Phantasialand (böse), Europa Park (gut) und ein bißchen Disney (nicht ganz so gut)

torstendlp Administrator
Teammitglied
Die Wirtschaftswoche veröffentlicht einen knallharten Verriss über das Phantasialand (das wir eigentlich auch sehr gerne mögen).

Gleichzeitig lobt sie den Europa Park in den Himmel und kann sich auch einen Seitenhieb auf die Disney Parks (weltweit) nicht verkneifen:
"Da kann Disney einfach nicht mithalten: Still und leise hat Familie Mack den Europapark in den vergangenen Jahren zu einem Entertainment-Imperium von Weltrang ausgebaut."

Was meint Ihr zu diesem Artikel:
 
wolfgang Disneyland? Kenn ich!
torstendlp schrieb:
Die Wirtschaftswoche veröffentlicht einen knallharten Verriss über das Phantasialand (das wir eigentlich auch sehr gerne mögen).

Gleichzeitig lobt sie den Europa Park in den Himmel und kann sich auch einen Seitenhieb auf die Disney Parks (weltweit) nicht verkneifen:
"Da kann Disney einfach nicht mithalten: Still und leise hat Familie Mack den Europapark in den vergangenen Jahren zu einem Entertainment-Imperium von Weltrang ausgebaut."

Was meint Ihr zu diesem Artikel:
Ein interessanter Bericht. Ich mag das Phantasialand sehr und man merkt, wie mit den Jahren die neuen Attraktionen und Bereiche immer noch besser und noch detailverliebter werden. Aber bester Park der Welt? Nunja...

Was den Europa Park betrifft: Disney und Universal sind bei den Freizeitparks ganz klar die Platzhirsche. Insbesondere natürlich auch bei der Gestaltung. Da kam früher einfach niemand ran! Heute jedoch haben Phantasialand und Europa Park jedoch nicht nur aufgeholt, sondern in meinen Augen bei der Qualität der neuesten Projekte ganz klar gleich gezogen (wenn nicht gar das ein oder andere Disney-Projekt übertroffen). Und wenn man sich mal ansieht, dass wir zwar ein unglaublich wundervolles Disneyland haben, aber sich dort gefühlt in den letzten 10 Jahren fast NICHTS getan hat (von Umgestaltungen/Umbauten abgesehen), der Europa Park dafür aber Jahr für Jahr neue Attraktionen präsentiert... das Ergebnis kann sich doch jeder selbst ausmalen. So leid es mir tut (und Disneyland ist trotzdem MEIN Lieblingspark), objektiv betrachtet hat doch der Europa Park deutlich mehr zu bieten als das Disneyland. Nicht nur (ganz klar) mengenmäßig, sondern in den letzten Jahren auch mit Attraktionen in "Disney-Qualität".
 
disneyfan5000 Stammgast in den Parks
Ich war im Juli im Phantasialand. Mir hat es dort wirklich gut gefallen. Tolle Attraktionen, schönes Hotel, sehr gutes Essen im Hotel und auch im Park. Ich weiß auch nicht was sich der Meckerfritze dabei denkt, so über das Phantasialand herzuziehen. Klar der Park hat nicht die Größe vom Europapark, aber der Park ist knapp hinter dem Europapark für mich klar die Nr.2 in Deutschland. Im Bereich Speisen und Getränke, hat mir manches im Phantasialand sogar einen Tick besser gefallen.
 
Guinevere Disneyland? Kenn ich!
O.K., das ist die Kolumne eines bekennenden Europa-Park-Fans.

Den von ihm beobachteten riiiiiiiesigen qualitativen Unterschied zwischen dem ganz, ganz tollen Europa-Park und dem ganz, ganz miesen Phantasialand kann ich jetzt nicht nachvollziehen.

Der Europa-Park hat bestimmt die Nase vorn, aber manche seiner Phantasialand-Kritikpunkte (geschlossene Verkaufsstände, kurzfristig geschlossene Attraktion) finde ich überzogen. Und dass die Länder-/Kontinentauswahl irgendwie planlos wirkt, ist mir noch nie aufgefallen (und stört mich auch nicht). Einen Punkt kann ich aber vollkommen verstehen: Die Beschilderung ist tatsächlich eine Katastrophe...

Ja, manches im Phantasialand ist, ähhhh, oldschool. Die "Night Hawk" ist so schön 80er! Aber die Eurosat ist ja nun auch nicht gerade 21. Jahrhundert (zugegeben, umgebaut kenne ich sie noch nicht). Bei den Neuheiten kann man, finde ich, auch im Phantasialand große detailverliebtheit entdecken: "Maus au Chocolat" hat eine großartige Thematisierung (inklusive eines tollen Wartebereichs). Mein Freund ist kein großer Freizeitpark-Fan, aber mit der Spritztülle schießen... Da mussten wir gleich nochmal fahren! :lol:
Klugheim ist hübsch und für mich ist "Taron" die beste Bahn, mit der ich je gefahren bin (mit gewaltigem Abstand).

Was man dem Phantasialand meiner Meinung nach anmerkt: Den Standortnachteil im Wohngebiet. Lärm/Platz sind da schon ein kleines Problem.

Vergleiche mit dem DLP möchte ich keine ziehen. Das ist für mich wie Äpfel mit Birnen vergleichen, weil meine Begeisterung für das DLP aus dem Disney-Ambiente gespeist wird und nicht aus besonders spektakulären Attraktionen. Wenn man zukünftig allerdings bei "Ratatouille" mit Spritztüllen schießen könnte...:thumbsup:
 
MadameMim1969 Cast Member
Die Fans des Europa Parks werden sagen: ja genau, der sagt wie es ist, und die des Phantasialands werden denken: was hat der denn geraucht?.
Zugegeben, meine Erfahrungen mit dem Phantasialand beschränken sich auf 2 Besuche Anfang der 80iger und im Europa Park war ich noch nie, aber ich frage mich bei solchen Artikeln immer, wer ist der Autor? Ist er besonders qualifiziert? Ist das Thema es wert, so aufgeblasen zu werden? Nun gut, den Autor kenne ich zufälligerweise - nein, nicht persönlich :wink: Aber die anderen 2 Fragen kann ich mit nein beantworten. Also ist er ein Fan des Europa Parks, nicht mehr aber auch nicht weniger. Vielleicht hat er auch nur einen besonders schlechten Tag erwischt. Ob nun die WirtschaftsWoche die richtige Plattform ist, sich über die Parks in dieser Form zu äußern, darüber kann man streiten. Ich meine nein, aber auf der anderen Seite ist es mir auch hupe. :rolleyes2:
 
prinzphillip Besucht die Disney University
Zitat: "Während der Europapark in verschiedene liebevoll gestaltete europäische Länder aufgeteilt ist, ist mir das Konzept vom Phantasialand schleierhaft."

Mir dagegen ist das "Konzept" des Europa-Parks schleierhaft. "Liebevoll gestaltete europäische Länder"...und mittendrin? Afrika mit seinem "Jungle Cruise"-Abklatsch.

Eine amerikanische Westernstadt, ein Hotel im Neuenglandstil? Passt ja super in einen EUROPA-Park.

Erinnert übrigens stark an das "Hotel Cheyenne" beziehungsweise an den "NPBC".



 
Goofyfan Besucht die Disney University
Man weiß nicht ,was diesen Mann geritten hat.Für mich war er der Park meiner Kindheit ,mit Delphinshow,Sigfried u.Roj mit weißen Tigern u.Brandenburger Tor,halt damals eine Sensation.Jeder Park kann doch auf Seine Weise exestieren.An Disneyland kommt trotzdem keiner heran,schon wegen der Fläche und Thematisierung.Hat sich der Disneykonzern eigentlich schon mal geäußert zu den vielen Kopien ? Mich wundert überhaupt der Zeitpunkt seiner Kritik.Mir scheint so,als ob dieser Reporter nicht oft in Freizeitparks geht und auch nicht die lange Geschichte und Hintergründe kennt.Am Wochenende besuche ich PH mit meinen Eltern und mache mir mein eigenes Bild.
 
disneyfan60 Cast Member
Nun, wenn die Parmakonzerne die verschiedenen Labore und Institutionen damit belohnen das(wenn) sie ihre Produkte(mit gut)testen, und (gute) Rezessionen für Produkte z.B. auf Amazon bezahlt werden. Dann denke ich mir bei einem solch einseitigen Bericht auch mein Teil.
 
Cassy Hat den Namen Disney schonmal gehört
Was mich am Phantasialand stört, ist der Umgang mit Behinderungen. Im Europapark war ich leider noch nicht, daher kann ich das nicht beurteilen. Aber im DLP ist es einfach nur traumhaft.
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben