Illegale Nutzung von Disney Charakteren durch die Wanda-Gruppe?

Kiste Stammgast in den Parks
Es wurde wohl in China ein neuer Freizeitpark eröffnet. Einer der WANDA Parks.. so in der Art wie er auch in Paris kommen soll.
Und bei der Eröffnung waren dort wohl Disney Figuren anzutreffen...
Aber lest selbst...
Auf www.Foxnews.com
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Wow, DAS ist wirklich dreist, da bleibt mir die Spucke weg.

Das Ziel zu haben, Disney im Freizeitparkgeschäft anzugreifen ist ja vollkommen legitim, das ist nunmal Business, aber die Nutzung von intellectual properties von Disney für diesen Zweck ist wirklich eine Frechheit.
Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass man damit in Europa durchkommen würde, somit besteht eine ähnliche Gefahr bzgl. des Wanda-Projekts bei Paris nicht.
In China könnte man damit allerdings durchkommen.
Es wäre ja nicht das erste Mal....
Schließlich gibt es da auch den Shijingshan Amusement Park:


und das früher mal geplante, aber nie fertig gestellte, Wonderland war auch SEHR nahe dran, eine Disney-Kopie zu sein:


Damit steht China auch nicht alleine - auch in Japan gab es mit Nara Dreamland mal einen Park, der Disney, aber in diesem Fall nicht nur Disney, sehr masiv kopierte:

und da sage nochmal einer der Europa Park sei eine Disney-Kopie - selbst in den frühen Jahren, in denen es dort noch mehr in die Richtung ging, war es ja nicht einmal annähernd so extrem, wie an manch anderem Ort.
 
whiskas Cast Member
Ich befürchte leider, dass Herr Wanda in Europa mit einer ähnlichen Vorgehnsweise doch durchkommen würde. Die CI eines Characters muss ja nur geringfügig verändert werden und schon ist es kein Problem mehr. Sehr schön zu sehen auf jeder Kirmes wo leicht veränderte Disney-Character ohne Lizenz an vielen Losbuden verlost werden. Da sind die Ohren von Micky einfach etwas kleiner und schon ist das kein Problem mehr. Die CI eines jeden Characters ist ja im Detail fest gelegt und auch nur so geschützt.
Verändern Hersteller oder Parkbetreiber nur ein paar kleine Details ist das nicht mehr das Original und damit auch kein Plagiat.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Naja, so einfach ist das nun auch nicht.
Kleine Abwandlungen reichen in der Regel nicht.

Ganz im Gegenteil, wenn wirklich geklagt wird, muss es bei uns substantielle Unterschiede geben. Bei der Euro-Maus ist das zum Beispiel der Fall, weil da nur gemein ist, dass es eben eine Maus ist, sich Form und Farbe aber gänzlich unterscheiden.

Einfach nur die Ohren etwas kleiner reicht nicht, keine Chance.

Ich möchte mal an eine Bankwerbung aus den 90ern erinnern. Da sollte ein Werbespot ein 5DM-Stück und daran befestigt 2 1DM-Stück vorkommen, die waren allerdings entfernt als Hidden Mickey warnehmbar. Der Spot musste noch vor der ersten Ausstrahlung zurückgezogen werden.

Oder diese ganzen Produkte mit Disney-ähnlichen Motiven bei ebay etc. Da geht Disney schon massic gegen vor und es müssen immer wieder Leute massive Strafen dafür zahlen. Dass es immer noch so viele gibt liegt, das hat Disney schon selbst gesagt, einfach an der Masse, dass man gar nicht nachkommt, weil halt jedes einzelne Verfahren extrem viel Aufwand ist - aber deshalb sollte man sich da nicht in Sicherheit wiegen.
Das selbe gilt für den Verkauf von Produkten, die auch nur disney-ähnlich sind auf Weihnachtsmärkten, Jahrmärkten etc. auch da geht Disney schon gegen vor, allerdings nur stichprobenartig und sie hoffen auf eine abschreckende Wirkung.

Dito bei den ganzen Kirmesfahrgeschäften mit Disney-Figuren, die oft auch nur enfternt ähnlich sind, da wurden auch schon etliche aus dem Verkehr gezogen, von denen die keine Lizenz haben.
 
MikeFink Cast Member
Es reicht oft schon ein Gang ins nächste Elektronikgeschäft. Oftmals gibt es Extrabereiche oder Stände für Disneyartikel. Besonders bei den DVD und Bluray werden absichtlich von den Händlern andere Produkte mithineingeschleust. Wenn dann der Kunde nicht aufpasst oder unkundig ist kann ein Fehlkauf durchaus vorkommen der offensichtlich vom Händler erwünscht ist.

Das mit dem Aussehen der Mickey Maus ist bisweilen auch so eine Sache. Hauptsache ist da das diese von Disney abgesegnet bzw eine Lizenz erhalten haben. Ein gutes Beispiel sind da die Porzellan-Mickeymausfiguren der Firma Rosenthal der 30ger Jahren oder das Kinderbuch "Murz der Kater und die Mickymäuschen ebenfalls aus den 30ger Jahren. Da ist eine Ähnlichkeit im Aussehen bisweilen doch weit hergeholt.

Characterkopien von Fremdfirmen in einem Freizeitpark gehen aber gar nicht. Besonders verwerflich, was aber von "geschäftstüchtigen" Chinesen aber leider auch nicht anders zu erwarten ist.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Das sind ja aber alles komplett unterschiedliche Dinge in meinen Augen.

MikeFink schrieb:
Es reicht oft schon ein Gang ins nächste Elektronikgeschäft. Oftmals gibt es Extrabereiche oder Stände für Disneyartikel. Besonders bei den DVD und Bluray werden absichtlich von den Händlern andere Produkte mithineingeschleust. Wenn dann der Kunde nicht aufpasst oder unkundig ist kann ein Fehlkauf durchaus vorkommen der offensichtlich vom Händler erwünscht ist.
Finde ich nicht illegitim, ist halt Verkaufstaktik, bei der nichts illegales getan wird.


MikeFink schrieb:
Das mit dem Aussehen der Mickey Maus ist bisweilen auch so eine Sache. Hauptsache ist da das diese von Disney abgesegnet bzw eine Lizenz erhalten haben. Ein gutes Beispiel sind da die Porzellan-Mickeymausfiguren der Firma Rosenthal der 30ger Jahren oder das Kinderbuch "Murz der Kater und die Mickymäuschen ebenfalls aus den 30ger Jahren. Da ist eine Ähnlichkeit im Aussehen bisweilen doch weit hergeholt.
Finde ich gar nicht, ich finde die durchaus wiedererkennbar gegenüber dem Mickey-Stil dieser Zeit. Wenn das schon nicht durchgeht, dann könnten auch die Mickey-Kostüme in den Parks nicht gleichzeitig mit der neuen Form der Mickey-Cartoons durchgehen, den zwischen den beiden liegen weit größere Unterschiede.
Außerdem gibt es auch hier ja kein rechtliches Problem, insofern sehe ich hier keinen Zusammenhang zur Wanda-Diskussion.

MikeFink schrieb:
Characterkopien von Fremdfirmen in einem Freizeitpark gehen aber gar nicht. Besonders verwerflich, was aber von "geschäftstüchtigen" Chinesen aber leider auch nicht anders zu erwarten ist.
DAS ist der einzige der drei Punkte, der eine legale Komponente hat. Es gibt keine Genehmigung von Disney dafür, also ist diese Form des Einsatzes illegal.
In China geht das durch, in Paris würde das zu 100% nicht ohne massive Strafzahlung durchgehen, selbst wenn leichte bis mittlere Abwandlungen stattfinden.
 
Goofyfan Besucht die Disney University
Letztes Jahr stand sogar eine nachgemachte. Mickeymaus in Körpergröße auf der Anlegestelle der Schiffe am Eifelturm.
So etwas gibt es auch bei uns ,nebst Minni und Daisy,in den Innenstädten. Kommen die Kostüme auch aus China oder
schneidern die sie selbst? Passt jetzt nicht ganz zum Thema ,sorry.

Auf youtube greift Wang auch Disney wörtlich an,indem er behauptet ,in zehn bis zwanzig Jahren würde Disney in Shanghai
keinen Gewinn machen. Der ist richtig gefãhrlich. :x
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Wanda hat ja ganz klar erklärt, dass er Disney Konkurrenz machen will. Ob das wirklich klappt, wird die Zukunft zeigen. Das Potenzial ist vorhanden, da Geld in Massen vorhanden zu sein scheint.
Konkurrenz ist gut und kann auch positive Effekte haben. Es kommt allerdings auf die Art und Weise anan. Einfach billig zu kopieren geht aktuell (vielleicht auch längerfristige) in China, aber in der westlichen Welt wohl eher nicht. Für das Projekt in Paris muss sich Wanda daher wohl ein bisschen mehr einfallen lassen.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Goofyfan schrieb:
Letztes Jahr stand sogar eine nachgemachte. Mickeymaus in Körpergröße auf der Anlegestelle der Schiffe am Eifelturm.
So etwas gibt es auch bei uns ,nebst Minni und Daisy,in den Innenstädten. Kommen die Kostüme auch aus China oder
schneidern die sie selbst? Passt jetzt nicht ganz zum Thema ,sorry.
Gibt es hier auch - nur hat Disney da quasi keine Handhabe. Bestenfalls können die die Kostüme einziehen lassen, aber dann haben diese Banden schnell wieder neue für 5 Euro das Stück.

Und Klagen wg. Urheberrechtsverstößen auf hohe Summen bringen nichts, denn die Leute, die die tragen und damit betteln sind in der Regel selbst die ärmsten Säue, die wie Drückerkolonnen behandelt werden. Und die Hintermänner, die das Geld abkassieren sitzen irgendwo in einer Zigenuerbaron-Villa in Bulgarien und Rumänien und sind unangreifbar.
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben