EuropaCity – Paris bastelt sich ein neues Wunderland

KevinDLP Besucht die Disney University
EuropaCity – Paris bastelt sich ein neues Wunderland


Nur etwa 19 Kilometer nördlich von Paris soll der riesige neue Freizeitpark EuropaCity entstehen – ein neues Wunderland mit Hotels, Shopping-Meile, Theatern und einem Schneepark für Ski-Fans. Lokalpolitiker hoffen auf ein Job-Wunder in der strukturarmen Gegend, andere sprechen in Zusammenhang mit dem Projekt von Größenwahn. Schließlich steckt ein anderes Megaprojekt zurzeit in der Schuldenkrise: Disneyland Paris.

Märchenschloss und Abenteuer, Fantasy und Micky Maus – Disney-Fans brauchen nicht erst über den großen Teich zu fliegen, um diese Zauberwelt zu erleben: Nur etwa 25 Kilometer östlich von Paris eröffnete 1992 Disneyland Paris. Doch 22 Jahre später steckt der größte Freizeitpark Frankreichs in der Krise: In den vergangenen zwei Jahren sank die Besucherzahl um zwei auf 14 Millionen, für dieses Jahr wird ein Nettoverlust zwischen 110 und 120 Millionen erwartet. Der US-Mutterkonzern wird seine europäische Tochter deshalb mit einer Finanzspritze von rund einer Milliarde Euro unterstützen.

Schlechte Zeiten also für Themenparks? Der Bürgermeister von Gonesse, Jean-Pierre Blazy, wie Präsident François Hollande Sozialist, sieht das anders. Er will in seiner Gemeinde, die nur knapp 19 Kilometer nördlich der Hauptstadt liegt, ein Mega-Projekt ansiedeln: EuropaCity – Fun-Park und neuer Stadtteil in einem. Bis 2025 soll das neue Wunderland auf einem Areal von 80 Hektar entstehen. Kosten: rund zwei Milliarden Euro.

Hier geht´s weiter:
 
herculespoirot64 Imagineer Azubi
Die spinnen die Franzosen, um mal einen der ihrigen Urahnen, der selbst Attraktion in einem Freizeitpark ist zu zitieren. Es gibt doch schon den Asterixpark in der Nähe oder ist der dicht. Wie soll der sich den rentieren? Ich vermute man spekuliert auf die Franzosen aus der Region. Viele Gäste aus fernen Ländern, wird man mit einem solchen Unternehmen nicht auch noch anlocken können. Man schöpft höchstens ein paar Prozent von den anderen Parks ab.
 
eve Imagineer Azubi
Ich glaube nicht, dass dieses Projekt erfolgreich sein wird.
Eine Konkurrenz für Disney allerdings auch nicht!
Für Shows, Spa, Mall und ne Skihalle fährt nun niemand lieber in das Ding als nach Disney. Da würden schon verschiedene Kundschaften angesprochen.
Allerdings gehts den Franzosen ja auch nicht gerade gut und ich denke nicht, dass sie selbst ihr Geld in Mengen dort ausgeben werden und ich bezweifel, dass für solch ein Projekt besonders viele Touris anreisen werden.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
"Wir sind ein Wolfsrudel, während Disney nur ein einzelner Tiger ist und ein einzelner Tiger kann nie ein ganzes Wolfsrudel besiegen"

Mit solche markigen Worten hatte Wang Jianlin, Chef der Wanda Gruppe, lange Zeit seine Ambitionen, Disney Konkurrenz zu machen, untermauert, u.a. auch in Bezug auf die für 2024 nördlich von Paris geplante Europa City, die dem Disneyland Paris massiv Konkurrenz machen sollte.

Nun hat Wanda seine Themenparks und Hotels größtenteils verkauft und gibt den Kampf gegen Disney auf.

Was das für die Zukunft der Europa City und damit auch für das Disneyland Paris bedeuten könnte und mehr über den Wanda/Sunac-Deal lest Ihr jetzt in unserem Blog:
 
herculespoirot64 Imagineer Azubi
Danke für die Informationen. Hoffentlich nimmt Disney das zum Anlass und macht trotzdem mal Nägel mit Köpfen und erweitert und erneuert und investiert. Stillstand ist meist immer Rückschritt. Das sollte sich doch auch bis in die USA herumgesprochen haben?
 
disneyfan60 Cast Member
i]Was würde es für das Disneyland Paris bedeuten, wenn die Europa City aufgegeben werden sollte?
Einerseits würde ein (wahrscheinlich) starker Konkurrent in direkter Nachbarschaft des Disneyland Paris wegfallen. Das mag zunächst positiv für Disneys europäisches Resort klingen, aber ob das auch wirklich so ist, ist zweifelhaft. Mit dem Wegfall würde auch Druck von der Walt Disney Company genommen, mehr Geld in das Disneyland Paris zu investieren. Konkurrenz belebt das Geschäft

aber die Angst vor der/einer Konkurrenz auch und die wird dem Disney Konzern immer im Nacken sitzen.

Als Disneyfan begrüße ich jedenfalls die Aufgabe der Wanda Group Pläne und wer weis wie lange,- und viel Geld die WD Company bereit sein würde Geld in das DLRP zu stecken um immer neu mithalten zu können.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 11.07.2017 um 15:11.]
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben