Was macht für Euch Disney Magie aus?

MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
Aus aktuellem Anlass zu meinem Posting im Thread "Welches Hotel" werfe ich einfach mal die Frage in die Runde was für Euch die Magie von Disney ausmacht, warum ist das DLP kein "normaler" Freizeitpark für Euch/Uns wie die anderen Parks auch?

Für mich ist Disney ein Lebensgefühl, eine Einstellung. Ich war schon immer ein großer Disney Fan und seitdem ich 1992 das erste Mal im DLP, damals noch Euro Disney, war - hat es mich voll erwischt und ich kann sagen wenn es das gibt das man in einen Ort verliebt sein kann, dann ist es definitiv bei mir so. Sobald ich die Tore des Zauberreichs betrete bin ich wieder die kleine Minnie, die große, erwachsene Maus bleibt vor den Toren zurück ........

Nirgendwo bin ich so glücklich und kann soviel Spaß haben wie im Disneyland Paris, und es muss natürlich immer das komplette Programm sein mit Disney Hotel und allem was dazugehört. Diese Perfektion von Disney, die Details in allen Bereichen der Anlage so umzusetzen macht für mich das besondere aus.

Das ist für mich in keinem anderen Park auf der Welt so, das sind normale Freizeitparks die man besucht, nicht mehr und nicht weniger, aber wenn es zu Disney geht, geht es immer auch irgendwie nach Hause.

Viele verstehen das nicht und erklären einen für verrückt ......
 
thrill_cosby Besucht die Disney University
also minnie ich versteh dich.....

wenn man deshalb für verrückt erklärt wird sind wir hier wohl die reinste Klapsmühle =)

da ich mit disney aufgewachsen bin und ebenfalls 1992 das erste mal im disneyland paris war (im zarten alter von acht jahren) ist es eigentlich für mich nur verständlich das es keinen anderen park gibt der einen das gefühl gibt wieder ein kind zu sein !

ich finde das besondere am disneyland ist einfach das theming
das sich in jeder ecke des parks bemerkbar macht.
dazu kommt die sauberkeit das freundliche personal und natürlich die disney magie die mich schon als kind in ihren bann gezogen hat !

meine freundin war dieses jahr das erste mal im disneyland und dachte anfangs das es ein park wie jeder andere ist und konnte nicht verstehen warum ich nach paris fliegen will um in einen freizeitpark zu gehen !
nachdem wir wieder zurück waren fing sie schon an den nächsten besuch zu planen..... =)

das disneyland gibt einem einfach das gefühl zuhause zu sein !
 
disneydreamer Imagineer Azubi
MinnieMouse1010 schrieb:
Viele verstehen das nicht und erklären einen für verrückt ......
Dann Reihe ich mich mal bei den "verrückten" ein *lach* ;-)
Ja so geht es mir auch, sogar in meiner Familie stoße ich da auf Unverständnis aber - es ist mir egal! Ich bin gerne der "Disney Freak" sollen sie doch Lästern ;-)


Ich war schon immer Disney verfallen seitdem ich denken kann. Dann gab es die Promo Tour des Euro Disneyland durch Berlin und es war für mich Liebe auf dem ersten Blick. Sofort bei Eröffnung 1992 des Parks sind wir hin gefahren und dies hat mein Schicksal endgültig besiegelt denn von diesem Tage an war ich dem DLP mit Herz und Seele verfallen. Der erste Schritt auf die Mainstreet - unvergesslich und noch heute fühlt man sich so als würde man sie das erste mal Betreten. Ich kann mich nicht an sehr viel aus meiner Kindheit zurück Erinnern aber an die DLP Besuche kann ich mich immer noch zurück Erinnern als wäre es erst Gestern gewesen. Für mich war das DLP schon einfach immer ein Ort voller Magie und Wunder, wo Feenstaub in der Luft liegt und Träume wahr werden können. Man ist so sehr mit diesem Magischen ort verbunden das man es förmlich schon fühlt wenn man sich dem Zauberreich nähert, das Herz rast und die Aufregung steigt schier ins unendliche. Bereits lange bevor die eigentliche Reise nach Hause in das DLP ansteht ist man schon so etwas von Aufgeregt das an richtig schlafen nicht zu denken ist.
Diese Details, die Musik, die Umgebung ja sogar der Geruch einfach alles passt perfekt zusammen hinzu kommen noch die Zauberhaften Cast Member die alles daran setzen uns einen Magischen Aufenthalt zu bescheren. Ich sehe das DLP immer noch wie vor 20 Jahren mit "Kinderaugen" als ich das erste mal dort war, für mich ist dort alles Real.
Wenn ich mal wieder nach Hause ins DLP fahre muss es auch Onsite sein, ich finde offsite ist nicht das selbe. Wir nächtigten mal eine Nacht außerhalb vom DLP und es war fast schon geistige Folter für mich. Das Zauberreich so nah und doch so fern. Die Magie ist einfach das perfekte Zusammenspiel von allem dort. An keinem anderem Ort fühle ich mich so Wohl und Zuhause als wie dort. Sobald man das DLP Areal betritt (alleine schon deswegen nur Onsite!)fühlt es sich so an als wäre man durch eine Tür gegangen und hätte die Realität verlassen. Allerlei Sorgen, Trauer, Schmerzen und alle anderen Probleme der Realität bleiben vor dieser Tür zurück das einzige was man nun fühlt ist Pure Freude und Zufriedenheit das Gefühl Zuhause zu sein. Dies alles ist für mich die Magie, dieses sagenhafte unbeschreibliche Gefühl, als würde man mit offenen Augen träumen und alles was man sich erträumt wird in diesem Moment wahr! Diese Gefühle zu erzeugen schafft einfach nur Disney!!!
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Das Disneyland ist wirklich etwas Besonderes. Vor meinem ersten Besuch konnte ich mir das auch nicht vorstellen, das war halt irgendso ein Freizeitpark vor den Toren von Paris und dazu jede Menge Kitsch oder so ähnlich.
Gut, vom Kitsch ist das Resort jetzt nicht völlig freizusprechen, aber der gehört halt irgendwie dazu...

Sobald die Eingangstore durchschritten werden, die Musik erschallt und die Main Street vor mir liegt, sind die Alltassorgen vergessen, die Tür zu einer anderen Welt hat sich geöffnet.
Keine Ahnung, warum das so ist, aber irgendwie bin ich damit ja anscheinend nicht allein ;-)

Also, wer noch nicht da war und denkt, es lohnt sich nicht, sollte es einfach mal ausprobieren. Das Ergebnis kann verblüffend sein!
 
RubeusHelgerud Cast Member
Bei uns fängt die Magie auch an, sobald wir die Main Street betreten - dann ist man in einer "anderen Welt" und der Alltag, der zuhause wartet ist so gut wie vergessen.

Wobei - ein Teil der Magie fängt sogar schon an zu wirken, wenn man an der Rezeption (Bei uns "Santa Fe(e)") seine Eintrittskarten und seine Unterlagen bekommt.

So wars in diesem Jahr auch - zu meinem Geburtstag in Disneyland zu sein, auch wenn es kalt und November-nässlich ist, ist schon das schönste Geschenk. Disneyland ist wirklich ein Lebensgefühl, das einen, egal wie alt (hier 53 und 68) packen kann, wenn man sich darauf einlassen kann. (Die armen Menschen, die das nicht können) Man fühlt sich wie der Teil einer Bühnen-/Filminszenierung: Man hat hier die Rolle des Gastes. Und so ist es ja auch gedacht. Man merkt bei jedem Cast-Member, egal ob Dienstleister oder Darsteller/Walking Act, das sie schon mit einer recht grossen Begeisterung und Freude ihre Arbeit tun. Und diese positive Stimmung färbt auf den Besucher auch ab. Von diesem "Wohlfühl-Gefühl", das durch die gelungene "Gesamtkomposition" Disneyland entsteht, kann man eine sehr lange Zeit zehren.

Und diese "Disney-Stimmung" lassen wir auch noch das ganze Jahr über weiter in uns leben - mit den Musiken, den Photos und Videos und den Internet-Seiten, die die Fans in liebevoller Arbeit herstellen und zur Verfügung stellen...

In diesem Sinne - It's a small (Disney)World after all.......

 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Hallo,

ich habe bei dem Thema mal bewusst abgewartet und nicht selbst direkt was geschrieben, um erst einmal Eure Antworten dazu auf mich wirken zu lassen.

Ich kann Euch allen nur zustimmen! Vor allem dieser Satz von Dir, Rubeus, gefällt mir unheimlich gut:

RubeusHelgerud schrieb:
Disneyland ist wirklich ein Lebensgefühl, das einen, egal wie alt (hier 53 und 68) packen kann, wenn man sich darauf einlassen kann. (Die armen Menschen, die das nicht können)
weil ich, seit ich das erste Mal im Disneyland war, 1992, bis heute immer wieder vielen Leuten begegne, auch im nächsten Umfeld, die mich schräg finden, gerade, weil ich mich darauf einlassen kann - und die denken, man müsse das Leben mit viel mehr Ernst sehen und deshalb sei so Dinge wie das Disneyland oder Disney allgemein ablehnen.
Aber gerade das, dass man sich einlassen kann, dass man die Magie zulassen kann, dass man dabei natürlich auch ein Stück weit wieder Kind wird, dass man wieder Begeisterung spüren kann, wie man es als Kind konnte, das ist so viel wertvoller, als die Fähigkeit, alles immer nur mit Ernst betrachten zu können.
Ernst haben wir den ganzen lieben langen Alltag lang, Sorgen und Kummer.
Disney, und vor allem das Disneyland, bietet da für mich eine Art Zuflucht, in der man sich einfach nur wohlfühlen kann, in der man loslassen kann.
Es gibt auch noch ein paar - wenige - andere Orte, an denen ich das kann. Das sind für mich das Hotel in der Steiermark, in dem meine Frau und ich unsere Hochzeit gefeiert haben, weil das so ein wunderbarer Pol der Ruhe ist (http://www.schloss-kapfenstein.at), ein weiterer Ort in Österreich, in Kärnten und Beatenberg im Berner Oberland in der Schweiz.
Alle aus verschiedenen Gründen und mit verschiedenen Arten von Stimmungen, die sich dort einstellen.
Aber den insgesamt vier Orten sticht das Disneyland noch einmal deutlich heraus.
Selbst an den anderen Orten dauert es nach Ankunft ein paar Tage, bis ich wirklich abschalten kann (was ich zu Hause überhaupt nicht hinbekomme, weil ich vom Grundatz her ein unheimlich Stress-anfälliger Mensch bin) im Disneyland geht das sofort.
Eigentlich immer schon ab dem ersten Moment, in dem ich ein Gebäude des Resorts sehe. Egal, ob das die Davy Crockett Ranch ist, wenn man aus Richtung der Route Nationale 4 kommt, oder der NPBC oder das DLH wenn man auf der A4 anreist.
Ich kann gar nicht mehr zählen, wie oft ich schon ins Disneyland gefahren bin und in der Zeit davor eigentlich dauernd gestresst war und von allem nur genervt. Aber in dem Moment, in dem ich mich dem Disneyland nähere, ist das einfach weg und mir geht es auf einen Schlag so viel besser.
Das kann nur Magie sein :)

Und das war für mich von meinem ersten Besuch, mit 15, an so. Klar, war die Art, das zu empfinden mit 15 eine andere als mit 25 oder jetzt mit 35 - aber die Magie war und ist immer ungebrochen da. Und ich bin mir sicher, wenn ich irgendwann mal 50, 60, 70 oder auch 80 sein werde, dann wird das Disneyland immer noch jede Menge Magie für mich bereithalten.
Das Alter spielt dabei keine Rolle, es ist einfach eine Einstellung, ein Gefühl, das vom Alter komplett unabhängig ist.

Und das macht die Magie für mich aus, dass dem Disneyland etwas gelingt, was sonst nichts und niemandem gelingt. Und wenn man dann das Hotelgelände oder erst Recht die Park endlich betritt, dann nimmt das noch mehr zu. Einfach phantastisch.

Teilweise muß ich aber gar nicht mal hinfahren. Manchmal reicht es auch, Bilder davon anzusehen, mit anderen Leute darüber zu erzählen (DANKE an alle hier im Forum!!!), Reiseberichte zu lesen -
oder auch an dieser Webseite zu arbeiten. Vieles davon, wie die Programmierarbeiten in TYPO3 o.ä. versprüht eigentlich wirklich keine Magie durch sich selbst, aber der Kontext, in dem das geschieht, der lässt selbst die Arbeiten, die an jeder anderen Webseite nur lästig wären, Spaß machen, wenn es um die Seite hier geht. Und mit jeder Seite, die wir hier neu anlegen, die wir neu mit Bildern bestücken usw. ist man wieder ein Stückchen weiter im Disneyland :)

Viele Grüße,

Torsten
 
Flynn_Rider Cast Member
torstendlp schrieb:
Ich kann gar nicht mehr zählen, wie oft ich schon ins Disneyland gefahren bin und in der Zeit davor eigentlich dauernd gestresst war und von allem nur genervt. Aber in dem Moment, in dem ich mich dem Disneyland nähere, ist das einfach weg und mir geht es auf einen Schlag so viel besser.

Das kann nur Magie sein :)
So ist es auch bei mir! Man kann, darf, soll einfach mal für ein paar Tage alle Sorgen und Ängste hinter sich lassen. Witzigerweise klappt das bei Disney sofort! DAS ist für mich Disneymagie!
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben