaurants und nicht FAST Food essen - der Name sagt ja schon einiges....), in der ich tolle Attraktionen nutzen könnte, für die ich jede Menge Eintrittsgeld bezahlt habe und das sicher nicht dafür, erst 1 h suchen und dann 1 h am Counter stehen zu müssen.

Flynn_Rider schrieb:
Das kann so nicht stimmen, da wir 2011 im Frühjahr, Sommer teilweise auch Probleme hatten, am Abend im Park zu speisen. Das war nun aber
nicht weiter schlimm - wobei es ja auch teilweise an den Infotafeln vor den Restaurants
steht, welches in unmittelbarer Nähe geöffnet hat. Wir haben uns, im Februar 2012, zum ersten Mal
im Salon Mickey erkundigt, welche Restaurants geöffnet haben. Dort bekommt man
auch Auskunft.
mir war es vorher noch nicht in dem Maße aufgefallen, wie es heute ist. Klar es war nicht immer alles auf, aber dass früher nur ein Counter-Restaurant abseits der Main Street offen hatte, das habe ich früher nie erlebt.
Und es muß auch mit den längeren Öffnungszeiten noch schlimmer geworden sein, sonst hätte sich Disney ja nicht zur Begründung, man habe damit gerechnet, die Leute würde vor Dreams rausgehen und außerhalb essen genötigt gefühlt - aber ohne diese angenbliche Fehleinschätzung später zu korrigieren.

Die Info-Tafeln an den anderen Restaurants helfen aber auch nur bedingt.
1. nämlich dann nicht, wenn es schlicht kein offenes Restaurant in der Nähe gibt
2. nennen die ja oft nur die an diesem Tag geöffneten Restaurants - aber erwähnen nicht, dass die teilweise dann auch schon 2-3 Stunden vor Parkschlus, im Frühjahr sogar 5-6 Stunden vor Parkschluß zu machen.

Klar, kann man sich im Salon Mickey infomieren - als SH-Card Inhaber und max. 4x im Monat.

Und ja, man kann sich auch in der City Hall informieren.
Aber beides halte ich nicht für akzeptabel - beides setzt den Gast in die Holschuld, an einer Stelle, wo eigentlich das DLP in der Bringschuld ist.
Gerade Wenig- oder gar Erstbesucher gehen davon aus, dass die Sachen, die auf dem Parkplan stehen zur Verfügung stehen. Wenn ich dann da auch Restaurants draufschreibe, die teilweise tage- oder sogar wochenlang nicht geöffnet haben, dann muß das darauf vermerkt werden.
Und wenn die Öffnungszeiten nicht denen des Parks entsprechen und teilweise die Schließung (ab 17 oder 18 h) sogar in eine Hauptessenszeit fällt, muß das da dann vermerkt werden.
Idealerweise sollte da eine Öffnungszeiten-Tabelle rein.

Früher ging das übrigens auch!
In den 90ern gab es ja auch Parkführer in denen bei Restaurants, die nicht jeden Tag offen waren (was nach 1992/93 aus Kostengründen ja schonmal so gemacht wurde) drin stand, wann sie geöffnet sind und das zeitweise auch inkl. Uhrzeiten.
 
Flynn_Rider Cast Member
dörthe schrieb:
Flynn_Rider schrieb:
torstendlp schrieb:
Das Problem besteht schon seit ca. 1 1/2 Jahren und es ging hauptsächlich mit der durch die tägliche Aufführung von Dreams bedingten verlängerten täglichen Öffnungszeit einher.
Das kann so nicht stimmen, da wir 2011 im Frühjahr, Sommer teilweise auch Probleme hatten, am Abend im Park zu speisen.
Noch schlimmer! Dann ist die Aussage des verantwortlichen DLP-Restaurantfuzzis von wegen Dreams und die disebezügliche Planung sei für die Engpässe verantwortlich ja schlicht eine Lüge gewesen oder zumindest ganz nah dran und zumindest als Gäste-Verarsche zu werten.
Die einzigen Restaurants die damals im Sommer geöffnet hatten, waren das Hyperion und auf der
Main Street Caseys Corner! Und damals gab es noch kein DREAMS ;) Wir sind dann immer ins Village bzw. haben im Cheyenne etwas gegessen. Mag es nun Gäste-Verarsche oder ne Lüge sein - hungrig sind wir aber nie ins Bett :wink: Naja, um Ausreden ist man
aber auch in anderen Parks nicht verlegen ;)
 
mickeymaus83 Cast Member
Ja zu essen findet man natürlich was wenn man will aber das ist eben nicht der Punkt.
Auch die Wahrscheinlichkeit das man evtl. raus geht und zu Dreams wieder rein geht ist relativ klein denke ich, das sind Leute die es wissen , sich auskennen, evtl keine Kinder dabei haben und und und. Aber ich kann mir vorstellen, das viele Erstbesucher das als sehr sehr Negativ ansehen und dann nicht so denken wie mache hier im Forum !
 
Flynn_Rider Cast Member
KLAR! Wenn ein Park bis 23 Uhr geöffnet hat, dann muss man auch bis 23 Uhr
etwas Essen dürfen ;) bzw. bis zu einer gewissen Zeit vorher :) Restaurantzeiten
mit in den Parkplan zu nehmen finde ich auch ne gute Idee.

In anderen Parks macht man das auch - möchte mal auf Efteling verweisen ;)

Wie kann man sich solche Einnahmen entgehen lassen :) :clap:
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Wir haben gerade mal die Öffnungszeiten für den besagt Tag angesehen.

Bei den Table Service-Restaurants sah es ja so aus:
Blue Lagoon offen bis 19 h, letztes Seating also 18 h
war früher auch mal anders, da konnt man bis 30 Minuten vor Parkschluß mit dem Essen beginnen und wurde, wenn man bis nach Parkschluß aß, dann herausgeführt - war übrigens immer klasse, weil man den Park bei Beleuchtung fast für sich hatte...

Walts - geschlossen
Steakhouse - geschlossen
Auberge 12-16h

Also Abendessen in Table-Service-Restaurants auch bestenfalls zu Krankenhauszeiten.

Counter:
Bella Notte 11 - 18 h (also letztes Anstellen wohl so gegen 17:45 möglich)
CCB 11- 17 h
Fuente - geschlossen
Colonel Hathis - geschlossen
Hakuna Matata 11 - 17 h
Chalet - geschlossen
Victorias - geschlossen
Toad Hall 11-17 h
Last Chance Cafe - geschlossen
Cafe de la Bourse - geschlossen
Cafe Hyperion 11 - 19:30 (und da dann mit den von mickeymaus83 erwähnten Schlangen, was ja logisch ist)
Caseys Corner 11 - 20:30
Market House Deli 11 - 20:30
Cookie Kitchen, Gibson Girl, Bake Shop auch offen - aber das hilft wenig, wenn man ein Abendessen und nicht nur einen süßen Snack will.

2 - 2 1/2 Stunden vor Parkschluß also außerhalb der Main Street keine Möglichkeit mehr, was zu Essen zu bekommen...

 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben