Der Disney Vacation Club

torstendlp Administrator
Teammitglied
Der Disney Vacation Club ist immer wieder ein Thema, das zu vielen Fragezeichen führt.
Deshalb haben wir zusammen mit Jens einen Mausgebabbel Podcast dazu aufgenommen:

Der Disney Vacation Club ist das Disney-eigene Timeshare-Programm mit Resorts in Walt Disney World, Vero Beach (Florida), Hilton Head (South Carolina), Disneyland Resort und Aulani (Hawaii).

In unserem ausführlichen Video über den Disney Vacation Club beantworten wir Euch folgende Fragen:

* Was ist der Disney Vacation Club eigentlich?
* Wie ist die Geschichte des DVC?
* Wie werde ich Mitglied im Disney Vacation Club?
* Was sind die Vor- und Nachteile davon, direkt bei Disney zu kaufen?
* Was sind die Vor- und Nachteile, meine Mitgliedschaft über eine Resale-Agentur zu kaufen?
* Was bietet der Vacation Club überhaupt an?
* Was bedeuten Begriffe wie "Home Resort", "Use-Year", "Annual Dues", "bank & borrow"?
* Was kostet mich die Mitgliedschaft im Disney Vacation Club?
* Was sind Vacation Club Punkte und wie setze ich diese ein?
* Wie buche ich meinen Urlaub über den Disney Vacation Club?
* Kann ich auch meinen Urlaub über den Vacation Club buchen, wenn ich kein Mitglied bin?
* Was bietet mir der Disney Vacation Club vor Ort in Walt Disney World?
* Was mache ich mit meinen Punkten, wenn ich einmal nicht in ein DVC-Resort fahren kann?

Viele weitere Informationen zum Disney Vacation Club findet Ihr auch in unserem Reiseführer:
 
schwa012 Hat den Namen Disney schonmal gehört
Nachdem wir schon länger mit dem Gedanken gespielt haben, DVC zu kaufen, beobachten wir gerade intensiv den Sekundärmarkt. Mal sehen, wie weit Covid-19 die Preise noch fallen lässt. Aktuell findet man die ersten Verträge für AKV unter 100 USD / Point... Etwas spannend dürfte sein, wie sich die Maintenance Fees für 2021 entwickeln. Auf der einen Seite, durch die Schließung der Resorts dürften die Kosten geringer sein - auf der anderen Seite werden die Hygiene-Konzepte auch Kosten verursachen...
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Die Preise für den Re-Sale-Markt werden sicherlich noch weiter runtergehen. Da werden noch einige DVC Mitglieder in finanzielle Schieflage geraten und gezwungen sein, ihre Punkte zu veräußern.

Die Maintenance Fees werden vermutlich (wie fast jedes Jahr) steigen. Es sind zwar wenig Gäste da, aber die Gebäude müssen ja dennoch in Stand gehalten werden. Da rechne ich nicht mit außergewöhnlichen Veränderungen.
 
schwa012 Hat den Namen Disney schonmal gehört
Ich glaube auch, dass sich die Preise noch nach unten entwickeln werden :) Sicher sind die aktuellen Zeiten eine Gelegenheit für alle, die über DVC ernsthaft nachdenken.

Allerdings hat die amerikanische Zentralbank kommuniziert, vorläufig nur auf den Arbeitsmarkt zu gucken (und eine höhere Inflation zu tolerieren), d.h. die werden bald Geld "mit dem Helikopter abwerfen".

Bei den Fees müsste es gegenläufige Effekte geben:
Zum einem wirken die höheren Mindestlöhne steigernd. Auf der anderen Seite reduziert Disney die Kosten in den Hotels. Nach den Management Reports (AKV) entfallen 'nur' 15% auf echte Maintenance. Auch andere Sachen dürften fix sein (Versicherungen, Abschreibungen etc).
Auf der andren Seite wird Disney bei den Positionen Front Desk, Housekeeping, Transportation, ... (also bei shared Services mit den Hotels) die Lohnsumme sicher massiv drücken (wobei die vor Corona vereinbarte Erhöhung des Mindestlohns entgegenwirkt).
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben